Das Innenfutter einer Lederjacke reinigen – 6 Schritte zu mehr Hygiene

Innenfutter einer Lederjacke reinigen

Wie kann ich in der Lederjacke das Innenfutter reinigen? Irgendwann haben sich dunkle Stellen und Geruch festgesetzt. Wenn Sie dann noch die Taschenbeutel inspizieren, steht der Entschluss fest: Der Stoff braucht gründliche Reinigung.

Innenfutter einer Lederjacke in 6 Schritten reinigen

1. Infos vom Pflegeetikett

Der erste Blick gilt dem Waschetikett. Dort vermerkt der Hersteller das verwendete Material für das Innenfutter der Lederjacke sowie die Hinweise zur Reinigung. Je nachdem, ob es sich um eine Sommer- oder Winterjacke handelt, ein eleganter Blazer oder eine derbe Bikerjacke handelt, werden verschiedene Fasern verarbeitet:

  • Polyester
  • Satin
  • Taft
  • Seide
  • Baumwolle
  • Teddyfutter
  • Steppfutter

Da manche Fasern durch Waschmittel oder chemische Stoffe Schaden nehmen können, sollten Sie grundsätzlich auf die Kennzeichnung achten.

2. Warmes Seifenwasser

  • Wenden Sie zuerst die Jacke auf links und schließen den Frontverschluss. So erhalten Sie eine relativ faltenfreie Arbeitsfläche.
  • Bereiten Sie eine Schüssel lauwarmes Wasser vor und lösen etwas flüssiges Waschmittel darin auf.
  • Streichen Sie nun mit einem angefeuchteten Küchenschwamm oder einem Mikrofasertuch über den Futterstoff, sodass alles durchfeuchtet, aber nicht klitschnass wird. Stark angeschmutzte Ärmel oder Kragenränder können mit ein wenig unverdünnter Seife vorbehandelt werden.
  • Nach einer Einwirkzeit wiederholen Sie den Vorgang mit klarem Wasser.

3. Geruch mit Essig neutralisieren

Falls die Lederjacke verschwitzt ist, können Sie mit Essig den stechenden Geruch beseitigen. Mischen Sie weißen Haushaltsessig und Wasser zu gleichen Teilen.

  • Wenden Sie die Jacke und ziehen gegebenenfalls das Futter nach vorne.
  • Nun tupfen Sie den Bereich mit dem Essigwasser ab und lassen die Jacke trocknen.

4. Ausfärbungen mit Gallseife entfernen

Hartnäckige Flecken aller Art können Sie mit Gallseife behandeln. Gallseife, die in flüssiger Form oder als Stück im Handel ist, besteht aus Kernseife und Rindergalle.

Die Gallsäuren entfernen Flecken von Obst, Blut, Fett, Eiweiß, Wein, Tee, Kaffee und Abfärbungen vom Oberleder im Futterstoff.

Je frischer der Fleck ist, umso besser lässt er sich entfernen. Feuchten Sie die Stelle an und reiben Gallseife darüber. Prüfen Sie die Fleckenlösung zwischendurch und waschen die Stelle mit klarem Wasser aus.

5. Die Lederjacke mit der Hand waschen

Bei starker Verschmutzung erbringt eine Handwäsche mit viel Wasser ein besseres Ergebnis. Benutzen Sie ein rückfettendes Lederwaschmittel und lassen die Jacke nötigenfalls über Nacht einweichen.

Danach wird die Jacke mit klarem Wasser ausgespült und an der Luft auf einem Bügel getrocknet. Drücken Sie die Jacke zwischendurch immer wieder durch, um Trockenstarre zu vermeiden. Das Leder sollte abschließend gefettet werden.

Wichtig: Verwenden Sie kein Geschirrspülmittel oder Haarshampoo, da diese das Leder entfetten.

6. Die Lederjacke in der Maschine waschen

Mit einem speziellen Lederwaschmittel können Sie Glattleder und Wildleder in der Maschine waschen.

  • Drehen Sie auch hier die linke Seite nach außen, wenn hauptsächlich das Futter eine Säuberung benötigt.
  • Stellen Sie ein Wollprogramm auf 30 Grad mit möglichst geringen Schleudertouren ein.
  • Hängen Sie anschließend die Jacke gerade auf einen Mantelbügel und lassen sie komplett trocknen.
  • Steifes Leder wird durch Kneten mit den Händen weich oder geben Sie die Jacke mit drei Tennisbällen auf kalte Temperatur für eine halbe Stunde in den Trockner.

Fazit – Innenfutter Lederjacke reinigen

Einmal im Jahr ist es empfehlenswert, in der Lederjacke das Innenfutter zu reinigen. Mit vorangegangenen Tipps beseitigen Sie Flecken oder frischen die Jacke mit kompletter Grundreinigung auf. Nun kann man zu Recht sagen: Wahre Schönheit kommt von innen!

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: