Gerber Bear Grylls Paracord Knife im Test – Survival Für Kleines Geld

von:
Gerber
Price:

Reviewed by:
Rating:
4
On 19. Januar 2016
Last modified:30. April 2017

Summary:

Sehr ordentliches und handliches Survival Messer für kleines Geld.

Das Gerber Bear Grylls Paracord Knife ist möglicherweise eines der besten Messer, die aus der Zusammenarbeit von Bear Grylls und Gerber entstanden sind. Es ist solide und aus einem Stück Edelstahl gebaut, grau beschichtet und kommt mit einer Kunststoffscheide.

Lasst uns doch herausfinden, wie sich das Paracord Knife wirklich schlägt.

Das Bear Grylls Paracord Knife in der Übersicht

Die Klinge ist ein durchgehendes Stück soliden und hochwertigen Metalls, graubeschichtet und rostresistent. Das Paracord Knife kommt mit einer Kydex-artigen Messerscheide und ca. 115cm orange Paracordschnur, die, um den Griff gewickelt eine angenehme und praktische Handauflage bietet.

Die Gesamtlänge beträgt von der Spitze bis zum Knauf etwa 20cm: dabei kommen 8,3cm auf die Klinge und 11,7 auf den Griff zu. Das Gesamtgewicht inklusive der Scheide liegt mit 163g im unteren Bereich.

Es kommt werksseitige geschliffen bereits scharf an, es kann aber nicht schaden das Messer mit einem Schleifgerät in seine optimale Form zu bringen.

Wie auf den ersten Blick zu sehen ist, ist das Paracord Knife ein Vollintegralmesser, d.h. das komplette Messer: Klinge, Angel und Knauf sind aus einem Stück Metall gefertigt.

 

Gerber Bear Grylls Paracord Knife

Gerber Bear Grylls Paracord Knife

Produktdetails

  • Gesamtlänge: 19,7cm
  • Klingenlänge 8,3cm
  • Gewicht (nur Messer): 99g
  • Gewicht (Messer und Scheide): 163g
  • Verwendeter Stahl: 5Cr15MoV
  • Griff: Paracord
  • Besonderheiten: 25 Jahre Garantie
  • Preis: ca. 29€

Design im Bear Grylls Look

Gerber Bear Grylls Paracord Knife verpacktUm es in simplen Worten auszudrücken: das Bear Grylls Knife sieht einfach gut aus. Während die meisten Hersteller bei Messern dieser Gattung zu einem eintönigen, bedrohlich dunklen Look tendieren, hat sich Gerber dazu entschlossen einen Bear Grylls-typischen Spritzer Orange dazuzugeben.

Das Ergebnis kann sich, wie ich meine, sehen lassen. Der helle Farbtupfer auf der Scheide und das leuchtende Orange des Paracordgriffs hat auch einen praktischen Nutzen: sollte das Messer einmal im Wald runterfallen, hilft es dabei das Messer schneller wieder zu finden.

Lesenswert: Die 10 Besten Gerber Messer

Nicht nur Schall und Rauch

Wie im richtigen Leben bringt gutes Aussehen einen vielleicht ein Stück weiter, aber auf die inneren Werte und Fähigkeiten kommt es tatsächlich an. In anderen Worten: kann das Paracord Knife auch in praktischen Tests überzeugen?

Alle Ungeduldigen kann ich bereits jetzt beruhigen und sagen, dass das Bear Grylls Paracord Knife nicht nur ein hübsches Messer ist, sondern auch ein zuverlässiges Werkzeug ist.

Glatte Schneide mit Clip-Point

Das Bear Grylls Paracord Messer hat eine feine, glatte Schneide ohne Wellenschliff oder Säge, wie beim Ultimate Survival. Die Klinge endet in einer recht prägnanten Clip-Point Spitze. Wenn man sich das Mora Bushcraft Survival als Beispiel nimmt, dann ist die Clip-Point Spitze sehr viel weniger ausgeprägt.

Eine Clip-Point Klinge ist aufgrund seiner Klingengeometrie sehr viel spitzer, als beispielsweise die Drop-Point Spitze, wie sie beim Bear Grylls Survival PRO oder dem Sheath Knife Klappmesser zu finden ist.

Dadurch eignet sie sich vor allem zum Durchstechen, kann aber trotzdem präzise Schnitzarbeiten ausführen.

Paracord Knife Extras

Zwischen der Schneide und dem Paracordgriff findet man einen runden Ausschnitt für den Zeigefinger (auch Fehlschärfe oder Ricasso genannt), der ähnlich eines Handschutzes dabei helfen soll, dass ihre Hand beim Arbeiten mit dem Messer nicht auf die Klinge rutscht.

Das Ricasso misst normalerweise nur wenige Millimeter im Durchmesser und viele Hersteller verzichten völlig darauf. Daher ist die Designentscheidung beim Paracord Knife ungewöhnlich, aber wie wir später sehen werden durchaus nachvollziehbar.

 

Daumenauflage

Die geriffelte Oberfläche auf dem Messerrücken, die sich über die halbe Klingenlänge erstreckt, dient als Auflage für den Daumen und verhilft zur besseren Griffigkeit und Kontrolle beim Arbeiten mit dem Messer.

 

Gerber Bear Grylls Paracord Knife mit Scheide

Gerber Bear Grylls Paracord Knife mit Scheide

Paracord Griff

Nun, lasst uns über den auffälligsten Part des Paracord Knife von Bear Grylls sprechen – dem Griff. Es fällt sofort auf, dass der Skelettgriff von leuchtend orangefarbener Fallschirmleine (daher auch der Name: Paracord) umschnürt ist.

Dabei dient die Paracord Schnur nicht nur zur Zierde, sondern kann auch aufgelöst und entfernt werden. Die knapp 115cm lange Schnur kann für jede Menge von Survivalaufgaben eingesetzt werden.

Weiterhin müssen Sie sich natürlich nicht mit dem vorhandenen Paracord abfinden, sondern können auch ihre eigene (auch andersfarbige oder längere) Paracordschnur um den Griff wickeln.

Ohne Paracord

Wird die Schnur entfernt, sieht das Bear Grylls Knife grobschlächtig und roh aus. Dennoch erlaubt das Design einen ergonomischen Griff, der bequem in der Hand liegt.

Die Skelettbauweise bietet weiterhin 5 Löcher im Griff, die als Aufwickelpunkte für eine Paracordschnur dienen können oder um das Messer sicher an einem Stock zu befestigen und somit einen behelfsmäßigen Speer, sowie eine Hacke bauen zu können. Klasse für Survival!

Messerscheide – Gutes Mittelmaß

Reden wir über die Scheide des Paracord Knife. Gerber hat seit der Messerscheide zum BG Compact dazugelernt und die Scheide marginal verbessert. Sie ist nun etwas größer und schafft es tatsächlich, dass das Paracord Messer in jeder Position zuverlässig (Spitze nach oben oder unten) in der Scheide steckt.

Das Messer geht in die Scheide rein und bleibt mit einem nicht hörbaren, aber dafür fühlbaren „Klicken“ recht zuverlässig darin stecken. Mein Examplar hatte zugegebenermaßen trotzdem etwas Spiel.

Unterschiedliche Tragemöglichkeiten

Die Kunststoffscheide ist aus einem robusten Polymergemisch und wird zusätzlich von strategisch platzierten Ösen verstärkt, um an diesen Punkten den Stress abzufedern.

Diese Ösen können weiterhin dazu dienen, dass Sie das Messer auf 4 verschiedene Weisen tragen können:

  1. Spitze zeigt nach unten, vertikal zum Boden
  2. Spitze zeigt nach oben, vertikal zum Boden
  3. Spitze zeigt nach vorn, horizontal zum Boden
  4. Spitze zeigt nach hinten, vertikal zum Boden

Wenn Sie Bear Grylls nicht mögen

Ich hatte schon ausführlich darüber gesprochen, dass auch wenn ich persönlich die Medienfigur Bear Grylls mag, kann ich verstehen, dass manchen der ganze Medienrummel auf den Geist geht und viele die ganze Bear Gylls Survival Produktlinie für Quatsch halten.

Für mich sind Bear Grylls Messer in erster Linie immer noch Gerber Messer. Aber wenn Sie nicht mit dem Bear Grylls Logo oder dem serientypischen Orange gesehen werden möchten, dann bieten die o.g. Ösen Abhilfe.

Sie können die Gürtelschlaufe an der Vorderseite der Scheide befestigen und das Logo nach innen drehen.

Gerber Bear Grylls Paracord Knife in Scheide

Gerber Bear Grylls Paracord Knife in Scheide

Für wen ist das Gerber Paracord Knife geeignet?

Das Bear Grylls Paracord Knife ist super für die Jagd (Klein und Groß), Outdoor, Survival, sowie für friedlichere Freizeitaktivitäten wie Campen, Wandern und Fahrradfahren.

Es ist ein gutes sekundäres Messer für das Bushcrafting oder den Notfallrucksack. Wenn Sie noch meine Tipps befolgen und die orangefarbene Fallschirmleine gegen eine, sagen wir mal grüne Leine austauschen und mittels oben beschriebener Befestigungstechnik das BG Logo abdecken, dann haben Sie ein schönes und neutrales EDC-Messer zur Hand, das sie am Gürtel tragen können.

Paracord Knife vs. Folding Sheath Knife vs. BG Compact vs. Ultimate Survival

Die Klingenstärke des Gerber Paracord Survival beträgt an seiner dicksten Stelle ca 4,3mm, was etwas dicker ist, als das Bear Grylls Folding Sheath Knife (4mm) und nur ein bisschen schlanker im Vergleich zum Bear Grylls Ultimate Survival (4,8mm).

Alle 3 Messer bieten also genügend Substanz bei gegebener Größe und Länge.

Die Gemeinsamkeiten des Paracord Knife zum Bear Grylls Comapct Fixed Blade Messer sind kaum zu übersehen. Die größten Unterschiede sind der Teilwellenschliff beim BG Compact und die Fallschirmleine des Paracord Knife.

Demzufolge:

  1. Wenn Sie mit dem Paracordgriff nur wenig anfangen können, dann bietet sich das Bear Grylls Compact Fixed Messer als Alternative an.
  2. Falls Sie dagegen ein Klappmesser von Bear Grylls präferieren, dann gibt es das Bear Grylls Folding Sheath, sowie das etwas kleinere  und günstigere Bear Grylls Scout Messer.
  3. Wenn Sie stattdessen ein zähes, leichtes und vielseitiges feststehendes Messer haben möchten, auf welches Sie sich verlassen können oder nach einem Geschenk um die 30 Euro Marke suchen, dann sollten Sie das Paracord Knife in Betracht ziehen.

Pro und Contra Gerber Paracord Knife

Pro

  • gute Verarbeitung
  • gute Schnitthaltigkeit
  • gutes Design

Contra

  • Griff aus Fallschirmleine ist Geschmackssache
  • Die Leine wird schnell dreckig
  • Scheide nur Mittelmaß

Fazit

Ich mag das Paracord Knife von Bear Grylls und Gerber, trotz des ungewöhnlichen Griffs und der gewöhnungsbedürftigen Scheide. Das Design und die Messergeometrie sind durchdacht und auf die Jagd, sowie das Survival ausgelegt.

Das Messer erntet bei allen Parametern ein überzeugendes „gut“: Stahl, Schärfe und vor allem freut mich die obligatorische Integralkonstruktion.

Die Logos und „Markenrückstände“ können versteckt oder abgedeckt werden und somit erhalten Sie ein ordentliches und Branding-neutrales Messer für knapp unter 30€.

Sehr ordentliches und handliches Survival Messer für kleines Geld.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: