Bester Hüttenschlafsack Test 2017 – Die 5 Besten im Vergleich

Bester Hüttenschlafsack Test 2019 - Ratgeber und VergleichHeute möchte ich Ihnen von unserem letzten Bergtrip berichten. Die Tage sind (wir) super gelaufen, doch das Beste kommt immer zum Schluss: Entspanntes Beisammensein, neue Leute kennenlernen und Kräfte sammeln für morgen. Wenn das Tagesziel der Wanderung eine Berghütte oder eine Jugendherberge ist, nehmen Sie für die Übernachtung einen guten Hüttenschlafsack mit. Die Benutzung ist Pflicht! Grund genug, uns die besten Hüttenschlafsäcke einmal genauer im Vergleich anzuschauen und zu testen.

Falls Sie vergessen haben, ein Inlett einzupacken, ist das kein Beinbruch: Auf Hütten des Deutschen Alpenvereins (DAV) können Sie ein Exemplar erwerben. Frieren müssen Sie nicht, denn bezogene Matratzen und Decken stellt der Betreiber.Doch das Aussuchen ist gar nicht so einfach! Im Gespräch mit dem Hüttenwirt entzünden sich auf einmal die Gemüter der weiblichen Baumwoll-Fraktion und der männlichen Mikrofaser-Probanten, welche Variante denn nun am besten sei.

Ob Sie beim Hüttenschlafsack Seide oder Baumwolle oder anderes Material bevorzugen, richtet sich nach der Jahreszeit, dem eigentlichen Zweck und dem Budget. Aber welches Material wärmt im Winter und worin wird die Körperwärme im Sommer gut abgeleitet?

Nutzen Sie unsere Erfahrungen beim Kauf Ihres Hüttenschlafsacks! Wie die Nächte mit unseren fünf Sleep bags waren, verrate ich Ihnen jetzt in diesem Hüttenschlafsack Test 2017 – und danach geht es weiter ins Detail, bleiben Sie dran!

Doch zuerst wie immer vorab die Hüttenschlafsack Testsieger

Bester Hüttenschlafsack – der ultraleichte Camtoa Hüttenschlafsack mit Kompressions-Tasche
(bei Amazon ansehen)

Preis-Leistungs-Sieger – der Semptec Urban Survival Technology Hüttenschlafsack
(bei Amazon ansehen)

1. CAMTOA Hüttenschlafsack – Ultraleichtes, variables Inlett

CAMTOA® ultraleicht, klein, warm Schlafsack Hüttenschlafsack, Outdoor Wasserdicht Camping Sleeping Bag Sommerschlafsack

  • Größe:  190 x 75 cm
  • Packmaß:  29 x 12 cm
  • Gewicht: 700 g
  • Material:  320D Nylon
  • Futter: TC Baumwolle
  • Farben:  Weinrot /dunkelblau /himmelblau / Armee-Grün / orange

Der Camtoa Hüttenschlafsack kommt in einem Transportsack, der sich mit Gurten auf kleine 29 x 12 cm komprimieren lässt. Ideal für die nächste Hüttenwanderung oder eine Sommer-Tour bietet der leichte Schlafsack vielseitige Arten zur Nutzung.

Material & Abmessungen

Das hochwertige 320D Nylon der Außenhaut sowie das synthetische Innenfutter aus TC Baumwolle nehmen kaum Feuchtigkeit auf, was dem Camtoa Schlafsack einen hohen Wohlfühlfaktor im Komfortbereich von 9 °C bis 15 °C verleiht.

Dank beidseitigem Reißverschluss schließen Sie den Camtoa bequem von innen her. Der Hüttenschlafsack ist für Paare interessant, denn er lässt sich komplett geöffnet als Decke verwenden oder mit zwei gleichen Schlafsäcken zu einem Doppelschlafsack koppeln.

Die angegebene Gesamtgröße von 190 x 75 cm fällt in der Praxis deutlich kleiner aus. Ausreichend Platz zum Schlafen haben schlanke Erwachsene bis ca. 1,75 m, alternativ wachsen in diesen Hüttenschlafsack Kinder ab 5 Jahren hinein. Auf der sicheren Seite sind Sie mit dem Kapuzen-Modell in der Größe 190+30 x 83 cm, das gegen einen geringen Aufpreis erhältlich ist.

Top:

  • als Doppelschlafsack koppelbar
  • Kompressions-Packsack
  • wasserdicht

Flop:

  • kürzer, als angegeben
  • Futter keine Naturfaser
  • rutschiges Obermaterial

Fazit

Der CAMTOA® Hüttenschlafsack ist akkurat verarbeitet, besticht durch hochwertige Gewebe, leichtes Gewicht und Mini-Packmaß. Allein die Herstellerangaben sorgen für Unmut: Die Gesamtlänge fällt kürzer aus und das Innenfutter aus TC Baumwolle (Technical cotton) ist keine reine Naturfaser, sondern ein PU-beschichtetes Baumwollgewebe. Ansonsten erhalten Sie für rund 30 Euro (zum Testzeitpunkt) ein vielseitiges Top-Produkt, wenn es denn passt.

Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

2. Semptec Urban Survival Technology Hütten-Schlafsack – Ein Bestseller

Semptec Urban Survival Technology Hütten-Schlafsack aus Mikrofaser, Rechteckform

  • Größe: 210 x 75 cmPackmaß: 6 x 25 cm
  • Gewicht: 200 g
  • Material: 100% Polyester
  • Farbe: blau

Wenn Sie auf Reisen in fremden Betten übernachten müssen, zu einer Berghütte wandern oder eine Trekkingtour unternehmen, zählt jedes Gramm Gewicht im Gepäck. Der Semptec Hüttenschlafsack aus Mikrofaser wiegt nur so viel wie zwei Tafeln Schokolade und bringt noch eine ganze Reihe weiterer Pluspunkte mit sich.

Material & Abmessungen

Im praktischen Nylonbeutel beträgt das Packmaß 6 x 25 cm, ausgebreitet erwartet Sie eine 210 x 75 cm große Liegefläche. Seitenschläfern bietet sich genügend Beinfreiheit oder nutzen Sie den Hüttenschlafsack im Campingzelt als leichte Decke. Das eingeschobene Kopfkissen bleibt die ganze Nacht über an seinem Platz, was den Schlafkomfort deutlich steigert.

Feine Mikrofaser hält das Innere immer warm und trocken, bei tropischen Temperaturen gleicht das atmungsaktive Material das Körperklima aus, berichten Rucksacktouristen nach dem Thailand-Urlaub. Und nach einfacher Handwäsche trocknet der leichte Hüttenschlafsack weitaus schneller als Baumwolle.

Top:

  • pflegeleicht
  • sehr kleines Packmaß
  • Kopfkissen-Fach

Flop:

  • Einstieg nur von oben möglich
  • Nähte reißen schnell
  • kleine Hülle

Fazit

Wenn Sie eine kürzere Reise vor sich haben oder gelegentlich mit dem vollgepackten Rucksack Tagestouren wandern, ist der Semptec Urban Survival Technology Hütten-Schlafsack das Richtige für Sie. Das Preis-Leistungs-Verhältnis motiviert mit 12,77 Euro zum Kauf, zumal das Material sich als pflegeleicht und strapazierfähig erweist.

Die rechteckige Form bietet geräumige Liegefläche, wobei die von einigen Kunden bemängelte dünne Stoffqualität durchaus der gewollt spartanischen Zweckmäßigkeit entspricht. Aufgrund fehlender Reißverschlüsse erleichtern Sie sich den Einstieg, indem Sie den Hüttenschlafsack von unten nach oben wie einen Strumpf anziehen.

Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

3. Cocoon Microfaserschlafsack Travel Sheet – Microfiber

Cocoon Microfaserschlafsack Travel Sheet – Microfiber

  • Größe: 220 x 90 cm
  • Packmaß: 7,6 x 20,3 x 25,4 cm
  • Gewicht: 290 g
  • Material: 100 % Polyester
  • Wärmeleistung: 3 °C
  • Farbe: blau

Ganz treffend nennt Cocoon seinen leichten Mikrofaserschlafsack “Travel Sheet” (nicht zu verwechseln mit.. ähm.. ok, weiter im Text). Leicht wie ein Laken, doch hautangenehm und wärmend findet der blaue Innenschlafsack immer noch Platz im vollgepackten Rucksack.

Material & Abmessungen

Feines Mikrofasergewebe macht das Cocoon Travel Sheet zum unkomplizierten Begleiter auf der Wandertour im Sommer. Bei kühleren Temperaturen kommt er zum Feierabend auf der Berghütte zum Zuge. wo er mit 220 cm Gesamtlänge soviel Spielraum bietet, dass Sie die Wolldecke darüber legen können, ohne mit dieser in Kontakt zu kommen.

90 cm Breite über die gesamte Länge sind für eine 1,80 m große Person ausreichend bemessen. Das integrierte Kopfkissenfach gestaltet wechselnde Schlafpositionen komfortabel, das atmungsaktive Mikrofasergewebe sorgt vor allem in schwülen Sommernächten für guten Klimaausgleich.

Ein kleines Manko birgt der Klettverschluss am seitlichen Einstieg: Dieser kann sich unbeabsichtigt öffnen, wobei die rund ein Drittel offenstehende Seitennaht jeglichen Schutzeffekt zunichtemacht.

Top:

  • Kopfkissen-Fach
  • trocknet schnell
  • kleines Packmaß

Flop:

  • teilweise unsauber verarbeitete Nähte
  • empfindlicher Stoff
  • statische Aufladung möglich

Fazit

Der Cocoon Microfaserschlafsack Travel Sheet erfüllt seinen Zweck im Sommerurlaub als Mückenschutz oder auf der Berghütte vollkommen. Als Innenschutz für einen Daunenschlafsack eignet sich das feine, hautangenehme Material ebenfalls gut. Eine Reihe von Käufern beschwert sich allerdings über die schlecht verarbeiteten Nähte, sodass intensiver Gebrauch ausgeklammert werden muss. Für rund 20 Euro rentiert sich das Travel Sheet nur für gelegentliche Touren.

Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

4. Cocoon Bio Baumwollschlafsack Travel Sheet – Organic Cotton

Cocoon Bio Baumwollschlafsack Travel Sheet - Organic Cotton

  • Größe: 220 x 90 cm
  • Packmaß:19,5 x 9 cm
  • Gewicht: 460 g
  • Material: Bio-Baumwolle
  • Farben: forest shade green / earth brown / nature weiss

Cocoon spricht mit dem Organic Cotton Travel Sheet Reisende an, die Naturfasern den Vorzug geben und auf die Herkunft konsumierter Produkte achten. Dieser Hüttenschlafsack aus pestizidfrei angebauter Bio-Baumwolle leistet mit seiner Vermarktung einen wichtigen Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit im Anbaugebiet Indien.

Material & Abmessungen

Angenehm weich, atmungsaktiv und extrem leicht kommt das Travel Sheet bei Trekkingtouren und bei Übernachtungen zur Verwendung. Die Liegefläche weist mit 220 x 90 cm eine deutlich breitere Rechteckform auf als das Standardmaß. In seinem Futteral nimmt der Hüttenschlafsack nur 19,5 x 9 cm bei 460 g Gewicht ein.

Als Innenschlafsack steigert das Travel Sheet die Wärmeleistung des Outdoor-Schlafsacks um 2,9 °C, beim Campen im Hochsommer hält das dünne Tuch wunderbar die Mücken ab. Dank Doppelnähten, einer Einschubtasche fürs Kopfkissen und einfachem Waschen haben Sie lange Freude an dem Cocoon Hüttenschlafsack.

Top:

  • Doppelnähte
  • angenehmes Hautgefühl
  • Kopfkissen-Fach

Flop:

  • Chemiegeruch
  • kleiner Einstieg
  • ohne Rundumreißverschluss

Fazit

Mit dem Cocoon Hüttenschlafsack Travel Sheet aus Biobaumwolle erwerben Sie für unter 30 Euro strapazierfähige und nachhaltige Ausrüstung. Anspruchsvolle Schläfer, vielleicht auch Allergiker, schätzen Schlafkomfort im angenehm weichen und pflegeleichten Naturgewebe.

Seine vielseitige Verwendung bringt dem Cocoon Travel Sheet eine klare Kaufempfehlung ein. Einzig den etwas umständlichen Einstieg von oben bemängeln einige Käufer, doch dafür entsprechen 90 cm Breite der Liegefläche eines normalen Gästebetts.

Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

5. Semptec Urban Survival Technology Inlett

Semptec Urban Survival Technology Inlett

  • Größe: 220 x 75 cm
  • Packmaß: 17 x 7 cm
  • Gewicht: 217 g
  • Material: 100 % Polyester
  • Farbe: blau

Ob Sie sich nur vor Zugluft schützen möchten oder dem normalen Schlafsack einen höheren Wärmewert entlocken wollen, der Semptec Hüttenschlafsack ist in jeder Klimazone angenehm. Hauptsächlich benutzen Besucher von Berghütten und Hostels das rechteckige Inlett, um eine hygienische Barriere in fremden Betten zu wahren.

Material & Abmessungen

Leichte, extrem reißfeste Mikrofaser, die sich problemlos waschen und schnell trocknen lässt, ist das ideale Material für unterwegs. Mit kleinem Packmaß von nur 6 x 26 cm und gut 200 g Gewicht begleitet der Semptec Hüttenschlafsack fast unmerklich die Radtour, den Wandertag oder die lange Zugreise.

Der Semptec bietet mit 220 x 75 cm genügend Liegefläche und Beinfreiheit. Das Kopfteil nimmt ein Kissen auf, was den Schlafkomfort noch erhöht. Nur der Einstieg erfordert etwas Geschick, da nur an einer Seite die Naht bis ungefähr zur Kniehöhe offen ist. Klettverschlüsse dienen als Verschluss.

Top:

  • ultraleicht
  • günstiger Preis
  • atmungsaktiv

Flop:

  • ohne Reißverschluss
  • minderwertig verarbeitet
  • statische Aufladung

Fazit

Das Semptec Hüttenschlafsack Inlett punktet mit atmungsaktiver, angenehmer Mikrofaser und kleinem Packmaß. Gutes Material mit der heißen Nadel genäht und den etwas umständlichen Einstieg kritisieren einige Kunden. Die meisten Käuferstimmen äußern sich jedoch positiv: Praktischer Nutzen als Decke, Sommerschlafsack und Inlett für rund 15 Euro Kaufpreis sind angemessen.

Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

Die Sieger im Hüttenschlafsack Test 2017

Unter den fünf Hüttenschlafsäcken der bekannten Marken Semptec, Cocoon, Camtoa steht man vor der Qual der Wahl. Alle vorgestellten Produkte entsprechen modernen Standards: Sie weisen kleines Packmaß auf, sie sind leicht und als Decke, Inlett oder Mückenschutz zu gebrauchen.

Ausschlaggebende Unterschiede finden sich jedoch hinsichtlich der praktischen Handhabung sowie solider Verarbeitung:

Damit ist unser Gesamtsieger der vielseitige CAMTOA® Hüttenschlafsack mit Kompressions-Tasche aus ultraleichtem, witterungsfestem 320D Nylon. Beste Funktionalität bietet der umlaufende Reißverschluss, womit der Schlafsack komplett aufklappbar und zum Doppelschlafsack koppelbar ist. Die saubere Verarbeitung hebe ich an dieser Stelle besonders hervor.

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist der Semptec Urban Survival Technology Hütten-Schlafsack aus Mikrofaser. Pflegeleichtes, schnell trocknendes Material in geräumiger, rechteckiger Form mit idealem Volumen für das Backpack sind Kaufkriterien, wenn es um die Hygiene in Berghütten, Hotels oder Jugendherbergen geht. Kunden bewerten das Hautgefühl als angenehm und bescheinigen dem atmungsaktiven, weichen Gewebe auch in warmen Sommernächten einen hohen Wohlfühlfaktor.

Was ist ein Hüttenschlafsack?

Ein Schlafsack gehört zu jeder Camping- oder Wanderausrüstung dazu, um in gemütlicher Wärme die Nacht im Zelt oder unter freiem Himmel zu verbringen. Ganz andere Aufgaben hingegen erfüllt der Hüttenschlafsack: Er ist dünn, ohne isolierende Füllung und wiegt nur wenige hundert Gramm.

Als Schlaf-Futteral eignet er sich zwar bei warmen Temperaturen, doch seine primäre Verwendung ist eine notwendige Hygienemaßnahme in der Unterkunft. Der Name “Hüttenschlafsack” leitet sich von den Berghütten ab, wo seine Verwendung Pflicht ist. So vermeiden Sie den direkten Kontakt zu Matratze, Kissen und Wolldecke, die Sie vom Betreiber vor Ort erhalten.

Ebenso dient der waschbare und schnell trocknende Hüttenschlafsack als Schoner für den normalen Schlafsack auf Camping- und Trekking-Touren. Schweiß und Verunreinigungen bleiben somit von schwer zu pflegenden Daunenschlafsäcken fern.

Das Material muss strapazierfähig und möglichst reißfest sein, weshalb er meist aus Mikrofaser, Baumwolle oder Seide hergestellt ist. Körpernah anliegende Hüttenschlafsäcke in Mumienform bieten mit einem Elasthan-Anteil im Gewebe gewisse Bewegungsfreiheit beim Schlafen.

In der zugehörigen Tasche können Sie den Hüttenschlafsack auf kleinstes Packmaß komprimieren. Baumwolle wird fest zusammengerollt, Mikrofaser muss gestopft werden, um ein Brechen der Fasern zu vermeiden, was zu verringerter Isolation führt.

Einen Hüttenschlafsack kaufen – 5 Kaufkriterien

Aus unserem Hüttenschlafsack Test kennen Sie bereits fünf beliebte Inletts. Doch bei der richtige Entscheidung für kommt es immer auf den Einzelfall an.

Überlegen Sie vor der Kaufentscheidung fünf Dinge:

  1. Welches Material soll es sein?
  2. Wie groß darf das Gewicht / Packmaß sein
  3. Welche Outdoor-Schlafsäcke sind vorhanden
  4. Welche Wärmeleistung brauche ich?
  5. Wo liegt das Preis-Limit?

Der Hautkontakt mit Naturfasern oder Synthetics entscheidet maßgeblich über Ihr Wohlbefinden und die Erholung im Schlaf. Beachten Sie die Jahreszeit der Tour, womit sich ein Material besser als ein anderes eignet.

Mikrofaser, Seide und Baumwolle fühlen sich in warmer Umgebung angenehm leicht an, planen Sie eine Wandertour bei kühleren Temperaturen, empfehlen sich Fleece, Merinowolle oder Thermolite.

Tragen Sie die gesamte Campingausrüstung in einem Rucksack, sollte der Hüttenschlafsack möglichst kompakt sein. Wenn Sie ihn zusammen mit einem “normalen” Schlafsack verwenden, muss das Inlay den gleichen Schnitt aufweisen.

Bei Übernachtungen in Berghütten oder Jugendherbergen kann Ihr Hüttenschlafsack geräumig und vom Material her schwerer sein. In diesem Falle steht die Hygiene im Blickpunkt, in Innenräumen ist es gewöhnlich angenehm warm.

Wie viel Sie für Ihren Hüttenschlafsack ausgeben wollen, sollten Sie auch an der Häufigkeit der Nutzung festmachen. Für den Sommerurlaub in den Bayerischen Alpen reicht normalerweise ein günstiges Modell aus.

Sind Sie jedoch ein passionierter Outdoorer oder verreisen wochenlang ins Ausland, ist strapazierfähiges Material und gute Verarbeitung empfehlenswert. Einfache Hüttenschlafsäcke aus Baumwolle erhalten Sie unter 15 Euro, hochwertige Qualität kostet ab 50 Euro aufwärts.

Kleine Extras sind immer gut: Eine Innentasche fürs Handy, ein Zwei-Wege-Reißverschluss oder ein doppelseitiger Reißverschluss bietet beste Handhabung. Die Verwendung als Decke oder als Doppelschlafsack erweitert die Einsatzmöglichkeiten.

Welches Material eignet sich wofür?

Der Wohlfühlfaktor spielt die wichtigste Rolle, da das Material wie ein Kleidungsstück auf der Haut liegt. Ob bei einem Hüttenschlafsack Seide oder Baumwolle vorteilhaft ist, entscheidet sich nicht nur am Volumen und Gewicht, sondern auch an Waschbarkeit und Trockenzeit.

Es sollte zur Gewohnheit werden, den Hüttenschlafsack nach jedem Gebrauch gut auszulüften und gegebenenfalls zu trocknen. Besonders Synthetik neigt zu Geruchsbildung, wenn Sie diese trotz enthaltener Rest-Feuchtigkeit in einen wasserdichten Packsack verstauen.

Einige Faktoren spielen zusammen, wenn es um die Wahl des optimalen Materials geht. Die Jahreszeit, der Hautkontakt, und das Budget sind einige Überlegungen im Vorfeld wert.

Holen Sie sich den Überblick, welche Vor- und Nachteile unterschiedliche Gewebe aufweisen. Die Preisunterschiede beruhen auch auf guter Verarbeitung, die Strapazierfähigkeit und eine lange Lebensdauer verspricht.

1. Hüttenschlafsack aus Seide

Weiche Textur mit temperaturausgleichenden Eigenschaften, extrem geringem Gewicht und schnellste Trockenzeit zeichnet Seide aus. Die Naturfaser nimmt Flüssigkeit auf, ist jedoch empfindlich gegenüber Schweißflecken.Zur Pflege sollten Sie ein besonderes Waschmittel für Seide oder ein alkalifreies Feinwaschmittel verwenden, um die Fasern nicht zu schädigen.

Der Hersteller Cocoon hat mit der Bezeichnung “RIPSTOP SEIDE” ein Webverfahren entwickelt, dass bei einem Hüttenschlafsack aus Seide strapazierfähiger und reißfester als das gewöhnlich verarbeitete Naturprodukt macht.

Vorteile: leicht, kompakt, trocknet schnell

Nachteile: teuer, empfindlich

2. Hüttenschlafsack aus Mikrofaser

Mikrofaser macht den Hüttenschlafsack leicht, waschbar und schnell trocknend. Gute Qualität ist atmungsaktiv und weich, doch neigt es zu statischer Aufladung. Das synthetische Material schmiegt sich an die Haut an, doch so angenehm wie eine Naturfaser empfinden es die meisten Nutzer nicht.

Zweckmäßig ist Mikrofaser beim Campen oder dem Angel-Wochenende, da es Feuchtigkeit abweist und unempfindlich ist.

Vorteile: robust, reißfest, Wasser abweisend

Nachteile: muss aufgrund von Geruchsbildung öfter gewaschen werden

3. Hüttenschlafsack aus Baumwolle

100 % Baumwolle ist das klassische Material für die Jugendherberge und die Berghütte. Der pflegeleichte Stoff vermittelt das Gefühl und den Duft frischer Bettwäsche. “Nessel” ist Baumwollgewebe in Leinwandbindung mit den Qualitäts-Stufen Cretonne, Renforcé oder Kattun.

Bewusste Verbraucher wählen ein Modell aus Bio-Baumwolle, die ohne Pestizide und nur mit natürlicher Düngung produziert und verarbeitet wird. Für den Outdoor-Bereich eignet sich reine Baumwolle nur für trockene Klimazonen.

Sie zieht von innen Nachtschweiß an, doch Feuchtigkeit von außen leider auch. Jeden Morgen eine Stunde auslüften muss sein, um unangenehmen Geruch, Stockflecken oder Schimmel zu verbannen.

Etwas irreführend ist die Bezeichnung “TC BAUMWOLLE”. Technical Cotton ist mit PU-Beschichtung Feuchtigkeit abweisend aufbereitete Baumwolle. Das Mischgewebe ist fester und von dem gewohnten Hautgefühl der reinen Naturfaser weit entfernt.

Vorteile: preiswert, atmungsaktiv, hautfreundlich

Nachteile: relativ schwer, trocknet lange, großes Packmaß

4. Hüttenschlafsack ägyptische Baumwolle

Ägyptische Baumwolle, auch Mako-Baumwolle genannt, ist die luxuriöseste Qualität aller Baumwollarten. Von Hand geerntet bleiben die besonders langen, kräftigen Fasern unversehrt, sodass sie sich zu feinen Fäden verspinnen lassen.

Das leicht glänzende Gewebe ist besonders hautangenehm und reißfest. Innenschlafsäcke, Bettwäsche oder Handtücher sind hochklassig und langlebig, aber auch teuer. Ägyptische Baumwolle erzeugt im Schlafsack rund 4 °C mehr Wärmeleistung, trocknet allerdings länger als Seide.

Die Marke Cocoon verbindet mit 55% Seide und 45% ägyptische Baumwolle die besten Materialien zu einem Travel Sheet der Premium-Klasse.

5. Hüttenschlafsack aus Fleece

Wenn Sie leicht frieren, wärmt Sie Fleece am besten: In einem Schlafsack steigert so ein flauschiges Inlay die Wärmeleistung um 8 °C. Unterschiedliche Fleece-Qualitäten bestehen aus Baumwolle, Schurwolle oder Polyester mit einer oder zwei angerauten Seiten.

Flanell wird reiner Baumwollstoff mit einer angerauten Seite genannt. Das atmungsaktive Gewebe rutscht nicht so stark wie synthetische Hüttenschlafsäcke, es ist jedoch relativ schwer.

Thermo Fleece ist das dickste und am stärksten aufgerauhte Synthetik Gewebe. Bei Flanell Fleece, auch als Biber Flanell Fleece bekannt, stammt die verwendete Baumwolle oft aus kontrolliertem Anbau.

Micro-Fleece besticht durch seine Fadenstärke, die noch feiner als Seide ist. Das strapazierfähige, ultraleichte Gewebe speichert in der dickeren Version Wärme und kühlt im Sommer. Mikrofaser Flanell Fleece ist kein Baumwollmischgewebe, sondern 100 % Polyester.

Vorteile: hohe Wärmespeicherung, flauschige Textur, rutscht wenig

Nachteile: das schwerste Gewicht, großes Packmaß

6. Hüttenschlafsack aus Thermolite

Diese leichten, synthetischen Fasern speichern extrem viel Wärme: Bis zu 11 °C Steigerung bewirkt ein Innenschlafsack. Das atmungsaktive Material hat einen ähnlichen “Griff” wie Fleece und ist damit äußerst angenehm auf der Haut.

7. Hüttenschlafsack aus Merinowolle

In reiner Merinowolle schlafen Sie wie unter einer warmen Wolldecke. Die feine Schafswolle findet auch bei Funktions-Wäsche Verwendung, da auch nach intensivem Tragen kaum unangenehmer Geruch entsteht.

Vorteile: geruchsneutral, schnell trocknend, sehr angenehme Textur

Nachteile: teuer

8. Hüttenschlafsack aus Mischgewebe

Hüttenschlafsäcke aus Mischgewebe vereinen die besseren Eigenschaften der verwendeten Materialien, erben aber entsprechend auch deren Nachteile.

Vorteile: witterungsfest, atmungsaktiv, dünn

Nachteile: große Qualitätsunterschiede

Spezielle Hüttenschlafsäcke

Nach den unterschiedlichen Materialien oben, stelle ich Ihnen nun Hüttenschlafsäcke in drei Varianten vor, die für besondere Nutzergruppen konzipiert sind.

1. Hüttenschlafsack für Allergiker

Für Menschen mit Allergie gegen Hausstaubmilben oder Pollen kann eine Nacht zur Qual werden. Auf Reisen schafft ein Allergiker Schlafsack eine sichere Barriere. Er besteht aus allergieneutralen, dermatologisch und medizinisch getesteten Materialen.

Das milbendicht verarbeitete unbeschichtete Mikrofaser-Vlies hat 0,001 mm Partikel-Rückhaltewert. Es ist mit dem TÜV-Prüfsiegel sowie dem Ökotex Standard 100 zertifiziert und kann bei 95 °C in der Maschine gewaschen werden.

2. Hüttenschlafsack für Kinder

Auch wenn für Kinder eine Wandertour zur Berghütte zu anstrengend ist, benötigen sie einen Hüttenschlafsack für die Klassenfahrt zur Jugendherberge oder beim gemeinsamen Campingurlaub mit der Familie.

Weiches Material und tolle Farben sorgen hauptsächlich für die Akzeptanz der Kleinen. Da der Hüttenschlafsack auch selbst transportiert werden muss, sind leichtes Mikrofaser-Gewebe und ein Packsack empfehlenswert.

In einem zu großen Hüttenschlafsack, wie auch in einem normalen Kinderschlafsack kommt keine Gemütlichkeit auf, doch zu kurze und schmale Liegeflächen sind noch unbequemer. Darum geben Hersteller zu ihren Kinderschlafsäcken bestimmte Körpergrößen an.

Diese kann auch einen Bereich, beispielsweise von 130 – 170 cm einschließen. Bei regelmäßigem Gebrauch sparen Eltern viel Geld mit einem mitwachsenden Hüttenschlafsack ein.

Über einen Reißverschluss können einige Modelle bis zu 30 cm verlängert werden. Bevor die Erweiterung zum Einsatz kommt, hält die doppelte Stofflage am unteren Ende als extra Isolierung die Füße warm.

Unvergessliche Jugenderlebnisse entstehen beim nächtlichen Zusammensein mit den Freunden. Daher sollte der Schlafsack robust verarbeitet sein, um allen Belastungsproben standzuhalten – und natürlich möglichst hohen Schlafkomfort bieten.

Ein Hüttenschlafsack für Kinder muss pflegeleicht und aus wasserdichtem Gewebe sein. Abwechslung bringt ein umlaufender Reißverschluss, mit dem sich der Schlafsack zur Decke auseinanderklappen lässt.

Hauptsächlich soll der Hüttenschlafsack Kinder warmhalten, stabil und funktionell sein. Für die Auswahl gelten ansonsten die gleichen Kriterien wie für Erwachsene. Eine gute Wahl treffen Sie mit Hüttenschlafsäcken von:

3. Hüttenschlafsack mit Übergröße

Besonders groß gewachsene oder füllige Menschen haben oft Probleme mit konfektionierten Produkten. So sind auch Standardbreiten von 75 – 80 cm Schulterbreite und 200 cm Länge bei gewöhnlichen Schlafsäcken zu knapp bemessen.

Der Hersteller Vaude bietet in seiner “Navajo”-Serie XL-Deckenschlafsäcke mit einer Gesamtlänge von 235 cm und 90 cm Breite sowie einen Hüttenschlafsack aus reiner Seide in 240 x 85 cm Länge an. Der Contour Lux XL von Outwell hat mit 235 x 105 cm ein ausreichendes Platzangebot für eine 2 Meter große Person.

Beleibte Personen fühlen sich in rechteckigen Schlafsäcken deutlich wohler als in Mumienschlafsäcken, die es natürlich samt Inlays auch in Übergrößen gibt.

Formen und Arten von Hüttenschlafsäcken

Die beliebteste Form ist rechteckig, da der Schläfer sich bequem umdrehen und die Beine anwinkeln kann. Einige Modelle haben ein Einschubfach für ein kleines Kopfkissen, verlängerte Kopfteile lassen sich mit einer Kordel zur Kapuze zusammenziehen.

Rechteckige Hüttenschlafsäcke nennt man ebenfalls “Traveller” oder “Deckenschlafsack”, die konische Mumienform heißt “Mummy”.

Inlett, Innenschlafsack oder Inlay ist eine andere Bezeichnung, die sich auf die Verwendung mit wärmenden Schlafsäcken bezieht. Als Einlage verwendet erhöht sich einerseits die Wärmewirkung, andererseits hält ein Inlett Verschmutzung und Schweiß fern. Für Mumienschlafsäcke gibt es passende Inletts in Mumienform.

Mit Reißverschlüssen an den Seiten ist der Einstieg einfacher als bei fest vernähten Modellen, in die Sie sich von oben her einfädeln müssen. Gewöhnlich wird eine Seitennaht bis zur Hälfte zwecks Einstiegsschlitz offen belassen. Es gibt auch komplett verschließbare Hüttenschlafsäcke, die vor allem in den Tropen vor Insektenstichen und ungebetenen Besuchern schützen.

Marke oder No-name?

Günstige Hüttenschlafsäcke können Sie als Aktionsware bei Discountern erwerben. Für den einmaligen oder seltenen Gebrauch, beispielsweise für die Klassenfahrt oder das verlängerte Angel-Wochenende, ist so ein Schnäppchen genau richtig. Hinter Hausmarken verbergen sich die abgespeckten Produkt-Linien renommierter Hersteller.

Sind Sie auf einer längeren Trekking-Tour unterwegs oder möchten sich jederzeit mit Komfort umgeben, brauchen Sie zuverlässige und hochwertige Ausrüstung. Schauen Sie bei bekannten Outdoor-Ausrüstern wie Cocoon, Semptec, LESTRA, Sea to Summit oder Saleva vorbei.

Getestet nach Norm EN 13537

Sowohl thermisch isolierende Schlafsäcke als auch ungefütterte Hüttenschlafsäcke werden gemäß der Europäischen Norm 13537 getestet. Damit erhalten Kunden konkrete Angaben, bis zu welchen Temperaturen eine Person im Schlafsack nicht friert.

Der Hüttenschlafsack hat gewöhnlich kaum wärmende Funktion, da Reisende ihn wie Bettzeug benutzen. Doch wenn Naturfreunde ihn im Sommer allein benutzen, sind die Wärmewerte eines Modells schon interessant.

Die durchschnittlichen Werte liegen bei der Komforttemperatur bei +15 °C und der Grenzbereich um 9 °C. Was bedeutet das genau?

  • Komfortbereich: Eine “Norm-Frau”, 25 Jahre alt, 60 kg, 1,60 m, fühlt sich wohl.
  • Grenzbereich: Bis zu dieser Temperatur friert ein “Norm-Mann”, 25 Jahre alt, 70 kg, 1,73 m, noch nicht.
  • Extrembereich: Die Unterkühlung der “Norm-Frau”, 25 Jahre alt, 60 kg, 1,60 m, ist ausgeschlossen.

DAV Hüttenschlafsack

Der “Deutsche Alpenverein” DAV bietet für Übernachtungen die wichtigsten Artikel direkt vor Ort zum Kauf an. Im Sortiment enthalten ist der DAV Hüttenschlafsack in diversen Designs und Größen in Baumwolle und Naturseide. Da der Verein vorhandene Bettwäsche nicht nach jedem Gebrauch reinigt, ist die Benutzung eines Hüttenschlafsacks aus Hygienegründen Pflicht.

Meru Hüttenschlafsack

Unter der Marke MERU finden Sie hochwertige Outdoor-Ausrüstung wie Rucksäcke, Thermojacken, Hüttenschuhe sowie Hüttenschlafsäcke zu günstigen Preisen. Das Angebot umfasst Innenschlafsäcke in Decken- und Muminenform aus Baumwolle, Mikrofaser und Seide.

Globetrotter Hüttenschlafsack

Der Hamburger Outdoorhandel Globetrotter hat sich drei Dinge auf die Flagge geschrieben: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Das Unternehmen übertrifft mit seinem Engagement bei der “Corporate Social Responsibility” (CSR) die gesetzlichen Forderungen gegenüber der Natur, Tier- und Umweltschutz sowie den fairen Umgang miteinander.

Mit einem Globetrotter Hüttenschlafsack und dem Erwerb weiterer Ausrüstung unterstützen Sie die Grundwerte einer vorbildlichen Firmenphilosophie. Im Shop oder online erhalten Sie Top-Produkte von Vaude, Deuter, Lowa, Jack Wolfskin und anderer führender Outdoor-Label.

Zusammenfassung und Pflegetipps

Obwohl er klein und unscheinbar wirkt, ist der Hüttenschlafsack ein unverzichtbarer Teil der Ausrüstung. Der kleine Bruder des Schlafsacks dient als mobiles Bettzeug und gesundheitliche Maßnahme in Gemeinschafts-Unterkünften.

Bei der riesigen Auswahl lohnt es sich, Prioritäten zu setzen. Kleines Packmaß und geringes Gewicht sollten mit guter Qualität einhergehen. Wählen Sie ein Material, das zur Jahreszeit passt, um ein angenehmes Gefühl zu wahren.

Für den Sommer sorgen Hüttenschlafsäcke aus Seide oder Baumwolle für luftigen Klimaausgleich, im Frühling und Herbst halten Flanell, Mikrofaser und Fleece ausreichend warm. Im Winter sind Polyester, Merinowolle und Thermolite die beste Wahl.

Möchten Sie einen Schlafsack lange sauber halten, legen Sie den Hüttenschlafsack als Inlett ein. Achten Sie auf die übereinstimmende Form beider Teile. Auch der Komfort darf nicht zu kurz kommen.

Ein Einschubfach für ein kleines Kopfkissen beugt Nackenverspannungen vor. Schnelles Ein- und Aussteigen ermöglicht ein Reißverschluss, der in doppelseitiger Ausführung bequem von innen her bedient werden kann.

Doppelt verarbeitete Nähte und hautfreundliches Material halten die Innentemperatur konstant und verlängern die Lebensdauer des Hüttenschlafsacks deutlich.

Regelmäßiges Auslüften nach dem Gebrauch und bei Bedarf ein Waschgang erneuert das frische Gefühl. Die Naturfasern Baumwolle und Fleece benötigen deutlich längere Trockenzeiten als Polyester und Seide, da sie weitaus saugfähiger sind.

Wenn Sie einen guten Hüttenschlafsack erwerben möchten, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, bedarf es einer ganzen Menge an Informationen. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem ausführlichen Beitrag bei der Auswahl des richtigen Hüttenschlafsacks behilflich sein konnte.

Beliebte Hüttenschlafsäcke:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: