Das mit dem „Besten von irgendwas“ ist wie mit der Schönheit: es liegt im Auge des Betrachters. Was sind taktische Messer und welches ist das Beste? Das beste taktische Messer wird dadurch definiert, was der Nutzer von dem Messer erwartet. Zivilisten, die ein Messer zur Selbstverteidigung suchen, werden wahrscheinlich ein anderes Messer brauchen, als ein Soldat auf dem Schlachtfeld.

Hier sind ein paar gute taktische Messer, die Sie in Betracht ziehen sollten.

1. Spyderco Yojimbo 2

Das Yojimbo 2 ist ein taktisches Klappmesser, das von einem hoch angesehenen Messerkampf-Experten Michael Janich konzipiert wurde. Zu den anderen Entwürfen von Janich gehören das BeWharned und das ursprüngliche Yojimbo. Mit diesem Klappmesser erhielt Janich die besten Features des Originals plus hat er noch ein paar Verfeinerungen eingebaut.

Es nutzt die hochwirksame Wharncliffe Klinge, die weithin für ihre Schnittfähigkeit Spyderco Yojimbo IIanerkannt wird, indem die gesamte Energie bis hin zu der Spitze übertragen wird. Die Klinge hat eine gerade Schneide, hohl geschliffene Klinge aus S30V Stahl.

Der Messergriff verwendet aggressiv strukturiertes G10, ein sehr stabiles Polymer-Harz. Mit G10 wird dieses taktische Taschenmesser nicht aus der Hand des Benutzers rutschen, auch wenn sie nass vom Schweiß oder Blut sein sollte.

Wie bei vielen Entwürfen von Janich, wurde das Yojimbo 2 entwickelt, um mit in der Position verwendet zu werden, wo der Daumen auf dem Messerrücken liegt. Dies gibt dem Benutzer einen sehr starken Grip und maximale Schnittleistung.

Das Yojimbo 2 genießt eine hohe Nachfrage von Menschen, die feine taktische Messer kennen und lieben, seitdem es eingeführt wurde. Der Preis liegt bei 139€.

2. Gerber Silver TridentGerber Silver Trident

Entworfen von Chief Jim Watson (SEAL Team 2) ist dieses festehende Kampfmesser nichts als pure Taktik. Ein Blick darauf genügt, um zu verstehen, dass es für ernsthafte Angelegenheiten gemacht ist.

Das Silver Trident verfügt über eine zweischneidige Clip-Point Klinge, die sowohl oben, als auch unten teilweise gezackt (serrated) ist. Die Klinge wurde ist aus 154CM Stahl gefertigt und mit Hitze behandelt, und zeigt somit eine Rockwell-Härte von 59-61. Dies bedeutet, dass das taktische Messer sehr hart ist und rasiermesserscharf geschärft werden kann. Die Klinge hat eine schwarze Beschichtung erhalten, welche die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen verringert und hilft Korrosion zu verhindern.

Der Griff ist aus DuPont Hytrel, einem qualitativ hochwertigen Polymer, das in verschiedenen Formen auftritt. Die Mitte des Griffs ist extrem hart, während die Oberfläche weich und texturiert ist, damit der Anwender einen sicheren Griff unter allen Bedingungen aufrechterhalten kann.

Kurzum, dieses zweischneidige Messer performt gut und sieht gut aus.

3. Eickhorn KM 2000 Taktikmesser

Eickhorn KM 2000 taktisches MesserDas Eichhorn KM 2000 ist ein hochgelobtes, zuverlässiges taktisches Messer der Bundeswehr, das seit langem sowohl als taktisches Kampfmesser beim Militär, wie auch für den Outdoor Einsatz geschätzt wird. Das KM 2000 und seine Weiterentwicklungen wie das KM 4000, das zusätzlich über eine Rückensäge und einen Drahtschneider verfügt, kommt aus der renommierten deutschen Messerschmiede Solingen.

Das Eickhorn KM 2000 ist ein für den Messerkampf geeignetes, deutsches taktisches Messer mit einer Gesamtlänge von 33 cm, einer Klingenlänge von 17 cm und einem Gewicht von ca. 290 Gramm bzw. 525 Gramm inklusive Kydex-Scheide im MOLLE-Standard.

Das Eickhorn KM 2000 Taktikmesser hat eine feststehende Tanto-Klinge mit Kombiklinge oder Flachschliff, beides ist erhältlich.

Diese ist 17 cm lang und 5 mm stark, war aus rostfreiem 440 A Kruppstahl und ist mittlerweile mit Böhler 695 erhältlich. Die Klinge hat eine zusätzliche schwarzen Kalgard-Beschichtung als besonderer Anti-Korrosionsschutz.

Die Klinge des KM 2000 ist wahnsinnig robust, da gibt es kein Vertun. Der Stahl ist mit dem Härtegrad 56 auf der Rockwell-Skala angegeben und damit recht widerstandsfähig und bei mittlerer Schnitthaltigkeit.

Das KM 2000 genügt höchsten professionellen Ansprüchen und liegt mit ca. 135 Euro noch in einem erschwinglichen Preissegment.

4. Gerber LMF II

Gerber LMF II Infantry , was ist das beste taktische messerGleiches gilt für das Gerber LMF II. Es ist ebenfalls für die Profis hergestellt und kann sowohl im taktischen Bereich wie in anderen Situationen zum Einsatz kommen.

Die schwarze Kombi-Klinge ist aus hochwertigem, rostfreiem 420HC-Stahl. Es ist ein taktisches Messer mit einer über 12cm langen Klinge einem ausgeprägten Wellenschliff, der fantastisch gute Sägequalitäten hat.

Insgesamt ist das Messer 26,8 cm lang und das bei einem Gewicht von sage und schreibe 561 Gramm. Damit liegt das Gerber LMF II deutlich im oberen Gewichtsbereich. Entsprechend ist die Durchschlagskraft, aber so einfach mit sich herumtragen würde man es doch eher nicht.

Für den Rettungs- oder Sondereinsatz gedacht ist das stahlbetonte Griffende zum Einschlagen von Autofenstern oder ähnlichem. Etwas ganz besonderes sind die ruschfesten Soft-Griffe aus TacHide, die gegen Elektroschock abisoliert sind.

Wie beim KM 2000 wird das feststehende taktische Messer plus unkaputtbare taktische Messerscheide im MOLLE-kompatiblen Standard, mit einem Beinriemen und einem integrierten Schärfer ausgeliefert.

Mit knapp unter 100 Euro liegt das Gerber LMF II aber unter dem KM 200o und bietet so ein besseres Preis-Leistungsverhältnis.

5. CDS Survival Messer Modern Combat One

CDS Survival Messer Modern Combat OneDas CDS Survival Messer Modern Combat One Taktikmesser liegt preislich mit 115 Euro zwischen dem Gerber und dem Eickhorn.

Da mag es überraschend, das es sich dabei um spanisches Handwerk handelt, genauer gesagt sogar Handarbeit. Nur auf Bestellung, etwa für die spanischen Legionen, wird dieses Messer in jeweils nur kleinen Stückzahlen produziert.

Das CDS Survival Messer ist für die härtere Gangart gemacht. Die Gesamtlänge mit 28,5 cm und die Klingenlänge mit 15,5 cm legen das auch schon nahe.

Und dann auch noch die Klingenstärke mit satten 5 mm, da kann man sich schon vorstellen, welche Durchschlagskraft die Klinge besitzt.

Der Vanadium Stahl sorgt für die entsprechend benötigte Robustheit und Widerstandsfähigkeit der Klinge. Der Stahl ist genauer gesagt mit Molybdenum-Vanadium 58 und dem HRC-Härtegrad von 56-58 angegeben.

Auch das Griffmaterial legt einen Heavy Duty Einsatz nahe, denn Micarta ist nicht nur sehr rutschfest bei allen Wetterlagen, sondern auch sehr robust.

Schließlich bekommt man für diese wunderbar angelegten 115 Euro auch noch eine Leder-Scheide dazu.

6. United Cutlery Honshu Kerambit

United Cutlery Honshu Kerambit

Das United Cutlery Honshu Kerambit ist mit 60 Euro wesentlich günstiger als die oben vorgestellten Messer. Allerdings bedeutet das nicht, dass hier ein eindeutiges taktisches Messer von minderer Qualität vorliegt. Ein Karambit ist ein gutes Messer zur Selbstverteidigung, aber auch für den gnadenlosen Angriff.

Die sichelartige Form der Karambit-Schneide begünstigt besonders ziehende Schnitte. Allerdings braucht es schon besondere Übung und Geschick, um dieses Messer richtig würdigen zu können.

Die Ganzstahlkonstruktion ist schwarz beschichtet und aus AUS-6. Das Messer wiegt nur 156 Gramm bei einer Gesamtlänge von 22,5.

Die Klingenlänge von 10 cm liegt damit im unteren Bereich. Allerdings ist die Klingenstärke erstaunlich robust, das hätte man vielleicht nicht gedacht. Ganze 4,4 mm – damit lässt sich damit als Selbstverteidigungswaffe schon ordentlich Schaden anrichten.

Wie gesagt, wenn man dieses Messer zu handeln versteht. Ist das der Fall, dann ist auch sicher die Marke bekannt, denn die steht nun wirklich für taktische Extrem-Messer und ist ein Garant für Qualität und Funktionalität im taktischen Bereich.

7. Walther Black Tac Knife

Back TacKnife von WaltherDas Walther Black Tac Knife ist eine der günstigeren taktischen Messer mit einem guten Ruf. Der Preis liegt mit ca. 25 Euro deutlich im unteren Segment.

Was man für sein Geld bekommt, kann sich aber dennoch sehen lassen. Der rostfreie 440 Stahl ist passabel und gut zu schärfen.

Zwar hat das Messer eine Spear Point Form und tatsächlich einen Kombi-Schiff, allerdings ist das Messer ist sehr grifflastig für ein taktisches Messer.

Bei einer Gesamtlänge von 20 cm ist die Klinge selbst nur 8,5 cm lang.

Aber wer sich jetzt auf das alltägliche Tragen freut, dem sei gesagt, dass dieses Einhandmesser – geöffnet wird über einen stabilen Flipper – über eine Platinen-Verriegelung verfügt.

Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber als taktisches Messer würde ich es im Härtefall eher nicht einsetzen, obwohl das Preis-Leistungsverhältnis sich wirklich sehen lassen kann.

Denn zusätzlich gibt es noch einen integrierten Glasbrecher und eine Gürteltasche.

8. CampBuddy Camping & Outdoor-/Survival-Messer

CampBuddy Camping & Outdoor-/Survival-MesserWiederum etwas teurer ist das CampBuddy-Messer mit knapp 55 Euro.

Wie der Name schon sagt, ist dies „mehr“ also nur ein taktisches Einsatzmesser. Oder anders formuliert, der Fokus liegt auf einem anderen Einsatzgebiet.

Aber das soll nicht heißen, dass dieses Messer nichts zu bieten hätte. Die feststehende Klinge von 10,5 cm ist durchgängig aus hochwertigem 7CR7MOV.

Leider ist die Klinge dann aber doch nur 2,7mm stark. Das ist ok, aber für den kompletten Outdoor-Bereich und zusätzlich noch Rettungseinsatz, wie angepriesen – das halte ich für etwas übertrieben.

Doch auch die ergonomischen Griffe können bei diesem Preis überzeugen, sie sind auf rutschfesterer Kohlenstofffaser.

Es ist angenehm leicht, aber für meinen Geschmack etwas zu leicht für einen Allrounder und Outdoor-Alleskönner mit 145 Gramm.

Es wird mit einer Nylon-Tasche und einem Feuerstein ausgeliefert – sehr praktisch. Die Rückensäge ist dafür komplett unbrauchbar.

Unterm Strich ein passables Messer für den Preis, das aber keine besonderen taktischen Qualitäten besitzt.

9. Elite Force Outdoormesser

elite force tactical knife outdoormesserSchließlich das Elite Force Outdoormesser, wiederum in der Preiskategorie für taktische Messer unter 50 Euro.

Das Elite Force ist wesentlich größer und schwerer als die beiden anderen Messer der günstigeren Variante.

Mit einer Gesamtlänge von 26 cm, einer Klingenlänge von 12,4 cm und einem Gewicht von 215 Gramm wünscht man sich etwas mehr als 420er Stahl. Ja, 420er, die Beschreibung auf Amazon ist nicht korrekt.

Das lässt Wünsche offen. Aber das ist wohl kein Wunder bei dem Stahl und nur bei Spin Off Herstellern wie Byrd von Spyderco möglich.

Doch zumindest wird der Fokus hier auf das taktische Element gelegt. Praktisch auf Handhöhe kann man das taktische Messer am Oberschenkel mit den Tragesystem befestigen und es wird mit einem Feuerstarter und Gurtschneider geliefert.

Am beeindruckendsten ist die Spear Point und der Wellenschliff als Teil der Kombi-Klinge.

Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass man sich bei diesem günstigen Messer und dem Stahl permanent die Mühe mit dem Wellenschliff machen möchte.

Aber das – wie so vieles andere – muss jeder für sich entscheiden.

10. Cold Steel Push Dagger FGX

Das Push Dagger FGX ist ein taktisches Messer, welches im Vergleich zu den anderen recht ungewöhnlich ist. Es sieht aus wie ein Faustmesser, welches in Deutschland verboten ist, ist jedoch nicht als ein solches klassifiziert (Quelle: BKA).

Push dagger FGXDas taktische Messer im Push Dagger Stil (auch Stoßmesser genannt) ist sehr einfach zu verbergen und dennoch außergewöhnlich tödlich. Als letzte verzweifelte Verteidigung für einen Polizeibeamten oder eine Spezialeinheit kann dieses kleine Messer den entscheidenden Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

Das Messer hat einen langen Kray-Ex Griff, der gut in die Handfläche des Benutzers passt. Der Benutzer bildet dann eine Faust, so dass die zweischneidige Messerklinge aus der Vorderseite der Faust herausragt. Denken Sie an den Comic-Helden Wolverine und Sie bekommen eine gute Vorstellung davon, wie das aussieht.

Das Push Dagger FGX können entweder in einer Schnitt-oder Hiebbewegung verwendet werden. Das tolle bei diesem Messer: selbst ein relativ ungeübter Benutzer kann es effektiv führen. Plus, es ist fast unmöglich den Benutzer im Kampf zu entwaffnen.

Die Klinge ist aus schwarzem Hautplastik und hat eine doppelte, flachgeschliffene Kante.

Das Push Dagger FGX kann an MOLLE Ausrüstung angeschlossen werden, an einen Rucksack, Gürtel oder ein Boot – im Wesentlichen überall dort wo es nicht stört, aber in greifbarer Nähe für einem Notfall. Der Preis liegt bei 19€, was eine sehr günstige Lebensversicherung ist.

Welches ist das Beste Taktische Messer? Ein Fazit

In diesem Sinne also: welches von diesen ist das beste taktische Messer? Diese Entscheidung kann unter sorgsamer Abwägung der des Einsatzzwecks, nämlich wofür sie das taktische Messer kaufen, nur von Ihnen getroffen werden. Denken Sie daran, dass der Einsatz eines Messers zur Selbstverteidigung legal ist, aber beim Führen sollten Sie den Einschränkungen des § 42a WaffG beachten.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.