Fahrradhelm runtergefallen – Muss er ersetzt werden?

fahrradhelm runtergefallen von der treppeEine Sekunde nicht aufgepasst und schon ist es passiert – Fahrradhelm runtergefallen. Wäre er ins Gras gefallen, wäre das halb so schlimm, aber heute war es die Treppe, die den Fall provoziert hatte.

Man hört, dass selbst wenn Ihnen der Fahrradhelm nach einer gemächlichen Sonntagnachmittag-Spazierfahrt aus den Händen rutscht und auf der Straße landet, er ersetzt werden muss.

Wie viel Wahrheit steckt in diesem Gerücht?

Ist ein Kratzer am Helm ein Zeichen dafür, dass Sie einen neuen Fahrradhelm brauchen oder ist es ein Märchen, das von geldgierigen Herstellern in die Welt gesetzt wurde?


Uvex i-vo cc Fahrradhelm

Auf Amazon

Die 3 Aufgaben eines Fahrradhelms

Ein gewöhnlicher oder auch ein faltbarer Fahrradhelm hat 3 Aufgaben:

  1. Bei einem Aufprall verteilt der Fahrradhelm die Krafteinwirkung auf eine größere Fläche. Der Fokus des Aufschlags wird demnach nicht mehr auf eine kleine Stelle am Kopf konzentriert.
  2. Er dient als Barriere zwischen dem Kopf und dem Objekt, mit dem der Helmträger zusammenprallt.
  3. Als letztes federt er den Aufprall soweit ab, dass während einer Beschleunigung, sowie Überstreckung des Kopfes die Wahrscheinlichkeit von Schleudertraumas und Schädelfrakturen verringert wird.

Die Materialien, die dafür verwendet werden sind viel zerbrechlicher, als es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Es sind wiederum 3 Bestandteile, die sich zu einem Fahrradhelm zusammensetzen.

Außenschale, Innenschale und Rippengerüst

Ein gewöhnlicher Fahrradhelm, den es in Deutschland zu kaufen gibt, besteht hauptsächlich aus einer Hartplastik-Außenschale und einem Einsatz aus EPS-Schaumstoff im Inneren.

Bei günstigeren Fahrradhelmen wird diese Außenschale einfach aufgeklebt, aber in der Regel wird diese Schale beim Gießen ausgeformt.

In manchen Helmen finden Sie zwischen den beiden Schalen auch ein Rippengerüst, das die generelle Stabilität stützen soll.

Was passiert mit dem Fahrradhelm bei einem Aufprall

Nach einem Sturz verdichtet sich der EPS-Schaumstoff, um den Aufprall zu absorbieren. Durch diese Verdichtung verliert der Helm seine stoßdämpfende Wirkung. In vielen Fällen kann der Schaden am EPS-Schaum unsichtbar bleiben, etwa ein Riss unter der Außenschale.

Auch wenn er noch „wie neu“ aussieht und sich weiterhin bequem tragen lässt, ist es sehr wichtig, dass Sie einen Helm nach einem starken Aufprall nicht mehr verwenden, sondern ersetzen.

Die Haltbarkeit eines Fahrradhelms beträgt bei normaler Nutzung ohne Unfälle, etwa 2 – 5 Jahre (Quelle). Dabei ist der natürliche Verschleiß und Verfall von Plastik mit einberechnet. Es ist zu erwarten, dass der Schaumstoff und Plastik unter UV-Einstrahlung und Wettereinflüssen spröde werden und nicht mehr den maximalen Schutz bieten.

Hersteller von Fahrradhelmen empfehlen einen Fahrradhelm, regelmäßige Nutzung vorausgesetzt, nach etwa 2 Jahren zu tauschen.

Fahrradhelm runtergefallen. Ersetzen?

Jeder Helm ist anders, aber Sie können davon ausgehen, dass wenn ein Fahrradhelm einem Schock, beispielsweise durch ein Runterfallen, ausgesetzt wird, sich seine innere und äußere Struktur zumindest etwas verändert. Diese Änderungen werden möglicherweise einen negativen Effekt auf seine Leistung haben.

Aufgrund der Tatsache, dass jeder Helm und jeder Sturz anders ist, ist es auch unter Laborbedingungen nicht möglich, pauschal zu bestimmen, ob ein Fahrradhelm nach einem Sturz oder Herunterfallen von der Treppe unbrauchbar geworden ist.

Möglich ist es definitiv.

Deswegen müssen Sie sich die Frage stellen, was Sie lieber vermeiden wollen:

„Das Risiko einer Kopfverletzung oder die Kosten für die Anschaffung eines neuen Fahrradhelms?“


Uvex i-vo cc Fahrradhelm

Auf Amazon


Lesenswert:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: