Pohl Force Mike One Desert im Test – Ein Deutsches Kraftpaket

Das lang ersehnte Pohl Force Mike One Desert war gerade einmal in einer Auflage von 200 Messern weltweit erhältlich. Gesegnet diejenigen, die eines der begehrten Exemplare bekommen haben.

Und tatsächlich kann auch ich mich glücklich schätzen, ein Exemplar dieses extrem limierten vielseitigen Messers in der Hand halten zu dürfen.

Daher schon einmal vorab einen herzlichen Dank an die großartigen Gönner von Obramo Security, die den folgenden Bericht zum Pohl Force Mike One Desert möglich gemacht haben.

Für SurvivalMesserGuide.de Leser hat Obramo Security ein ganz besonderes Highlight zu den Festtagen vorbereitet: 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Einfach den Gutscheincode „survivalmesser“ ohne Einführungsstriche bei der Bestellung angeben.

Pohl Force Mike One Desert – Bestseller vor Herstellung

Noch bevor das Messer auf den Markt kam, gab es schon Vorbestellungen. Das zeigt nicht nur die Beliebtheit, sondern auch die hohe Qualität der Pohl Force Messer.

Denn diese sind deutlich im hochpreisigeren Segment, so dass eine Vorbestellung ohne das Produkt vorher gesehen zu haben, wohl Bände sprechen dürfte.

Solingen trifft Kampfmesser

Pohl Force und heute stellvertretend das Pohl Force Mike One Desert steht nicht nur für exzellente Qualität, sondern einem entsprechenden Anspruch.

Designer Dietmar Pohl ist nicht nur ein echter Messerexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung. Er legt auch größten Wert darauf, seine Messer mit jeder Generation stetig zu verbessern. So erwartet man zu recht bei Pohl Force Klasse statt Masse.

Dietmar Pohl

Zunächst arbeitete Dietmar Pohl jahrzehntelang als Designer bei Böker in Solingen, bevor er sich als Designer selbstständig machte.

Das Besondere an seinen Messern ist also diese gewisse Messerschmiede-Kunst Erfahrung, die man nur in Solingen erwerben kann, gepaart mit einem Experten-Wissen um professionelle, taktische Ansprüche.

Und das Ergebnis kann sich wie immer sehen lassen.

Vielfach einsatzbereit

Der Fokus von Pohl Force Messern ist definitiv auf taktischen Werkzeugen und Kampfmessern, und das Mike One und seine Sondermodelle wie das Pohl Force Mike One Desert sind keine Ausnahme.

Dennoch sollte ich schon an dieser Stelle betonen, dass das Mike One Desert eben deshalb so attraktiv ist, weil es mit Leichtigkeit auch als EDC eingesetzt werden kann. Allein das ist eine unglaubliche Leistung.

Wie auch das Pohl Force Alpha und Bravo ist auch das Pohl Force Mike One Desert ist ein hochwertiges Outdoor und Survival-Messer mit taktischen Elementen. Besonders wegen seiner und Materialbeschaffenheit auch höhsten Ansprüchen genügen.

Das Mike One – bekannt und beliebt

Pohl Force Mike One EOD Euro Ops DivisionDas Pohl Force Mike One erfreut sich großer internationaler Beliebtheit. Es ist wahrscheinlich eines der bekanntesten EOD Messer.

Doch was heißt das eigentlich?

EOD – Logo

Auf einer Klingenseite des Pohl Force Mike One Desert ist das Logo für die so genannten EOD Serie zu sehen. Das heißt hier nicht „Explosive Ordnance Disposal“ – ist also kein Messer für die Kollegen von der Bombenentschärfung.

Auch wenn vermutet werden darf, dass Dietmar Pohl hier nicht ganz zufällig dieses Kürzel verwendet, die EOD-Serie steht bei Pohl Force für „Euro Ops Devision“, klingt fast wie ein europäisches Sondereinsatz-Kommando.

Familienähnlichkeit

Es liegt von der Größe und funktionaler Reichweite zwischen dem Pohl Force Alpha, und dessen „kleinem Bruder“, dem Pohl Force Bravo One.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde erst das Mike One Tactical und dann das Mike One Desert als jeweils limitierte Auflage auf den Markt gebracht.

Pohl Force Mike One Tactical – Klasse, statt Masse

2014 kam das erste Sondermodell, das Pohl Force Mike One Tactical, auf den Markt. Dieses Sondermodell war innerhalb von zwei Wochen restlos ausverkauft.

Fast sehnsüchtig erwarteten Messerfreunde nun diese Version, die ebenfalls auf nur 200 Stück weltweit limitiert war.

Pohl Force Mike One Desert?

Es ist dem Pohl Force Foxtrott recht ähnlich und bietet Pohl Qualität für höchste Ansprüche im Bereich der kleineren und leichteren Einhandmesser.

Abgesehen von der Farbe der Griffschale ist auch die Klinge Schwarz mit Stone-Wash Finish. Das sieht nicht nur gut aus, sondern die schwarze Anti-Reflektor Klinge erhöht auch noch die taktische Funktionalität.

Gleiches gilt für den Gürtelclip – Operation Nacht und Nebel kann also kommen.

Einhandmesser

Allerdings ist dieser Folder leider nicht auch noch 42a-konform, wie es beim Pohl Force Bravo der Fall ist.

Dieses Klappmesser ist wegen des Daumenhebers ein Einhandmesser, und darf damit somit nicht einfach so mitgeführt werden.
Nun aber endlich zu den technischen Daten.

Mike zwischen Alpha und Bravo

Das Pohl Force Mike One Desert liegt wie bereits erwähnt zwischen den Serien Alpha und Bravo.

Bei einer Gesamtlänge von 22 cm liegt die Klingenlänge bei 9,5 cm. Damit ist dieses Messer etwas grifflastig, was zur Folge hat, dass sich diese Klinge wirklich wunderbar kontrollieren lässt.

Das wird unterstützt von drei bzw. vier weiteren Aspekten – der Ergonomie der Griffschalen, der Daumenrampe bzw. Fingermulde, vielleicht noch der Drop Point Klinge, aber definitiv dem Gewicht dieses Einhandmessers.

Relativ schlank

Das Pohl Force Mike One Desert ist für seine Größe relativ leicht mit nur 160 Gramm. So fällt es buchstäblich auch beim täglichen Tragen kaum ins Gewicht.

Beim Arbeiten schlägt dieses Gewicht positiv zu Buche, da es weniger schnell zu Ermüdungserscheinungen führt. Allerdings wird dadurch meines Erachtens der Funktionalitätsradius etwas eingeschränkt. Aber das ist geringfügig, und dazu später mehr.

Die Traum-Klinge

Pohl Force Mike One DesertZuerst aber noch genauer zur taktisch-schwarzen Klinge. Die kann mit Fug und Recht als robust bezeichnet werden.

Bei einer Länge von 9,5 cm hat sie fast durchgängig eine Stärke von 5 mm. Sie sitzt bombenfest und mittig zwischen Griffschalen und Platinen.

Auch nach einigem Gebrauch und mehrmaligem Auseinandernehmen und Zusammenbauen ändert sich das in keiner Weise. Das Pohl Force Mike One Desert hat wirklich eine beeindruckende Konstruktion von überragender Qualität.

Schliff der Meisterklasse

Der hochgezogene Flachschliff sorgt für eine Schneide, sich gewaschen hat und sich besonders für alle Arten von Schneidearbeiten eignet. Die ausgeprägte falsche Schneide unterstützt das stoßende Schneiden zudem enorm.

Die Klingengeometrie des Mike One Desert, das möchte ich einfach betonen, ist hervorragend ausgewogen. Stärke und Efiizient gehen hier Hand in Hand und unterstützen sich auf eine Art, die mich extrem begeistert.

Und damit nicht genug, die Beständigkeit der Schneide ist schließlich das Zünglein an der Waage, um mich diesmal ganz weit aus dem Fester zu lehnen:

Das ist fortgeschrittenes Meisterhandwerk.

Der passende Stahl – exorbitant

Schliff und Form in allen Ehren, doch alles das wäre natürlich nichts ohne den entsprechenden Stahl.

Endlich einmal etwas Besonderes auch hier: Niolox ist natürlich rostfrei, und natürlich von besonderer Korrosionsresistenz. Und natürlich liegt der Härtegrad im oberen 50er Bereich und ist offiziell mit 59 HRC angegeben.

Doch das Interessante ist der Nobium-Gehalt. Diese Verbindung sorgt für eine feinere Legierung und der Stahl lässt sich wesentlich leichter und besser aushärten.

Auch deshalb wurde er hauptsächlich für die Raumfahrt entwickelt, doch seine extrem gute Schnittleistung und simple Handhabung, sowie beste Schleifeigenschaften führten schließlich auch zu professionellen Küchenmessern.

Und schließlich auch in unseren vielseitigen Outdoor- und EDC-Bereich – danke, Pohl Force!

Griffe – fast das Beste

pohl force mike one tactical knifeDie oben genannten Eigenschaften sind kaum zu schlagen.

Trotzdem: Ob nun das Braun gefällt oder nicht (mein Fall ist es sicher nicht), die Griffschalen des Pohl Force Mike Desert gehören zu den besten Features dieses fantastischen Messers.

Sie bestehen aus einer G-10 Monoblock-Konstruktion, die Griffschale mit dem Backspacer vereint. Hinzu kommt eine weitere 6Al4V Titan-Griffschale mit einer satten Stärke von 5 mm.

Da so gewissermaßen die eine Seite geschlossen ist, könnte sich erwartungsgemäß allerhand Schmutz festsetzen. Einige Messerfreunde lieben daher Designs, die extrem offen und leicht zu reinigen sind.

All denjenigen sei gesagt: robuste Stabilität bei gleichzeitiger super Kontrollierbarkeit hat eben ihren Preis.

Aber es gibt dennoch eine super Nachricht. Denn die beiden großen Torx-Schrauben sind so kinderleicht wie nur irgendetwas zu öffnen.  Man braucht lediglich das legendäre „Cent“-Werkzeug dazu – und das hat wohl jeder griffbereit.

Und nochmals gesagt, auch nach mehrfachen Auseinanderbauen bleibt die Konstruktion zentriert und bombenfest.

Handling

Gerade im geöffneten Zustand und im Gebrauch zeigen sich diese Griffe als extrem ergonomisch. Alles – übrigens auch der Klingenrücken– ist wunderbar abgerundet und für den permanenten, langen und harten Gebrauch ausgelegt.

Das Handling wird weiterhin unterstützt und optimiert, ich hatte es oben bereits erwähnt, durch die ausgeprägte Daumenrampe und gespiegelte Fingermulde an der Unterseite, die bis an den Übergang zum Ricasso reicht.

Zwischen Zeigefinger und Mittelfinger gibt es dadurch einen dezenten „Fingerschutz“. Der erhöht die Griffigkeit extrem, wiederum ohne Druckstellen auch nach intensiverem Gebrauch zu verursachen.

Man hat das Pohl Force Mike One Desert  wirklich extrem sicher und fest im Griff. Und das nicht zuletzt wegen der extrem auffälligen Griffstruktur.

Doch wiederum ist alles sehr angenehm auch ohne Handschuhe, und es gibt es hier nichts, was noch zurecht geschliffen werden müsste.

Kleine Elemente, große Wirkung

Das gilt auch für den Umkehrgriff. Hierbei fällt auf, dass die Griffe auf der Flachseite des Rückens geriffelt sind, also ein Jimping aufweisen.

Hier hat der Kenner und Experte an die Profis und den vielseitigen Einsatz gedacht. Auch wenn der Einsatzbereich des Messers vielleicht durch sein Gewicht für den Outdoor-Einsatz etwas eingeschränkt sein mag – Stichwort Holzspalten -, viele andere Elemente, und seien sie auch noch so klein wie Jimping, erhöhen die Bandbreite der Arbeiten enorm.

Highlight Verriegelung

pohl force mike one verriegelungDietmar Pohl ist der Designer und Firmeninhaber der Pohl Force. Doch hergestellt werden die Messer in Italien von LionSteel.

Lesenswert: 8 Lionsteel Messer im Vergleich – Preisgekrönte Messer aus Italien

So kommt es auch, dass das Liner Lock mit deren typischen, extrem zuverlässigen RotoBlock®-Sicherungstechnik ausgestattet ist. Wie der Name schon nahelegt, dreht hier eine Scheibe mechanisch und arretiert den Arm der Verriegelung zusätzlich.

Auch bei extremer Belastung versagt diese Verriegelung nicht. Garantiert.

Zusätzlich wirkt RotoBlock einer Überbelastung der Klinge und einem Verbiegen des Mechanismus vor, und damit auch einem potentiellem Klingenspiel.

RotoBlock ist damit nicht nur eine Sicherung der Verriegelung, sondern eine Versicherung für das ganze Messer – hier wurde ganze Arbeit geleistet.

Praktisches im Lieferumfang

pohl force mike one tactical knife lieferumfangDieses kompakte Klappmesser wird mit einem Gürtelclip aus Edelstahl geliefert. Dieser lässt uns das Messer tief und sicher in der Tasche mitführen.

Außerdem lässt sich der Clip auf beiden Seiten befestigen und das Messer lässt sich somit links oder rechts tragen.

Aber leider nur mit der Spitze nach oben, Tip-up. Letzteres ist bei einem Messer, dass zum taktischen Einsatz kommen soll, für den einen oder anderen vielleicht ein Nachteil.

Wie beim Pohl Force Bravo One wird das Mike One Desert zusätzlich mit einem flexiblen Riemen oder Lanyard mit Metall Skull geliefert.

Hier klingt nicht nur das martialische Survival-Image der Marke an, die sicher etwas polarisieren könnte.

Auch wurde einmal wieder mitgedacht, da das Lanyard aus nachgiebigem Material gestaltet ist und bei Belastung also nicht gleich reißt.

Dazu gibt es auch noch ein Patch und ein von Pohl unterzeichnetes Zertifikat.

Diese Gimmicks müssen alle sicher nicht sein, machen aber Spaß.

Und sie zeigen doch auch noch einmal ganz deutlich, um welche Qualität es sich hier handelt, ebenso wie die Seriennummer eines jeden einzelnen Messers. Und sie illustrieren schließlich auch, welche Ansprüche Dietmar Pohl an seine Messer hat.

Optional kann übrigens noch ein Lederholster oder eine Kydex Scheide dazu gekauft werden.

Zusammenfassung

Wie die gesamte EOD-Serie, wurde auch das Pohl Force Mike One Desert von LionSteel in Maniago, Italien, hergestellt.

Die Zusammenarbeit hat sich wieder einmal ausgezahlt. Als Modell der hochwertigen EOD-Serie wird das Mike One Desert allerhöchsten Ansprüchen gerecht.

Wenngleich ich mich bei jeder Kleinigkeit des Messers vor Begeisterung überschlagen könnte, hier noch einmal die absoluten Highlights dieses Einhandmessers

  • der Klingenstahl Niolox,
  • die Liner Lock – Verriegelung mit RotoBlock,
  • ergonomische Griffschalen aus G-10 und 6Al4V Titan.

Das zeigt noch einmal deutlich die Liga, in der Pohl Force spielt.

Und dennoch: einmal mehr hat Pohl Force es geschafft, ein sehr kompaktes, vielseitiges Mike One Sondermodell zu produzieren, dass trotz seiner Größe extrem handlich und leicht ist.

Mit einer klassischen Klinge ist das Pohl Force Mike One Desert trotz der hohen Ansprüche absolut EDC-tauglich. Es ist eine modern, pragmatische Erweiterung der Euro Ops Division Serie.

Die unfassbar widerstandsfähige Konstruktion zusammen mit der unschlagbaren Verarbeitung der herausragenden Materialien werden Kenner und Messerliebhaber gleichermaßen begeistern.

Wie Pohl, so Obramo

Trotz dieses Anspruchs vergisst Dietmar Pohl nie – und ich glaube, dass macht den großen Unterschied zu anderen hochpreisigen Messern aus – den pragmatischen und praktischen Gesichtspunkt, so dass seine Messer für eine ganze Bandbreite an Arbeiten eingesetzt werden können.

Das Mike One Desert Tactical wird jeden überzeugen, der an einem soliden Messer für die härteren, professionelleren Arbeiten interessiert ist, aber dieses Messer gleichzeitig für Outdoor Sport oder als EDC benutzen möchte.

Kurzum: Für die Messer von Pohl Force gilt das Gleiche, wie für die Produktpalette von Obramo Security: sie genügen professionellen Ansprüchen, sind aber nicht auf eine Nische spezialisiert, sondern bieten die ganze Bandbreite, und werden damit Outdoor-begeisterten Amateuren und professionellen Einsatzkräften gleichermaßen gerecht. Vergessen Sie bei Ihrer Bestellung den 5% Gutscheincode „survivalmesser“ nicht!

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: