Der beste Feuerstahl funktioniert immer – Der große Vergleich 2017

Der beste Feuerstahl funktioniert immer - Der große Vergleich 2017„Ein guter Feuerstahl funktioniert immer –  Da ist mehr als ein Funken Wahrheit dran.“

Kommt Ihnen der nachfolgende Dialog bekannt vor?

„Mist, die Streichhölzer sind nass!“, höre meinen Kameraden leise fluchen.

„Gibt es jetzt kalte Ravioli?“

„Nein warte, wir haben ja das Feuerzeug. Ups, wo ist denn das Rädchen abgeblieben?“

„Na toll.“

Doch der Trumpf wird wie immer zuletzt aufgespielt: ein Feuerstarter, auch Feuerstahl genannt.

Wir Prepper, Surviver und Bushcrafter haben immer einen solchen Firesteel dabei, um speziell bei der Winterwanderung und mit Handschuhen ein überlebenswichtiges Feuer zu starten.

Darum stelle ich einmal eine kleine Auswahl der wichtigsten Feuerstähle in diversen Größen und Materialien vor. Hier sind, wie immer meine Favoriten:

Bester Feuerstahl – Light My Fire Army 

Günstiger Feuerstahl – The Friendly Swede Feuerstarterset

WICHTIG: Nehmen Sie sich Zeit und üben Sie das Anzünden von Feuer mit dem Feuerstahl!

Meinen allerersten Feuerstahl hatte ich weggeschmissen, weil ich damals dachte, dass ich günstigen Schrott gekauft hatte, der nicht funktioniert.

Dabei hatte ich den Schaber im zu stumpfen Winkel angesetzt und nicht genügend Druck ausgeübt.

Lesen Sie hierzu unsere Anleitung zum Feuer machen mit einem Feuerstarter weiter unten.

Die besten Feuerstähle

1. Empfehlung – Light My Fire Feuerstahl Army für 12.000 Zündungen

Light My Fire Feuerstahl Army für 12.000 ZündungenUrsprünglich wurde der Light My Fire Feuerstahl Army für 12.000 Zündungen zur militärischen Nutzung entwickelt.

Heute glänzt der Klassiker unter den Feuerschlägern mit großer Beliebtheit, denn seine Funken brennen lange genug , auch nicht ganz strohtrockenen Zunder zu entflammen.

Der Aufbau

Insgesamt ist das Tool etwa 9 cm lang. Der Auermetall-Zündstahl misst 55 mm und ist etwa 10 mm dick. Die Kunststoffgriffe sind mit Mulden für Daumen und Zeigefinger geformt.

So liegen sie gut in der Hand.

Schaber und Firesteel sind mit einer Kordel verbunden, deren Clip als Notpfeife dient. Die Länge ist genau auf den Vorgang abgestimmt und mit 50 g ist der Feuerstarter angenehm leicht.

Die Feuerkraft

Der Hersteller gibt ganze 12.000 Zündungen an, womit die Nutzungsdauer weit mehr als doppelt so hoch als bei den Mitbewerbern liegt.

Der Schaber macht so einen stabilen Eindruck, dass er voraussichtlich der einzige Lebenspartner des Stahls bleibt.

Entfernen Sie vor dem ersten Versuch die Schutzschicht auf dem Stab. Wischen Sie auch Nässe ab, damit es sicher klappt.

So können Sie bei Wind und Wetter einen Hobo-Ofen oder Ihren Gaskocher anfeuern.

Prüfen Sie zu Hause, ob sich der Stahl lockert oder löst. Wenn ja, hilft ein Tropfen Sekundenkleber.

Gewicht: 51 g, besonders leichtes Zünden, kein Gefahrengut, ohne Reisebeschränkungen, klar definierte Funken, 12.000 Zündungen

Pro

+ sehr ergiebig
+ zuverlässig
+ Clip als Notpfeife nutzbar

Contra

– kleiner Striker
– teils lösen sich Stahl und Griff
– Striker-Band etwas kurz

Aktuellen Preis prüfen


2. Günstig – The Friendly Swede Feuerstarter Set

The Friendly Swede Feuerstarter SetTrockenen Zunder zu suchen oder Feathersticks anzufertigen sparen Sie sich mit dem The Friendly Swede – 3er-Set Feuerstarter: Eine gute Option für Erfahrene und leichter Einstieg für Anfänger.

Der Aufbau

Die 7.6 x 3 x 1 cm Blöcke bestehen aus einer Magnesium-Legierung mit einem eingelassenen Feuerstahl an einer Längsseite. Der hohe Magnesium-Anteil bewirkt weiches Material, von dem sich mit dem Anreißstahl einfach Späne abschaben lassen.

Jedem Friendly Swede Feuerstahl liegt ein eigener multifunktioneller Schaber mit

  • gezackter Kante,
  • eingestanztem Lineal
  • und integriertem Kapselheber bei,

den Sie mit den beiliegenden Ketten zu einem Survival-Kit zusammenfügen und dann überall anbringen können.

Die Feuerkraft

Das abgeschabte Magnesiumpulver lässt sich mit dem Feuerstahl leicht in Brand setzen, wobei sehr hohe Temperaturen entstehen, die das erste aufgelegte Holz gut annehmen.

Auch feuchtes Material lässt sich mit Magnesium-Spänen unterstützt wunderbar entflammen.

Obwohl es mit dem Messerrücken noch leichter geht, hobeln Sie immer nur sehr feine Späne ab, da diese sich deutlich besser als grobe entzünden.

Gewicht: 60 g, Größe: 7.6 x 3 x 1 cm, Kette: 44,5 cm, 3-er Pack

Pro

+ für Anfänger geeignet
+ Komplett-Set zum Feuermachen
+ leichte Anwendung

Contra

– Magnesiumblock kann scharfkantig werden
– integrierter Feuerstahl sehr hart
– Reibekante könnte schärfer sein

Aktuellen Preis prüfen


3. Primus großer Feuerstahl

 Primus Zündstahl Groß, 1441500 Da es nichts Schlimmeres gibt, als kleines, fummeliges Werkzeug, habe ich mir den Primus Zündstahl Groß, 1441500 ausgesucht.

Der Aufbau

Es gibt zwar auch die kleine Version, doch mir geht es um mehr Effektivität, die bei 50 g Gewicht gegeben ist. Der große Primus eignet sich perfekt, um Gas- oder Spirituskocher anzuzünden.

Einmal über den Feuerstahl gezogen, fallen die Funken auf den Brennstoff und entfachen ein Feuer.

Die Kunststoffgriffe sind schön lang gezogen, womit sich leicht Druck übertragen lässt und das Abrutschen der Finger vermeidet.

Wem die Schnur zu kurz ist, kann diese durchschneiden und jedes Ende verknoten.

Die Feuerkraft

Der große Primus entfaltet einen mächtigen Funkenregen. Einige Nutzer berichten, dass nach etwa 40 Zündungen das Spektakel sichtlich abnimmt, was weniger am Feuerstahl Schaber liegt, als an der Oberfläche des Stabs.

Mehr Erfolg bringt in diesem Falle, mit einem Messer zu reiben (aber bitte nie mit der Klinge).

Wenn der Primus Ignition Steel einen Tag unbenutzt bleibt, oxidiert die Oberfläche neu, und der Schaber funktioniert wieder einwandfrei.

Trotzdem ist der Abrieb ziemlich hoch: Der Hersteller kalkuliert etwa 13 Euro für 1000 Zündungen, die für eine Saison ausreichen müssten.

Gewicht: 50 g, Temperatur: Funken 3000 ° heiß, witterungsunempfindlich, für etwa 1000 Zündungen

Pro

+ starke Funkenbildung
+ Gummi anstelle einer Schnur
+ Resistent gegen Feuchtigkeit

Contra

– zu kurze Schnur
– schneller Abtrag
– Funkenbildung lässt nach

Aktuellen Preis prüfen


4. Ganzoo Feuerstahl mit Gehäuse

Ganzoo Feuerstahl mit GehäuseDer Augsburger Outdoor-Ausstatter Ganzoo ist vor allem für qualitatives Paracord bekannt, doch enthält das Sortiment auch unterschiedliche Anzündhilfen, von denen wir den Ganzoo Feuerstahl mit Gehäuse vorstellen möchten.

Der Aufbau

Der Feuerstahl befindet sich in einem aufschraubbaren Alugehäuse, in dessen Spitze ein Kompass integriert ist.

Gehäuse mit Gewinde ist an sich eine gute Idee, der Kompass – meiner Meinung nach eine unnötige Spielerei.

Guten Grip bietet die gerändelte Oberfläche; variable Möglichkeiten zur Befestigung bietet die 70 cm lange Metallkette.

Das abgeschraubte, etwas schräg gehaltene Aluröhrchen wird durch kräftiges Hineinpusten zur schrillen Notfallpfeife, zusammengeschraubt wird durchaus ein Kubotan daraus.

An der Kette hängt der multifunktionale Anreißer:

  • Zur Orientierung ist ein Map-Rangefinder eingraviert,
  • am Rand ist eine Zentimetereinteilung und ein Flaschenöffner
  • Am Kopfende ist die gezackte Anreißfläche platziert, obwohl sich auch die Längskanten dazu eignen.

Übrings scheint der Ganzoo Sechs-in-eins Firestarter identisch mit dem Böker Feuerstarter hier zu sein. Wer hat hier wen kopiert?

Die Feuerkraft

Mindestens 8000 Zündungen soll der Magnesium-Flint leisten, und das tut der Ganzoo Feuerstahl ohne zu mucken bereits nach ein oder zwei Streichen auf der blank geriebenen Stelle.

Die lange Reibfläche produziert sehr leicht viele und große Funken, also sollte er außer Reichweite neugieriger Kinder liegen.

Der Striker ist allerdings nur einseitig geschärft, was Linkshändern Probleme machen wird.

Für etwas mehr als 10 Euro (beim Schreiben des Artikels) erhalten Sie robuste Qualität, es sei denn, Sie stören sich an den 100 g Gewicht.

Gewicht: 101 g, 70 cm lange Kugelkette, 60 x 8 mm Magnesium-Feuerstein, Gesamtgröße: 120 x 17 x 17 mm

Pro

+ Alu-Gehäuse
+ extrem robust
+ multifunktional

Contra

– schwer
– Kompass funktioniert nicht
– färbt schwarz ab

Aktuellen Preis prüfen


5. Gerber Bear Grylls Zündstahl

Gerber Bear Grylls ZündstahlNur Funken zu produzieren wäre als Survival-Tool für den Gerber Zündstahl Bear Grylls, GE31-000699 zu wenig.

Der Aufbau

Den Bear Grylls Feuerstahl erkennt man leicht an seinem gewohnten grau-orangen Design.

Die 12 cm lange Kunststoffhülle ist bedruckt mit Notfallsignalen, Morse- und Handzeichen, womit man sich bemerkbar machen kann.

An der durchgezogenen Schnur, die auch für Reparaturen Verwendung finden kann, hängt eine Notfallpfeife.

Die Kappe der Hülle kann abgeschraubt werden. Dahinter verbirgt sich ein ca. 1,8 cm tief hereinreichender, wasserdichter Hohlraum für Zunder. Gerber liefert gleich einen kleinen Wattebausch mit.

Achten Sie auf eine fest verschraubte Kapsel, da Sie ansonsten das Tool verlieren können und nur noch der Deckel am Band hängt.

Der Feuerstahl Schaber ist im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern doppelt so lang, womit sich die Handhabung für Ungeübte erleichtert.

Die Feuerkraft

Der nutzbare Teil des Feuerstahls ist keine 4 cm lang, was für den Gebrauch schon einige Übung voraussetzt. Der hintere Teil sitzt unberührt in der Hülle, was etwas ärgerlich ist, da ein Austausch nicht vorgesehen ist.

Eine ausreichende Menge größerer Funken lässt sich, mit dem richtigen Winkel geschabt, auf dem Mischmetallstift einwandfrei erzeugen.

Gewicht: 79 g, Länge: 12 cm, wasserdichtes Gehäuse, um den Hals tragbar

Pro

+ Signalinfos auf der Kapsel
+ wasserdichte Zunderbox
+ geringes Gewicht

Contra

– viel Leerraum in der Kapsel
– Verlust möglich
– Feuerstahl kurz und dünn

Aktuellen Preis prüfen


Wer wird unser bester Feuerstahl im Vergleich?

In der Praxis schneidet der Light My Fire Feuerstahl Army aufgrund der Langlebigkeit und dem stabilen Schaber mit Abstand am besten ab, weshalb wir ihn als unseren Gesamtsieger benennen.

Unsere Preis-Leistungs-Empfehlung ist der Feuerstarter von The Friendly Swede im 3er-Set, da es drei Einheiten zu dem Gegenwert enthält, dass ein durchschnittlicher einfacher Feuerstahl schon kostet und das Feuermachen auch Neulingen ein Erfolgserlebnis garantiert.

Bester Feuerstahl – Light My Fire Army 

Günstiger Feuerstahl – The Friendly Swede Feuerstarterset

Das funktioniert immer: Feuer machen mit Feuerstahl

Ein Feuer bei Regen oder Schnee mit einfachsten Hilfsmitteln zu entfachen, ist eine überlebenswichtige Aufgabe in Notsituationen.

Auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz: Feuer machen ohne Feuerzeug verbreitet das Flair von Abenteuer und Unabhängigkeit bei verschiedensten Outdoor-Aktivitäten.

Drei Dinge braucht der Mann:

  • Einen Feuerstahl,
  • einen Schaber
  • und Zunder.

In der beliebtesten Ausführung sind Feuerstähle mit Schaber im Set an einer Schnur, einer Kette oder in einer Kapsel.

Achten Sie beim Feuerstahl Kaufen auf einen stabilen, scharfkantigen Anreißer mit genügend großem Griffstück.

Ein guter Feuerstahl ist lang genug, damit sie den Schaber mit Druck, Tempo und im passenden Winkel herüberziehen können.

Optional können Sie einen Messerrücken benutzen, vielleicht ist in Ihrem Outdoormesser sogar eine Anreißfläche integriert, wie bei dem Gerber Bear Grylls Ultimate Knife.

Beschichtete Klingen funktionieren nicht am Feuerstahl.

Der richtige Anzünder

Die beste Technik ist vergebliche Müh´, wenn das Brennmaterial nicht mitspielt. Wenn Sie von zu Hause her zum Camping losfahren, packen Sie am besten diese trockenen Anzündmittel ein:

  • Watte, Abschmink-Pads, einen Tampon
  • Papiertaschentücher, Haushaltsrolle, Toilettenpapier
  • Eierkartons, Baumwollstoff, Camping-Anzünder in Würfelform

Zunder aus der Natur sind alle vertrockneten organischen Stoffe wie:

  • Flechten, Laub, Gestrüpp, leere Vogelnester
  • weiße Birkenrinde, tote feine Zweige, Moos

Welche unterschiedlichen Feuerstähle gibt es und wie funktionieren sie?

Firestone, Feuerstarter, Firesteel: Mit diesen Bezeichnungen meint man gewöhnlich die stangenförmigen Feuerstähle mit oder ohne Griff. Daneben gibt es solche als Block.

Der klassische Feuerstahl

Die europäischen Feuerstarter mit Griffstück bestehen aus einer Metallmischung, das um so härter ist, je weniger Magnesium enthalten ist. Die Funken sind klein und brennen kurz. Vorteil ist die lange Haltbarkeit durch den geringen Abrieb.

Feuerstahl aus Mischmetall

Ein Mischmetall Firesteel aus den USA besteht hauptsächlich aus den Elementen Ferrocerium und Lanthan. Um Stabilität zu erzeugen, wird diese weiche Legierung mit Zusätzen aus Eisen und Magnesium gehärtet. Schon leichter Druck produziert große, tropfenförmige Funken, die weiter voraus fliegen auch länger glühen als beim Vorgenannten.

Feuerstein aus Magnesium

Ein rechteckiger Magnesium-Flint mit eingefügtem Feuerstarter-Stick ist sogar ohne Vorkenntnisse praktikabel. Zuerst werden vom Block Magnesium-Späne abgeraspelt und mit etwas Watte oder feinen Holzspänen vermischt.

Aus dem Firesteel geschlagene Funken entzünden anschließend das Feuer.

Auch sollte der Magnesium Feuerstahl Schlüsselanhänger nicht übermäßig beschweren, unzerbrechlich ist dieser Zündstein sowieso.

Der Magnesium Feuerstahl

Ein günstiger Feuerstahl wie der OUTDOOR FREAKZ besteht aus reinem Magnesium ohne verstärkende Beimischungen.

So entstehen bei leichtem Streich kleine Funken, mit mehr Druck ein wahrer Funkenregen.

Die große Mehrheit der Kundenmeinungen fällt positiv aus.

Mini Feuerstahl vs. großer Feuerstahl

Ein kleiner Feuerstahl bedarf Übung, um auf dem kurzen Ende genügend Druck und Geschwindigkeit hinzubekommen, daher eignet er sich mehr für fortgeschrittene Outdoorer.

Oft ist der Mini Feuerstahl härter und schwieriger zu bearbeiten.

Ein großer Feuerstahl lohnt sich, wenn regelmäßiger Gebrauch abzusehen ist, sei es beim Camping, fürs Grillen oder für die Wildnis.

Den Feuerstahl richtig benutzen

Je nach Hersteller kann die Feuerstahl Anleitung ein wenig abweichen. Grundsätzlich können Sie auf zwei Arten mit dem Magnesium Feuerstahl Funken zu erzeugen.

1. Methode: Schaber über den Feuerstahl ziehen

  1. Bereiten Sie den Zunder vor und legen ihn nicht zu dicht auf eine feuerfeste Unterlage aus, damit die Funken und Flammen mehr Angriffsfläche haben.
  2. Setzen Sie den Feuerstahl an den Zunder
  3. Schauen Sie, wo am Schaber die angeschärfte Seite ist
  4. und ziehen sie diese mit moderatem Druck von oben bis kurz vor dem Ende über den Feuerstahl

2. Methode: Feuerstahl über den Schaber ziehen

  1. Halten Sie Stab und Schaber in der gleichen Ausgangsposition
  2. Ziehen Sie den Feuerstahl an der scharfen Seite des Schabers entlang auf sich zu

Probieren Sie aus, in welchem Winkel der Schaber am besten arbeitet. Bei „Light my Fire Army“ hat sich ein 30°-Winkel am besten bewährt, bei „Bear Grylls“ ist es ein 45°-Winkel.

Fazit – Der beste Feuerstahl

Denken Sie nicht, dass allein ein teurer Marken-Feuerstahl allein das Feuer anfacht. Ihre Fähigkeit und der richtige Zunder sind die Zutaten des Erfolgsrezepts. Üben Sie daher ausgiebig, bis Sie die Technik im Schlaf beherrschen.

So ein Zündstein ist ein Must-have bei jedem Ausflug, denn er funktioniert bei jedem Wetter, hat kein Verfallsdatum und sollte daher auf jeder Prepper Liste stehen.

Bester Feuerstahl – Light My Fire Army 

Günstiger Feuerstahl – The Friendly Swede Feuerstarterset

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: