Schrade Messer Test 2022 – 7 starke Outdoormesser im Vergleich

Schrade Messer gehören zu den bekanntesten Herstellern für Survival- und Outdoor-Messer. Die Gründe dafür liegen nicht nur in der Qualität der Produkte, sondern auch in der langjährigen Geschichte des Traditionsunternehmens.

Nachfolgend stelle ich Ihnen 7 gute Schrade Messer vor und gehe noch etwas auf die Unternehmensgeschichte von Schrade ein.

1. Schrade Bowie Bushcraft-Messer SCHF37

Schrade Bowie Bushcraft-Messer SCHF37

ANSEHEN*

Das Schrade Bowie Bushcraft-Messer ist stattliche 31,11 cm lang und hat eine 18,4 cm lange Klinge. Aus einem Stück hergestellt, ist das Messer extrem robust. Dazu trägt die feststehende und hervorragend geschliffene Klinge aus Carbonstahl 1095 bei.

Die Griffschalen des Messers sind aus TPE gefertigt und verfügen über einen fest integrierten Schutz. Dadurch und durch das Ricasso ist für die nötige Sicherheit beim Campen, Bergsteigen oder Angeln gesorgt. Auch die Langlebigkeit ist garantiert. Hierfür sorgt die spezielle Beschichtung, welche zum einen die Schärfe der Klingen optimiert und zum anderen die Reinigung und Pflege des Messers erleichtert.

Zum Zubehör gehören neben dem Etui aus Nylon auch ein Feuerstarter und ein Messerschärfer. Beides weist die gewohnte Schrade-Qualität auf und ist damit eine optimale Ergänzung zu diesem hochwertigen Schrade Bushcraft-Messer.

Hinweis: auch wenn das Schrade SCHF37 Messer bei Amazon als „Bowie“ deklariert und verkauft wird, hat es eine Drop Point Spitze und nicht Bowie.

2. Schrade Extreme Survival SCHF9 Outdoormesser

Schrade Extreme Survival SCHF9 Outdoormesser

ANSEHEN*

31,7 cm lang, 454 g schwer und aus stabilem Carbonstahl gefertigt: Das Schrade Outdoormesser Extreme Survival SCHF9 macht seinem Namen alleine durch die technischen Daten alle Ehre. Auch davon abgesehen überzeugt es durch eine 16,7 cm lange Klinge, welche mit einer Klingenstärke von 6 mm daherkommt und damit sowohl für das Schneiden von dicken Ästen, als auch für normale Camping-Arbeiten in Frage kommt.

Die Scheide, welche dem Lieferumfang beiliegt, ist mit einem Hartschaleneinsatz ausgestattet, komplett mit Nylon beschichtet und gibt der Klinge damit den nötigen Schutz und Komfort. Zum Letzteren tragen auch die Befestigungsmöglichkeiten bei. Das Schrade Messer lässt sich dank Unterstützung der MOLLE-Systeme problemlos an Rucksäcken befestigen, kann aber auch einfach am Gürtel getragen werden.

Dem Lieferumfang liegt wie allen Schrade-Messern eine Zubehörtasche bei, die Platz für Zunder, Schleifstein und Co. bietet und den positiven Gesamteindruck des Extreme Survival abrundet.

3. Schrade Extreme Survival SCH3N

Schrade Extreme Survival SCH3N

ANSEHEN*

Wie der Name bereits andeutet, ist dieses Schrade Messer für alle Survival-Aktivitäten optimiert. Dafür sorgt zum einen die 16,1 cm lange Klinge aus Edelstahl, welche in edler, komplett schwarzer Optik daherkommt und eine Rückenstärke von 5 mm aufweist. Zum anderen überzeugt der Griff, welcher mit praktischen Fingermulden und einer Daumenauflage ausgestattet ist und dem Messer damit einen sicheren Halt gibt.

Die montierten Leinenmicarta-Griffschalen unterstützen dieses Feature. Einziger Haken: Das Messer ist für Linkshänder nur bedingt geeignet, da der Aufbau des Griffes auf die Nutzung mit der rechten Hand optimiert ist.

Im Detail wird für die Klinge des Schrade Extreme Survival AISI 420 Stahl verwendet. Dieser ist rostfrei und zu einer stabilen, gut ausbalancierten Klinge verarbeitet, deren Tang etwa einen Millimeter vom Griff absteht.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Messer auch eine komfortable Gürtelscheide aus hochwertigem und robustem Nylon. Damit lässt sich das 29,9 mm lange Survival-Messer sicher tragen und hat trotz der stattlichen 522 g einen sicheren Halt.

4. Schrade Outdoormesser Tanto SCHF15

Schrade Outdoormesser Tanto SCHF15

ANSEHEN*

Das Schrade Outdoormesser Tanto gehört definitiv zu den vielfältigsten und schönsten Messern des Herstellers. Aus rostfreiem Stahl gefertigt, ist es robust und stabil, ohne dabei empfindlich zu sein. Die aufgeschraubten G10-Griffschalen sorgen dabei ebenso für einen guten Griff wie die geriffelte Daumenrampe und die optimale Grifflänge von 11 cm. Das gesamte Messer ist 19,5 cm lang und wiegt 175 g.

Ein besonderes Highlight ist die Klinge in Tanto-Form. Dadurch ist es vom Campingausflug bis hin zum Angeln für die unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten geeignet und kann dabei problemlos auch als Neck Knife getragen werden. Die Klingenstärke von 4,06 mm erlaubt das Schneiden verschiedener Materialien. Generell ist das Schrade Outdoormesser Tanto extrem zuverlässig und robust, womit es universell einsetzbar ist. Egal, ob Tauchgang (dank rostfreiem Stahl) oder Outdoor-Trip in den Busch: Das Tanto leistet gute Dienste.

Wie alle Messer von Schrade, kommt auch das Tanto-Outdoormesser mit Sicherheitsclips daher, die ein sicheres Tragen und Nutzen ermöglichen, und wird in einer hochwertigen Verpackung ausgeliefert.

5. Schrade Messer Assisted Opening SCHA3CB

Schrade Messer Assisted Opening SCHA3CB

ANSEHEN*

Das Schrade Assisted Opening gehört meiner Ansicht nach zu den komfortableren Modellen der Messerschmiede. Dafür sorgt zum einen die patentierte Technologie, welche des Öffnen des Klappmessers erleichtert und so eine sichere und schnelle Nutzung garantiert. Zum anderen lässt sich das Modell wie auch das Tanto-Outdoormesser sicher verschließen und anbringen. Hierfür liegen entsprechende Taschenclips bei, welche sich mit wenigen Handgriffen befestigen lassen.

Das Hauptfeature des Schrade Assisted Opening sind ohne Zweifel seine Titan-Nidrid Klingen. Aus rostfreiem Stahl hergestellt und schwarz beschichtet, halten sie Wind und Wetter stand und sind für eine langlebige Nutzung optimiert. Genau das Richtige also, um mit dem 18,2 cm draußen zu arbeiten. Die eigentliche Klinge ist 8,3 cm lang und hat eine Stärke von 2,2 mm.

Hervorzuheben ist auch der Griff des Schrade Assisted Opening. Dieser ist aus Aluminium in Chamäleon-Optik gefertigt und ändert sich damit je nach Betrachtungspunkt. Das und seine hervorragende Verarbeitung machen dieses Modell zu einer guten Wahl für Outdoor-Aktivitäten.

Für gut 50 Euro ist das Schrade Messer zudem ein echtes Schnäppchen.

6. Schrade SCHF36M

ANSEHEN*

Wie viele Messer von Schrade besteht diese Klinge aus dem chinesischen 8Cr13MoV Stahl und ist pulverbeschichtet, um die Korrosionsbeständigkeit zu verbessern. Die Klingenlänge ist mit rund 13 cm an der Grenze zum Fahrtenmesser.

Obwohl die Klinge nur 13 cm lang ist, ist sie sehr robust. Sie könnten damit den ganzen Tag hacken und schlagen, ohne dass es mitten im Getümmel stumpf wird oder bricht. Dieses Messer ist ein Full-Tang oder Vollerl-Design, was bedeutet, dass die Klinge sich von der Spitze bis zum Griffende hindurchzieht, was das Messer um ein Vielfaches stabiler macht, als vergleichbare feststehende Messer mit einem Teilerl.

Der Griff aus Micarta ist nicht der bequemste, aber es besteht keine Gefahr, dass er aus der Hand rutscht oder man sich an der Kante schneidet. Die Fingerkerben sind dazu da, damit das Messer Ihnen nicht aus der Hand rutscht. Dies hilft wirklich bei feineren Detailarbeiten und beim Schnitzen. Feine Detailarbeiten werden jedoch durch die dicke Klinge erschwert. Als Schnitzmesser, würde ich persönlich zu kleineren und dünneren Klingen greifen.

Die mitgelieferte Scheide aus Cordura ist ziemlich praktisch, aber vielleicht möchten Sie sich eine eigene, attraktivere Scheide besorgen, da sie ziemlich einfallslos gestaltet ist.

Obwohl dieses Messer nicht das beste Allroundmesser ist, bietet es ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank des 8Cr13MoV Stahls ist es schnitthaltig und leicht zu schärfen. Dies ist definitiv für jemanden geeignet, der ein zuverlässiges Messer aus langer Messermacher Tradition sucht.

7. Schrade SCHF45 Leroy

ANSEHEN*

Wenn Sie ein größeres Messer suchen, aber eines mit einer kürzeren Klinge als bei einer Machete oder Kukri, dann sollten Sie sich das Schrade SCHF45 Leroy einmal näher anschauen.

Dieses Messer hat eine Gesamtlänge von rund 42 cm und eine Klingenlänge von 26,35 cm.

Die Klinge ist in Vollerl-Bauweise im Bowie-Stil gestaltet und besteht aus titanbeschichtetem Stahl für mehr Korrosionsbeständigkeit. Dieses Messer hat etwa die doppelte Schnittlänge des Schrade SCHF9.

Die Kunststoffscheide hat eine Gürtelschlaufe und eine Menge Zurrpunkte, sodass es nicht schwierig sein wird, eine Stelle zu finden, an der Sie dieses Messer befestigen können. Die Scheide leistet wirklich gute Arbeit, um das Messer fest an Ort und Stelle zu halten, und für zusätzliche Sicherheit ist sie mit einem Klettband mit einem Sicherheitsverschluss versehen.

Der TPE-Griff fühlt sich gummiartig an und hat Fingermulden, um sicherzustellen, dass das Messer Ihnen nicht aus der Hand gleitet, wenn Sie damit arbeiten. Der Griff hat eine eher eckige Form, was ich bei einem Haumesser als Nachteil empfinde. Das Jimping befindet sich auf dem Griffrücken und stört, wenn Sie das Schrade SCHF45 Leroy mit nackten Händen benutzen wollen. Mit Handschuhen stört mich das Jimping nicht. Das ist bei diesem Modell besonders wichtig. Dieses Messer ist definitiv für diejenigen, die ein Messer suchen, um dünne Bäume und Äste zu hacken oder mit Wild zu arbeiten.

Insgesamt kann dieses Messer überzeugen, besonders wenn es ums Hacken geht. Es ist nicht besonders komfortabel zu bedienen und zu groß, um ein Alltagsmesser zu sein. Der Griff könnte verbessert werden, indem anstelle der rechteckigen Kanten eine weiche Kurve gezeichnet wird. Dies ist ein gutes Haumesser von Schrade.

Schrade: Outdoor-Messer seit mehr als hundert Jahren

Schrade gehört zu den traditionsreichsten Messerherstellern der USA. Im Jahr 1904 gegründet, entwickelte sich das Unternehmen von George Schrade und den Mirando-Brüdern im Laufe der Jahre zu einem Zulieferer für bekannte Marken wie „Waldemar“.

Schrade selbst meldete 1907 ein Patent für das erste Modell an, welches bereits wichtige Features wie Sicherheitsclips und bewegliche Klingen enthielt. Von da an dominierte der innovative Hersteller die Branche bis in die 1920er Jahre und kaufte unter anderem die Walden Cutlery Company auf.

Nach der Entwicklung eines neuen Messers, dem „Springer“, feierte der Hersteller große Erfolge im Bereich der Springmesser und schloss sich wenige Jahre darauf mit der Imperial Knife Company zusammen.

In den 30er und 40er Jahren wurden schließlich die ersten gemeinsamen Messer hergestellt, welche in Kriegszeiten an das Militär und später auch an Privatpersonen verkauft wurden. Nach einigen Namens- und Besitzerwechseln wurde Schrade im Jahr 2004 von Taylor Brands aufgekauft und seitdem von dem Unternehmen fortgeführt.

Die ursprünglichen Fabriken wurden zwar im Laufe der Zeit geschlossen, der neue Besitzer profitiert jedoch von der mehr als hundertjährigen Geschichte des US-amerikanischen Messerherstellers. Dies macht sich auch heute noch in der Qualität der Outdoor-Messer bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.