Pohl Force Messer im Vergleich – Die taktischen Kraftpakete!

Pohl Force Messer im Vergleich - Die taktischen Kraftpakete!Wir haben auf unserer Seite schon einige moderne Klassiker aus der Pohl Force vorgestellt, doch nun wird es Zeit für einen größeren Pohl Force Messer Vergleich.

Denn der in Deutschland sehr bekannte und angesehene Messerhersteller, der sich auf der Homepage durchaus selbstbewusst als Messer-Lieferant der „World Elite“ beschreibt, macht folgerichtig auch zunehmend international auf sich aufmerksam.

Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass in den USA zum Beispiel Pohl Force derzeit für deutsche taktische Messer schlechthin stehen.

Jedenfalls kam es mir neulich während meines letzten Urlaubs so vor, denn ich wurde auf einer Messe darauf angesprochen.

Immer diese Vorurteile…

Als wenn jeder Deutsche ein Pohl Force Messer besitzen würde oder mindestens eines haben möchte. Wobei, ich selbst ja ein Pohl Force Messer habe

Vielleicht ist das dann ja auch so?

Grund genug für mich also, im heutigen Vergleich einmal nicht in die Ferne zu schweifen, wie so häufig in letzter Zeit, sondern das nahe liegende Gute einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Für Eilige vorab wie immer erst einmal meine persönlichen Favoriten:

Bestes Pohl Force Messer

Prepper One Wood Outdoor

Prepper One Wood OutdoorPrepper One Wood OutdoorWarum interessant? Das lang erwartete Pohl Force Prepper One Outdoor ist ein sehr gelungenes Experiment in der  Welt der feststehenden Outdoormesser.

Günstiges Pohl Force Messer

Pohl Force Alpha One

Warum interessant? Das Pohl Force Alpha One besticht durch den extrem schnitthaltigen D2 Stahl, das typische Pohl Force Design und den untypisch niedrigen Preis.Pohl Force Alpha One

Kaderschmiede Pohl Force in Solingen

Bevor ich im Einzelnen auf die Pohl Force Messer eingehe, möchte ich wie immer kurz auf den Hersteller eingehen.

Pohl Force produziert im deutschen Messer-Mekka Solingen.

Dazu muss ich nicht viel sagen.

Alle heute hier vorgestellten Messer steht nicht nur für exzellente Qualität, sondern haben auch einen entsprechenden Anspruch.

Doch das liegt nicht nur am Produktionsort.

Der Mann hinter der Pohl Force, Designer Dietmar Pohl, ist nicht nur ein echter Messerexperte mit jahrzehntelanger Erfahrung, er legt auch größten Wert darauf, seine Messer mit jeder Generation stetig zu verbessern.

Dabei gehört die jeweils erste Generation der Messer schon deutlich zur Spitzenklasse.

So erwartet man zu recht bei einem Pohl Force Messer immer Klasse, trotz Masse. Und man kann getrost darauf vertrauen, dass die Nummerierung der Generationen ebenfalls ein Qualitätsmerkmal ist. Das Mike Five ist also die verbesserte Variante des Mike One und so weiter.

Dietmal Pohl

Zunächst arbeitete der Hauptbefehlshaber der Pohl Force Truppe, Dietmar Pohl, jahrzehntelang als Designer bei Böker in Solingen, bevor er sich selbstständig machte.

Das Besondere an seinen Messern ist also diese gewisse Messerschmiede-Kunst Erfahrung, die man nur in Solingen erwerben kann, gepaart mit einem Experten-Wissen um professionelle, taktische Ansprüche für Sondereinsätze.

An Selbstbewusstsein, wie oben erwähnt, mangelt es nicht – gut so!

Es ist durchaus berechtigt, denn das Ergebnis der permanenten Verbesserung und Weiterentwicklung der Messer und Arbeit an Designdetails kann sich sehen lassen, und das bei jedem einzelnen Produkt.

Bereit für den Sondereinsatz

Der Fokus von Pohl Force Messern ist definitiv auf taktischen Werkzeugen, Kampfmessern und auf Messern für Sondereinsatzkräfte.

Das zeigt sich an jeglichen Details und allen Aspekten der Messer, angefangen bei der Funktionalität und Handling über das Material und Verarbeitung bis hin zu den Extras.

Und wo wir schon von Extras sprechen. Jedes Messer wird mit einem Zertifikat, einem Pohl Force Lanyard und nicht selten auch mit Zubehör ausgeliefert.

Der taktische Anspruch macht sich bei jedem Messer bemerkbar.

Sogar die kleineren, als EDC-vermarkteten Messer wie das Mike One und seine Sondermodelle wie das Pohl Force Mike One Desert Tactical sind keine Ausnahme.

Und gleichzeitig sind umgekehrt das Pohl Force Alpha und Bravo oder auch Pohl Force Mike One Desert wie natürlich das Prepper One hochwertige Outdoor und Survival-Messer mit taktischen Elementen.

Aber eines nach dem anderen.

Die Besten Pohl Force Messer

1. Pohl Force Prepper One Wood Outdoor

  • Gesamtlänge 24,7 cm
  • Klinge 11,8 cm
  • Stahl Niolox
  • Klingenstärke 6 mm
  • Griffschalen Santos
  • Gewicht 240 Gramm
  • Zubehör Kydexscheide
  • Preis: EUR 296,00

Endlich ist es da, das Prepper One Wood Outdoor. Lange haben Fans darauf gewartet, und ich muss sagen, es hat sich gelohnt.

Mit dem Prepper One legt Pohl Force nun also auch ein Outdoor- und Bushcraft-Messer vor, das sowohl Outdoor-Fans wie Einsatzkräfte begeistern dürfte.

Klinge und Griff

Dieses Pohl Force Messer besticht auf den ersten Blick mit der besonderen Kombination einer robusten Niolox-Klinge mit wunderschönen Santos-Griffen.

Das Prepper One Wood wiegt bei einer Gesamtlänge von fast 25 cm und einer soliden Full Tang Konstruktion gerade einmal 250 Gramm. Das ist leicht genug für längere Arbeiten und schwer genug für die gängigen Holzarbeiten.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob mir die Holzgriffe nicht zu glatt sind.

Doch wem das Santos Holz oder das Satin Finish nicht zusagen, für den gibt es gute Nachrichten: Das Prepper One gibt es auch mit schwarzen oder grünen G10 Griffen, beziehungsweise mit schwarzer Pulverbeschichtung für noch mehr Korrosionsbeständigkeit.

Die 6 (ja genau, in Worten sechs!) mm starke und knapp 12 cm lange Klinge verspricht auch unter extremen Umständen zuverlässige Dienste zu leisten, also kein Grund zu stressen – jedenfalls nicht, solange das Messer in meiner Hand und nicht in der meines Gegenüber ist.

Fazit: Will ich haben!

Aber richtig, es ist ja diesmal gar kein taktisches Messer. Um es kurz zu machen, das Messer hat alles, was man sich von einem Bushcraft-Messer wünscht, sogar mit einer Kydex-Scheide statt Leder – danke, Pohl Force!

Relevant: Was macht ein gutes Bushcraft-Messer aus?

Vorteile

+ Gewicht
+ Klingenstärke

Nachteil

– Griffe zu glatt

Dieses Messer auf Amazon.de kaufen


2. Bravo One Survival Gen3

Bravo One Survival Gen3

  • Gesamtlänge 19,5 cm
  • Klinge 8,3 cm
  • Stahl CTS-BD1
  • Klingenstärke 3,5 mm
  • Griffschalen Zytel
  • Gewicht 120 Gramm
  • Preis: EUR 155,00

Das Bravo ist der kleine Bruder der Alpha-Serie, das kann man sich ja vom Namen her auch gut merken.

Dank seiner kompakten Größe und dem angenehmen Gewicht kann man das Bravo One bequem in der Tasche mitführen, ohne dass es unangenehm auffällt. Das heißt beides, weder mir selbst, noch anderen Leuten.

Das Bravo One eignet sich also buchstäblich als EDC – Every Day Carry.

Das Back Lock gibt Sicherheit und Stabilität, der Daumenpin lässt sich entfernen, der Gürtelclip vielfach versetzen. Kein Wunder, dass das kleine Bravo One zu den beliebtesten Messern der Produktfamilie gehört.

Auch auf die Gefahr, dass ich als kritiksüchtig dastehe: Mir gefällt das Heft-Klingen-Verhältnis nicht.

Sage ich nicht immer, ich will grifflastige EDCs?

Aber in diesem Fall ist der Schwerpunkt ist für mich nicht stimmig – darüber können wir aber gerne streiten.

Fazit: Klein, aber oho!

Denn unterschätzen Sie dieses Messer nicht. Auch wenn das Bravo One das kleinste der Pohl Force Messer ist, schafft es einiges weg. Es genügt definitiv den hohen professionellen Ansprüchen, an denen sich Pohl Force orientiert.

Vorteil

+ Größe
+ Gewicht

Nachteil

– grifflastig

Dieses Messer auf Amazon.de kaufen


3. Mike One Outdoor

  • Gesamtlänge 22 cm
  • Klinge 9,5 cm
  • Stahl Niolox
  • Klingenstärke 3,5 mm
  • Griffschalen G10
  • Gewicht 120 Gramm
  • Preis: EUR 259,00

Wie das Alpha und Bravo ist das Mike One sehr beliebt und gehört zu den Pohl Force „Klassikern“. Es ist mittlerweile in fünfter Generation auf dem Markt.

Aber es geht hier nicht um das Mike Five, sondern die „Outdoor“ Variante des Mike One. Ich habe an derer Stelle das Mike One Desert ausführlich besprochen und gehe hier nur auf die wesentlichen Merkmale und Unterschiede ein.

Das Mike One wird im italienischen Solingen, in Menagio, hergestellt. Und wem das als Referenz nicht reicht, es wird von keinem geringeren als Lionsteel gemacht.

Lesenswert: 8 Lionsteel Messer im Vergleich – Preisgekrönte Messer aus Italien

Das Mike One wird definitiv als EDC vermarktet, wenngleich man mit diesem Messer schon Eindruck schinden kann, mit seinen 22 cm Gesamtlänge und der (sage und schreibe) 5 mm Klingenstärke.

Wie auch beim Alpha Four uten muss hier schon eine ganz besondere Verriegelung am Werk sein, und richtig.

Das Mike One Outdoor verfügt über ein Frame Lock aus Titan, wenngleich man fairerweise sagen muss, dass es sich immer noch um ein Leichtgewicht mit 120 Gramm handelt und somit die Klinge nicht zu wuchtig sein kann.

Dennoch: ich bin ziemlich beeindruckt.

Das Rädchen, mit dem man dieses Einhand-Messer öffnet – ich möchte sie einmal die „Daumenschraube“ nennen, aber es heißt offiziell RotoBlock, ist nicht mein persönlicher Favorit.

Das sehen aber offensichtlich die meisten Kunden anders, denn wie alle Mike Ones ist auch diese Outdoor-Variante ein absoluter Bestseller.

Und noch ein weiterer Kritikpunkt: Ich muss auch sagen, dass ich kein Freund der Größe für ein EDC bin, erst recht nicht bei diesem Preis.

Aber auch das ist ganz offensichtlich meine persönliche Meinung.

Vorteil

+ Gewicht
+ Preis

Nachteil

– RotoBlock

Dieses Messer auf Amazon.de kaufen


4. Pohl Force Alpha Four Tactical

Pohl Force Alpha Four Tactical

  • Gesamtlänge 23 cm
  • Klinge 11 cm
  • Stahl D2
  • Klingenstärke 5 mm
  • Griffschalen Zytel
  • Gewicht 280 Gramm
  • Zubehör: Molle-Einsatzholster
  • Preis: EUR 169,42

Das Schlusslicht unserer heutigen Zusammenschau bildet das gewichtige Alpha Four Tactical.

Mit seinen 280 Gramm und 23 cm Gesamtlänge ist dieser Folder ein ganz schöner Brocken. Was für ein Liner Lock muss das bitteschön sein, das diese Klinge absolut sicher arretiert!

Man kann von solchen monströsen Foldern selbst halten, was man will. Aber das Alpha Four Tactical ist von beeindruckender Materialqualität und Verarbeitung. Kein Wunder also, dass es wie auch das Bravo zu einem der beliebtesten Messer gehört.

Wie die Nummer vier – four – nahelegt, ist dieses Modell bereits mehrfach verbessert und optimiert worden. Das betrifft unter anderem die Struktur der Griffschalen, die auch ohne Handschuhe spektakulär rutschfest und ergonomisch zugleich sind.

Es gibt das Alpha Four Tactical mit grünen und sandfarbenen Zytel-Griffen.

Fazit: Zugreifen – sofort!

Nicht nur handelt es sich bei diesem Alpha um das beste bislang, für den Preis bekommt man auch sehr viel Messer und beste Qualität für höchste Ansprüche.

Doch Achtung, warten Sie nicht bis Weihnachten, das Alpha Four Tactical ist nur in limitierter Auflage von 600 Exemplaren auf dem Markt.

Vorteile

+ schnitthaltiger D2 Stahl
+ Preis

Nachteil

– schwer zu schleifen

Dieses Messer auf Amazon.de kaufen


Anheuern bei der Pohl Force!

Die Pohl Force Messer sind Spitzenklasse und spielen zurecht in der oberen Liga, so viel steht fest.

Ich weiß zwar noch immer nicht genau, was Pohl Force mit „World Elite“ meint – die Weltelite im Allgemeinen? Die intellektuelle Spitze? Wohl eher Spezialkräfte für den Sondereinsatz, ist schon klar.

Trotzdem fühle ich mich wenig davon angesprochen und finde es auch zumindest etwas reißerisch.

Aber jedem das seine.

Was viel entscheidender ist: Man muss weder SEK-Einsatzleiter sein, noch sich durch militärische Ehren auszeichnen, um die Pohl Force Messer schätzen zu wissen.

Allzeit bereit

Erstklassiges Design, Spitzenverarbeitung und bestes Material sprechen für sich. Man bekommt zuverlässige, robuste und bombenfeste Folder bzw. bärenstarke Full Tangs, auf die man sich auf jeden Fall verlassen kann.

Egal, ob Kampfeinsatz oder Camping Tour, Fenster und Türen aufhebeln oder Gemüse putzen, in der Pohl Force ist man allzeit bereit.

Aber das hat natürlich seinen Preis, der leider in diesem Fall nicht zu vernachlässigen ist.

Kleine Investition

Egal, ob Sie sich das Prepper One gönnen oder eines der limitierten Alpha Four Exemplare sichern können, die Pohl Force Messer sind sicher keine Schnäppchen.

Pohl Force Messer, so überhaupt für den Durchschnittsbürger erschwinglich (da war sie wieder, die Elite) sind immer eher eine kleine Investition.

Ob sich diese Investition lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Gerade die Frage, ob das nächste hochpreisige Bushcraft-Messer unbedingt von Pohl Force sein muss, ließe sich diskutieren. Gleiches gilt für die Frage, wie viel man dabei für den „elitären“ Namen bezahlt.

Für mich hat es sich jedenfalls bislang immer gelohnt.

Doch was meinen Sie? Was halten Sie vom neuen Prepper One? Sollte sich Pohl Force lieber wie bislang auf das taktische Kerngeschäft konzentrieren?

Pohl Force Messer Empfehlung:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: