Die besten Real Steel Messer – 5 scharfe Folder aus China

Die besten Real Steel Messer - 5 scharfe Folder aus ChinaReal Steel Messer, „Messer aus echtem Stahl“ – das klingt nach reißerischem Image oder zumindest viel Selbstbewusstsein.

Klingt amerikanisch, wie ich finde, doch der Titel verrät es schon: dieser Hersteller kommt aus China und kann zu Recht selbstbewusst sein: die Real Steel Messer verwenden guten, wenn nicht sogar besten Stahl, um ihre klassisch-eleganten Folder herzustellen.

Um allen Pedanten gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: bei meinem folgenden Vergleich der fünf besten Real Steel Messer handelt es sich genau gesagt um vier Folder und ein feststehendes Bushcraft-Messer.

Ich habe mir diese dichterische Freiheit erlaubt, weil ich der Alliteration einfach nicht widerstehen konnte.

Und weil Real Steel tatsächlich hauptsächlich Folder herstellt.

Meine Real Steel Messer Empfehlung

Kommen wir zu meinen Top-Empfehlungen, bevor ich im Einzelnen auf die Real Steel Messer eingehe.

Mein absoluter Favorit ist das Real Steel E771 Gentleman

Mein Preis-Leistungsfavorit ist das Real Steel Observer

Beste Real Steel Messer

1. Real Steel E771 Gentleman

Real Steel E771 GentlemanMir hat also das Real Steel E771 Gentleman im so genannten „Satin“-Finish (bei Real Steel immer im Gegensatz zum „Stone Wash“) am besten gefallen.

Warum?

Weil es Stärke und Eleganz ganz wunderbar verbindet.

Dieser Folder ist nicht grundlos das Flagship-Modell der Serie. Und es hat schließlich dazu geführt, dass die G-Serie überhaupt entwickelt wurde.

Beim Real Steel E771 handelt sich also um einen großen, aber doch eleganten Folder. Die Klinge zum Beispiel ist von relativ robuster Stärke, aber die Form ist schmal – ein Gentleman Taschenmesser eben.

Und die skelettierten Platinen machen den Folder gleichzeitig robust und leicht.

Die Qualität des Klingenstahls ist grundsolide. 14C28N ist dafür bekannt, besonders hart, aber doch widerstandsfähig zu sein. Zudem verfügt er über beste Korrosionsbeständigkeit.

Spitzenmäßig ist auch das Gewicht. Doch trotz der edlen Erscheinung hätte mir das E771 einen Tick kleiner doch besser gefallen, erst recht bei diesem Gewicht. Das ist vielleicht wirklich Geschmackssache, ich persönlich jedenfalls habe gern etwas „in der Hand“.

Fazit

Für mich ist das Real Steel E771 Gentleman ein rundum gelungenes Design von guter Qualität zu einem Spitzenpreis.

Details

  • Material Sandvik 14C28N
  • Länge 9,5 cm Klinge
  • Länge gesamt 21 cm
  • Klingenstärke 3,5 mm
  • Liner Lock
  • Griffschalen G 10
  • Gewicht 120 Gramm

Vorteile

+ skelettierte Struktur
+ Preis
+ Design

Nachteile

– Größe

Messer auf Amazon.de ansehen


2. RSK Real Steel Observer

RSK Real Steel ObserverIch habe mir das Real Steel Observer in schwarz mit „Satin“-Finish angeschaut, aber es ist auch in oliv und sandfarben zu haben. Es wird seit 2014 hergestellt und wurde seitdem bereits einmal neu aufgelegt. Ich spreche im Folgenden über die verbesserte Version von 2015.

Um es auf den Punkt zu bringen: Das feststehende Full Tang Bushcraft-Messer gefällt mir ausgesprochen gut.

Erst recht bei einem Preis unter 70 Euro. Man bekommt ein solides Messer, mit dem man alle Bushcraft-Aufgaben wunderbar erledigen kann.

Relevant: die wichtigsten Merkmale eines Bushcraft Messers.

Zusätzlich zum besagten Full Tang bietet das Real Steel Observer satte 5 mm Klingenstärke, Jimping, das bis in den Griff reicht, und eine Drop Point-Spitze, wenngleich ich mir eine ausgeprägtere Klingenform gewünscht hätte. Doch das schlanke Gewicht macht den fehlenden Bauch für mich wieder wett.

Der Stahl, 440 C, gefällt mir weniger gut als der D2 beim Bushcraft Folder Free, den ich weiter unten bespreche. Zumindest ist es die C-Variante des ansonsten eher durchschnittlichen 440er, die gut zwischen Schnitthaltigkeit und guten Schärfeeigenschaften vermittelt.

Ich persönlich finde auch die Struktur der Schalen noch vollkommen in Ordnung, obwohl ich mir für längere Arbeiten doch die ergonomischeren und „einfacheren“ Griffe des Real Steel Bushcraft Folder lobe.

Allerdings muss ich lobend erwähnen, dass man die Griffschalen ganz einfach entfernen kann und so andere Griffe benutzen könnte, oder die Griffschalen einfach durch einen Lanyard- oder Paracord-„Griff“ ersetzen könnte.

Fazit

Das Real Steel Observer wird mit einer Kydex-Scheide, Feuerstein und Gürteladapter geliefert, doch das Zubehör überzeugt mich persönlich weniger. Das liegt vor allem an der Verarbeitung, tut aber meiner Kaufempfehlung keinen Abbruch.

Details

  • Material 440 C
  • Länge 9,5 cm Klinge
  • Länge gesamt 21 cm
  • Klingenstärke 5 mm
  • Full Tang
  • Griffschalen G 10
  • Gewicht 156 Gramm

Vorteile

+ Klingenstärke
+ Full Tang
+ Preis
+ Gewicht

Nachteile

– Verarbeitung der Kydex-Scheide

Messer auf Amazon.de ansehen


3. Real Steel Bushcraft Folder Free

Real Steel Bushcraft Folder FreeNachdem wir schon den Full Tang Bushcraft „Klassiker“ von Real Steel vorgestellt haben, das beliebte Observer, hier noch ein Bushcraft Folder.

Das Real Steel Bushcraft Folder Free ist geringfügig kleiner und weniger robust als das Observer.

Umso mehr dürfte überraschen, dass das Bushcraft Folder Free ganze 180 Gramm auf die Waage bringt. Auch wenn ich das für Bushcraft Messer grundsätzlich nicht schlimm finde, da sich mit dem Gewicht auch die Einschlagskraft erhöht, finde ich es bei diesem Folder weniger verzeihlich.

Das absolute Plus dieses Messers ist natürlich aber der D2-Stahl, der sich sehen lassen kann.

Mit einem hohen Carbonanteil und niedrigem Chromgehalt ist der D2-Stahl unter den Edelstählen den Carbonstählen am nächsten.

Im Klartext: D2 verbindet wie fast kein anderer Stahl die Vorzüge von beiden Stahlarten.

Relevant: unser Artikel zu verschiedenen Stahlarten

Nicht ohne Grund lieben Messerhersteller diesen Stahl und er wird gern von hochkarätigen Firmen wie Benchmade und für Spezialanfertigungen verwendet. Abgesehen davon, dass es die Hölle ist, diesen zu schleifen – wenn es rostfreier Edelstahl sein muss, dann bitte D2.

Real Steel versteht wie gesagt, worauf es beim Bushcraften ankommt. So hat auch der Bushcraft Folder Free einen Scandi-Schliff.

Der 90 Grad Winkel am Rücken hilft beim Feuer machen. Die Öse für den Fangriemen am Knauf ist praktisch, die Drop Point Klinge und das Jimping funktional.

Fazit

Wer einen Folder mit in den Wald nehmen möchte, dem sei dieses Messer empfohlen. Ich persönlich würde immer einen Full Tang vorziehen, aber sei´s drum.

Dennoch: angesichts des Preises (ganz zu schweigen vom Gewicht) ziehe ich das Real Steel Observer vor.

Details

  • Material D2, 58-60 HRC
  • Länge 9 cm Klinge
  • Länge gesamt 21 cm
  • Klingenstärke 3,5 mm
  • Liner Lock
  • Griffschalen G 10
  • Gewicht 180 Gramm

Vorteile

+ Material

Nachteile

– Gewicht
– Liner Lock

Messer auf Amazon.de ansehen


4. Real Steel H6 Free

Real Steel H6 FreeKaum etwas fällt am Real Steel H6 Free Folder mit „Satin“-Finish auf. Es ist so schlicht wie langweilig. Oder um es positiv zu formulieren: Es gibt eben auch nicht viel zu meckern.

Ein relativ großer und robuster Folder aus grundsolidem 14C28N Stahl. Das Handling ist in Ordnung, der Fingerschutz gefällt mir gut, ebenso das Jimping am Liner Lock.

Die Griffschalen hätte ich mir zum einen etwas strukturierter gewünscht, andererseits hätte ich gern weniger aggressives Jimping am Knauf gehabt, da sich meiner Meinung das H6 ohnehin nicht für den Umkehrgriff eignet.

Fazit

Kurz gesagt: man kann nicht viel verkehrt machen mit diesem Folder, aber etwas Besonderes bekommt man auch nicht. Gutes Mittelmaß, was Design, Verarbeitung und Qualität angeht.

Das einzige, was interessant sein könnte, ist, dass es sich um ein Zweihandmesser handelt.

Details

  • Material Sandvik 14C28N
  • Länge 9,5 cm Klinge
  • Länge gesamt 21,5 cm
  • Klingenstärke 3,5 mm
  • Liner Lock
  • Griffschalen G 10
  • Gewicht 143 Gramm

Vorteile

+ Zweihandmesser
+ Full Flat Grind

Nachteile

– Liner Lock

Messer auf Amazon.de ansehen


5. Real Steel H7 Free

Real Steel H7 FreeKommen wir zum Schlusslicht, denn leider konnte mich das Real Steel H7 Free am wenigsten überzeugen.

Anscheinend wollten die Kunden lieber keinen Daumenpin, so dass stattdessen das klassische Design der Daumenrille gewählt wurde. Je nachdem, ob man ein Einhand- oder Zweihandmesser bevorzugt – Stichwort Waffengesetz -, kann das gut oder schlecht sein.

Das H7 Free hat als einziges hier vorgestelltes Real Steel Messer kein Liner Lock sondern ein Back Lock, was ich persönlich interessant finde.

Auch bewirbt Real Steel mit dieser so genannten Mutex Alpha-Verriegelung die Tatsache, dass man diesen Folder auch im geschlossenen Zustand sichern kann. Und das ist schon nicht das Schlechteste.

Fazit

Dennoch. Für das Gewicht von satten 173 Gramm bei einer Klingenlänge von 9 cm und trotz Back Lock bekommt man eine mediokere Klingenstärke. Außerdem gefällt mir persönlich das Finish auch nicht.

Details

  • Material Sandvik 14C28N
  • Länge 9 cm Klinge
  • Länge gesamt 21 cm
  • Klingenstärke 3 mm
  • Back Lock
  • Griffschalen G 10
  • Gewicht 173 Gramm

Vorteile

+ Back Lock

Nachteile

– Gewicht

– Klingenstärke

Messer auf Amazon.de ansehen


Über Real Steel

Real Steel ist eine relativ junge Firma. Erst 2013 wurde der Betrieb in China aufgenommen, genauer gesagt in Hangzhou, einer bedeutenden Handelsstadt an der Ostküste.

Das heißt natürlich nur, dass die Marke vor vier Jahren gegründet wurde. Sowohl die Fabrik, als auch die Designer sind schon seit fast 20 Jahren im Geschäft und stellen High-end Produkte für den internationalen Markt her.

Know-how trifft Design

Das entsprechende Know-how wie auch die Erfahrung merkt man den Messern deutlich an.

Real Steel Messer stehen für Stärke und nahezu perfekte Verarbeitung. Da würde ich mir als westlicher Hersteller tatsächlich etwas Sorgen bereiten.

Sollingen hin und her, aber Real Steel hat sich schnell einen guten Namen gemacht.

Und das weniger durch Marketing oder Tradition, sondern durch seine Qualität. Und das ist nachhaltiger, als alles andere.

Die Messer verbinden klassisches, das heißt also bewährtes Design mit erstklassiger Verarbeitung und hochwertigem Material.

Alle Real Steel Messer, die ich oben vergleiche, haben das beliebte und teilweise hochgelobte Material G10 für die Griffschalen verwendet, so dass ich darauf nicht im einzelnen eingegangen bin.

Es sei aber an dieser Stelle erwähnt, da dieser Umstand die allgemeine, solide Qualität der Real Steel Messer belegt.

Der Anspruch ist also hoch. Real Steel produziert für gehobene Ansprüche zu sehr erschwinglichen Preisen – wie gesagt, China.

Doch ich lehne mich aus dem Fenster und möchte behaupten, dass der Preis fast alles ist, was die geographische Herkunft verrät.

Real Steel Messer können sich also durchaus mit der westlichen Konkurrenz messen, wie ich im obigen Vergleichstest näher ausführen konnte.

5 + 2 Real Steel Messer Produktserien

Die Produktpalette umfasst die ganze Bandbreite von Klappmessern, über feststehende Messer bis hin zu Accessoires.

Die Anzahl der verschiedenen Modelle ist kaum überschaubar. Aber grundsätzlich gliedern sich die Messer in fünf Serien.

  1. T- Serie: Taktische Messer
  2. M-Serie: Multi-Tools und Rescue Knives
  3. H- Serie: Jagd- und Anglermesser
  4. E- Serie: EDC Folder
  5. S- Serie: Sonderanfertigungen und -modelle sowie handgearbeitete Messer

Hinzu kommen noch die Modelle aus der Bushcraft-Reihe, wie zum Beispiel das Real Steal Observer, das ich weiter unten bespreche.

Oder die brandneue, so genannte G-Serie, die elegante und edle Folder für den modernen G, wie Gentleman, bietet.

Real Steel? Real Deal!

Da war sie wieder, meine dichterische Ader. Man möge mir das nachsehen. Aber ich bin wirklich begeistert von den Real Steel Messern.

Mein absoluter Favorit ist das Real Steel E771 Gentleman

Mein Preis-Leistungsfavorit ist das Real Steel Observer

Ja, es sind in China hergestellte Messer, und das wird nicht jedem gefallen. Aber man bekommt wirklich etwas für sein Geld, und das gefällt sicher jedem.

Vor allem beste Materialqualität, aber auch die Verarbeitung und die Leistung können sich durchaus sehen lassen.

Real Steel versteht sich vor allem auf die Herstellung von Foldern.

Ich scheue mich nicht, den Vergleich mit Herstellern wie Benchmade zu ziehen, erst recht, wenn bester D2-Stahl wie beim Buschcraft Folder Free verwendet wird.

…vor allem für Einsteiger

Sehr zu empfehlen sind meiner Meinung nach aber auch die feststehenden Messer, vor allem die Bushcraft-Messer. Doch auch die Folder bieten solide Qualität in Verbindung mit traditionellem, bewährtem Design.

Die Bushcraft-Messer sind vor allem für Einsteiger gut eignet, allein aufgrund des Preises. Doch auch die verwendeten Stähle verfügen über gute Schleifeigenschaften, und das kann im Felde für Einsteiger wie Fortgeschrittene Gold wert sein.

Kurzum: beim Kauf eines Real Steel Messers darf man etwas erwarten, egal wie gut der Preis ist.

Oder was meinen Sie? Was halten Sie von Real Steel Messern? Vor allem würde mich interessieren: was halten Sie vom Sandvik 14C28N?

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: