Kann Mehl schlecht werden? Das sollten Sie wissen

kann mehl schlecht werden

Kann Mehl schlecht werden? In einem Notvorrat ist Mehl unverzichtbar, da es die Grundlage für sättigende Backwaren, Nudeln oder Pfannkuchen bildet. Mancher Prepper stellt sich nun die Frage, wie lange die Pakete haltbar sind – gibt es ein gesundheitliches Risiko?

Was kann an Mehl schlecht werden?

  • Pakete oder Säcke mit Mehl sollten kühl, trocken und dunkel aufbewahrt werden.
  • Zu warme Temperaturen und Feuchtigkeit beschleunigen den Abbau der enthaltenen Eiweiße (Gluten) und Enzyme, wodurch die Backfähigkeit leidet.
  • Tageslicht zerstört Vitamine und verändert die Farbe des Mehls.

Auf der Packung fehlt ein Verbrauchsdatum, da die Haltbarkeit von der Mehlsorte und der Lagerung beeinflusst wird.

Mehlsorten sind unterschiedlich lang haltbar

Die Haltbarkeit richtet sich nach der Mehlsorte. Keime und Kleie, die in Vollkornmehl und Vollkornschrot enthalten Fett, das bereits nach einem Monat ranzig wird. Geschrotetes Mehl ohne Keime ist bis zu drei Monaten haltbar.

Stark ausgemahlene Sorten wie Roggenmehl Type 1370 und Weizenmehl Type 1050 sollten ebenfalls nach spätestens sechs Monaten verbraucht sein.

Weniger ausgemahlene Mehlsorten wie Weizenmehl Type 405 und Roggenmehl Type 815 lagern über ein Jahr, jedoch könnten aufgrund des Enzymabbaus die Backergebnisse fester ausfallen.(1)

Alnatura Bio Weizenmehl, Type 550, 6er Pack (6 x 1 kg)
Alnatura Bio Weizenmehl, Type 550, 6er Pack (6 x 1 kg)*
von Alnatura GmbH
  • Herzhaft milder Geschmack, gute Backfähigkeit
  • Hoher Anteil an Klebereiweiß
  • Leicht ausgemahlenes Mehl
Prime Preis: € 7,02 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mehl Pakete, die bereits geöffnet im Vorratsschrank stehen, nehmen intensive Gerüche, beispielsweise von Kaffee oder Gewürzen an.

Mehl auf Verunreinigungen prüfen

  • Dunkle Krümel könnten Hinterlassenschaften von Ungeziefer sein.
  • Möglicherweise haben sich Lebensmittelmotten eingenistet: Auch wenn noch keine gelben Maden zu sehen sind, erkennen Sie eindeutig den Befall an feinen Gespinsten.
  • Im Mehl bilden sich Klumpen oder einzelne Schrotkörner hängen an den fast unsichtbaren Fäden am Rand der Vorratsdose (2). Daher sollten nichts Offenes mehr zum Kochen verwenden.
  • Falls Sie kleine runde Löcher in Kartonverpackungen oder Papiertüten finden, kann das auf einen Brotkäfer Befall hindeuten (3). Daher ist es sinnvoll, Mehl in die Schüssel zu sieben, um die Reinheit zu überprüfen. Auch bei Schimmelpilzbefall sollten Sie das Mehl entsorgen.

Lesenswert: 5 einfache Methoden wie Sie Brot länger haltbar machen

Fazit

Mehl hält sich am besten in dicht verschlossenen Vorratsbehältern. Am längsten hält sich helles Mehl in fest verschlossenen Vorratsbehältern, bei Vollkornmehl zeigt die Geschmacksprobe, ob die Qualität noch in Ordnung ist.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: