Keykeepa Test (2019) – Der clevere Schlüssel Organizer

keykeepa test schlüssel organizer

Der Keykeepa wurde uns freundlicherweise von der Reviermanufaktur zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Sie können die Keykeepa Kickstarterkampagne bis zum 1. März 2019 unsterstützen – zu Kickstarter.

Heute bin ich auf dieses interessante Accessoire aufmerksam geworden. Der Keykeepa verspricht: es ist nun endlich Schluss mit ausgebeulten Hosentaschen und Geklimper, denn der Schlüsselbund wurde neu erfunden!

Der Keykeepa passt ganz gut in mein Leben, deshalb möchte ich ihn gleich unseren Lesern vorstellen!

Was ist ein Keykeepa?

Der Keykeepa löst genial einfach die altbekannten Ärgernisse mit einem dicken Schlüsselbund.

Nach Art eines Schweizer Messers finden 1 – 12 Schlüssel zwischen den beiden Platten zu perfekter Ordnung.

Ich muss sagen, der Keykeepa revolutioniert die Art, meine täglich benötigten Schlüssel zu tragen und zu benutzen.

Kompakter geht es kaum.

Mit einer Hand klappe ich den richtigen Schlüssel heraus und nutze den Keykeepa als Hebel – komfortabler und schneller bin ich nie ins Haus gekommen.

Was kann der Keykeepa noch?

Wirklich interessant sind die Werkzeuge, die man sich an den Keykeepa anhängen kann.

Beim Stöbern durch die Keykeepa Modelle schlägt mein Outdoor Herz plötzlich höher – es gibt eine ganze Reihe praktischer Add-Ons, die den Keykeepa noch funktioneller machen.

  • Schlüssel-Messer – ideal zum Öffnen von Post und Paketen
  • Einkaufwagenlöser – erspart die Suche nach dem Chip. Der Clou: Nachdem der Wagen frei ist, kann der Löser wieder hinausgezogen werden. Bonus: der integrierte Flaschenöffner
  • Keypieka – der Pommesgabel mit Widerhaken, hält beim Imbiss die Finger sauber.
  • Mini Schlitz – oder Kreuz-Schraubendreher sind die meist benötigten Tools im Alltag
  • Ein kleiner Doppel-Karabiner – hält alles sicher fest
  • Der feine Bartkamm – verleiht dem Biker nach der Fahrt gepflegte Erscheinung
  • Zweins – der 2-in-1 USB-Konnektor für iPhone, iPod, iPad und Micro-USB

Besonders das kleine Messerchen, sowie der Ersatz für den Einkaufswagenchip haben es mir persönlich angetan.

Der Keykeepa in Leder, Holz oder Metall

Es ist mir wirklich schwergefallen, unter den vielen Designs meinen Favoriten zu wählen.

Eloxiertes Aluminium, edles Hartholz, hochwertiger Edelstahl… sogar die Wunschgravur kann bestellt werden (eine klasse Geschenkidee, die garantiert nicht in der Schublade landet!).

Ich habe mich für Leder entschieden, und nun liegt der Handschmeichler vor mir.

Die Leder Qualität ist robust, geschmeidig und sauber genäht – ich schätze, bei täglichem Gebrauch wird die naturbelassene Oberfläche immer griffiger.

Exklusivität vermittelt das geprägte Keykeepa-Logo, das von den glänzenden Edelstahlschrauben dekorativ eingerahmt ist.

Doch jetzt geht es an’s Zusammenbauen!

So wird der Keykeepa montiert

Im Lieferumfang befinden sich zwei Grundkörper, eine Aufhänge-Öse (zum Beispiel für den Autoschlüssel), der Flaschenöffner sowie eine ganze Menge Montagematerial in Form von

  • Schrauben,
  • Muttern,
  • zwei unterschiedlichen Verlängerungs-Kits
  • und Zwischenringen.

Ich stecke nur eine längere, sowie eine kürzere Verlängerung durch eine Oberschale, da ich nur 3 Schlüssel einbauen möchte. Auf jedem Schlüssel sorgt ein Zwischenring für leichte Beweglichkeit beim Ein- und Ausklappen.

Zudem gleichen die Abstandshalter mögliche Höhenunterschiede bei verschieden dicken Schlüsseln aus.

An eine Seite habe ich die Schlüssel montiert, an die andere die Werkzeuge.

Die obere Lage bilden Gummiringe, die das Lösen der Schrauben verhindern. Die blanken Edelstahlschrauben ziehe ich daher nur mittelstark an.

Selbstverständlich liegt eine Montageanleitung bei, doch den Zusammenbau können Sie sich auch hier ansehen.

Keykeepa Vor- und Nachteile

Insgesamt hat mir der Keykeepa gut gefallen – es ist durchaus erfrischend die Schlüssel kompakt an ein wertiges Stück Echtleder zu binden.

Vorteile:

– sortierte Schlüssel
– Werkzeuge am Schlüsselbund
– sehr wertige Optik
– Platz für viele Schlüssel
– Gesprächsstarter
– Made in Germany

Nachteile:

– (Um-)Montage dauert etwas
– man braucht Werkzeug, um die Schrauben richtig anzuziehen und zu lösen, sonst kann sich der Organizer öffnen
– Premiumpreis

Keykeepa – die Reviermanufaktur aus dem Ruhrpott

Der Keykeepa ist Made in Germany, genau gesagt aus Bochum.

Die drei Jungunternehmer Dennis Klüsekamp, Daniel Simon und Martin Glück gründeten im Juli 2016 die Reviermanufaktur, um den Keykeepa weiterzuentwickeln und unter eigener Regie zu vermarkten.

Alle Materialien stammen von lokalen Händlern und in sozialer Verantwortung wird der Keykeepa in einer Bochumer Behindertenwerkstatt vorproduziert.

Fazit

Der Keykeepa schafft Ordnung, hält nützliche Tools bereit und gestaltet das tägliche Aufschließen einfach schöner. Dieser nette Helfer aus deutscher Produktion wird mich viele Jahre als EDC begleiten!

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: