Wanderhalbschuhe Test 2017 – Top 5 im Vergleich

Wanderhalbschuhe – als Wanderer zu Hause oder in fremder Natur auch noch nach Stunden komfortabel unterwegs zu sein ist sehr viel weniger eine Frage der Jahreszeit, als vielmehr eine Frage de richtigen Schuhe.

Meindl, Lowa oder Häglöfs?

Wanderhalbschuhe vom Markenhersteller bieten zwar fast immer mehr Wanderfreude als No-Name-Schnäppchen vom Discounter, aber auch hier muss es definitiv nicht immer gleich das teuerste Modell sein, um ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.

Um aus dem vorhandenen Riesenangebot an Wanderhalbschuhen die individuell richtige Auswahl zu treffen, hier von uns ein paar gut gemeinte Vorschläge inklusive einer von uns ermittelten Wanderhalbschuh-Top-5.

1. Vaude Tereo Sympatex Wanderhalbschuh – sportlicher Look inklusive

vaude-tereo-sympatexMade in Germany: Aus dem Labor des bislang noch mehr für andere Outdoorartikel und modische Accessoires bekannten Qualitäts-Brandings kommt dieser leistungsstarke Wanderhalbschuh. Hauptfeatures dieses Markenschuhs ist seine überwiegende Gestaltung aus umweltfreundlichem Sympatex.

Dieses hochwertige Synthetik-Material besteht chemisch gesehen aus thermobehandelten Polyetherester-Fasern und stellt bei Nicht(mehr)gebrauch somit keine Anforderung als problematischer Sondermüll. Aufgetragen, aussortiert oder vom Nachfolger abgelöst lassen sich die Vaudeo Tereo somit ganz normal zusammen mit dem Haushaltsmüll entsorgen.

Buchstäblich mindestens ebenso sympathisch für den Wanderfan sind hier die weiteren Eigenschaften des gerne bei wertigen Funktionsschuhen verwendeten Sympatex, wasserfest und atmungsaktiv zu sein. Diese Merkmale machen sich beim Vaude Tereo schnell bei feuchten oder sehr heißen Wandertouren zugunsten immer trockener Füße und angenehmem Innenklima sehr positiv bemerkbar.

Auch der Rest punktet

Nicht unbedingt ausgelegt für Extremböden liefert die nicht zu weiche und mittelstark profilierte Vibram-Qualitätssohle die wortwörtlich optimale Grundlage für leichte bis mittlere Wandertouren.

Auch auf plötzlich steinigem Untergrund kommt hier noch der Gehkomfort deutlich wahrnehmbaren Dämpfungsverhaltens beim Auftritt sowie ermüdungsfrei runden Abrollens nach vorne hin.

Fast überreichlich erscheint das Platzangebot im Fersenbereich und erzeugt bei dem einen oder anderen Träger möglicherweise einen leichten Fersenschlupf.

Für einen Outdoor- bzw. Wanderschuh hat dieser Vaude zudem eine sehr sportive Optik vorzuweisen. Ein schlanker Schnitt verbindet sich hier gleichermaßen stimmig wie dezent mit dynamischen blauen und grauen Farbakzenten.

Hinblättern muss der Käufer für diesen ausgewogen leichten, stabilen wie funktionsstarken Wanderhalbschuh aktuell um die 150 Euro.

Highlights des Vaude Tereo Sympatex:

  • Sympatex-Obermaterial
  • Vibram-Sohle
  • Fersendämpfung
  • Entsorgungsfreundlich
  • Sportive Optik
  • Mehr Infos

2. Meindl Caracas Lady GTX Wanderhalbschuh – überall zu Hause

Meindl Caracas Lady GTXAuch wenn er so heißt: Der Weg mit ihm am Fuß muss nicht gleich bis in die Hauptstadt Venezuelas führen. Viele begeisterte Wanderer wünschen sich jedoch einen Schuh, der auch zwischendurch für die Stadt in Freizeit und Alltag gute Trageeigenschaften vorzuweisen hat.

Der fast schon legendäre Wander- und Trekkingschuh-Pionier Meindl präsentiert hierzu mit seinem Modell Caracas Lady einen enorm vielseitig einsetzbaren Allrounder speziell für Damen mit überzeugender Performance in nahezu allen Bereichen.

Funktionalität & Komfort mit an Bord

Nicht übermäßig hart, aber ausgestattet mit hoher Torsionssteifigkeit und guter Stoßdämpfung bietet die griffige und stabile Vibram®-Sohle mit vorne hochgezogener Schutzzone beste Voraussetzungen zum Tragen auf kürzeren Wanderungen, im Urlaub oder beim Wochenendausflug.

Beim Outdooreinsatz zum expliziten Wandern sollten beim Caracas aufgrund seiner grundsätzlichen Allrounder-Ausrichtung allerdings besser kürzere Strecken auf möglichst flachem Terrain gewählt werden.

Ihr Name sagt es bereits, die Urban-Walker-Außensohle von Outdoorspezialist Vibram fühlt sich auch auf dem harten Asphalt von Städten pudelwohl.

Unterwegs beim Einkaufen, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Spazierengehen im Park bieten hier sportlich orientierte Sohlengestaltung, runde Abrollbewegung und anatomisch geformtes Air Active®-Fußbett denselben hohen Gehkomfort wie auf Waldwegen, Heidepfaden oder bei zahlreichen weiteren Freizeitaktivitäten.

Nubukleder aussen, GoreTex innen

Mit dem Ledermultitalent Nubuk als Obermaterial kann dieser typische Hikerschuh anschmiegsame Flexiblität und hohe Strapazierfähigkeit ebenso für sich geltend machen wie große Regenfestigkeit und effektive Atmungsaktivität bei unangenehmen Außenbedingungen.

Im Schuhinneren verspricht wasserdichte und atmungsaktive Gore-Tex® Membran als Textilfutter wertvollen Temperaturausgleich bei entstehender Schweißbildung am Fuß. Mit ca. 400 g Gewicht pro Einzelschuh ist dieser dynamisch konzipierte Outdoorschuh mit großzügiger Knöchelaussparung sicher noch zu den leichteren Vertretern seiner Zunft zu rechnen.

Durchaus ein Blickfang

Typisch Meindl: Auch der Caracas kommt optisch im gewohnt stabilen und zeitlos eleganten Design der Oberbayern. Die Wertigkeit des Wanderhalbschuhs unterstreicht das klassische braune Leder ebenso wie die sichtbar bis ins letzte Detail perfekt gestaltete Verarbeitungsqualität.

Mit seinem für einen Outdoorschuh zweifellos vornehmen Erscheinungsbild macht der Caracas nicht nur zu Allwetterjacke und Rucksack eine gute Figur. Jeans und Trachtenkleidung lassen sich mit ihm genauso stilsicher kombinieren wie lässige Streetwear oder funktionelle Arbeitskleidung.

Ein leicht laufendes Schnellschnürsystem erlaubt auch unter Zeitdruck mit einem Zug raschen Einstieg.

Selbstbewusste 160 Euro Anschaffungskosten verweisen diesen hochwertigen Damen-Allrounder natürlich schon in die etwas gehobene Preiskategorie. Partnerlook gewünscht?: Mit gleichem Design, in der Passform anatomisch jedoch entsprechend angepasst ist der Schuh auch in der momentan noch etwas günstigeren Herrenversion erhältlich.

Highlights des Meindl Caracas Lady GTX:

  • Air Active®-Fußbett
  • Vibram®-Urban-Walker-Sohle
  • Nubuk-Oberleder
  • Gore-Tex® Membran
  • Schnellschnürung
  • Mehr Infos

3. Haglöfs Ridge II Wanderhalbschuhe – inspired by Asics

Haglöfs Ridge II WanderhalbschuheMade in Sweden nicht nur für Messer und Rucksäcke präsentiert sich ambitionierten Wanderern hier ein Spezialist für mittleres bis bereits anspruchsvolleres Hiking. Dieser Schuh verkörpert internationale Synergie: Nicht ohne triftigen Grund entwickelte Skandinaviens Outdoor-Primus seinen Ridge II nämlich in Kooperation mit Japans Sportschuh-Giganten Asics.

Intendiert war die Kreation eines leicht und stabil, zugleich aber auch komfortabel und sportiv kommenden Outdoor- und Wanderhalbschuhs für zahlreiche Verwendungszwecke im Freizeitbereich.

Nicht nur der klassische Wanderschuh

Das variable Spektrum der Einsatzmöglichkeiten des sportlichen Schweden erstreckt sich bis hin zur urbanen Freizeitgestaltung und sportlichen Outdooraktivitäten – ein ausgesprochenes Klettertalent ist der Haglöfs Ridge II freilich nicht.

Außen sichert kräftiges, bis zu 1,8 mm dickes Oberleder aus geöltem Nubukleder, robuste und zugleich geschmeidige Trageeigenschaften mit stark wasserabweisenden und Innenfeuchtigkeit nach außen transportierenden Merkmalen.

Innen buchstäblich getragen vom selbst entwickelten Custom-Comfort-Fußbett mit flexibler Anpassungsfähigkeit an verschiedenen Fußformen verheißt Haglöfs dem Wanderer auch noch nach Stunden weichen Auftritt und festen Halt im Schuh.

Gehkomfort ohne Ende – viele Extras

Nicht nur bei plötzlichen Unebenheiten des Untergrunds: Zusätzlich im Fersenbereich zusätzlich integrierte GEL®-Dämpfung sowie ECSAINE®-Futter im Fersenschaft versprechen merkliche Abfederung mit hoher Strapazierfähigkeit gerade in diesem besonders beanspruchten Innenschuhbereich.

Und noch mehr technische Features sorgen für eine Optimierung der Trageeigenschaften des Haglöfs Ridge II. Das vielfach bewährte Stablelite ESS-Chassis als Premium-Leistenform sorgt beim Tragen für ein hohes Maß an Beweglichkeit und optimalen Halt, patentiertes I.G.S® (Impact Guidance System) unterstützt den Fuß in seinem natürlichen Bewegungsablauf.

SpEVA-Zwischensohle gewährleistet eine verbesserte Rückfederung insbesondere auf hartem Untergrund und verhindert auch bei Langzeitbeanspruchung vorschnelles Durchtreten.

Innovative Wet-Grip-Rubber-Technologie mit Reishülsen garantiert an der gut profilierten Laufsohle verbesserte Griffigkeit und erhöhte Trittpräzision bei aufkommender Nässe und rutschigem Untergrund.

Technisch effiziente AHAR-Verstärkungen in besonders stark beanspruchten Bereichen der Laufsohle reduzieren gerade in besonders materialforderndem Gelände den Abrieb der Profilierung. Erhöhten Schutz gegen Anstoßen oder kantige und spitze Gegenstände auf dem Wanderweg schafft eine farblich geschickt kontrastierende Gummiverstärkung im Fersen- und Zehenbereich.

Auch die Optik stimmt

Eine stilsicher gewählte Farbstimmung von mittelbraunem Obermaterial, beiger Zwischensohle und schwarzer Abschlußgummierung bewirkt ein dezent edles Outfit dieses Topkomfort-Wanderschuhs.

H für Häglofs: Einen abschließenden visuellen Akzent setzt heller abgehoben das digitalisierte Hersteller-Logo im Fersenbereich. Gemessen an seiner hohen Gesamtqualität kommt der Häglofs Ridge II mit selten mehr als 100 Euro dabei erstaunlich günstig.

Highlights des Haglöfs Ridge II Wanderhalbschuhs:

  • Nubuk-Oberleder
  • Custom-Comfort-Fußbett
  • Wet-Grip-Rubber-Technologie
  • Stablelite ESS-Chassis
  • I.G.S®- Abrollsystem
  • Mehr Infos

4. Lizard Kross EVO Wanderhalbschuh – das robuste Leichtgewicht

Lizard Kross EVO Wanderhalbschuh kaufenHier drin stimmt das Klima, der Wanderhalbschuh funktioniert sogar barfuß: Angemessene Außentemperaturen vorausgesetzt lässt sich diese „Eidechse“ dank softer Synthetik-Innenfütterung auch bei mehrstündigem Marschieren einmal für ein paar Stunden blasenfrei ohne Strümpfe tragen.

Da es sich gerade beim Barfußtragen an heißen Sommertagen leicht schwitzt, sorgt hier technische Primaloft®-Fütterung im Schuhinneren für ein atmungsaktives und ausgleichendes Fußklima mit konstant guter Belüftung. Zugleich steht die Primaloft®-Technologie an kalten Winterwanderungen auch zuverlässig für angenehme Wärme am Fuß.

Lizard Kross EVO – Die zähe Eidechse

Trotz seines mit 250 g für einen Wanderschuh federleichten Gewichts ist der Lizard durchaus auch bei unschönerem Geläuf und niedrigen Temperaturen noch ein widerstandsfähiger Wanderpartner.

Verantwortlich hierfür zeichnet zuerst sein erstaunlich wetterfestes Obermaterial aus sehr haltbarem und stabilem Vollnarbenleder. Auf der gleichermaßen flexiblen, wie dünnen Vibram-Sohle laufend spürt sein Besitzer Tritt für Tritt präzise den Untergrund, ohne auch bei spitzen Steinen oder Glasscherben dabei gleich leiden zu müssen.

Eine gar nicht tiefe, dafür aber funktionsstarke Profilierung macht den vielseitigen Lizard Kross mit sehr guter Griffigkeit auch für den leichteren Klettersteig durchaus geeignet.

Mithilfe der praktischen und sogar mit Handschuhen noch gut bedienbaren Schnellschnürung ist der Schuh mit einem Handgriff passgenau am Fuß fixiert und lässt auch Senioren-Wanderer schnell in ihren „Lizard“ hineinschlüpfen.

Im mittleren Schuhbereich weit hochgezogene Sohle und Oberleder bieten hier nicht nur beim Barfußgehen zusätzlich verstärkten Schutz. Erhältlich ist der Lizard Kross Evo in 3 Farbstellungen als Damen- wie Herrenmodell für jeweils rund 120 Euro.

Highlights der Lizard Kross EVO:

  • Primaloft®-Innenfutter
  • Profilierte Vibram-Laufsohle
  • Vollnarben-Oberleder
  • Hohe Schutzzone
  • Barfußgeeignet
  • Mehr Infos

5. Lowa Laurin GTX Lo Wanderhalbschuhe – am liebsten höher hinaus

Lowa Laurin GTX LoBereits seine für funktionelle Outdoorschuhe auffällig zitronengelbe Hauptfarbe macht ihn zum Hingucker. Besonders an diesem modisch daherkommenden Wanderhalbschuh ist vor allem aber seine Präferenz für die Bergwelt und damit für kletterfreudige Wanderfreaks.

Der schrille Bergkönig

Benannt nach dem sagenhaften, trittsicher in den Bergen residierenden Zwergenkönig Laurin zieht dieser Top-Wanderschuh ebenfalls in königlicher Manier so einige funktionelle Register.

Entworfen vom deutschen Traditionshersteller Lowa steht dem potentiellen Käufer hier ein robuster Zustiegsschuh im Ladenregal gegenüber, der in seiner Wanderschuh-Klasse viele Mitbewerber schnell hinter sich lässt.

Sicher zum Gipfel

Im Obermaterial aus strapazierfähigem leichten Rauleder gefertigt warten hier zusätzliche Verstärkungen aus Gummi im Fersen- und Kappenbereich.

Die ebenerdige Performance auf der langen Waldwanderung oder stundenlang auf dem Asphalt überlässt der mit einer funktionsorientiert relativ steifen, dafür aber umso trittsichereren Profilsohle versehene Lowa Laurin im Zweifelsfall lieber anderen Wanderhalbschuh-Kollegen.

Die Stunde von Laurin aus dem Hause Lowa schlägt bereits auf den ersten leichten Anstiegen zum Bergwanderpfad, Klettereinstieg oder auf dem Weg zum nächsten Kletterfelsen. Neben seiner funktionell versteiften und für seine Schuhkategorie schon vergleichsweise kräftig profilierten Gummisohle in Vibrem®-Mulaz-Qualität unterstützt den Laurin ein Kletterprofil an der Schuhspitze beim Erklimmen leichterer Kletterwege.

Königlich komfortabler Wanderhalbschuh

Ein durchgängig verlaufender EVA-Weichtrittkeil sorgt dabei unterstützend für ausgleichend elastische Abfederung besonders bei schnellen Kletterantritten auf stark felsigem Untergrund.

Auch mit starker Schweißentwicklung im Schuhinneren oder anhaltendem Regenwetter hat der Lowa Laurin keine Problem. Ein hoch technischer Materialmix aus Polyester, PTFE-Membran und Polyamid definiert hierzu die effektive Gore-Tex®-Innenausausfütterung mit wertvollen wasserdichten und stark atmungsaktiven Leistungsmerkmalen.

Auf der Waage angezeigte knapp 500 g für den Einzelschuh machen für diesen sehr robust gearbeiteten Bergfan dabei noch überraschend wenig Gewicht. Extrakomfort zugunsten optimaler Passform verheißt beim Laurin seine bis zum Zehenbereich hinab reichendes Schnürsystem. Bereits im mittleren Preissegment angesiedelt sind für den Lowa Laurin schon ca. 150 Euro zu berappen – für begeisterte Bergwanderer das aber dann garantiert ohne Reue.

Highlights des Lowa Laurin GTX Lo:

  • Gore-Tex® Membran
  • Vibrem®-Mulaz-Profilsohle
  • EAV-Weichtrittkeil
  • Extra lange Komfortschnürung
  • 500 g Einzelschuhgewicht
  • Mehr Infos

Richtige Schuhe zum Wandern kaufen

Meindl Caracas Lady Wanderhalbschuhe

Wanderhalbschuhe

Immer wieder wird der Fehler begangen, sich mit der falschen Ausrüstung für die Füße kilometerweit per pedes auf die Reise zu machen.

Luftige und superleichte Sandalen, Turnschuhe oder gar Badelatschen haben sicher auch so ihre Vorzüge, aber für eine solide Tages- oder sogar Etappenwanderung sollten schon ausgewiesene Wanderschuhe von hierauf spezialisierten Labels her.

Es muss gar nicht gleich die Wochen-Wallfahrt nach Altötting oder der regionale Wandermarathon sein: Bereits eine von morgens bis abends dauernde Fußreise im Urlaub durch ein Waldgebiet oder die Hüttentour am Wochenende in den Bergen erfordert spezielles Schuhwerk mit bestimmten Leistungskriterien.

Neben festem Sitz und bequemer Passform ist eine robuste Sohle hier genauso unerlässlich wie wetterfestes Obermaterial oder atmungsaktive Innenfütterung. Nur das Zusammenspiel dieser Hauptmerkmale bietet wirklichen Wanderspaß ohne Blasen, Fluchen und nasse oder tagelang schmerzende Füße.

Hier heißt es besonders aufgepasst: Oft gleich im Regal daneben oder darüber warten im Fachgeschäft optisch oft ähnliche Trekkingschuhe, für allerdings weitgehend andere Einsatzbereiche.

Worauf muss ich beim Kaufen von Wanderhalbschuhen besonders achten?

Zuerst einmal sollte nach Möglichkeit gar nicht so sehr der Preis oder die Optik im Vordergrund stehen. Das Hauptaugenmerk im Fachgeschäft sollte vielmehr auf anderen Kriterien liegen.

Unterschiede Trekkingschuhe vs. Wanderschuhe

Grundsätzlich sollte ein zu kürzer dauernden und weniger anspruchsvollen Wanderzwecken gedachter Schuh besser als knöchelfreies Halbschuhmodell gewählt werden und nicht mit höheren, über den Knöchel reichenden und deutlich massiveren Trekkingstiefeln verwechselt werden.

Noch erheblich mehr als bei normalen Freizeitschuhen ist hier die möglichst exakte und straff anliegende Passform von Bedeutung, die bei ausgedehnten Waldspaziergängen, wie auf anstrengenderen Bergtouren nerviges Scheuern oder Drücken anhaltend verhindert.

Da auch etliche Übergangsmodelle zwischen Wander- und Trekkingschuh als MidCut mit höherem Schaft unterwegs sind, im Zweifel zur richtigen Auswahl den Fachverkäufer konsultieren.

Natürlich kein Nachteil: Kommt zusammen mit den anschließend aufgeführten Must-have-Merkmalen auch noch ein modernes und sportives Design, steht einem Kauf wohl nunmehr wenig im Weg.

Vaude Tereo Sympatex Wanderhalbschuhe

Wanderhalbschuhe

Die wichtigsten Merkmale der besten Wanderhalbschuhe

Bereits gute Aussagekraft bei einem Wanderhalbschuh besitzt die Gestaltung seiner Sohle. Im Gegensatz zum ungleich höheren und vielseitigeren Trittwiderstand meistern müssenden Trekkingschuh ist beim Wanderschuh eher die etwas dünnere und flexiblere Sohle von Vorteil.

Überwiegend auf weniger anspruchsvollem Untergrund getragen kommt hier neben guter Trittsicherheit einem geschmeidigerem Abrollverhalten und damit flüssigerer Gehbewegung eine größere Rolle zu.

Beton, Schotter, Waldboden: Selbst in ansteigendem bzw. abschüssigem Gelände werden Wanderhalbschuhe im Regelfall viel mehr auf befestigten Gehwegen und Straßen getragen und haben deshalb verstärkt dieser Anforderung Rechnung zu tragen.

Auch der Sitz muss stimmen: Guter Halt im Schuh ist besonders angesichts langer Wegstrecken mit häufig wechselndem Gefälle und forderndem Untergrund unverzichtbar. Rutscht sein Träger gerade im Fersenbereich hin und her, wird gerade beim Tragen eines schwereren Rucksacks Gehkomfort und Gleichgewicht rasch unangenehm reduziert.

Bei Trekkingschuhen immer gerne gesehen, kann beim Wanderhalbschuh auf Features wie Steigeisentauglichkeit, hohe Wärmeleistung, Hochleistungs-Grip oder Kletterkappe getrost verzichtet werden.

Nicht unbedingt für das Durchqueren von tiefem Matsch, Schnee oder Bächen sowie tagelangen Dauerregen gedacht, muss hier auch die Wasserfestigkeit des Obermaterials nicht die Spitzenwerte aus dem Trekkingbereich liefern.

Keine halbe Sache – unser Resumée für die besten Wanderhalbschuhe

Etwas Halbes und doch etwas Ganzes. So könnte man unsere Top-5-Vorschläge zum Thema hochwertige Wanderhalbschuhe auf den bequem laufenden Punkt bringen.

Auch ohne MidCut-Schnitt konnten wir hier einige sehr empfehlenswerte Vertreter mit äußerst komfortstarken Trageeigenschaften und extrem widerstandsfähigen Materialien vorstellen.

Alle „nur“ halbhoch geschnittenen Modelle dieser subjektiven Hitparade sind dabei keine stur auf den Sommer fixierten Schönwetter-Wanderschuhe, sondern auch im Herbst, Frühling oder Winter zur Arbeit bereit.

Im Trend liegen auch bei Wanderhalbschuhen zunehmend besonders leichte Materialien mit einer Vielzahl leistungsstarker HiTec-Eigenschaften für gesteigerten Gehkomfort.

Hält man ständig sich vor Augen, es hier nicht mit Mode- sondern mit Funktionsschuhen zu tun zu haben, muss sich bei unseren betont sportiv bis sogar leicht elegant daherkommenden Top 5 auch optisch kein Modell verstecken.

Unter 100 Euro wird sich der komfortorientierte Halbschuhwanderer wohl schwer tun, einen qualitativ vernünftigen Schuh zu bekommen. Alle Modelle unserer Top 5 bewegen sich auch nicht zufällig im Preisspektrum zwischen 100 und 160 Euro. Leidensfähige Sparfüchse mit Minimalansprüchen sind dann bei den Aktionsangeboten von Lidl & Co. besser aufgehoben.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: