Wo produziert Geographical Norway? Fair und nachhaltig?

Wo produziert Geographical Norway - fair und nachhaltig

Geographical Norway Outdoor-Jacken tragen als Brand-Logo die norwegische Flagge, doch es handelt sich um eine Marke des französischen Modekonzerns Artextyl. Vielmehr geht es um den skandinavischen Stil mit typisch puristischem Design, dass an die klimatischen Verhältnisse angepasst ist. Ist die Produktion genauso sauber wie die norwegischen Wälder? Wo produziert Geographical Norway?

Geographical Norway und Artextyl veröffentlichen keine Informationen zu Produktionsstätten, Fair Trade und Nachhaltigkeit, sondern betont lediglich das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit bleibt es bewussten Verbrauchern überlassen, sich ein eigenes Urteil über die französische Marke zu bilden.


Beliebte Geographical Norway Jacken:

Für Damen – Softshell Funktionsjacke
ANSEHEN*

Für Herren – Funktionsjacke
ANSEHEN*


Wo werden Geographical Norway Jacken hergestellt?

Die 1995 gegründete Muttergesellschaft Artextyl führte die Marke Geographical Norway 2005 ein. Das Design der Parkas und Jacken entwickelten sich zum wichtigsten Wachstums-Booster des Unternehmens.

Insgesamt sind sechs Marken am Markt vertreten, die in 20 Ländern verkauft und vor Ort entworfen, entwickelt und hergestellt werden. Diese Information gibt Gerber Technology (ein Entwickler für Automatisierungssysteme in der Textilwirtschaft) zur Zusammenarbeit mit Artextyl.

Doch wo die Textilien hergestellt werden, bleibt das gut gehütete Betriebsgeheimnis von Artextyl. Auf der Webseite finden sich überhaupt keine Hinweise zum Unternehmen und der Produktion.

Da die qualitativen Geographical Norway Jacken aus wasserfesten Funktionsmaterialien zu erschwinglichen Preisen angeboten werden, liegt die Vermutung nahe, dass die Jacken in China hergestellt werden. Möglicherweise kommen auch andere asiatische Länder wie Pakistan (1) Vietnam, Indonesien oder Kambodscha infrage, da diese ebenfalls Kleidung herstellen.

Sind die Produktionsbedingungen fair?

Geographical Norway hat keine eigene Internetpräsenz, sondern ist in die Webseite von Artextyl integriert.

  • Damit liegt auch die Mitgliedschaft bei Fair Trade, Fairwear oder andere Organisationen im Dunkeln. Während andere Firmen eine Unternehmensverantwortung übernehmen, behält Artextyl Angaben zu Lieferketten, Zulieferern und Herstellern für sich.
  • Wir wissen nicht, ob die Menschen Existenzlohn erhalten und geregelte Arbeitszeiten gelten, ob ein Mindestalter für Beschäftigte eingehalten wird und ob Kontakt zu Giftstoffen vorliegt.
  • Es existieren keine Presseberichte über die Arbeitsbedingungen in den Fabriken oder regelmäßige Kontrollen von Inspektoren hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Sicherheit.

Sind Geographical Norway Jacken nachhaltig?

Outdoorjacken bestehen überwiegend aus Polyester Obermaterial und synthetischer Wattierung. Viele Produkte vertragen nur die Handwäsche.

Es gibt keine Hinweise, ob recycelte Kunststoffe in den Fasern verarbeitet werden. Zu den Produktionsstätten fehlen Veröffentlichungen, ebenso wie über Reduzierung von CO₂-Emissionen, Einsparungen von Ressourcen und angestrebte Ziele.

Ob die Produktion nachhaltig ist, bleibt damit ungeklärt. Da Kunstfasern verarbeitet werden, ist allein die Rückführung ausrangierter Jacken ins Recycle-System eine Möglichkeit, Nachhaltigkeit seitens der Kunden zu realisieren.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.