Klarus XT11S taktische Taschenlampe im Test – Stand der Technik 2019

Taktische Taschenlampe Klarus XT11S TestKlarus hat sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Marken für LED-Taschenlampen entwickelt. Inzwischen ist vom Schlüsselanhänger bis zum Suchscheinwerfer eine große Auswahl starker Handleuchten auf den Markt. Ein echtes Highlight darunter ist die Klarus XT11S taktische Taschenlampe.

Die Taschenlampe ist ein 1100-Lumen-Kraftpaket mit Micro-USB-Ladeport. Erfahren Sie gleich in unserem Klarus XT11S Test, mit welchen Verbesserungen der Nachfolger der XT11 und XT12 aufwartet.

Die Klarus XT11s taktische Taschenlampe im Test

Klarus XT11S Test

Die Klarus XT11S passt in die Handfläche.

  • LED: XP-L Hi LED
  • Helligkeit: bis 1100 Lumen nach ANSI Standard
  • Energieversorgung: 2x CR123 oder 18650er Akku
  • Länge: 13,9 cm, Kopfdurchmesser 34,9 mm
  • Gewicht: 128 g
  • IPX8 wasserdicht
  • Gehäuse: Flugzeug-Aluminium
  • verschiedene Leuchtmodi

Klarus XT11S Unboxing – der erste Eindruck

Die Klarus XT11s wird in einer rot-schwarzen Verkaufsverpackung mit Sichtfenster geliefert. Alle Teile befinden sich gut geschützt in einer Kunststoffeinlage. Der Lieferumfang enthält neben der Klarus Taschenlampe folgendes:

  • Klarus XT11s Anleitung
  • ein Micro USB Ladekabel
  • ein Tactical Ring (vormontiert)
  • eine Handschlaufe
  • ein Ersatz O-Ring
  • ein Clip (vormontiert)
  • ein Klarus Akku
  • ein Holster

Der taktische Ring, sowie der Clip sind in der Regel bereits vormontiert. Ihnen steht frei, diese Features abzunehmen oder zu verwenden. Viele Monteure und Mechaniker kaufen die Klarus XT11s zum Ausleuchten enger Motorräume oder ähnlicher Anlagen, die das Halten mit dem Zigarrengriff erfordern.

Beim einfachen Gebrauch ist der Tactical Ring zwar nicht notwendig, doch die eckigen Segmente dienen als Wegrollschutz. Falls die Handleuchte nicht in Jackentasche oder der EDC-Pouch verschwindet, kann sie im beiliegenden Nylon-Holster getragen werden.

Dessen Befestigung finde ich nicht übermäßig gelungen, denn sie besteht nur aus einem Kunststoffring an der Rückseite, der sich an einen Karabiner anhängen oder am Gürtel befestigen lässt. Aber wir wollen nicht das Holster kritisieren, da es hier um eine High-End Taschenlampe geht.

Als andere Option zur Befestigung dient zudem ein ordentlicher und sehr zäher Metall-Clip, der die Lampe sicher an der Kleidung hält.

Gehäuse und Verarbeitung

Man kann es drehen und wenden, das Gehäuse aus Flugzeug-Aluminium mit Typ-III-Anodisierung ist in CNC-Präzision hervorragend verarbeitet. Alle Gewinde sind bei Auslieferung gefettet und gängig.

Der tiefere Smooth-Reflektor mit silberfarbener Stahl-Lünette erzeugt einen enormen Throw, da Klarus für die Linse gehärtetes, extrem klares Glas mit entspiegelter Beschichtung sowie eine Cree XP-L HI V3 Hochleistungs-LED verwendet.

Zwei Zusatzfunktionen

Das intelligente ITS-Temperaturkontrollsystem überwacht die interne Temperatur und passt den Ausgang für maximale Helligkeit an, während die LED geschützt wird. Es schafft eine große Ableitfläche, worauf sich die Wärme effizient verteilt.

Konstantstrom (nicht PWM) sorgt für einen gleichmäßigen und stabilen Strom, der ein Flackern der Taschenlampe verhindert.

Intuitive Einhandbedienung

Über den doppelten Endkappenschalter und einem seitlichen Schalter lässt sich die Klarus XT11s intuitiv mit einer Hand bedienen. Der taktische Tail-Switch erhob schon frühere Klarus-Modelle in den Status der Behörden-Taschenlampen.

Die im Seitenschalter integrierte LED zeigt beim Einschalten kurz den Ladestatus in vier Farben an:

  • Grün: 70 – 100 % Kapazität
  • Orange: 30 – 70 % Kapazität
  • Rot: 10 – 30 % Kapazität
  • Rotes Blinken: weniger als 10 % Akkuladung

Aufladen und Leuchtdauer

Spätestens beim roten Blinken sollten Sie das beiliegende Micro-USB-Ladekabel an einen USB-Wandadapter, an ein Smartphone, einen Laptop oder einen Standard-USB-Anschluss stecken. Während des Ladevorgangs zeigt die LED mit rotem Leuchten den aktiven Status an, bei Erreichen der vollen Kapazität wechselt die LED zu grünem Licht.

Auf der anderen Seite liegt der Micro USB-Ladeport wasserdicht geschützt unter einer soliden Gummiabdeckung. Die Klassifizierung nach IPX8 bis in 2 m Tiefgang wasserdicht und stoßfest bei Stürzen aus maximal 1 m Höhe.

Das Gehäuse hat eine verbesserte Fall- und Stoßfestigkeit mit doppelten Federn im Kopf und in der Endkappe.

Dass Sie die Batterie beispielsweise im Dunkeln falsch herum einlegen ist unmöglich, da Klarus einen Polaritätsschutz eingebaut hat. Anstelle des mitgelieferten Akkus können Sie die Taschenlampe auch mit einem 18650 Akku oder 2 x CR123A Batterien betreiben.

Je der Kapazität der Batterie variiert die Ladezeit. Wie lange es dauert, können Sie anhand der Formel berechnen:

Ladezeit = Kapazität der Batterie/1000mA + 1H

Die Leuchtdauer gliedert sich nach den vier Leuchtstufen. Zwecks Desorientierung frei laufender Hunde oder zur Selbstverteidigung sind Strobe, sowie SOS-Blinkmodus schaltbar.

Leuchtmodus Lumen Leuchtdauer
Turbo 1.100 < 2 h
Hoch 400 4 h
Mittel 100 18 h
Niedrig 10 260 h
Strobe 1.100 4 h
SOS 54 54 h

Die Peak Beam Intensität der Klarus XT11s beträgt maximal 27.225 Candela pro Lumen, da jetzt eine stärkere Cree XP-L-Hi Led mit 330 m Reichweite eingebaut ist. Doch auch den Nahbereich leuchtet die XT11 sehr gut aus, womit sie sich für die meisten Alltagssituationen optimal eignet. Die Lebensdauer der Hochleistungs LED beträgt 50.000 Betriebsstunden.

Bei diesen extrem guten Leuchtwerten erübrigt sich wohl die Frage, ob Sie sich für den Vorgänger Klarus XT11 oder die XT11s mit ihrem 4. Upgrade entscheiden.

Drei programmierbare Betriebsmodi

Es gibt drei programmierbare Benutzereinstellungen, womit die Leuchtleistung nach Situation variierbar ist. Sie können zwischen den oben genannten Optionen wechseln, indem Sie den Seitenschalter 10 Sekunden lang gedrückt halten und dann auf den Endschalter klicken.

Kurzes Blinken zeigt Ihnen den aktuell eingestellten Modus an:

  • 1 x Blinken: Klassisch taktischer Modus
  • 2 x Blinken: Outdoor Modus
  • 3 x Blinken: Taktischer Angriffsmodus

Der Heckschalter schaltet die Taschenlampe ein- und aus. Bei leichtem Druck erscheinen das Sekundenlicht und der Paddle-Schalter unter dem doppelten Tail-Switch aktiviert den Strobe-Modus.

Falls Sie das Licht am Seitenschalter ausgestellt haben, erinnert sich die Memory-Funktion beim Neustart an die zuletzt benutzte Einstellung, womit sich lästiges Durchsteppen aller Lichtstufen erübrigt.

Werksseitig ist die klassische taktische Einstellung aktiviert, die beim täglichen Gebrauch verwendet wird (Strobe – Instant Turbo – Instant Low).

Die Outdoor-Einstellung eignet sich für die Gassirunde oder beim Camping. (Instant Turbo – Instant Low – ohne Strobe am Tail-Switch).

Speziell für die Jagd sind aufsteckbare Filter in grün, rot, blau und weißem Diffusor als Zubehör lieferbar.

Die Tactical Assault Einstellung wurde speziell für extreme taktische Situationen, wie Strafverfolgung und Nachtkampf entwickelt.

Lesenswert:

XT11S wird nur im Turbo- und Strobe-Modus betrieben und der Seitenschalter ist in diesem Modus deaktiviert. Zusätzlich können Sie einen Klarus Strike Bezel erwerben, um die Selbstverteidigung zu intensivieren.

Klarus XT11S oder XT12?

Die XT 12 ist ein weiteres Vorgängermodell aus der XT-Reihe, dessen Produktion Klarus bereits eingestellt hat. Darauf folgte das aktuellere Modell XT12GT.

Mit vielen sinnvollen Details weiterentwickelt XT11s repräsentiert den aktuellen technischen Stand.

Beispielsweise leuchtet die XT12 mit einer CREE XM-L2-U2 LED, die 930 ANSI Lumen leistet. In der neuen Version ist eine CREE XP-L Hi V3 LED mit 1.100 ANSI Lumen verbaut, die den Klarus XT11s Beamshot deutlich heller und definierter bildet.

Einige Nutzer vermissen an der neuen XT11s das selbstladende Magnetic FAST Connection Ladesystem. Es stellt die Verbindung selbst her, wenn das Ladekabel nicht mehr als 1 cm vom Ladeanschluss entfernt ist, eine Art NFC.

Fazit

Von der Handhabung und von der grundlegenden technischen Ausstattung sind beide Taschenlampen größtenteils gleich. Die XT12 ist knapp 30 g schwerer, was sich durch einige Zentimeter mehr Länge relativiert.

Qualitativ ist nichts zu bemängeln, doch hinsichtlich der höheren Leistung der XT11s rate ich davon ab, günstige Restbestände der XT12 zu kaufen, wenn Sie das Handlicht regelmäßig und intensiv nutzen werden.

Klarus XT11 oder XT11s?

Beide Taschenlampen sind sehr zuverlässig und nützlich, doch wie gesagt, beide liegen auf zwei Entwicklungsstufen:

  • Die XT11 bietet drei Leuchtmodi plus Strobe und SOS,
  • die XT11s hat vier Leuchtstärken plus Strobe und SOS.

Die Helligkeit unterscheidet sich in 1.060 und 1.100 Lumen. Die Bedienung über Heckschalter und Seitenschalter gleicht sich, doch die XT11s besitzt einen Doppel-Heckschalter mit einer Wippe.

Die XT11 ist leider nicht wiederaufladbar. Allerdings können Sie wiederaufladbare Akkus einlegen. Genannte Details fallen kaum ins Gewicht, doch zwei wirklich gravierende Unterschiede weist die XT11s zu ihrem Vorgänger auf:

1. Bedienungsmöglichkeiten

Zur sekundenschnellen taktischen Handhabung besitzt die XT11S einen doppelten Heckschalter, sowie einen seitlichen Schalter mit integrierter Ladestansdanzeige. Zudem ist sie mit einem USB-Port auf der Seite der Taschenlampe aufladbar.

2. Programmierbare Modi

Aber die hervorstechende Eigenschaft der XT11S sind die drei programmierbaren Modi. Der herkömmliche Modus, der der Standardmodus ist, ermöglicht es Ihnen, die Taschenlampe in allen Helligkeitsstufen und Modi zu betreiben.

Dabei können Sie nach eigener Vorliebe sowohl den Heckschalter als auch den Seitenschalter verwenden, um die Taschenlampe zu aktivieren. Im Outdoor-Modus können Sie die Taschenlampe in den hohen und niedrigen Helligkeitsstufen betreiben und der Stroboskop-Modus lässt sich nur mit dem seitlichen Schalter aktivieren.

Schließlich wird der taktische Modus allein mit dem Heckschalter betrieben und ist nur in der Turbo-Helligkeitsstufe und im Strobe-Modus verfügbar.

Fazit

Mit ihren programmierbaren Modi ist die XT11S eine technologisch ausgereifte Taschenlampe. Wenn Sie jedoch nach einer taktischen Taschenlampe suchen, dann ist die XT11 die bessere Wahl.

Es hängt davon ab, mit welchem Bediensystem Sie sich am wohlsten fühlen. Während einige Leute alle programmierbaren Modi lieben, bevorzugen andere eine benutzerfreundlichere Taschenlampe ohne Schnickschnack.

Schlußwort

Die Klarus XT11S ist eine einzigartige und vielseitige Taschenlampe, die im Alltag und im Job eine breite Palette Anwendungen abdeckt.

Meiner Erfahrung nach müssen Sie lange suchen, eine Taschenlampe mit entsprechenden Lux und dieser Leuchtdauer zu finden, die effektiv für taktische Zwecke, sowie den täglichen Gebrauch entwickelt wurde.

Lesenswert: Klarus XT11GT Taschenlampe im Test

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: