2

Zero Tolerance 0301 Test – 20cm geballter Männlichkeit

Price:
€€€

Reviewed by:
Rating:
5
On 2. August 2016
Last modified:2. Februar 2017

Summary:

Ein echtes Messer für echte Kerle.

Das Zero Tolerance 0301 ist ein extrem robuster, großer Outdoor Folder. Es ist ein Survival Messer bester Qualität für echte Männer, das keine Wünsche offen lässt. Davon kann sich jeder selbst überzeugen, sobald er selbst ein Zero Tolerance 0301 in der Hand hält.

Team Work Made in USA

zero-tolerance-0301-testDas Zero Tolerance 0301 ist das Ergebnis einer gelungenen Zusammenarbeit von hervorragenden Designern und Herstellern sowie einer Zusammenführung einer ganzen Reihe anspruchsvoller Material-Elemente.

Die Zero Tolerance 0300er Familie, die sich unter einander nur in der Farbgebung und dem Camoulflage-Finish der Klinge unterscheiden, ist das Produkt einer Kooperation zwischen Ken Onion und Mick Strider.

Das kann nur ein extrem zuverlässiges, äußerst robustes und materialtechnisch versiertes Messer bedeuten. Und man wird nicht enttäuscht, wenn man sich das Messer einmal genauer anschaut.

Who is Who

Ken Onion ist bekannt für seine maßgeschneiderten Sonderanfertigungen und für einige hochgelobte Messer, die er für Kershaw entwickelt hat.

Mick Strider bzw. seine Strider Knife Corporation wird für seine Combat Militärmesser der schwereren Gangart geschätzt.

Kommen beide zusammen wie beim Zero Tolerance 0301 weiß man sofort, welche qualitativen Ansprüche hier erfüllt werden. Und auch ganz nebenbei, wie belastbar dieses Messer ist.

Allein diese Beschreibung liest sich wie das Who is Who der amerikanischen Messer der Extraklasse und man darf zurecht mit höchsten Erwartungen an das Zero Tolerance 0301 herangehen.

Kershaw Einfluss

Und dann kommt auch noch Zero Tolerance als Hersteller hinzu, die sich seit einiger Zeit auf dem Markt einen Namen machen. Das liegt vielleicht auch nicht zuletzt daran, dass Zero Tolerance eine Schwestergesellschaft von Kershaw ist.

Und das merkt man auch am Zero Tolerance 0301. Neben der passgenauen Ausrichtung der Klinge oder der Verarbeitung, finden man noch weitere Merkmale eines typischen Messers aus dem Hause Kershaw.

Zum Beispiel ist das Zero Tolerance auch ausgestattet mit der patentierten Kershaw SpeedSafe Technologie, die wir erst kürzlich beim Kershaw Cryo besprochen haben. Oder auch dem typischen Gürtelclip und einer grundsätzlich Linkshänder-freundlichen Ausrichtung.

Abgerundet wird das Ganze mit einem Rick Hinderer Design am Lock, und fertig ist das perfekte Arbeitstier höchster Qualität. Zu den Einzelheiten.

Das Biest – die Maße

Es gibt kein Vertun. Das Zero Tolerance 0301 ist groß, schwer, äußerst stark und belastbar.

Mit seinen 180 Gramm bei einer Länge von 13 cm bzw. 22 cm macht es sich nicht nur in der Hosentasche bemerkbar, sondern natürlich auch im Handling.

Dennoch – soviel sei schon einmal vorweggenommen – liegt dieser Folder ergonomisch gut und griffig in der Hand und hinterlässt keine Spuren, auch nicht nach längeren, schwereren Arbeiten.

Man kann sagen, was man will. Dieses Messer ist vom Material, seinen Maßen und seiner Verarbeitung ein echtes Biest.

Die Panzerknacker-Klinge

Das Material und die Verarbeitung des Folders macht es zu einem extrem robusten Exemplar unter den Einhand-Foldern.

Gepaart mit der Größe und dem Gewicht des Zero Tolerance 0301 ist das bestimmt keine EDC Klinge. Auch die Klingenform und -größe sprechen eher dagegen.

Die Drop-Point Klinge im wiedererkennbaren Ken Onion Design ist mit 9,5 cm Länge und einer Stärke von gut 4 mm sowie einer bauchlastigen Breite von gut 3 cm extrem wuchtig.

Entsprechend ist der EDC Gebrauch über die Gewicht und Größe des Messers hinaus weiter eingeschränkt.

Pulverstahl CPM-S30V

Die Klinge ist aus Pulverstahl CPM-S30V, der für gewöhnlich mit einem Härtegrad von 59 angegeben wird.

Dieser Stahl wird mehr und mehr für qualitativ anspruchsvolle Messer der High End-Kategorie verwendet.

Es gibt sicher noch teureren Stahl, aber den CPM-S30V zeichnet seine besondere Kombination von Merkmalen aus. Die Schneiden sollen widerstandsfähiger sein, leicht zu schärfen (vergleichbar mit D2) und korrosionsresistent.

Beim Schärfen bin ich mir zumindest etwas unsicher. Eine normale Schärfe herzustellen, mit der man Zweige durchhaken kann, das geht noch in Ordnung.

Aber es braucht einige Arbeit und viel Erfahrung, um eine wirklich rasiermesserscharfe Schneide hinzubekommen, ganz zu schweigen vom entsprechenden Gerät.

Aber das Zero Tolerance 0301 ist schließlich für gehobene Ansprüche entwickelt und weniger als Einsteigermesser gedacht, also kann man diesen Aspekt in Kauf nehmen.

Diamond like Carbon-Beschichtung

Zurück zu den Eigenschaften der Klinge: Das Zero Tolerance 0301 ist mit einer Tungsten DLC Beschichtung abgerundet (siehe auch das Mora Bushcraft). Das ist Zero Tolerance Sprech für „Diamond like Carbon“ in der so genannten Tiger Strip -Optik – typisch Strider eben, dem nachgesagt wird, er hätte diese Optik in den Markt eingeführt.

Nicht zuletzt diese Beschichtung macht das Messer extra robust. Auch nach schweren, fast schon missbräuchlichen Arbeiten hatte dieses Messer keine Kratzer, keine Abnutzungserscheinungen, rein gar nichts.

Das alles schreit nach Qualität, und das Zero Tolerance 0301 ist wirklich der Panzerknacker unter den Klappmessern. Diesem Ungeheuer von Folder scheint nichts etwas anhaben zu können.

Die Drop Point-Form

Zero Tolerance Messer sind hauptsächlich taktische Combat Folder.

Das Zero Tolerance 0301 jedoch ist weniger taktisch, als vielmehr ein Arbeitstier für die ganz schweren Aufgaben.

Die Stärke und Breite der Klinge sowie der ausgeprägte Bauch lassen vermuten, dass das Zero Tolerance 0301 sich nicht unbedingt zum Zustechen eignet. Was dieses Messer aber sehr wohl kann ist, auch den härtesten Anforderungen standzuhalten.

Man kann sicher einigen Schaden damit anrichten, aber einige Kleinigkeiten wie zum Beispiel eine Kombi-Klinge oder Hohlschliff sowie ein anderer Umgang mit der Stärke der Klinge lassen mich andere Messer wie das Spyderco Yojimbo 2 oder das Gerber Silver Trident für taktische Aufgaben bevorzugen.

Auch besitzt die Klinge ein leichtes Recurve, dass eher das Schnitz- und Schneidevermögen dieser Klinge sehr gut unterstützt.

Griffschalen: G10 und Titan

Auch die ergonomischen Griffe sind aus sehr gutem Material und beeindrucken durch ihre Griffigkeit und ihr Handling.

Die Griffe des Zero Tolerance 0301 sind auf der einen Seite aus G10 über einer Seitenplatine aus rostfreiem Stahl. Das G10 ist in einem 3D-Design für extra Griffigkeit.

Auf der Seite des Frame Locks ist es komplett aus Titan, das ebenfalls konturiert ist. Die Titan-Verriegelung selbst ist wie schon erwähnt um ein Rick Hinderer Design erweitert.

Die Kombination aus beidem, G10 und Titan, wird neuerdings öfter bei schweren Heavy Duty Foldern verwendet und hat sich bewährt.

Sowohl die normalen Schrauben als auch die große Gelenkschraube ist leicht zu demontieren und machen damit die Wartung recht leicht.

Vielleicht ist nur die besonders große Gelenkschraube im Feld etwas unpraktisch, da man diese Drehergröße nicht unbedingt immer griffbereit hat, aber daheim ist das sicher kein Problem.

Öffnen

Das Zero Tolerance 0301 wird entweder über eine Nase bzw. Flipper, oder den Daumenstift geöffnet. Der Daumenstift fungiert zusätzlich als Stopper.

Und beides ist für Rechts- und Linkshänder geeignet.

Für welche Variante man sich entscheidet, dürfte wirklich Geschmackssache sein. Fest steht, dass der Daumenstift im geschlossenen Zustand sehr nah an der Griffschalen liegt und für den einen oder anderen vielleicht nicht genug Druckfläche bietet.

Zudem kann man beim Flipper-Einsatz mit der entsprechenden unterstützenden Bewegung aus dem Handgelenk die Klinge noch schneller öffnen.

Das Frame Lock

Das Zero Tolerance 0301 hat ein Frame Lock, also eine Griffschalenverriegelung, mit einem Rick Hinderer Design, das dieser Titan-Verriegelung noch mehr Stabilität verleiht.

Und für ein Frame Lock sitzt diese Klinge bemerkenswert zentriert und hat keinerlei Spiel – gut gemacht!

SpeedSafe

Beide Varianten, Daumenstift und Flipper, sind recht schnell aufgrund des Öffnungsmechanismus SpeedSafe.

Das SpeedSafe funktioniert ganz hervorragend, was wirklich überrascht bei diesem Gewicht. Das schnellste ist es natürlich nicht, aber es ist immer noch schnell.

Doch das Messer öffnet sich nicht nur zügig, sondern auch nahezu ohne Reibungsverlust. Dafür sorgen die phosphorbeschichteten Bronzescheiben im Gelenk, die erwartungsgemäß bei diesem Pin auch relativ groß sind.

Sollte einem der SpeedSafe Mechanismus aus welchen Gründen auch immer nicht gefallen, kann dieser auch demontiert werden.

Handling

Es ist trotz Größe und Gewicht ein Messer, das man bequem und ohne Arbeitsspuren auch nach längeren heftigen Arbeiten benutzen kann.

Dafür sorgen das abgerundete Finish und die Feinabstimmung aller Einzelteile. Es gibt keine groben Ecken und Kanten, an denen man sich einen Wolf schneiden könnte.

Das Jimping oder die Riffelung am Rücken, genauer gesagt an der Daumenrampe und dem Knauf (für den Daumen bei einem umgekehrten Griff) verleihen der sehr guten Ergonomie dieses Messers die nötige Griffigkeit noch über die strukturierten Schalen hinaus.

Hinzu kommen eine Nase oder Flipper an der Unterseite, der gleichzeitig als Fingerschutz fungiert.

Gürtelclip und Lanyard

Der Gürtelclip ist ein Zero Tolerance bzw. Kershaw Standard. Das einzige, was bemerkenswert ist, dass er schwarz ist (also nicht reflektiert) und recht steif daherkommt.

Das ist nicht das Schlechteste bei einem so schweren Messer, dann bleibt es zumindest stabil in der Tasche verankert und rutscht nicht ständig hin und her.

Ein großer, willkommener Vorteil dieses Messers ist auch, dass sich der Gürtelclip nicht nur beidseitig, sondern auch an beiden Enden befestigen lässt. Das heißt, das Messer ist mit der Spitze nach oben oder unten zu tragen (Tip Up oder Tip Down Carry) und links oder rechts.

Natürlich kann man den Clip auch ganz abmachen, wenn man bei diesem schweren Folder eine Tasche und Fangriemen bevorzugt – eine entsprechende Öse oder Lanyard Hole ist ebenfalls vorhanden.

Zero Tolerance 0301

Griffschalen aus G10 und Titan

Einsatzmöglichkeiten

Zero Tolerance stellt hauptsächlich taktische Combat Folder her. Das Zero Tolerance 0301 jedoch ist weniger taktisch, als vielmehr ein Arbeitstier für die ganz schweren Aufgaben.

Das Messer ist so robust, dass man es wirklich gut für alle schweren Arbeiten verwenden kann. Weniger geeignet ist es für EDC.

Das liegt am Gewicht, an der Größe, aber auch am Bauch der sehr breiten Klinge, die für feinere Arbeiten sich nicht empfehlen. Man würde auch erst gar nicht auf die Idee kommen, einen Apfel damit zu schälen, möchte ich behaupten.

Aber zum Häuten, zum Beispiel, ist das Messer aufgrund des Bauches wiederum gut geeignet.

Zero Tolerance 0301 – es lohnt sich!

Selbst wenn einen der Preis vielleicht im ersten Moment abschreckt, der derzeit bei ca. 155 Euro liegt: das Zero Tolerance 0301 ist jeden Cent wert. Man bekommt höchste Qualität und größte Funktionalität mit diesem starken, robusten Folder.

Eine bessere Qualität bei einem in Masse produziertem Messer zu diesem Preis ist kaum zu finden.

Hier die Produktmerkmale, die das Zero Tolerance 0301 auszeichnen:

  • Ein robuster, belastbarer Folder.
  • Die Ergonomie ist exzellent.
  • Das Material und die Verarbeitung sind hervorragend.
  • Das Frame Lock ist ebenfalls eines der besten auf dem Markt.
  • Hervorragend für Camping und Outdoor Einsatz.
  • Vierfach versetzbarer Gürtelclip und Lanyard Öse.

Wenn Sie nach einem großen, robusten und belastbaren Outdoor und Survival Messer suchen, kann ich Ihnen das Zero Tolerance 0301 nur wärmstens ans Herz legen.

Es ist einer der besten Folder in dieser Preiskategorie auf dem Markt. Es wird Ihnen 100% gute, zuverlässige Dienste leisten.

Kommentare? Was denken Sie über Zero Tolerance als Hersteller?

Ein echtes Messer für echte Kerle.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
MAD

„Zero Tolerance 0301 – es lohnt sich!

Selbst wenn einen der Preis vielleicht im ersten Moment abschreckt, der derzeit bei ca. 155 Euro liegt: das Zero Tolerance 0301 ist jeden Cent wert. Man bekommt höchste Qualität und größte Funktionalität mit diesem starken, robusten Folder….“

Aber der Link führt zum 0350 – und das ist nicht das selbe Messer…

Reply

Leave a Reply: