Wandern mit nur einem Stock – 6 handfeste Vorteile

Wandern mit nur einem StockEin einzelner Wanderstock ist seit der frühesten Urzeit ein unersetzliches Hilfsmittel für Jäger, Wildhüter und Bergbauern, um lange und schwierige Strecken kraftsparend zurückzulegen. Ist Wandern mit nur einem Stock noch zeitgemäß?

Und ob!

Diese Idee greifen Outdoormarken auf und entwickelten moderne Wanderstöcke asu Aluminium oder klassische Holzstöcke für die Freizeit. In anspruchsvollem alpinen Gelände ist der sogenannte Bergstock die oftmals bessere Alternative zu paarweise verwendeten Trekkingstöcken.

Wenn Sie das nächste Mal zum Trekking aufbrechen und einen Bergstock mitnehmen, dann werden Sie die nachfolgenden 6 Vorteile genießen.

1. Die andere Hand bleibt frei

Was sich so lapidar anhört, bringt in der Praxis viele Vorteile. Der Stock lässt sich wechselseitig einsetzen, was die Handgelenke und Schultern gleichmäßig belastet.

Auf schmalen Pfaden ist kein Platz, um zwei Stöcke zu führen. Der Wanderer kann den freien Arm zum Balancieren ausstrecken und sich gleichzeitig abstützen. Somit ist auch die Gefahr geringer, über die Stöcke zu stolpern.

So bietet es sich beim Wandern mit nur einem Stock auf einfachen Wegen an, beim Laufen etwas in der Hand zu tragen: Die Wanderkarte muss nicht aus der Tasche hervorgekramt werden, Sie können sich einen Snack genehmigen oder telefonieren.

2. Der Wanderstock als Einbeinstativ

Genau so hoch wie der gerade erklommene Berggipfel, kann bei weniger trainierten Wanderfreunden die Pulsfrequenz steigen. Die schönsten Momente mit der Kamera festzuhalten, erweist sich bei zittrigen Händen als ziemlich schwierig.

Gut, dass es den Wanderstock gibt, der unter dem abschraubbaren Knauf ein standardmäßiges Kamerastativ mit Stellrad beherbergt.

3. Der Bergstock mit Sitzgelegenheit

Brauchen Sie unbedingt eine Pause, doch der nächste Rastplatz ist noch kilometerweit entfernt? Kein Problem, der Wanderstock mit Sitz hält den Hosenboden sauber.

Ein Sitzstock wird auch Jägerstock genannt, weil das Beobachten von Wild aus versteckter Position lange Zeit in Anspruch nehmen kann.

Höhenverstellbare Teleskopstöcke sorgen für Sitzkomfort, zerlegbare Stöcke machen sich klitzeklein in der Transporttasche.

4. Der Wanderstock mit Spaßfaktor

Einfache Strecken in der Gruppe zu wandern, bringt noch mehr Spaß mit einem Spezial-Wanderstock. Legten Sie sonst immer einen Zacken zu, um trockenen Fußes die Hütte zu erreichen, drehen Sie nun den Wanderstab um und spannen den integrierten Regenschirm auf.

Männer auf Vatertagstour brauchen den Wanderstock mit Klingel und Flachmann, um auch bei schwerem “Seegang” aufrecht nach Hause zu gelangen.

Idealerweise besitzt einer Ihrer Freunde einen Einzelwanderstock mit Kompass.

Der Wanderstab in sportlicher Variante besitzt einen Getränkehalter, wie man ihn vom Fahrrad kennt.

5. Verbesserte Lauftechnik

Seitliche Abstützung bei Flussquerungen und die Überwindung abschüssiger Gelände erfordern beide Hände am Stock. Diese dynamische Technik erfordert Kondition und Übung:

6. Survival mit dem Wanderstock

Tiefe Sondierung gibt Aufschluss über die Beschaffenheit einer frischen Schneedecke und festen Halt auf Geröll. Daher sind Bergstöcke mit einer starken Stahlspitze ausgestattet.

Diese lässt sich bei einigen Modellen durch eine Klinge ersetzen, wodurch der Wanderstab zur Waffe wird. Das erlegte Wild wird anschließend am Stock aufgebunden und zur Unterkunft befördert.

Fazit – Wandern mit nur einem Stock

Finden Sie beim Trekking, Wandern und Bergsteigen noch mehr Vorteile eines einzelnen Wanderstocks heraus – wir freuen uns über reges Feedback!

Lesenswert:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere