Beste selbstaufblasbare Isomatte 2017 – Überhaupt kein Pustekuchen!

selbstaufblasbare isomatte testFeierabend bei der letzten Outdoor-Tour. Der Hobo kocht, das Zelt steht und nun gehen wir zum gemütlichen Teil über. “Hast du etwa die Luftpumpe vergessen?” Meine Freunde schauen skeptisch auf meine neue selbstaufblasbare Isomatte herüber, die noch ziemlich welk daliegt.

Ich winke nur kurz ab: “Nee, warte mal bis nach dem Essen”.

Und so war das Timing genau perfekt. Meine neue selbstaufblasbare Luftmatte hat ihren Einstand mit Bravour bestanden, denn ich war morgens der Letzte und musste von den anderen geweckt werden!

Wie immer sind hier meine Favoriten:

Beste selbstaufblasbare Isomatte – Therm-a-Rest Isomatte
(auf Amazon ansehen)

Günstige selbstaufblasbare Isomatte – Black Crevice Luftmatte
(auf Amazon ansehen)

Nun zu den einzelnen Matten im Detail, anschließend sollten Sie sich unbedingt den Ratgeber durchlesen. Dieser gibt Ihnen ähnlich wie ein selbstaufblasbare Isomatte Test das richtige Werkzeug in die Hand, um sich für die richtige Matte zu entscheiden.

Beste selbstaufblasbare Isomatte

1. Empfehlung – Therm-a-Rest Isomatte Selfinflating

Therm-a-Rest selbstaufblasbare Isomatte test

  • Größe: Regular 183 x 61 x 3,8 cm, Large 196 x 63 x 3,8 cm
  • Packmaß: 28 x 15 cm
  • Gewicht: 710 g
  • Material: Polyester
  • Preis:EUR 60,00

Bei Gartenarbeiten kniete der Ingenieur Jim Lea auf einem Schaumstoffkissen. Beim Verlagern seines Gewichtes beobachtete er den „Memory-Effekt“ des offenporigen Materials.

Damals, im Jahre 1971, entwickelte der aktive Outdoorer daraus die Idee, bequeme Schlafunterlagen für Camping und Trekking zu entwickeln. Die ersten Versuche, eine Außenhaut luftdicht mit Schaumstoff zu verbinden, gelangen 1972 auf einem Sandwichmaker.

Einem Sandwichmaker!

Nach zwei Jahren intensiver Forschung kam das Prinzip zur Marktreife. Die Firma Therm-a-Rest wurde gegründet und deren innovativen selbst aufblasbaren Isomatten brachen alle Verkaufsrekorde.

Verarbeitung & Qualität

Aus der preiswerten “Trek & Travel” Reihe stammt die Thermarest TrailLite – selbstaufblasende Isomatte. Hierbei handelt es sich um eine leichte Allroundmatte für Backpacker und Camping, die in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist.

Die Oberfläche des neuen Modells ist nun durchgehend profiliert, womit seitliches Herunterrutschen beim Solo-Gebrauch fast unmöglich ist.

Robustes Polyester und sauber verklebte Nähte halten den Belastungen im Outdoorbereich stand. Fehlender Plastik-Geruch ist schon der erste Indikator für hochwertiges Material.

Die am Fußende leicht verjüngte Breite passt sich ideal dem Gebrauch im Schlafsack an. Somit ergibt sich weniger Gewicht und ein 28 x 15 cm kleines Packmaß.

Die Handhabung

Die Matte füllt sich in einigen Minuten automatisch. Mit einigen Pumpstößen zum Schluss können Sie den Härtegrad der Liegefläche regulieren.

Der Hersteller empfiehlt, die Matte nach dem ersten Aufpumpen zu Hause einen Tag lang ruhen zu lassen. Auf Tour entfaltet sich das Material damit umso schneller.

Die Lagerung zwischen zwei Einsätzen sollte möglichst in aufgeblasenem Zustand erfolgen, um die Lebensdauer zu verlängern und die Isolationsfähigkeit ohne Qualitätseinbußen zu erhalten.

Gewisse Übung verlangt das Zusammenlegen. Lesen Sie die Anleitung, ansonsten reicht eventuell der mitgelieferte Packsack nicht aus.

Mit diesen zwei Schritten sollte es klappen:

  1. Rollen Sie von unten her die Matte zusammen, um die Luft herauszupressen, schließen dann das Ventil.
  2. Rollen Sie nun noch einmal von vorn zusammen und lassen die restliche Luft hinaus.

Der Liegekomfort

Die 3,5 cm dicke Matte erbringt im Zelt ausreichende Wärmeleistung von Sommernächten bis zu Temperaturen um den Gefrierpunkt im Zelt. Kälteempfindliche Herren können sich bei entsprechender Körpergröße für die Trans Light Frauen-Liegematte mit den Abmessungen 168 x 51 x 3,8 cm entscheiden.

Diese unterscheidet sich nicht nur durch die kleineren Abmessungen in drei Größen, sondern isoliert bei gleicher Höhe mit 4,9 R-Wert besser als die 3,4 R-Männerversion (zu den R-Werten später mehr).

Eine durchgehende Wabenstruktur erhöht die Wärmeleistung zusätzlich.

Unebener Untergrund oder Geröll wird ausgeglichen und Rücken schonende Eigenschaften machen laut Käufermeinungen die wichtigsten Unterschiede zu No-name Produkten aus.

Das Zubehör enthält nur den Packsack. Ein Reparaturset sollten Sie separat kaufen oder zumindest eine Rolle Gewebeband auf Tour mitnehmen.

Vorteile

+ verschiedene Größen
+ raschelt nicht
+ gleicht rauen Boden aus

Nachteile

– relativ schmal
– großes Packmaß
– kraftaufwendiges Einpacken

Diese Isomatte auf Amazon kaufen

2. Günstig – Black Crevice Selbstaufblasbare Luftmatratze

Black Crevice Selbstaufblasbare Luftmatratze test

  • Größe: 200 x 66 cm
  • Packmaß: 66 x 12 cm
  • Gewicht: 1350 g
  • Material: 250T Polyester
  • Preis: EUR 38,87

Black Crevice, „schwarze Felsspalte“, nennt sich das Outdoor-Label aus Österreich. Im Alpenland beheimatet, stellt Skisport den Hauptanteil des Angebots, doch auch Trekking-Freaks kommen mit umfangreicher Ausrüstung und Sportbekleidung zum Zuge.

Verarbeitung & Qualität

Die Black Crevice Selbstaufblasbare Luftmatratze ist aus wasserabweisendem, pflegeleichtem 250 T Polyester in rechteckiger Form gefertigt.

Der offenporige Schaumstoff saugt sich nach dem Öffnen des Ventils in gewöhnlich 20 Minuten mit Luft voll.

Passend zu Ihrer Ausrüstung können Sie zwischen Blau, Grün, Mittelblau, Orange, Rot und Schwarz wählen – und Verwechslungen vorbeugen. Verstaut wird die Tasche in einem Packsack mit praktischen Klettverschlüssen.

Die Black Crevice Luftmatratze eignet sich für alle möglichen Outdooraktivitäten bis – 11 °C. Bestellen Sie nach dem eigenen Komfortbedürfnis und ihrem Körpergewicht.

Die Handhabung

Leider liegt keine Beschreibung bei. Da sich viele Käufer über zu wenig Füllmenge ärgern, verraten wir Ihnen den entscheidenden Tipp:

Bei der ersten Inbetriebnahme sollte die Black Crevice Matratze ein bis zwei Mal mit dem Mund aufgeblasen werden, um die Schaumstoff-Füllung zu aktivieren. Feuchte Atemluft ist zwar nicht optimal wegen möglicher Schimmelbildung im Inneren, doch für eine Pumpe eignen sich die Ventile leider nicht.

Das Zusammenrollen erfordert erheblichen Kraftaufwand, da nicht nur die Luft herausgedrückt werden muss, sondern auch die Matratze selbst.

Der Liegekomfort

Die 10 cm dicke Matratze bietet auch schweren Personen eine angenehm feste Liegefläche ohne Bodenkontakt. Ebenso isoliert die Höhe hervorragend den Untergrund im Freien gegen Kälte und Unebenheiten.

Stichwort Bodenkontakt: Überdurchschnittlich viele Nutzer reklamieren Undichte bereits in den ersten Nächten. Entweder bilden sich dicke Blasen, da sich Ober- und Innenmaterial voneinander lösten, oder konkrete Löcher entstanden, die mit Panzerband repariert werden konnten.

Auch zahlreiche Rückmeldungen über Luftverlust ohne äußerliche Ursache wurden vermeldet. Auf glattem Schlafsackfutter kann sich beim Umdrehen die Matte mitbewegen, da der Hersteller an beiden Seiten auf eine rutschfeste Beschichtung verzichtet hat.

Vorteile

+ geruchslos
+ robustes Material
+ bequeme Liegefläche

Nachteile

– wird schnell undicht
– keine Anti-Rutsch-Beschichtung
– Selbstaufblasung anfangs unzureichend

Diese Isomatte auf Amazon kaufen

3. Exped AG SynMat 7 LW

Exped selbstaufblasende isomatte test

  • Größe: 197 x 65 x 7 cm
  • Packmaß: 27 x 15
  • Gewicht: 1065 g
  • Material: 75 D Polyester
  • Preis: EUR 129,29

Zelte, Schlafsäcke und Isomatten sind die Welt der Schweizer Exped AG. Nach der Gründung 1983 begann die Karriere mit dem Vertrieb hochwertiger Expeditions- und Outdoorausrüstungen. Da dem Team durchweg aktive Outdoorer angehören, begann die Produktion eigener Produkte.

Der Exped AG geht es um die Perfektionierung funktioneller Ausrüstung, die nur das Notwendige in herausragender Qualität enthält. „Swissness“ bedeutet, ständig neue Kompromisse zwischen ökologischer Nachhaltigkeit und Hightech-Eigenschaften zu finden: Fast alle Artikel entsprechen Ökotex, Bluesign und tiergerechtem Daunen-Codex.

Verarbeitung & Qualität

Während eine DownMat Expeditionsteilnehmer anspricht, ist die Exped AG SynMat 7 LW für den gemäßigten Outdoorer konzipiert.

Auf den Touren kann es mit der aufblasbaren Isomatte durchaus an die Schönwetter-Limits gehen:

Wenn es nachts im zweistelligen Bereich friert, sorgt im Zelt R 4,9 Wärmedurchgangswert über für angenehme Wärme. Daher eignet sich die Matte fürs ganze Jahr.

Eine 7 cm dicke, beidseitig laminierte Texpedloft-Mikrofaserfüllung unter der Polyester-Außenhaut produziert in Kombination mit dem Luftpolster deutlich mehr Wärme als jede gewöhnliche Matratze.

Die Handhabung

Mühelos füllt die integrierte Pumpe die Matte mit Luft. Zum schnellen Aufpumpen und Entlüften drücken Sie die entsprechenden Flachventile mit beiden Händen.

Vorteil dieser Konstruktion ist die Positionierung auf dem Rand der Liegefläche und nicht wie herkömmliche Ventile, hervorstehend aus der Seitennaht. So liegen alle Bedienelemente geschützt innerhalb der Rolle.

Das maschinelle Aufpumpen hält feuchte Atemluft von der Füllung fern, was Schimmelbildung sowie eine Beeinträchtigung der Isolierung ausschließt.

Die ausführliche Anleitung, eine Reparaturanleitung und ein farblich passendes Reparatur-Kit liegen im Packsack bei.

Der Liegekomfort

Vertikale Zwischenwände halten die Füllung in acht Kammern an Ort und Stelle, was die Entstehung von Kältebrücken verhindert. Übereinstimmend loben die Käufer den äußerst bequemen Liegekomfort.

Arme und Beine rutschen bestimmt nicht von der strukturierten Liegefläche ab, was besonders unruhige Schläfer schätzen werden. Das geringe Packmaß im zylindrischen 5,1 Liter-Beutel entspricht genau einem Trinkwasser-Container.

Auch bemerkenswert ist der vergleichsweise günstige Preis, den die Auswahl schadstoffgeprüfter synthetischer Materialien nach Öko-Tex 100 ermöglicht.

Vorteile

+ integrierte Pumpe
+ kompaktes Packmaß
+ hohe Isolierung

Nachteile

– Beim Sitzen Bodenkontakt
– langsames Aufblasen
– hart

Diese Isomatte auf Amazon kaufen

4. BB Sport Isomatte Selfinflating Matte

BB Sport wird als Hausmarke eines mittelständischen bayerischen Outdoor-Anbieters aufgeführt. Im Sortiment ist preisgünstige, aber qualitativ gute Ausrüstung für Wandern, Klettern, Camping und weitere Sportarten vertreten.

Verarbeitung & Qualität

Die Isomatte Selfinflating – Matte verschiedene Größen ist in den Stärken 2,5 cm, 6 cm und 10 cm lieferbar. Die Fläche der kleinsten Variante beträgt 190 x 60 cm, die beiden größeren Matten messen 200 x 66 cm.

Die glatte Liegefläche aus outdoortauglichem Polyester-PVC macht einen wertigen Eindruck und das Schraubventil am Fußende ist sauber eingesetzt.

Auf der eigenen Lieblingsfarbe gebettet macht die Übernachtung im Zelt noch mehr Spaß: Diese selbstaufblasbare Isomatte ist in neun knalligen Farben lieferbar.

Die Handhabung

Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern erhält die BB Sport selbstaufblasende Isomatte positive Resonanz: Das Entfalten funktioniert hier einwandfrei. Ob der Vorgang weniger als zwei Minuten dauert oder länger, hängt von der Materialdicke und von der Außentemperatur ab:

In kühler Umgebung dauert das Selbstaufblasen deutlich länger.

Der Hersteller empfiehlt seine Camping Luftmatratze für kurze Touren, denn mit ihrem recht hohen Gewicht ist dieses Fabrikat als Trekking Luftmatratze eher ungeeignet.

Die dünnste Matte kommt oft als Yogamatte zum Einsatz. Zum Sport lässt sie sich ideal im zugehörigen Tragebeutel mitnehmen, der mit Stoppern, einer Kordel und 2 Gummibandgurten ausgestattet ist.

Das Entlüften klappt zügig und lässt sich einfach von einer Person durchführen.

Der Liegekomfort

Der dichte Schaumstoffkern ist zwar schwer, bietet dafür auch bei geringer Höhe erstaunlich guten Liegekomfort. Wie die R-Werte ausfallen, fehlt in der Produktbeschreibung, doch die thermische Isolierung lässt nach den Rezensionen zu urteilen keine Wünsche offen.

Die rechteckige Liegefläche ist so großzügig bemessen, dass Arme und Beine erwachsener Personen genügend Platz finden.

Das Außenmaterial der BB Sport Outdoor Luftmatratze finden einige Käufer als zu rutschig, besonders in Kombination mit synthetischen Schlafsäcken. Einen dünnen Bezug überzulegen schafft Abhilfe.

Vorteile

+ bequem
+ funktioniert einwandfrei
+ saubere Verarbeitung

Nachteile

– ohne Anti-Rutschbeschichtung
– Beutel knapp bemessen
– schwer

Diese Isomatte auf Amazon kaufen

5. Black Canyon selbstaufblasbare Luftmatte

  • Größe: 200 x 66 x (3, 5, 10) cm
  • Gewicht: 1400 g
  • Material: Nylon 250T Polyester

Die amerikanische Marke nennt sich nach ihrer Heimat, dem Grand Canyon in Colorado. Die Idee zur Gründung eines eigenen Labels entstand mit einer Gruppe Outdoorern, die sich über Schwachstellen ihrer Ausrüstung ärgerte.

Die Aufarbeitung benötigter Dinge für unterschiedlichste Aktivitäten gelang so erfolgreich, dass Black Canyon heute einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt.

Das Angebot enthält funktionelle Campingartikel, Ski-Helme und wetterfeste Bekleidung für Damen und Herren.

Verarbeitung & Qualität

Auf den ersten Blick vermittelt die Black Canyon Selbstaufblasbare Luftmatratze, orange, 200 x 66 x 3 cm, BC4193 einen robusten Eindruck.

Zur Auswahl stehen neben 3 cm noch 5 cm und 10 cm Höhe bei gleichen Abmessungen.

Der sehr günstige Preis bringt allerdings eine teilweise unsaubere Verarbeitung mit sich. Offensichtlich ist das Ventil eine Schwachstelle, da Luftverlust ziemlich oft zur Sprache kommt.

Der Unterschied zu teuren Marken ist die schwankende Qualität der Matte.

Die Handhabung

Dem ersten selbstständigen Aufblähen der Matte muss mit eigener Puste nachgeholfen werden, was aber bei den meisten anderen Fabrikaten auch so ist.

Es ist hilfreich, die Füllung zwischendurch durchzukneten, damit sich die durch Kompression verklebten Poren besser öffnen. Das Zusammenrollen geht relativ flott und kann von einer Person allein gemeistert werden.

Im Packsack mit Klettschlüssen verstaut fällt das Volumen aufgrund der komfortablen Liegefläche relativ groß aus und auch 1,4 kg Gewicht machen sich bemerkbar.

So gesehen eignet sich die Matte am besten für Ausflüge mit dem Pkw, wo Sie weder mit Gewicht noch Volumen geizen müssen. Auch ein Flickzeug-Set liegt bei.

Der Liegekomfort

Die Liegefläche bietet genügend Platz. Die Isolierung und die Polsterung fallen je nach Höhe mehr oder weniger komfortabel aus. Aus praktischen Erfahrungswerten geht allerdings hervor, dass die angegebene Höhe in den seltensten Fällen erreicht wird.

Möglicherweise dehnt sich das Material nach mehrfacher Benutzung noch aus. Zudem ist die Schaumstoff-Füllung etwas instabil, sodass sich die Liegefläche leicht verziehen kann.

Die Oberfläche aus T 250 Nylon ist hautfreundlich, doch etwas rutschig.

Für das gelegentliche Camping-Wochenende, ein Festival oder den Schulausflug erfüllt die günstige Matte ihren Zweck durchaus.

Zu den Wärmewiderstandswerten (R-Werte) macht der Hersteller keine Angaben.

Vorteile

+ große Liegefläche
+ preiswert
+ gute Handhabung

Nachteile

– minderwertiges Ventil
– großes Packmaß und Gewicht
– kaum selbstaufblasend

Diese Isomatte auf Amazon kaufen

Wie heißt die beste selbstaufblasbare Isomatte im Vergleich 2017?

In die Bewertung der Trekking Isomatte fließen neben den eigentlichen Materialeigenschaften vor allem die praktische Anwendung ein, denn jede Outdoor-Tour steht und fällt mit erholsamer Nachtruhe auf einem bequemen Lager.

Sie punktet mit dem optimalen Mix aus leichtem Gewicht, kleinem Packmaß und hervorragender Isolationswirkung gegen Bodenkälte. Ganz oben auf dem Siegertreppchen steht deshalb die selbstaufblasende Isomatte von Thermarest TrailLite.

Beste selbstaufblasbare Isomatte – Therm-a-Rest Isomatte
(auf Amazon ansehen)

Günstige selbstaufblasbare Isomatte – Black Crevice Luftmatte
(auf Amazon ansehen)

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist kein seltener Gast auf so mancher Bestsellerliste. Damit ist einmal mehr der Beweis erbracht, dass Sie qualitative Ausrüstung auch zu günstigen Konditionen erhalten.

Allein schon an der Fülle an Produktinformationen, die schöne Farbauswahl in vier Stärken sowie weiterführende Tipps zur Handhabung heben diese günstige Thermo Luftmatratze hervor: Unsere Empfehlung für den nächsten Campingurlaub ist daher die Black Crevice selbstaufblasbare Luftmatratze.

Reicht der warme Schlafsack allein nicht aus?

 selbstaufblasbare luftmatte test

Nein – denn der Feind greift von hinten an. Besser: Die Kälte kriecht vom Boden hoch, da das Körpergewicht die isolierende Schlafsackfüllung am Rücken komprimiert.

Lesenswert: Die besten Schlafsäcke im Vergleich

Ohne Volumen bildet sich keine Wärme. Eine selbstaufblasbare Isomatte speichert Wärme und polstert den Boden komfortabel ab.

Ohne selbstaufblasbare Isomatte geht nichts – welche Typen gibt es?

Immer mehr Menschen zieht es aus der Stadt zurück in die Natur: Bei Camping, Wandern und Trekking stehen Abenteuer und Erholung im Mittelpunkt. Wenn Sie nach einem anstrengenden Tag im Freien schlafen und für die nächste Etappe Kräfte sammeln wollen, müssen Sie gut schlafen.

Zur Grundausstattung jeder Outdoor-Ausrüstung gehört die richtige Campingmatte. Sie sorgt dafür, dass Sie am nächsten Morgen ohne Rückenschmerzen und ohne Unterkühlung aufwachen.

Besonders, wenn Sie kein Feldbett im Gepäck haben, bildet eine Luftmatte eine effektive Barriere zum kalten Untergrund.

Eine Trekking Isomatte selbst gibt keine Wärme ab, und der Schlafsack, in dem sie eingelegt ist, auch nicht. Das Prinzip funktioniert einfach so, dass die Luft in der Isomatte nur die Körperwärme speichern und reflektieren kann, wenn eine Vermischung mit der Umgebungsluft nicht möglich ist.

Diese Isolation bewirkt die Außenhaut einer Thermomatte, als Füllung finden Daunen, Kunstfasern und Schaumstoffe Verwendung.

1. Schaummatten: preiswert und unkaputtbar

Die klassische Isomatte, worauf wahrscheinlich jeder schon einmal geschlafen hat, ist die Schaumstoffmatte. Sie besteht gewöhnlich aus Polyethylen, das sehr leicht, unempfindlich und preiswert ist.

Einfache Unterlagen bestehen aus einem Stück Schaumstoff, dass sich zwecks Transport zusammenrollen lässt. Verbesserte Schaummatten sollen durch speziell geformte Poren mehr Luft ansammeln, um eine bessere Isolation zu erzielen.

Offenporige PE-Schaumstoffe ziehen wie ein Schwamm Feuchtigkeit an und verlieren relativ schnell ihre dämpfenden Eigenschaften und damit schwindet die Isolation. Hochwertige Matten bestehen aus EVA (Evazote,  Ethyl Venyl Acetat), das auch in Schuhsohlen oder Griffen verarbeitet ist.

Geschlossene Poren der EVA-Schaumstoffe erhöhen die Druckbeständigkeit und die Elastizität der Matten. In dieses Material kann keine Feuchtigkeit eindringen, es ist zuverlässig und langlebig. Sein geringes Gewicht lässt sich gut transportieren.

Hochwertigere Schaumstoffmatten weisen strukturierte Oberflächen auf. Waffelmuster oder Noppen bilden Hohlräume zwischen dem Schlafsack und der Matte. Die so entstandenen Luftpolster erhöhen die Wärmewirkung.

Der Schlafkomfort steht in dem Ruf, nicht der komfortabelste zu sein. Aber dafür brauchen Sie keine Angst zu haben, auf hartem Boden aufzuwachen: Spitze Steine oder ruppiger Untergrund können dem unverwüstlichen Material kaum etwas anhaben, der Schlafplatz ist immer einsatzklar.

Da sich Schaummatten nur aufrollen lassen, fällt das Packmaß ziemlich sperrig aus. Je nach gewünschter Isolierung und Körpergewicht können Sie verschiedene Stärken zwischen fünf und zwanzig Millimetern erwerben.

2. Mit der Luftmatratze zum Zelten

Sommerzeit ist Luftmatratenzeit: Kinder lieben es, mit einer einfachen Camping Luftmatratze im Wasser zu spielen, eine Luxus Luftmatratze fürs Zelt oder die Terrasse bietet fast den Schlafkomfort eines Luftbetts oder sogar Boxspringbetts. Die Auswahl an Materialien, Formen und Einsatzmöglichkeiten ist riesig.

Eine gerippte Liegefläche mit einem separaten Kopfteil, die das Aufsteigen im Wasser erleichtern, zeichnen die traditionelle Luftmatratze aus. Eine Stufe besser sind knickbare Liegeflächen mit seitlichen Ösen und kurzen Kordeln, die sich zum Strandsessel aufstellen lassen.

Rückschlagventile verhindern, dass schon eingefüllte Luft wieder zurückströmt. Eine einfache Luftmatratze lässt sich durchaus mit Lungenkraft aufblasen.

Kennen Sie schon die Mesh-Lounge?

Eine leichte Luftmatratze zum Schwimmen liegt derzeit voll im Trend: Die Mesh-Lounge besteht lediglich aus einem PVC-Rand mit einer Liegefläche aus Netzmaterial, worin Sie sich entspannt wie in einer Hängematte auf dem Wasser sonnen können.

Doch Vorsicht, schlafen Sie nicht ein, sonst wachen Sie mit weißem Muster vom Netzmaterial auf gebräunter Haut auf.

Ist die Oberfläche einer Luftmatratze mit Baumwolle laminiert, erhöht sich gleich die Eignung als Notbett sowie die Widerstandsfähigkeit gegen Leckagen durch spitze Steine oder Risse. Größte Haltbarkeit versprechen Luftmatratzen aus Gummimaterial, die Sie bei Undichtigkeit wie einen Fahrradschlauch dauerhaft haltbar flicken können.

Eine Luxus Luftmatratze in King Size und Queen Size

Eine King Size 200 x 200 cm Luftmatratze oder als Luftmatratze 140×200 cm, auch Queen Size genannt, fallen in die Kategorie Luftbetten für zwei Personen.

Die beste Luftmatratze schmeichelt mit weichem Velours auf der Liegefläche und erleichtert älteren Herrschaften das Einsteigen in bis zu 56 cm Komforthöhe. Ein integriertes Kopfkissen und ein umlaufender erhöhter Rand runden das königliche Schlaferlebnis perfekt ab.

Luftbetten eignen sich als Gästebetten oder für Übernachtungen in heißen Sommernächten auf Terrasse und Garten. Das Aufpumpen und Entlüften übernimmt bei hochwertigen Modellen eine integrierte Elektropumpe, ansonsten ist eine manuelle Pumpe erforderlich.

Luftsofa als trendige Alternative

Luftsofas lassen sich in sekundenschnelle aufblasen und sind so etwas wie ein flexibler Sitzsack für unterwegs auf dem man auch noch liegen kann.

3. Outdoortauglich und transportabel: Die Thermo Luftmatratze

Eine Trekking Luftmatratze für den Campingurlaub ist an der Unterseite isoliert, um Feuchtigkeit, Bodenkälte und Schmutz besser abzuhalten. Allein das Luftpolster wärmt nicht ausreichend und das Schwanken nach jeder Bewegung ist gewöhnungsbedürftig.

Unter einer Thermo Luftmatratze versteht man eine aufblasbare Hülle mit einem Polyurethan-Schaumstoffkern. Die Poren dieser Schaummatten erzeugen im zusammengerollten Zustand einen Unterdruck. Durch Öffnen des Ventils beginnt der Druckausgleich: Umgebungsluft strömt ein und bläht auch eine Luftmatratze 120×200 nach einiger Zeit schlafbereit auf.

Wenn Sie mit Ihrer besseren Hälfte zum Campingurlaub aufbrechen möchten, ist eine selbstaufblasbare Isomatte 140×200 viel komfortabler als zwei einzelne Luftmatratzen.

Warum?

Erstens fällt die Besucherritze weg, zweitens können Sie beide unter einer gemeinsamen Decke schlafen und drittens macht eine selbstaufblasbare Isomatte für 2 Personen vom Gewicht und Volumen her keinen Unterschied zu zwei Einzelteilen.

Was bringt ein Luftkammernsystem?

In einer einfachen Luftmatratze besteht ein Druckabfall vom warmen Schläfer oben zum kalten Boden unten. Schlafbewegungen pressen das Luftpolster hin und her, darum bleibt es kalt.

Nur eingeschlossene Luft, die sozusagen steht, bewirkt Wärmeisolierung. Dieses Prinzip nutzen spezialisierte Hersteller wie Therm-A-Rest für eine ultraleichte Isomatte mit dreieckiger oder versetzt angeordneter Kammerkonstruktion, die unter Luftabschluss mit Laminaten gefüllt ist.

Hohlfasern oder Daunen finden als Füllung der hochwertigsten Luftkammermatten Verwendung. Diese Materialien bauen in Kombination mit geriffelter Liegefläche deutlich mehr Wärme als selbstaufblasbare Isomatten oder reine Schaumstoffmatten auf. Marktführer bei isolationsgefüllten Luftkammermatten ist die Schweizer Marke Exped.

Noch ein Tipp: Hauchen Sie Ihrer Luftmatratze ohne Aufpumpen bloß kein Leben ein!

Wie bitte?

Feuchte Atemluft enthält Keime, die in der Matratzenfüllung beste Voraussetzungen finden, sich rasend schnell zu vermehren und bei Frost bildet das Kondensat Eis, das der Isolation zusetzt.

Wenn Sie sich für eine Luftmatratze ohne Aufpumpen entschieden haben, um den Blasebalg nicht mitschleppen zu müssen, dann suchen Sie nach einer Ausführung mit integrierter Elektropumpe oder einem Pumpsack.

Bei Exped oder Thermarest finden Sie Matratzen, die Sie mit dem Pumpsack zu Ende aufpumpen können.

Die sind aber teuer.

Das stimmt, aber es ist auch Top-Qualität. Günstiger geht es mit einem DIY-Eigenbau (Quelle).

Luftmatratze oder selbstaufblasbare Isomatte?

Das hängt von der Tour ab. Die Schlafunterlage, die alles kann, gibt es leider nicht. Also müssen Sie Ihre Präferenzen selbst festlegen.

Beim Trekking und Wandern, wo es auf Gewichtsersparnis ankommt, eignet sich in der warmen Jahreszeit eine Luftmatte. Im Rucksack benötigt sie nur Hälfte an Platz und die Hälfte weniger Gewicht als eine Isomatte, doch denken Sie an das aufwendigere Handling.

Auf kaltem Boden sinkt der Luftdruck, also ist vor dem Schlafengehen noch einmal nachpumpen angesagt, um auf weicher Unterlage guten Schlafkomfort zu genießen. Falls keine isolierende Unterseite vorhanden ist, dämmt eine untergelegte Rettungsdecke aus Folie oder eine dicke Laubschicht unter dem Zeltboden den Wärmeverlust.

Ein Hybrid aus Luftmatte und Isomatte mit isolierender Innenfüllung deckt den größten Anwendungsbereich ab.

Einzig die Außenhaut verlangt sorgfältigen Umgang, denn auf grobem Untergrund kann schnell ein Loch entstehen. Hoffentlich haben Sie ein Flickset eingepackt.

Die selbstaufblasende Isomatte hat sich trotz kleinerer Makel bei den meisten Outdoorern zum Standard etabliert. Sie ist zwar schwerer und in ihrem Packsack sperriger, doch dafür erreicht der R-Wert einer Isomatte den zweistelligen Minusbereich.

Was sagt der R-Wert aus?

Junge Eltern kennen den TOG-Wert im Zusammenhang mit dem Babyschlafsack, den Wärmewiderstand von Schlafunterlagen ersehen Sie aus R-Wert. Demnach ist eine selbstaufblasbare Isomatte mit 10 cm Höhe wärmer als eine dünne, ultraleichte Isomatte.

  • R 1 – für milde Nächte bis + 7 °C in drei Jahreszeiten
  • R 2 – bei gemäßigten Nachttemperaturen bis + 2 °C in drei Jahreszeiten
  • R 3 – in kühlen Nächten bis – 5 °C über drei bis vier Jahreszeiten
  • R 4 – ganzjährig nutzbar und wintertauglich bis – 11 °C
  • R 5 – für Winterbiwaks im hochalpinen Bereich bis – 17 °C
  • R 6 – lange Wintertouren und Expeditionen bis – 24 °C

Lieber gleich auf Nummer sicher gehen?

Wenn Sie als Backpacker vorsichtshalber einen hohen R-Wert kaufen wollen, um bestimmt warm genug zu liegen, bedenken Sie Folgendes:

Eine dicke Isomatte mit mehr und dichterem Material ist schwerer und weist größeres Packmaß auf. Stimmen Sie die benötigte Wärmeleistung auf das Reiseziel und das Klima ab.

Warme Schlafunterlagen werden allerdings auch im Sommer nicht zu warm, denn die Körperwärme verbreitet sich nur nach oben und seitlich: Öffnen Sie zur Wärmeregulierung einfach den Schlafsack.

Die richtige Größe finden

Eine dicke Isomatte bietet natürlich den besten Schlafkomfort, das Format richtet sich nach der eigenen Körpergröße, dem Gewicht und dem Komfortanspruch. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, darf die Liegefläche großzügiger ausfallen.

Packmaß und Transportgewicht spielen motorisiert nur eine untergeordnete Rolle.

Rucksacktouristen greifen eher zu schmalen, leicht konisch geschnittenen Varianten, um sie mit einem Mumienschlafsack zu kombinieren. Auch in kleineren Zelten ist darauf genug Platz für zwei Liegeplätze nebeneinander.

Welcher Schlaf-Typ sind Sie?

Wenn Sie bevorzugt auf der Seite liegen, kommen Sie theoretisch mit einer schmaleren Luftmatte aus.

Die Formate der Isomatten sind manchmal nur durch Buchstaben gekennzeichnet, die jedoch vorgegebenen Abmessungen entsprechen. Die größte Breite befindet sich immer in Schulterhöhe:

  • XL – Extra Large 196 x 76 cm
  • L – Large 196 x 63 cm
  • R – Regular 183 x 51 cm
  • WR – Woman Regular 168 x 51 cm

Sie sind beispielsweise 1,89 m groß und müssen sich zwischen “Regular” und “Large” entscheiden. In diesem Falle können Sie allerhand Platz einsparen, wenn Sie die Liegefläche der kleineren Variante erweitern.

Die Liegefläche erweitern?

Legen Sie ihr Reisekopfkissen oberhalb der selbstablasbaren Isomatte auf den Boden. So brauchen Ihre Füße nicht mehr über dem Rand zu hängen und Sie ersparen sich, eine halbwegs ungenutzte Größe L mitzuschleppen.

Anstelle ein extra Kissen mitzunehmen, können Sie den Packsack mit Kleidung füllen und eventuell noch ein Shirt über die Tasche ziehen, um nicht direkt auf dem Kunststoff zu liegen.

Eine Differenz von zwei oder drei Zentimetern fällt ansonsten nicht ins Gewicht, da die meisten Menschen sowieso mit leicht angewinkelten Knien schlafen und darum nicht die volle Liegelänge benötigen.

Die richtige Lagerung

Die richtige Lagerung verlängert die Lebensdauer und die Funktionalität der selbstaufblasbaren Isomatte deutlich. Orte wie Keller oder Garage sind allerdings Gift für die teilweise recht kostspieligen Luftmatten, denn Feuchtigkeit ist der Killer aller Isomatten mit oder ohne Füllung.

Lagern Sie die Schlafunterlage besser ausgebreitet mit offenem Ventil unter dem Bett oder oben auf dem Kleiderschrank, damit Restfeuchte verdunsten kann.

Auch die Isomatte zusammengerollt im Packsack aufzuheben ist keine gute Idee, denn die langzeitige Kompression kann die Isolationswirkung vermindern.

Fazit

Ob Sie gemütlich zur nächsten Hütte wandern oder an einer Himalaya-Expedition teilnehmen, für jedes Abenteuer gibt es inzwischen die passenden Schlafunterlagen, wie z.B. eine selbstaufblasbare Isomatte.

Beste selbstaufblasbare Isomatte – Therm-a-Rest Isomatte
(auf Amazon ansehen)

Günstige selbstaufblasbare Isomatte – Black Crevice Luftmatte
(auf Amazon ansehen)

Nicht umsonst stecken die Hersteller so viel Forschung in ihre Outdoor-Produkte. Neue Materialien steigern den Wärmewiderstand, wobei für die selbstaufblasbare Isomatte möglichst kleines Packmaß angestrebt wird. Dahin gehend sind Luftkammermatten momentan das Beste, was der Markt bietet.

Machen Sie vor dem Kauf eine Liste der Eigenschaften, die Sie brauchen und setzen Sie um so mehr auf Qualität, je länger die Tour dauert. Der R-Wert gibt für Ihre selbstaublasbare Isomatte allgemein eine gute Richtlinie vor.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: