Beste Arbeitshose – 10 Modelle, die was wegschaffen!

 Arbeitshose testSie möchten eine strapazierfähige Arbeitshose kaufen? Das kann nie schaden, und manchmal kann das sogar Glück bringen.

„Ein Handwerker im Haus ist nie verkehrt! Wann wollen Sie einziehen?“

Ich erinnere mich daran, wie ich vor geraumer (!) Zeit einmal als Student eine Wohnung suchte. Eine echte Herausforderung damals – ein angespannter Immobilienmarkt, gepaart mit keinem nennenswerten Einkommen und den Vorurteilen, die relativ jungen Mietern entgegenschlagen.

Doch eines Morgens entschied sich ein neugieriger Freund dazu, mitzukommen. Statt einer Reaktion nach dem Motto „Ach, Du Schreck, eine WG!“ war der Vermieter sichtlich erfreut. Mein Freund trug eine klassische schwarze Arbeitshose von der Art, wie Zimmerleute sie auf der Walz tragen.

Mein Top-Favorit unter den Arbeitshosen – die Blakläder X1500
(jetzt auf auf Amazon.de ansehen)

Günstige Arbeitshose –  die Carhartt Arbeitshose
(jetzt auf auf Amazon.de ansehen)

Doch offensichtlich gibt es über diesen Wiedererkennungswert und Tradition hinaus andere gute Gründe, sich eine spezielle Arbeitshose zuzulegen. Wir gehen unten in unserem Ratgeber genauer darauf ein und sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Doch zunächst wollen wir Ihnen 10 Arbeitshosen im Vergleich vorstellen.

Die beste Arbeitshose

Hier nun im Detail die zehn Hosen im Vergleich.

1. Empfehlung – Blakläder Arbeitshose


Im krassen Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Arbeitshosen, steht die Blakläder X1500. Diese blaue Arbeitshose scheint mir persönlich von der Art „unkaputtbar“.

Sie ist zu 100% aus schwerem, abriebfesten Cordura Denim, und folgt somit dem Traditionsklassiker der schweren Jeansarbeitsbekleidung (mehr dazu im Ratgeber unten).

Die Blakläder Hose lässt keine Wünsche offen. Sie verfügt über sehr viele Seitentaschen hat einen lockeren Schnitt, bestes Material und Verarbeitung.

Mit dieser Hose kann ich Arbeiten der schwereren Art erledigen – zu Malerarbeiten würde ich sie allerdings nicht anziehen, dazu ist sie zu schwer und etwas „steif“.

Doch das ist kein Nachteil und ansonsten finde ich die Hose auch sehr vielseitig. Der einzige Wermutstropfen ist der Preis, doch ich denke, dass man an der Blakläder Arbeitshose lange seine Freude haben wird.

Für mich gehört die Blakläder zwar in die Luxus-Kategorie, ist aber die beste Arbeitshose, die ich jemals hatte.

Vorteile

+ Material
+ Verarbeitung
+ Besondere Merkmale, z.B. Taschen

Nachteile

– Preis

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

2. Günstig – Carhartt Arbeitshose


Kommen wir gleich zu einem echten Klassiker unter dem Arbeitshosen, den es in allen möglichen Farben gibt, unter anderem:

  • schwarz,
  • blau,
  • weiß,
  • grün,
  • grau
  • und rot

Die Carhartt Arbeitshose ist zwar nicht aus strapazierfähigem Denim, aber deshalb ist sie noch lange nicht zu verachten. Diese Hose ist dafür aus schwerem Baumwollcanvas, dem so genannten „Cotton Duck“ (die Vorteile gegenüber Denim bespreche ich weiter unten ausführlicher).

Die dreifachen Nähte und verstärkten Taschen setzen klar auf Langlebigkeit. Die mehrfachen Taschen und Werkzeugschlaufen sind nicht nur praktisch, sondern auch unaufdringlich und damit nie im Weg.

Die Bewegung ist also nie eingeschränkt, im Gegenteil. dafür sorgt auch der so genannte Relaxed Fit, das bedeutet, die Hose ist am Gesäß und an den Oberschenkeln weiter geschnitten

Damit hat sie alles, was meiner Meinung nach eine Arbeitshose haben muss, zu einem absolut fairen Preis. Die Carhartt Arbeitshose ist mein Preis-Leistungsfavorit.

Vorteile

+ Preis-Leistung
+ Material

Nachteile

– schwer, die richtige Größe zu finden

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

3. Pfanner Arbeitshose


Die Arbeitshose von Pfanner ist aus einem leichten Textilgemisch aus Baumwolle und Polyester, wie viele Arbeitshosen mittleren Anspruchs und Güte.

Besonders hervorzuheben ist der Stretchanteil an Gesäß und an den Knien, der für viel Bewegungsfreiheit sorgt. Die Knietaschen für Kniepolster sind ein weiteres Plus dieser Hose, wenngleich das bei den neueren Hosen aber schon der Standard ist.

Ferner hat diese Hose mehrere zusätzliche Cargotaschen, und dank der Reflektoren wird auch die Arbeitssicherheit groß geschrieben.

Fazit: Eine solide Arbeitshose mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Vorteile

+ Stretchanteil
+ Knietaschen für Knieschoner

Nachteile

– weniger strapazierfähig

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

4. BP Arbeitshose


Die die BP Arbeitshose ist wesentlich günstiger als die Hose von Pfanner, aber mit ähnlichen Merkmalen. Die Unterschiede sind dennoch wesentlich.

Die BP Bundhose ist aus 100 % Baumwolle, hat also keinen Elastananteil, dafür aber einen Gummibund am Rücken für flexiblen Tragkomfort. Dennoch ist zu erwarten, dass die Hose nach mehrfachen Tragen und Waschen sich in der Passform leicht verändern wird.

Zusätzlich zu Cargotaschen gibt es zwei verschließbare Taschen für Handy oder Schlüssel.

Summa summarum: die BP Arbeitshose hat wesentlich weniger zu bieten und ist auch nicht so bequem und strapazierfähig.

Vorteile

+ Günstiger Preis

Nachteile

– Material läuft ein

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

5. Kübler Arbeitshose „Pulsschlag“


Weitaus näher an der Pfanner Hose ist die Kübler Arbeitshose – Merkmal und Materialgemisch sind ähnlich. Auch hat diese Kübler Hose Reflektoren.

Preislich liegt die Hose von Kübler im mittleren Bereich, also unter der Pfanner Hose, doch ein prüfender Blick auf die Verarbeitung zeigt deutliche Qualitätsunterschiede.

Ich gehe weiter unten noch darauf ein, doch ein wesentliches Merkmal einer Arbeitshose ist ihre Strapazierfähigkeit und diese beginnt beim Material und an den Nähten. Letztere finde ich bei der Kübler Arbeitshose weniger überzeugend.

Vorteile

+ Reflektoren
+ universell einsetzbar

Nachteile

– Verarbeitung

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

6. Mascot Arbeitshose „Faro“


Die mittelpreisige Mascot Arbeitshose hingegen hat kaum besondere Merkmale.

Jedoch fällt gleich auf den ersten Blick die solide Verarbeitung der Dreifachnähte auf. Auch das Canvas-Gemisch lässt eine gewisse Langlebigkeit vermuten.

Die Hose hat eine Extraschlaufe für den Hammer sowie eine Zollstock- und Handytasche. Wie auch bei der Kübler Arbeitshose hat die Mascot nur Klettverschlüsse an den Taschen. Hier wären mir Druckknöpfe lieber, also Abzüge in der B-Note.

Vorteile

+ Verarbeitung (Langlebigkeit)

Nachteile

– Klettverschlüsse

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

7. Dickies Arbeitshose


Und hier noch ein weiterer Klassiker und mein Designfavorit. Die Dickies Arbeitshose hat einen so genannten Slim Fit, ist also etwas moderner geschnitten und wird daher auch gern als Freizeithose getragen.

Doch auch als Arbeitshose ist sie durchaus passabel – kein Wunder, denn die Tradition schlägt sich hier deutlich in Qualität nieder. Dreifache Nähte, die wichtigsten Taschen (Zollstock, Hammerschlaufe) und ein fairer Preis können sich sehen lassen.

Doch dem einen oder anderen könnte die Dickies bei bestimmten, härteren Arbeiten doch zu unbequem werden.

Vorteile

+ Design
+ Verarbeitung

Nachteile

– Einsatzbereich wegen des engen Schnitts beschränkt

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

8. Dassy Arbeitshose „Liverpool“


Noch eine günstige Arbeitshose kommt von Dassy. Die „Liverpool“ – so viel versprechend der Name auch klingen mag – kann nicht überzeugen.

Was mir besonders gefällt sind die dreifachen Nähte und der Gummibund, der auch noch verstellbar ist. Aber weder dann Material, noch die Extras sind für mich der Rede wert.

Wenn man eine ganz einfache Arbeitshose sucht, um seine Alltagsklamotten nicht zu versauen, in Ordnung. Aber meiner Meinung nach lohnt sich das nicht. Es muss ja nicht gleich das Luxus-Modell sein, aber für 20 Euro mehr bekommt man schon etwas wesentlich Besseres.

Vorteile

+ Preis

Nachteile

– weniger strapazierfähig
– Material

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

9. Krähe Arbeitshose


Eine ebenfalls günstige Variante ist die Krähe Arbeitshose „Profession Pro“, die mit gerade einmal 10 Euro mehr als die Dassy Hose einen wesentlich stabileren, strapazierfähigeren Eindruck macht.

Genauer gesagt ist die Profession Pro aus extrem leichtem Mischgewebe, dass dennoch solide verarbeitet und relativ robust ist.

Auch hat die Krähe Arbeitshose acht Taschen und eine Hammerschlaufe. Für diesen Preis ist das wirklich ordentlich.

Allerdings gewinnt doch die Carhartt den Titel „Preis-Leistungsfavort“, da für mich die Verarbeitung und das Material bei (nahezu) gleichem Preis einfach besser sind. Und Langlebigkeit meiner Hose geht mir vor Sparen, zumal es sich ja nur um ein paar Euros handelt.

Vorteile

+ Preis

Nachteile

– Verarbeitung

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

10. Planam Arbeitshose


Zu guter Letzt noch eine Arbeitshose, die auf Sicherheit setzt. Die Planam Arbeitshose hat nämlich nicht nur die üblichen Polstertaschen, dreifachen Nähte oder strapazierfähiges Material.

Diese Arbeitshose hat darüber hinaus die orangene Signalfarbe, die nicht das schlechteste ist, gerade, wenn man mit anderen oder draußen auf der Straße arbeitet. Aber natürlich brauche ich das für den heimischen Garten nicht unbedingt.

In jedem Fall bietet auch die Planam Arbeitshose ein solides Preis-Leistungsverhältnis.

Vorteile

+ Preis

Nachteile

– weniger Taschen als vergleichbare Hosen

Diese Arbeitshose jetzt auf Amazon kaufen

Wer braucht eine Arbeitshose?

arbeitshosen testNun sind Sie – wie mein Freund – vielleicht gar kein Handwerker, Schweißer, Bauarbeiter, Mechaniker oder Maler.

Braucht Sie denn nun eine Arbeitshose?

Oder anders gefragt: Was genau sollen Arbeitshosen leisten und lohnt sich das überhaupt?

Berufsbekleidung

Es gibt natürlich spezielle Berufs- oder Arbeitsbekleidung. Zum Beispiel oben erwähnte Tischlerhose oder der Arztkittel, den nun wirklich jeder kennt.

Diese sind weitaus mehr als nur traditionelle Uniform.

So sind die schwarzen Zimmermannshosen aus extrem strapazierfähigem und dickem Cord mit Schlaufen für den Hammer, eine Schweißerhose braucht feuer- und hitzebeständiges Material und so weiter.

Was Arbeitshosen bieten

Und hier liegt auch der Grund, weshalb man eine Arbeitshose braucht, und was die Unterschiede zwischen einer ausgemusterten alten Hose und einer Arbeitshose ist.

Denn Arbeitshosen können je nach Anspruch und Bereich

  • aus besonderem Material sein,
  • besondere Merkmale wie Taschen oder Verstärkungen haben.

Oft sind Arbeitshosen daher nicht nur praktisch, sondern können sogar Verletzungsgefahren abmildern.

Arbeitshose Test im Alltag – Die alte Jeans nehmen? 4 Gründe dagegen

Sie suchen nur eine Arbeitshose für die normalen Heimwerker- oder Gartenprojekte und fragen sich, ob’s eine alte Hose auch tut?

Vielleicht denken Sie ja, „Ach, Unsinn! Ich brauche doch nur eine Hose, damit ich meine Lieblingshose nicht versaue!“

Lassen Sie uns ein Gedankenexperiment machen, das uns helfen soll, konkretere Anforderungen an eine Arbeitshose herauszuarbeiten.

Nehmen wir einmal an, Sie haben eine alte Jeans im Schrank, die Sie nicht mehr anziehen wollen.

1. Stoff der Arbeitshose

Ein interessantes Beispiel, denn echter Jeansstoff mit einer gewissen Dichte ist sehr beliebt in der Herstellung von Arbeitshosen.

Schließlich war die legendäre Levi’s 501 Jeanshose nichts anderes als eine „einfache Arbeitshose“. Nur Arbeiter trugen in den 1940ern Jeans.

Wir behalten Jeans oder besser „Denim“ als Material auf jeden Fall einmal im Hinterkopf.

2. Dicke und Strapazierfähigkeit der Arbeitshose

Vielleicht sondern Sie ja die Hose aus, weil sie zerschlissen ist oder sogar Löcher hat.

Jedem dürfte einleuchten, dass diese Hose dann natürlich weder Schutz vor Dreck oder Verschmutzungen – zum Beispiel Farbe – bietet.

Oder, dass sie beim Hinknien und Bücken reißen könnte. Auch bietet sie weniger Schutz vor Verletzungen.

3. Lockerer Schnitt der Arbeitshose

Ist die alte Hose wirklich aus schwerem, dickem Denim?

Ja? Gut!

Dann zur nächsten Frage: ist sie bequem und gibt Ihnen genug Bewegungsfreiheit?

Ich möchte mal behaupten, dass die meisten Jeans ausgemustert werden, weil sie „beim Waschen eingelaufen sind“ (besonders nach Weihnachten häufen sich bekanntermaßen diese Fälle).

Doch Arbeiten heißt in unserem Fall Bewegung – wenn das Knien oder das Bücken unbequem ist, dann taugt die Arbeitshose nichts.

4. Besonderheiten

Aber wir nehmen an, dass ihre ausgemusterte Jeans all das bietet – prima! Nun wollen Sie Fliesen oder Böden verlegen und Knien den lieben langen Tag.

Das kann unangenehm werden.

Klar können Sie auch eine alte Decke unterlegen – die dann ständig verrutscht oder justiert werden muss.

Viel praktischer sind natürlich verstärkte Knieschoner – eine Arbeitshose mit Knieschutz.

Ein weiteres, alltagstauglicheres Beispiel sind ganz einfach Taschen, die eine Arbeitshose bietet – ich jedenfalls kann meinen Zollstock oder Hammer schlecht in meine Jeanstasche stecken.

Und nein, ich kann mein Werkzeug nicht immer mal kurz eben ablegen, weil ich zum Beispiel auf einer Leiter stehe oder gleich komplett auf unserem Dach… Sie verstehen.

Drei Merkmale einer Arbeitshose

Aus dem oben gesagten ergeben sich also drei wesentliche Faktoren, die bei Kauf einer Arbeitshose eine Rolle spielen können.

  1. Material,
  2. Passform und
  3. besondere Merkmale.

1. Material

Im Prinzip gibt es zwei Stoffe, aus dem die Arbeitshosen sind.

Ich hatte es schon verraten, das klassische Denim oder der „Jeansstoff“ ist nach wie vor beliebt. Der andere Stoff ist der so genannte „Cotton Duck“, der rein gar nichts mit Enten zu tun hat. Hier handelt es sich um „Canvas“-Baumwolle.

Hier im Überblick die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Jeans

  • je öfter man sie wäscht, desto bequemer
  • fester und dicker als herkömmliche Jeanshosen
  • Flanell- oder Fleece-Futter wärmen bei kaltem Wetter
  • weniger strapazierfähig, aber bequemer

Canvas

  • weniger anfällig für Risse aufgrund der glatten Oberfläche
  • windabweisend
  • entflammbar, aber bewährt bei Umgang mit Hitze
  • muss über Zeit eingetragen werden (wie Denim)

Feuer, Schere, Licht

Darüber hinaus gibt es spezielle Stoff- und Materialgemische, die spezielle Anforderungen erfüllen.

Stichwort:

  • Entflammbarkeit
  • Hitzebeständigkeit
  • und schnittfeste Hose.

Oft sind diese speziellen Arbeitshosen entsprechend beschichtet, man findet aber auch entsprechende Aufsätze, zum Beispiel aus zähem Leder.

Gewicht

Mit dem Material hängt auch das Gewicht der Hose zusammen. Für schwerere Arbeiten, die die Hose entsprechend belasten, sind festere Stoffe zu wählen, die dann auch schwerer sind.

Will man hingegen nur einen Farb- oder Spritzschutz, kann man auch zu leichterem Material greifen. Diese Stoffe sind dann natürlich nicht so strapazierfähig, aber dafür gleich auch angenehmer bei wärmeren Temperaturen.

Außerdem haben viele “Leichtgewichte” unter den Arbeitshosen verstärkte Nähte und Knieeinlagen, so dass die Robustheit der Hose trotz des leichten Materials verstärkt wird.

2. Passform

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Varianten im Schnitt, die oft mit den Anglizismen

  • Classic Fit (“normale” Durschnittspassform),
  • Relaxed Fit (extra locker an Gesäß und Oberschenkel)
  • und Slim Fit (modernere Variante mit schmaleren Beinen)

bezeichnet werden.

Grundsätzlich gilt: die Arbeitshose sollte bequem und bitte nie zu eng sein. Doch das kann kaum passieren, denn selbst beim Slim Fit sind die Beine für gewöhnlich so weit, dass sie über die Arbeitsstiefel gehen.

3. Besonderheiten

Kommen wir nun zu den besonderen Kennzeichen bestimmter Hosen. Diesen haben entweder einen funktionalen Aspekt oder unterstützen die Strapazierfähigkeit der Hose, so dass eine gute Arbeitshose jahrelang hält.

Diese sind im Wesentlichen:

  • besondere Nähte, dreifach verstärkt oder geklebt,
  • Nieten,
  • grobe/große Reißverschlüsse, die besser gegen Schmutz, Abrieb und konstante Abnutzung bestehen als herkömmliche Reißverschlüsse,
  • wind- und wasserabweisend (DRW) beschichtete Arbeitshose, besonders bei Softshell Arbeitshosen,
  • zusätzliche Gürtelschlaufen wie eine Hammerschlaufe,´und grundsätzlich breitere und verstärkte Gürtelschlaufen, um auch das Gewicht der Werkzeuge tragen zu können,
  • Reflektoren,
  • Windbeständigkeit.

Eben mal kurz die Wand streichen?..

Ich möchte Sie beglückwünschen, dass Sie überhaupt in Erwägung ziehen, sich eine Arbeitshose zuzulegen, bevor es zu spät ist.

Ich bin eher von der Sorte

„Eben ´mal schnell die Wand streichen“

und

„kurz die Bretter für die Dekowand zurecht sägen“

– das erste in Lieblingssachen, das zweite in Shorts…

Ja, Sie können es sich denken…

Lange Arbeitshose vs kurze Arbeitshose vs Zip-Off Arbeitshose

Doch wo wir gerade von Shorts sprechen: ist nur eine lange Arbeitshose eine gute? Für gewöhnlich – und alle unsere Beispiele oben illustrieren das auch – sind Hosen eben auch ein Schutz des Beines, nicht nur praktische Werkzeugkiste zum Anziehen.

Und logischer Weise bietet eine kurze oder eine 3/4 Arbeitshose weniger Schutz.

Dennoch kann ich beispielsweise Bauarbeiter oder Dachdecker verstehen, die im Hochsommer nur ungern in der prallen Sonne in voller Montur arbeiten mögen.

Doch für mich persönlich sind kurze Arbeitshosen etwas für Profis – oder um leichte Arbeiten zu verrichten.

Und hier gibt es wie bei Trekkinghosen zum Beispiel auch die allseits beliebten Zip-Off Beine, die ich persönlich sehr praktisch finde.

So kann man die Arbeitshose das ganze Jahr über tragen.

Damen und Kinder Arbeitshosen

Im obigen Vergleich haben wir uns nur Herren Arbeitshosen angeschaut. Ich denke, dass auch Damen diese Hosen tragen können, wenn die Größe stimmt und die Hosen bequem sind.

Dennoch gibt es spezielle Arbeitshosen für Frauen. Zumeist ist die Passform der wesentliche Unterschied zwischen Damen- und Herrenhosen, und das macht noch einigermaßen Sinn.

Doch auch in der Funktionalität gibt es Unterschiede – leider, möchte ich sagen.

Denn Damen Arbeitshosen sind nach wie vor eher modischer (vom Typ „abgespeckte Cargohose“) und weniger funktional als Männerhosen – ich erspare mir an dieser Stelle die kulturkritische Anmerkung, möchte aber doch anmerken, dass ich keinen Grund dafür sehe, weshalb Frauen nicht die gleichen funktionalen Ansprüche haben sollten.

Klar, wenn man eine Gartenhose braucht, dann legt man auf die vielen Werkzeugschlaufen und Taschen vielleicht nicht so viel Wert – aber wer sagt denn, dass Frauen nur im Garten arbeiten?

Kinderarbeitshosen – Kinder und Arbeit

Noch interessanter finde ich allerdings das Phänomen Kinderarbeitshose – ich kann verstehen, dass die Kleinen wie Papa (oder Mama!) sein wollen und bei der Arbeit „mithelfen“ möchten. Oder sich zum Fasching als „Baumeister“ verkleiden wollen.

Aber jetzt mal ehrlich – braucht Ihr Kind eine waschechte Arbeitshose?

Eine robuste Jeanslatzhose tut auch.

Zusammenfassung – meine erste Arbeitshose

Ich glaube, mein guter Freund hatte damals Spaß daran, sich zu verkleiden. Jedenfalls habe ich ihn nie beim Heimwerken, geschweige denn beim Schreinern oder an der Elektrik erwischt. Und es spricht einiges für die klassische Dachdecker Arbeitshose wie Strapazierfähigkeit – die geht so schnell nicht kaputt.

Mein Top-Favorit unter den Arbeitshosen – die Blakläder X1500
(jetzt auf auf Amazon.de ansehen)

Günstige Arbeitshose –  die Carhartt Arbeitshose
(jetzt auf auf Amazon.de ansehen)

Doch wir interessieren uns hier ja schließlich für die Funktion einer Arbeitshose. Die obigen Informationen sollen Ihnen dabei helfen, die richtige Arbeitshose für Ihre Ansprüche zu finden. Wir empfehlen, dass Sie sich zunächst jedoch die folgenden Fragen beantworten.

Vier wesentliche Kriterien

  1. Wo,
  2. Wie oft,
  3. Wann,
  4. und vor allem: für welche Arbeiten möchte ich die Hose hauptsächlich benutzen?

Zum Beispiel brauche ich für meine typischen Renovierungsarbeiten im Haus weder wind- und wasserabweisendes (schon gar nicht wasserdichtes) Softshell-Material, noch Reflektoren.

Oder es reicht eine günstige Hose, wenn ich sie nur selten brauche.

Wann Sie die Arbeitshose tragen wollen, ob im Winter oder Sommer, spielt natürlich auch eine Rolle. Es gibt – wie oben erwähnt – leichte Arbeitshose, Zip-Off oder kurze Hosen für den Sommer. Und für den Winter natürlich auch Thermohosen oder Funktionsarbeitshosen mit wärmendem Fleece-Innenfutter.

Schließlich gibt es, wie wir oben gesehen haben, einfach auch enorme unterschiedliche Ansprüche an Material oder Extras – je nach Arbeit, die verrichtet werden soll.

Wie immer hoffen wir, Ihnen mit unserem Ratgeber geholfen zu haben.

Jetzt kommen Sie:  Haben wir etwas vergessen? Welche Arbeitshose ist Ihr Favorit und warum?

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: