Fahrtenmesser Test 2017 – Die Top 5 im Vergleich

Fahrtenmesser als Begriff entstand in den 1920er Jahren und bezeichnet Messertypen die häufig auf Wanderungen (sog. Fahrten) mitgenommen wurden. Neben Waldmessern und Taschenmessern, zählen Jagdmesser zu den häufigsten Vertretern dieser Klasse. Mittlerweile werden auch viele Survival– und Outdoormesser von den Herstellern als Fahrtenmesser beworben.

Für diesen Vergleich habe ich fünf verschiedene Fahrtenmesser auf Herz und Nieren getestet.

1. Gerber Bear Grylls Ultimate Fahrtenmesser

Bear Grylls Ultimate Fahrtenmesser Outdoor BSpätestens wenn die Anschaffung eines hochwertigen Outdoor- oder Survivalmessers ansteht, führt kaum ein Weg an den Produkten des US-amerikanischen Klingenspezialisten Gerber vorbei. Der im Jahr 1939 als Gerber Legendary Blades Inc. gegründete Messerhersteller entwickelte sich rasch zu einem der führenden Anbieter von Multitools und Messern.

Lesenswert: Die 10 Besten Gerber Messer

In Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Survivalexperten Bear Grylls hat Gerber bereits verschiedene Produkte als spezielle BG-Edition auf den Markt gebracht. Diese Bear Grylls Editionen waren kommerziell sehr erfolgreich. Das Gerber Bear Grylls Ultimate gilt als das meistverkaufte Messer des Jahres 2011.

Das robuste Fahrtenmesser ist 25cm lang und 417g schwer. Die 12cm lange Klinge mit partiellem Wellenschliff besteht aus einem besonders robusten und rostfreien Cr17MoV Stahl. In der Praxis erweist sich diese als sehr beständig und verfügt über eine gute Schnitthaltigkeit.

Der 13cm Lange Griff besteht aus einem rutschhemmenden Tac-Hide Material und liegt dank seiner gelungenen Form sehr gut in der Hand. Clever: in das Griffende wurde eine Hammerfläche aus rostfreiem Stahl eingelassen. Durch die vielen zusätzlichen Griffbohrungen kann das Messer, im Survivalfall, einfach und vielseitig befestigt werden.

Wie die meisten Gerber Bear Grylls Produkte ist auch das Ultimate hervorragend ausgestattet: mit Schärfstein, Feuerstarter und Signalpfeife ist man optimal für den Extremfall gerüstet. In der mitgelieferten Scheide aus Kunststoff lässt sich dieses Messer bequem und sicher mitführen.

Das Gerber Bear Grylls hat zwar seinen Preis, jedoch kann ich dieses sehr hochwertige und funktionale Messer allen Outdoor- und Survivalfans bedenkenlos weiterempfehlen.

Lesenswert: Der Test zum Gerber Bear Grylls Ultimate Survival Messer

2. Puma Messer IP Outdoor Palmwood Fahrtenmesser

Puma Messer IP Outdoor Palmwood FahrtenmesserDas Traditionsunternehmen Puma stellt bereits seit 1769 Messer in der deutschen Klingenhauptstadt Solingen her. Zu Beginn produzierte die Firma vor allem diverse Schneidwaren wie zum Beispiel Scheren, Küchenmesser, Säbel und Hirschfänger. Nach mehreren Eigentümerwechseln und Umstrukturierungen, spezialisierte sich Puma im Laufe der Jahre auf die Herstellung von hochwertigen Sport-, Jagd- und Gebrauchsmessern.

Mit einer Länge von 24,5cm und einem Gewicht von 271g ist es ein sehr dynamisches Fahrtenmesser aus der robusten Outdoor-Line von Puma. Die feststehende Klinge besteht aus einem rostfreien 440C Hochleistungsstahl und ist 12,5cm lang. Bereits im Auslieferungszustand ist das Messer sehr scharf! Ein Nachschärfen vor dem ersten Einsatz entfällt erfreulicherweise komplett.

Das Messer liegt dank der ergonomisch geformten Griffschalen (12cm), bestehend aus gebeiztem Palmwood, jederzeit gut in der Hand. Der sinnvoll platzierte Handschutz hilft ungewollte Schnittverletzungen zu verhindern. Die sauber verarbeitete Lederscheide (mit Gürtelschlaufe und Sicherung) eignet sich hervorragend für den sicheren Transport und die Aufbewahrung dieses Messers.

Wer mit einer etwas rustikalen und, im Vergleich zu anderen Outddormessern, weniger martialischen Optik leben kann, bekommt hier ein preiswertes Gebrauchsmesser. Materialqualität und Verarbeitung konnten mich überzeugen.

Vergleiche: Puma Bowie-Messer im Test

3. USMC Kampf- und Fahrtenmesser

Original USMC Ka-Bar FahrtenmesserKaum ein Kampfmesser ist so bekannt und wurde so oft kopiert wie das offizielle Kampfmesser des United State Marine Corps, das während des 2. Weltkriegs zum Einsatz kam. Ursprünglich in den 1890er Jahren als Jagd- und Fahrtenmesser konzipiert, wurde das Design 1942 vom Militär aufgegriffen und angepasst.

Das KA-BAR oder offiziell „US Navy and Marine Corps Utility Knife MKII“ ist ein klassisches Kampf- und Fahrtenmesser. Dieses extrem erfolgreiche Messer wird auch nach über 70 Jahren noch bei den US-Streitkräften eingesetzt! Da sich dieses Design auch bei Zivilisten immer noch hoher Beliebtheit erfreut, existieren mittlerweile zahllose Nachbauten von verschiedenen Herstellern.

Preis des Original Ka-Bar USMC Fahrtenmessers prüfen

Preis der Nachbildung des USMC Fahrtenmessers prüfen

Das USMC-Kampfmesser ist 30,5cm lang und bringt akzeptable 270g auf die Waage. Die 17,5cm lange Klinge besteht aus einem robusten Carbonstahl. Vorsicht: Carbonstahl ist per se nicht rostfrei und muss entsprechend gepflegt werden. Solche Messer müssen gelegentlich geölt werden, ansonsten droht massiver Rostbefall.

Der Griff ist 13cm lang und wurde mit rutschhemmenden Lederstreifen umwickelt. Diese dünnen Riemen wirken auf den ersten Blick relativ filigran, jedoch besteht kein Grund zur Sorge: In der Praxis treten auch unter größten Belastungen keinerlei Ausfallserscheinungen auf! Ansonsten liegt das Messer jederzeit gut und sicher in der Hand.

Wer nicht unbedingt das Original von KA-BAR Knifes Inc. haben muss, kann mit diesem Nachbau nicht viel falsch machen. Die Verarbeitung unterscheidet sich zwar in der Qualität und diversen Details, jedoch ist der Nachbau ganze 50 Euro günstiger. Für den Normalverbraucher ist diese Version mehr als ausreichend.

Lesenswert: Der Test zum Ka-Bar USMC Kampfmesser

4. Victorinox Taschenwerkzeug Pfadimesser

Victorinox Taschenwerkzeug PfadimesserDer 1884 gegründete Schweizer Messerhersteller Victorinox wurde mit seinem Entwurf des „Original Swiss Amry Knife“ binnen kürzester Zeit weltbekannt. Neben den Schweizer Taschenmessern stellt die Firma außerdem noch Uhren, Berufs- und Arbeitsmesser her. Auch diese Produkte verfügen über die gewohnten Victorinox Qualitäten.

Das Victorinox Taschenwerkzeug Pfadimesser ist ein sehr kompaktes Fahrtenmesser und eignet sich optimal für leichte Tätigkeiten im Outdoorbereich. Das Messer ist 20,5cm lang und 82g leicht. Wenn man die 12cm lange rostfreie Klinge berücksichtigt, bleiben nur mehr 8,5cm für den Griff (genietete Kunststoffschalen).

Aufgrund seiner Größe (und dem kurzen Griff!) eignet sich dieses Messer optimal für Kinder und Jugendliche. Erwachsene, die auch nur über mittelgroße Hände verfügen, werden mit einem so kleinen Messer kaum Freude haben.

Material, Verarbeitung und Qualität sind jedoch gewohnt gut. Wer ein kleines aber feines Messer sucht, der mach mit einem Victorinox selten etwas falsch!

5. Ed Mahony Beaver Hunter

Ed Mahony Beaver Hunter FahrtenmesserVerglichen mit den meisten Mitbewerbern, ist Ed Mahony noch eine sehr junge Firma. Seit 10 Jahren importiert und vertreibt das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen günstige Jagdmesser. Erst vor kurzem wurde das Produktportfolio um hochwertige japanische Kochmesser und diverse Kleinserien erweitert.

Dank der polierten Klinge und des Massivholzgriffs (Olivenholz ca. 11cm lang) macht das 20,7cm lange und 162g schwere Ed Mahony Beaver Hunter Fahrtenmesser einen wertigen Eindruck. Die 9,7cm lange Klinge besteht aus einem rostfreien 440C Carbonstahl und ist in der neuen Version (4,8mm Full-Tang) noch robuster ausgeführt.

Eine dunkelbraune Lederscheide mit Gürtelschlaufe gehört zum Lieferumfang. Jedoch verfügt die Köcherscheide über keine zusätzliche Sicherung. Vor allem im Outdoorbereich sollte dieses Fahrtenmesser also zusätzlich gegen Verlust gesichert werden.

Abgesehen von einigen kleineren Verarbeitungsfehlern wie z.B. minimale Produktionsspuren und Schleiffehlern (für ein Messer dieser Preisklasse vollkommen normal) bekommt man hier ein robustes Jagd- und Gebrauchsmesser für relativ wenig Geld.

Relevant: Ed Mahony Outdoormesser Test 2017 – Die Top 5 im Vergleich

Fahrtenmesser im Fazit

Wer bereit ist, etwas mehr in sein Hobby zu investieren, sollte zum Gerber BG Ultimate greifen. Dieses Messer lässt einfach keine Wünsche offen. Preisbewusste greifen zu einem Messer von Puma, Ed Mahony, Victorinox oder dem KA-BAR Nachbau. Bei allen getesteten Kandidaten bekommen Sie viel Messer für relativ wenig Geld.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: