Hardshelljacke einfach zu Hause imprägnieren – Anleitung in 3 Schritten

Hardshelljacke einfach imprägnieren anleitung

Eine neue Hardshelljacke ist von Haus aus imprägniert. Eine DWR-Ausrüstung (Durable Water Repellent) sorgt dafür, dass Regen abperlt und der Oberstoff trocken bleibt. Nur so funktioniert die darunterliegende Membran. Nach einiger Zeit muss die Imprägnierung erneuert werden: Was es dabei zu beachten gilt und wie Sie Ihre Hardshelljacke einfach in 3 Schritten imprägnieren, erfahren Sie im Beitrag!

Die Imprägnierung auffrischen

Wenn nach längerer Tragezeit der Oberstoff an den Schultern, am Unterarm und an den Reibungspunkten der Rucksackgurte durchfeuchtet, ist die Imprägnierung nicht mehr intakt. Die Erneuerung der Imprägnierung ist meist noch nicht erforderlich.

Stattdessen müssen Sie die vorhandene Imprägnierung mit Wärme wieder „aktivieren“.

  • Schauen Sie auf dem Pflege-Etikett auf das Trocknersymbol: Ist dieses nicht durchkreuzt, können Sie die Imprägnierung nach einer Wäsche mithilfe von Wärme reaktivieren.
  • Auch mit einem Bügeleisen auf kleinster Temperatur ohne Dampf lässt sich die Imprägnierung aktivieren. Legen Sie zum Bügeln immer ein Küchenhandtuch auf die Jacke.

Hardshelljacke Imprägnierung mit Bügeleisen auffrischen

Hardshell in 3 Schritten neu imprägnieren – so geht’s

Früher hielt sich die Meinung, dass Funktionskleidung ‘bloß nicht’ gewaschen werden solle, da ansonsten der Regenschutz verloren ginge. Ganz das Gegenteil ist jedoch richtig:

Staub und Schweiß verstopfen die Mikroporen der Membran und der Geruch nie gewaschener Kleidung ist auch nicht gerade einladend.

1. Starke Verschmutzungen vorbehandeln

Geben Sie etwas Funktions-Waschmittel auf die weiche Seite eines Küchenschwamms und reiben angeschmutzte Ärmel, Kragen oder den Reißverschluss gründlich ein.

Schließen Sie danach sämtliche Knöpfe, Kordeln, Klett- und Reißverschlüsse, um Beschädigungen des Materials während des Waschvorgangs auszuschließen.

2. Die Hardshelljacke waschen

Füllen Sie das Funktions-Waschmittel in das Fach und stellen ein Schonprogramm für Feinwäsche auf 30 Grad ein.

Achtung: Beenden Sie das Programm vor dem Schleudergang, falls ein Waschgang ohne Schleudern in der Programmauswahl fehlt!

Hängen Sie die Jacke auf einen Bügel, damit das Wasser ablaufen kann.

Lesenswert:

3. Das Imprägniermittel aufsprühen

Behandeln Sie die noch leicht feuchte Jacke mit dem Imprägnierspray. Besondere Sorgfalt erfordern die stark beanspruchten Abriebstellen sowie sämtliche Nähte. Arbeiten Sie die Imprägnierung mit einem weichen Schwamm in das Gewebe ein.

Danach ist die thermische Aktivierung an der Reihe:

  • im Trockner wählen Sie eine schonende Temperatur oder ein Programm für Funktionskleidung.
  • Wie schon erwähnt, erfüllt auch Bügeln diesen Zweck,
  • zur Not reicht sogar ein Föhn aus, um den Vorgang abzuschließen.
Fibertec Textile Guard Pro Spray-On Imprägnierspray 500 ml
Fibertec Textile Guard Pro Spray-On Imprägnierspray 500 ml*
von Fibertec
  • Textil-Imprägnierung in praktischer, wiederverwendbarer Sprühflasche. Empfohlen für Materialien mit Tex-Membran wie Gore-Tex und Sympatex.
  • Bietet nach der Imprägnierung einen atmungsaktiven, hochwirksamen Langzeitschutz vor Nässe, Schmutz, Fett und Öl.
  • Optimiert die Atmungsaktivität von Funktions- und Membranbekleidung und perlt Wasser zuverlässig ab.
  • Anwendung: Sprühen Sie das Imprägniermittel gleichmäßig und großzügig auf die saubere und trockene Kleidung auf. Trocknet ideal auch bei Raumtemperatur erfolgen ohne die Verwendung eines Trockners. Keine Hitzeaktivierung notwendig.
  • Lieferumfang: 1x Imprägnierspray mit 500ml Fibertec Textile Guard Pro; hochkonzentriert und ergiebig für 4-5 Textilien
Prime Preis: € 16,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hardshelljacke nicht in der Waschmaschine imprägnieren!

Eine Hardshell sollten Sie immer von Hand mit Spray imprägnieren, denn in der Maschine wird auch die Innenseite der Jacke wasserfest versiegelt:

Der Schweiß perlt dann ab, anstatt nach außen zu entweichen.

Imprägnier-Waschmittel eignen sich für Softshells ohne Membran.

Fazit

Nach der Imprägnierung ist die Hardshelljacke wieder wetterfest. Die Reaktivierung kann nach jeder Wäsche so oft wiederholt werden, bis der Effekt unzureichend wird.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.