Ontario Rat 1, 2, 3 – Beeindruckend viel Messer für wenig Geld

Ontario Rat 1, 2, 3 - Beeindruckend viel Messer für wenig GeldHeute stelle ich drei Exemplare der zurecht sehr beliebten Ontario RAT Messer vor, genauer gesagt das Ontario RAT I, RAT II und RAT III.

Oder einfach – „die Ratten“, wie sie unter Messerkennern liebevoll genannt werden.

„Wie langweilig!“,

könnten Sie jetzt vielleicht denken,

„dreimal das gleiche Messer, nur aus verschiedenen Generationen?“

Von wegen!

Wenn Sie die Ontario RAT Messer kennen, die in den USA wegen ihres fantastischen Preis-Leistungsverhältnisses längst schon Kultstatus erreicht haben, dann kennen Sie sicher die enormen Unterschiede, auf die ich im Folgenden im Detail eingehen möchte.

Und wem selbst das kein Anreiz ist, dem sei verraten, dass „RAT“ nicht für das verrufene Nagetier steht sondern für “Randell’s Adventure Training.” Und RAT ist, Sie wissen es vielleicht, der Hersteller der legendären ESEE Messer.

Hier sind die Ontario RAT Messer in der Übersicht

 NameKlingenlängeGesamtlängeGriffStahl 
Ontario Rat 1 MesserOntario RAT 19 cm21,9 cmZytelAUS-8APreis prüfen
ontario rat 2 messerOntario RAT 27,6 cm17,8 cmZytelAUS-8Preis prüfen
Ontario Rat 3 MesserOntario RAT 3 9,6 cm20,5 cmMicarta1095Preis prüfen

Doch kommen wir nun zu der bekannten und beliebten Trademark-Serie Ontario RAT Knives im Detail.

Die besten Ontario RAT  Messer

1. Ontario RAT 1 – Das Arbeitstier

Ontario Rat 1 MesserFangen wir bei der Nummer 1 an, dem Ontario RAT 1 Messer.

Und das buchstäblich, denn ich möchte mich hier kräftig aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass das Ontario RAT I das bekannteste Klappmesser der Budget-Preiskategorie ist.

Woran liegt das und was hat dieser Folder zu bieten? Ganz allgemein gesagt ist das RAT 1 ein starker, qualitativ hochwertiger Folder zu einem unglaublichen Preis.

Hier können Sie Böker und Co. entspannt links liegen lassen.

Erster Eindruck

Das Ontario RAT 1 ist definitiv ein EDC Klappmesser, aber eines, das gehörig etwas wegschafft.

Dabei ist das Design erst einmal wenig aufregend, sondern recht traditionell, um nicht zu sagen langweilig. Wer die markanten

liebt, dem ist das RAT 1 vielleicht zu einfach und optisch wenig ansprechend.

Aber Simplizität ist ja an und für sich nichts Negatives, und vielen gefällt dieses schlichte Design sogar ausgesprochen gut.

Und schließlich hatte der Macher Jeff Randall offensichtlich weniger Design-Extras als die Funktionalität im Blick, und die kann sich eben auch sehen lassen.

Größe macht leistungsstark

Das Ontario RAT 1 ist überraschend groß, darüber sollte die langweilige Optik nicht hinwegtäuschen.

Es wiegt ganze 143 Gramm bei einer Gesamtlänge von 21 cm. Somit ist das RAT 1 kein eleganter „Gentleman Folder“ wie ein Benchmade, sondern ein Arbeitstier, das sich für sämtliche EDC-Arbeiten inklusive für schwerere Gangarten eignet.

Dennoch: ob das Gewicht dafür wirklich sein muss, bleibt fraglich.

Das Spyderco Endura etwa, oder das Paramilitary haben für mich hier ein besseres Verhältnis von Größe und Gewicht.

Preislich schlägt sich das natürlich bei den letzteren Foldern ganz ordentlich nieder.

Klinge

Die Länge der Klinge ist ganz ordentlich mit 9 cm für ein EDC, damit lässt sich einiges anfangen, und vor allem die Schneidleistung des Ontario RAT 1 ist dank solidem Stahl überzeugend.

Und daran wird sich auch so nichts ändern, denn die Schneide ist dank des robusten Flachschliffs relativ widerstandsfähig.

Liner Lock

Natürlich braucht eine Klinge, mit der man etwas ausrichten will, eine vernünftige Sicherung. Und hier ist das Stahl-Liner Lock wirklich tadellos und sitzt bombenfest.

Nein, ich gehe sogar soweit zu sagen, es ist exzellent.

Ich ziehe dieses Liner Lock so manchem Frame Lock vor, und dabei bin ich noch nicht einmal ein großer Fan des Liner Locks im Allgemeinen!

Die Stahl-Platinen sichern die Klinge extrem gut.

Und es hat sogar etwas Jimping, um einfacher gelöst werden zu können, was mich wieder an Spyderco (das Tenacious) erinnert und mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Das Klingenmaterial ist AUS-8A Stahl und ich bin persönlich ganz glücklich damit.

Dieser Stahl ist robust und leistungsstark, ich gehe in meiner Besprechung des RAT 2 genauer darauf ein.

Handling

Das Ontario RAT 1 ist, wie seine „Brüder“ aus der RAT-Serie, auf komfortables Handling ausgelegt.

Es gibt einen Fingerschutz, so dass der Zytel-Griff sicher ist und man nicht abrutscht. Das Jimping am Rücken hat eine ähnliche Funktion.

Über den doppelten Pin lässt sich dieses Einhandmesser öffnen und ist damit für Rechts- wie für Linkshänder geeignet. Es geht mit etwas Übung ganz gut, obwohl es keinen Flipper oder sonstige Öffnungsmechanismen hat.

Im Standardgriff ist das Ontario RAT 1 ganz groß. Die Schalen sind schön konturiert und der Fingerschutz unterstützt ein entspanntes Handling.

Das Jimping am Rücken ist leicht wellenartig strukturiert, so dass der Daumen hier viel Widerstand findet – vielleicht ein Vorteil auch beim Zustechen.

Auch der Umkehrgriff ist vollkommen in Ordnung.

Kurzum, ergonomisch wirkt der Folder auf mich überzeugend.

Obwohl das Ontario RAT 1 kein wirkliches Ricasso hat, geht die Schneide dennoch nicht ganz bis zum Heft, so dass man quasi eine Fingermulde hat, sollte das Messer doch einmal zuklappen.

Das ist zwar äußerst unwahrscheinlich, aber dennoch gut zu wissen.

Reinigen

Die relativ offene Platinen-Konstruktion selbst basiert auf recht vielen Schrauben, die aber alle von guter Qualität sind und somit nicht so schnell ausfransen.

Das Messer auseinander zu nehmen und zu reinigen ist daher recht leicht, wenngleich doch etwas zeitintensiv.

Abzüge in der B-Note

Abzüge gibt es beim preisgünstigen, aber für den Preis sehr guten Ontario RAT 1 in der B-Note.

Die Zytel-Griffschalen und die Stahlplatinen sind nicht perfekt kalibriert. Man sieht Schleif-Spuren an der Klinge. Und es hätte mit skelettierten Griffen – oder einfachen Löchern – etwas leichter und auch griffiger sein können. Auch der Schwerpunkt des Messers ist etwas sehr daneben.

Nochmals sei betont: bei diesem Preis ist das Leiden auf hohem Niveau.

Der Gürtelclip ist leider auch nur durchschnittlich, kann allerdings vierfach versetzt werden, also wieder ein Plus für Linkshänder.

Fazit

Von mir gibt es für das Ontario RAT 1 dennoch summa summarum eine Kaufempfehlung.

Jetzt aktuellen Preis prüfen


2. Ontario RAT 2 – der kleine Bruder

ontario rat 2 messerKommen wir zum Ontario RAT 2, den ich hier den “kleinen Bruder” getauft habe. Es handelt sich also kurz gesagt um eine kleinere Variante des RAT 1.

Und die Attraktivität einer kleineren Variante liegt auf der Hand, denn wie oben beschrieben ist das RAT 1 etwas wuchtig und fast schon etwas zu schwer für ein EDC.

Wer also die leichtere und schlankere Version möchte, dem sei das RAT 2 wärmstens empfohlen.

Details

Das Ontario RAT 2 hat eine Gesamtlänge von 17,6 cm bei einem Gewicht von schlappen 79 Gramm. Die Klinge selbst ist nur 7,6 cm lang.

Der Größenunterschied ist also enorm. Dennoch, das Ontario RAT 2 leistet ganze EDC-Dienste. Die Klinge ist groß genug, um eigentlich alle Arbeiten gut ausführen zu können. Allerdings sollte sie auch meiner Meinung nach nicht viel kleiner sein.

Was ist noch anders beim RAT 2?

Nicht viel.

Oben habe ich beim Ontario RAT 1 den Schwerpunkt bemängelt. Dieser liegt bei RAT 2 wunderbar zentriert.

Ansonsten ist der kleine Bruder RAT 2 das gleiche in grün. Vom Material über Handling und Ergonomie hin zu Griffschalen und Edelstahl Liner Lock oder dem vierfachen Gürtelclip, alles ist gleich.

Klingenform und Material

Damit das ganze also nicht allzu eintönig wird, werde ich mit Blick auf das Ontario RAT 2 im Gegensatz zu oben ausführlicher auf die Klingenform und den Stahl eingehen.

Wie es sich für ein vielseitiges EDC gehört, hat auch das RAT 2 eine klassische Drop Point-Klinge, mit der man kontrolliert arbeiten kann. Mit ihr kann man so ziemlich alles machen, vom Kienspan zum Stock anspitzen, vom Ausnehmen bis zum Löcher bohren.

Das gleiche gilt für den vollen einphasigen Flachschliff. Er ist so simpel wie ästhetisch unaufgeregt, aber unfassbar vielseitig und vor allem ein guter Schlitzer.

Und das Schärfen?

So kinderleicht wie Kekse essen.

Beides, Drop Point und Flachschliff, sind für die ausgiebige Nutzung unterwegs gemacht, daher ist das Nachschärfen essentiell. Doch selbst unterwegs ist das Schleifen kein Problem dank des weichen Stahls.

AUS-8 – Heimlicher Stahl-Star

Hier handelt es sich um AUS-8 Stahl, der mit geringem Aufwand rasiermesserscharf geschliffen werden kann und über eine passable Schnitthaltigkeit verfügt.

Das Ontario RAT 2 wie auch das RAT 1 sind mit einer Härte von 59 HRC angegeben, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Denn der Stahl kommt ursprünglich aus Japan, wird aber mittlerweile international exportiert und wird immer beliebter. Das hat zur Folge, dass nicht jeder Hersteller seit langem mit AUS-8 arbeitet und die Qualität oft sehr unterschiedlich sein kann. Doch Ontario ist seit fast 130 Jahren im Geschäft, die verstehen eben ihr Handwerk.

Zwar ist AUS-8 kein Vergleich für S30V oder 154CM, aber dieser Stahl hat seine Vorzüge wie leichtes Schleifen und eine beeindruckende Korrosionsbeständigkeit, einmal ganz abgesehen vom Preis.

Farbenpracht und Kombiklingen

Schließlich sollen auch die Varianten erwähnt werden.

Sowohl das RAT 1 wie auch das RAT 2 gibt es in einer bunten Farbenpracht. Wem die schwarzen Schalen zu öde sind, kann sich also seine Lieblingsfarbe aussuchen. Und nicht nur das, beide Messer gibt es sowohl mit einfacher Schneide als auch mit Kombiklinge.

Fazit

Das Ontario RAT 2 ist ebenso zu empfehlen wie das RAT 1 und könnte einigen sogar aufgrund Größe und Gewicht noch besser gefallen.

Jetzt aktuellen Preis prüfen


3. Ontario RAT 3 – das ESEE für Preisbewusste

Ontario Rat 3 MesserIm Gegensatz zur Familienähnlichkeit des RAT 1 und RAT 2 sieht das Ontario RAT 3 vergleichsweise aus wie ein entfernter Onkel aus Übersee.

Ganz groß: Full Tang

Das fängt schon damit an, dass das Ontario RAT 3 ein feststehendes Full Tang Messer ist.

Die Gesamtlänge dieses wuchtigen Bushcraft-Messers liegt bei 20,5 cm. Es ist also ähnlich lang wie das RAT 1, nur eben kein Folder. Die Klinge ist ganze 9,6 cm lang.

Das Gewicht ist dafür aber verhältnismäßig gut.

147 Gramm, also fast genauso schwer wie das RAT 1. Ich denke das zeigt noch einmal deutlich, dass das RAT 1 etwas abspecken könnte.

Die klassische Drop Point-Klinge und die ebenso traditionelle wie multifunktionale lange Schneide mit Flachschliff einer recht kräftigen Klinge von 4,4 mm  runden das Bild eines guten Bushcraft-Messers ab.

Auf den ersten Blick scheint das RAT 3 also ein ausgezeichnetes Outdoor-Messer abzugeben.

Relevant: unser Artikel über Bushcraft Messer.

Ganz ordentlich 1095er Stahl

Die Klinge selbst ist aus 1095er Stahl. Es ist ordentlicher Stahl von mittlerer Schnitthaltigkeit, der leichter zu schärfen ist als die meisten anderen.

Der Stahl wird vielerorts eingesetzt und findet zumeist im mittleren bis gehobenem Preissegment Anwendung.

Der Stahl ist etwas pflegeintensiv, wenn man ihn der Feuchtigkeit ausgesetzt, sei das witterungsbedingt oder direkter Wasserkontakt bis hin zu sonstigem Gelerch beim Jagen zum Beispiel.

Das bedeutet also, man muss ihn vielleicht ölen, um Rost zu vermeiden. Und das gilt auch für das RAT 3, denn obwohl die Klinge eine Pulverbeschichtung hat, kommt es hier leicht zum Abrieb. Ansonsten ist der Klingenstahl aber relativ pflegeleicht.

Immer ein Traum: Micarta

Das Ontario RAT 3 hat meine Lieblingsgriffe, denn diese Schalen sind auch Micarta. Das bedeutet, sie sind sehr griffig und überraschend rutschfest, auch bei Nässe. Hinzu kommen der Fingerschutz und eine Fingermulde.

Erinnert Sie das an etwas?

Ich komme nicht umhin, das RAT 3 mit meinem absoluten Bushcraft-Liebling, dem ESEE 6, zu vergleichen. Und was soll ich sagen? Das RAT 3 kann durchaus bestehen.

Das ist nicht überraschend, denn RAT steht ja für “Randell’s Adventure Training” – richtig, dem ESEE Hersteller, das hatte ich ja schon eingangs erwähnt.

Der Stahl des ESEE ist allerdings als härter angegeben, aber der Preisunterschied steht meiner Meinung nach nicht dafür.

Kydex-Scheide ordentlich

Das gleiche gilt für die Kydex-Scheide. Man braucht sogar die gleiche Kraft – also Vorsicht – um das Messer aus der Scheide zu ziehen.

Die Scheide hat einen Gürtelclip, kann aber auch über ein Koppelsystem befestigt werden.

Jetzt aktuellen Preis prüfen


Ontario Knives Company

Der Hersteller der RAT-Serie ist vielleicht in Deutschland nicht so bekannt, aber bei weitem kein No-Name.

Die Ontario Knife Company oder „OKC“ stellt tatsächlich schon seit 1889 im Bundesstaat New York preisgekrönte Messer her, das bedeutet also fast so lange wie Wenger und Victorinox den Schweizer Klassiker herstellen.

Zum breiten Sortiment gehören neben Küchenmessern der Spitzenklasse, Jagd– oder Anglermessern auch Macheten, Bushcraft Messer und diverse Werkzeuge. Zu letzteren gehören Rettungsmesser und Werkzeug für militärische Spezialeinheiten bis hin zu Spezialinstrumenten für den medizinischen Bereich.

Allein daran sieht man, dass OKC nicht nur auf eine lange Messerschmiedetradition zurückblicken kann, sondern dass man neben dem Knowhow eine sehr hohe Qualitätsstufe erwarten darf.

Ontario RAT – Preis-Leistungs-Lieblinge

Denken Sie an den roten Klassiker aus der Schweiz, das amerikanische Buck Knife oder ganz einfach das klassische Opinel, traditionelle Funktionen und klassische Designs überdauern modische Trends und Schnickschnack aus genau einem Grund: sie haben sich bewährt.

Das gleiche gilt für die einfache Funktionalität der Ontario RAT-Serie. Ich will keine Namen nennen, aber wie oft liegt der Fokus der Hersteller auf neuen Designs ohne nennenswerte Funktion oder gar nur auf dem Image der Marke?

Bei Ontario RAT 1, 2 und 3 wird Funktion großgeschrieben. Hier wird ohne Firlefanz eines der besten Preis-Leistungsverhältnisse geboten.

Dabei bekommt man wirklich etwas für sein Geld. Es ist nicht einfach “Made in Taiwan” und damit “Billigware”. Diese Budget-Messer lohnen sich wirklich.

Ein konkretes Beispiel, ich hatte es oben schon erwähnt: Wem das ESEE zu teuer ist, der kann sich getrost das RAT 3 anschauen – und wer mich kennt, der weiß, dass das für mich persönlich einem Ritterschlag gleichkommt.

Doch was meinen Sie? Kennen Sie die Ontario RATs? Welches gefällt Ihnen am besten? Kennen Sie andere Modelle von Ontario?

Die Ontario Ratten:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: