Gerber Bear Grylls Survival AO Klappmesser im Test

von:
Gerber
Price:

Reviewed by:
Rating:
4
On 11. Februar 2016
Last modified:16. März 2018

Summary:

Eines der besseren Klappmesser von Bear Grylls.

Das Gerber Bear Grylls Survival AO Klappmesser ist der heimliche Star der bekannten Reality-Dokuserie „Ausgesetzt in der Wildnis“ mit dem Überlebenskünstler Bear Grylls.

Grund genug, das neueste Klappmesser der Gerber Bear Grylls-Reihe auf Herz und Nieren zu prüfen, sowie nach dem Test letztendlich eine Kaufempfehlung (oder auch nicht) auszusprechen.

Relevant: Taschenmesser Test 2017 – Die Besten 5 im Vergleich

Funktionale Optik

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen hat der Hersteller das typische grau-orange Design des Griffs für den praktischen Einsatz im Gelände verbessert: Der größere Anteil Orange im Griff erleichtert das Wiederauffinden deutlich, falls das Survivalmesser einmal ins Wasser oder ins Gebüsch fällt.

Um ein Verlieren weitgehend zu vermeiden, ist das Messer mit einem stabilen, aufgeschraubten Metallclip am Griff ausgestattet. Damit kann es in waagrechter oder senkrechter Position griffbereit an der Kleidung oder dem Rucksack befestigt werden. Sollte der Clip stören, wird er kurzerhand abmontiert.

Wofür Steht das AO?

Gerber Bear Grylls Survival AO Klappmesser im TestSchnellster Einsatz ist oft entscheidend – darum hat die Bedienung ein Update erhalten, was aus Namenszusatz „AO“ hervorgeht. Mit der Funktion „Assisted opening“ und Gerbers F.A.S.T. 2.0 Technologie kann das Klappmesser leicht mit nur einer Hand einsatzbereit gemacht werden. Und so ist es ja auch in den meisten Situationen, dass Sie mit der einen Hand etwas halten müssen und mit der anderen Hand das Messer greifen, öffnen und dann beginnen zu arbeiten.

Mit kurzer Betätigung des silbernen Knopfes am Griff springt das Messer komplett auf, unterstützt vom AO-Mechanismus. Bei dem Sicherheitsfeature hält ein Metallsplint die ausgeklappte Klinge so lange in ihrer Position, bis der Stift wieder freigegeben wird. Das heißt, bei Gebrauch kann sie nicht plötzlich nach hinten einknicken oder sich verbiegen. Unbeabsichtigtes Öffnen verhindern zwei Sicherheits-Locks am Ende des Griffs.

Die Spannung der Feder ist ziemlich straff, sodass sich bei ausreichendem Daumendruck die Klinge blitzartig in Position schnappt. Es braucht ein wenig Übung, bis man diesen Druckpunkt findet und ein Gefühl dafür entwickelt. Das Gerber Bear Grylls Survival AO ist einerseits bewusst nicht leicht zu öffnen, was andererseits die Sicherheit erhöht. Der Mechanismus selbst funktioniert superglatt.

„Assisted Opening“ bedeutet nicht „Automatik“ und es ist auch kein Springmesser. AO hält zwar mit einer gespannten Feder die Klinge geschlossen, aber es muss manuelle Kraft aufgebracht werden, um das Messerblatt zu lösen. Bei Automatiksystemen übernimmt allein ein einfacher Knopf das Auswerfen der Klinge.

Solider Griff aus Hightech-Materialien

Aus 30 % Glasfaser und Nylon besteht der Griff des Gerber Bear Grylls Survival AO, wobei eine Ummantelung aus thermoplastischem Gummi die ergonomische Form bildet. Zusammen mit der profilierten Oberfläche, wo auch die Initialen BG dekorativ eingelassen sind, liegt das Material bei Feuchtigkeit und starker Beanspruchung, auch ohne Handschuhe zu tragen, absolut rutschfest in der Hand.

Durch die kleine Bohrung am Ende des Griffs kann eine Halteschnur gezogen werden, um das Klappmesser bei Bedarf um den Hals zu tragen, oder es mit einem Lanyard zu sichern. Der Griff eignet sich durch die geschwungene Form für größere Männerhände genau so gut wie für Damen.

Maße und Gewicht

Gerber Bear Grylls Survival AO Klappmesser mit ClipEine positive Überraschung hält das Zentimeterband bereit: Mit 10,7 cm in geschlossenem Zustand entspricht das Gerber Bear Grylls Survival AO dem üblichen Format eines Taschenmessers. Mit aufgeklappter Klinge, die allein schon 76 mm misst, werden daraus stattliche 18,8 cm Gesamtlänge. Mit so einem Tool funktioniert die Kraftübertragung garantiert effizient, wenn im Gelände ein Hindernis abgehackt oder geschnitten werden muss!

Dank Carbonfasergriff wiegt das Messer nur 94 Gramm, die noch unterschritten werden, wenn der Halteclip entfernt wird.

Edelstahlklinge mit nützlichen Extras

Die Klinge des Gerber Bear Grylls Survival AO hat die Legierung 7Cr17MoV. Das ist ein Chrom-Vanadium-Edelstahl in guter Qualität, der Korrosionsbeständigkeit und Härte vereint. Zusätzlich ist das Metall mit einer schwarzen Beschichtung entspiegelt, mit dem Gerber-Logo und Bear Grylls Signatur verziert.

Fast alle aktuellen Messer der Bear Grylls Reihe besitzen auf der hinteren Hälfte der Schneide einen partiellen Wellenschliff. Die Zacken kommen beim Durchtrennen von Seilen, Schnüren und ähnlich faserigen Materialien zum Einsatz, wo eine glatt geschliffene Klinge keinen ausreichenden „Griff“ findet.

Zusätzliche Präzision und mehr Druck erreicht die Schnittführung durch die gerippte Mulde zwischen dem Messerrücken und dem Griff, die dem Daumen Auflagefläche bietet.

Sicher und robust: Die Drop-Point-Spitze

Diese Klingenform wird wegen der besonders guten Kraftübertragung auf die Spitze und die kontrollierbare Führung beim Schneiden vorwiegend bei Jagd-, Outdoor- und Survivalmessern verwendet. Ihr Kennzeichen ist der nach außen gebogene Messerrücken, dessen gerade verlaufende Linie im vorderen Viertel der Länge hin zum „Drop-Point“ abfällt. Die Spitze liegt nach unten verlagert auf mittlerer Höhe der Klingenachse oder etwas darüber.

Stark belastbare Drop-Point-Klingen erzeugen aufrund ihrer bauchigen Schneide an der Spitze besonders bei kraftvollen, ziehenden Schnitten beste Ergebnisse. Das Verletzungsrisiko bei ungeübten Nutzern liegt daher deutlich niedriger als bei der hochgezogenen Clip-Point-Spitze. Aufrund der breiten und stabilen Form bricht die Drop-Point-Spitze selten ab.

Wofür eignet sich das Gerber Bear Grylls Survival AO?

Bevorzugte Anwendung findet das Klappmesser im Freizeitbereich bei Survival-Touren sowie bei Outdooraktivitäten wie die Jagd, Sportschießen, Fischen, Camping oder Wandern. Der glatte Teil der Klinge kann bei Bedarf einfach nachgeschliffen werden, obwohl, bis dieser Fall eintritt, dürften bei der extrem widerstandsfähigen Stahllegierung etliche Arbeitsstunden abgeleistet werden.

Darf das Messer mit ins Flugzeug?

Wenn das Gerber Bear Grylls Survival AO innerhalb Europas mit in den Urlaub fliegen soll, muss es gemäß der geltenden Vorschrift 185/2010 im Koffer verstaut werden. Messer werden nicht nach der Art, sondern nach der Klingenlänge kategorisiert: Im Handgepäck oder in der Hosentasche mitgeführte Messer dürfen maximal 6 cm Klingenlänge aufweisen. Wie die Vorschriften zu speziellen Reisezielen aussehen, erfragen Sie am besten vor Reiseantritt – damit nicht bereits am Flughafen das Messer aus dem Verkehr gezogen wird.

Fazit

Gerber Bear Grylls Survival AO Klappmesser zusammengeklapptDas kompakte Klappmesser lässt sich gut transportieren, unterstütztes Öffnen und das Security Lock System bietet besonders Anfängern hohe Anwenderfreundlichkeit. Es ist relativ leicht, aus hochwertigen Materialien konstruiert, erstklassig verarbeitet und leistet im Nassen und Trockenen gute Dienste.

Bemerkenswert ist zudem das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis, bei dem Sie für unter 50 Euro ein tolles Produkt mit ausgezeichneten Funktionen erhalten. Mit dem Survival AO und dem gratis BG Pocket-Guide sind Sie perfekt für das nächste Abenteuer gerüstet!

Zum Schluss wollen wir Sie noch darauf hinweisen, dass der Hersteller immer in einer äußerst stabilen Blisterverpackung liefert – Ware in Kartons empfehlen wir umgehend zurückzugeben.

Eines der besseren Klappmesser von Bear Grylls.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: