Jacken platzsparend aufbewahren – 5 wertvolle TIpps

Jacken platzsparend aufbewahren

Zu Frühjahrsbeginn ist es an der Zeit, den Kleiderschrank umzuräumen, die Winterjacken werden jetzt nicht mehr benötigt. Wie und wo lagert man warme Kleidung während der Sommerpause ein, ohne dass sich Gerüche und Motten festsetzen? Tipps dazu sowie wie Sie Jacken platzsparend aufbewahren, finden Sie in unserem Beitrag.

Es lohnt sich unbedingt, die Einlagerung teurer Winterjacken sorgfältig anzugehen. Alle Taschen zu leeren, Waschen oder Reinigen und sehr gutes Trocknen sind schon die halbe Miete. Wenn Sie dann noch Ihre Bekleidung richtig verpackt an einem kühlen dunklen Ort aufbewahren, kann der nächste Winter kommen.

1. Vor dem Einlagern

Vor der Sommerpause ist ein guter Zeitpunkt gekommen, Kleidungsstücke auszurangieren. Nehmen Sie sich jedes einzelne Stück vor und überlegen dann:

  • Haben Sie die Jacke überhaupt getragen?
  • Sitzt die Größe noch gut?
  • Passt die Jacke zu Ihrem aktuellen Stil?

Wenn Sie die Jacke aufheben möchten, reparieren Sie vorher abgerissene Knöpfe oder kleine Beschädigungen.

Waschen Sie die Jacke vor dem Einlagern. Schweißrückstände und Hautschüppchen bilden einen idealen Nährboden für Schädlinge, außerdem lassen sich sechs Monate alte Flecken deutlich schwieriger entfernen.

Wichtig: Stellen Sie sicher, dass die Jacke absolut trocken ist, um Schimmelbildung durch gestaute Feuchtigkeit zu vermeiden.

Lesenswert:

2. Begrenzten Stauraum mit Vakuumbeuteln optimal nutzen

Winterjacken gehören zu den Kleidungsstücken, die über mehrere Jahre getragen werden. Voluminöse Isolierungen und Kapuzen mit Pelzbesätzen beanspruchen den meisten Platz im Kleiderschrank. Viel Volumen reduzieren Vakuumbeutel mit einem Anschluss für den Staubsauger, womit Luft aus dem Inneren herausziehen.

In einem Vakuumbeutel lagert die Jacke sicher vor Gerüchen, Schimmel und Schädlingen.

Tipp für schwarze Jacken: Falls Sie mehrere Vakuumbeutel benutzen, machen Sie ein Foto der Jacke, drucken es aus und legen es gut sichtbar mit hinein. Knitterfalten glätten sich durch Wasserdampf von selbst: Hängen Sie die Jacke einmal ins Bad, wenn Sie duschen.

3. Empfindliche Jacken platzsparend aufhängen

Empfindliche Winterjacken aus Wolle oder mit Daunenisolierung sollten Sie nicht vakuumieren. Daunen und Wollfasern, die nicht ‘atmen’ können, verklumpen und verlieren damit ihre isolierenden Eigenschaften.

Besser sind dicht verschließbare Kleidersäcke aus Baumwollmaterial.

Hängen Sie die Jacke auf einen gepolsterten, breiten Bügel, der zur Größe der Jacke passt. Geben Sie Mottenpapier hinzu oder halten Schädlinge durch Beutelchen mit Lavendel, Gewürznelken, getrockneten Orangenschalen oder Zedernholz fern.

Niviy Kleidersack
ANSEHEN*

4. Kann man Winterjacken platzsparend in Plastikboxen aufbewahren?

Plastikboxen oder Plastiksäcke eignen sich nur bedingt, denn sie verhindern Luftzirkulation. Es können sich Gerüche oder sogar Schimmel bilden.

Für Zuhause kaufen Sie flache Kartonagen oder Holzkisten mit Rollen, die Sie unter das Bett schieben können.

Anders verhält es sich, wenn Sie die Jacken dort einlagern möchten, wo bereits eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht und Sie keine guten Vakuumbeutel mehr haben. Beispielsweise im Keller, wenn dieser nicht ganz trocken ist.

Dann sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass die Winterjacken keine Restfeuchtigkeit aufweisen bevor Sie diese in Plastikboxen legen und den Deckel mit Klebeband zukleben.

5. Sollte man Winterjacken auf dem Dachboden oder im Keller lagern?

Der Dachboden bietet sich zur Aufbewahrung großer Boxen an, die Sie mit Etiketten bestücken. So finden Sie schnell das Gesuchte. Platzsparende Kleiderstangen eignen sich für Jacken, die in Kleidersäcken hängend gelagert werden.

Der ideale Ort zur Aufbewahrung von Winterjacken ist sauber, kühl, trocken und dunkel: Kälte hält Schädlinge auf Distanz, bei Trockenheit bildet sich kein Schimmel und Dunkelheit bewahrt vor dem Ausbleichen.

Falls diese Eigenschaften auf Ihren Keller zutreffen, lagern Sie die Winterjacken hier ein.

Ein Raum, der möglichst wenig Temperaturschwankungen aufweist, bewahrt Fasern und Leder vor dem Verspröden durch Dehnung bei Wärme und Schrumpfung bei Kälte. Auch eine Garage eignet sich unter Umständen zur Einlagerung. Sorgen Sie für einen verschließbaren Schrank oder Regale zur Lagerung vakuumierter Bekleidung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.