Outdoor Wasserfilter gegen Viren (2020) – 3 Arten, Keime sicher abzutöten

Outdoor Wasserfilter gegen Viren

Welcher Outdoor Wasserfilter schützt gegen Viren? Manchmal ist man draußen in der Natur mit fragwürdiger Wasserqualität konfrontiert. Der richtige Filtertyp hilft entscheidend, den Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Erfahren Sie im Beitrag, welche Kriterien bei der mobilen Wasseraufbereitung zu beachten sind, um gesund nach Hause zu kommen.

Mikroorganismen im Wasser in 3 Kategorien

Vielfach kommen mit Fäkalien von Mensch und Tier krankmachende Keime ins Wasser. Je kleiner die Mikroorganismen sind, um so gefährlicher verläuft eine Infektion. Viren gehören nach Bakterien und Protozoen mit 1 Mikron = 0,001 mm Größe der kleinsten Kategorie an.

 ProtozoenBakterien Viren
BeispieleKryptosporidien, Giardien, Lamblien, Amöben RuhrSalmonellen, E.Coli, Cholera BakterienNorovirus, Rotavirus, Poliovirus
Erkrankungenakute Magen-Darm-ProblemeInfektionskrankheitenLeberentzündung, Kinderlähmung
Vorkommenfast überallhäufigmittelmäßig oft
Größe1 - 15 Mikron0,2 - 5 Mikron0,02 – 0,2 Mikron
Wichtig: Meiden Sie Wasser in der Nähe von Äckern, Weiden und Ortschaften. Hier ist die Belastung mit Keimen und anderen Rückständen (Dünger, Medikamente, Öl / Benzin) besonders hoch. Ein Outdoor Wasserfilter kann diese Inhaltsstoffe nicht entfernen.

Unsichtbare Verunreinigung

Wasser in der Natur enthält verschiedene Verunreinigungen. Mit bloßem Auge sichtbar sind Schwebstoffe und Erde, die das Wasser trübe erscheinen lassen. Diese abgestorbenen Pflanzenteile sind gewöhnlich nicht schädlich, doch sie können die Wirkung chemischer Entkeimungsmittel mindern.

Die wenigsten Partikel enthält Gebirgswasser in Bächen und Seen.

Doch Achtung: Selbst klares Wasser eignet sich nicht automatisch zum Trinken. Möglicherweise sind gesundheitsschädliche Mikroorganismen aus Haushalten und der Landwirtschaft in unbehandeltem Wasser vorhanden.

Einen Outdoor Wasserfilter gegen Viren kaufen – 3 Kriterien

Glasfaser- oder Keramikelemente üblicher Wasserfilter halten Schwebstoffe, Protozoen und Bakterien zurück. Die Porengröße der Filterelemente beträgt je nach Ausführung 0,2 oder 0,1 Mikron. Das bedeutet, 0,02 Miron kleine Viren passieren ungehindert.

1. Die Größe der Filterporen

Zwar haften die meisten Viren größeren Partikeln an, wodurch schon herkömmliche Filterelemente einen Teil zurückhalten. Wer jedoch sicher gehen möchte, sämtliche Viren zu entfernen, sollte zu einem sogenannten “Purifier” mit 0,02 Mikron kleinen Filterporen greifen.

Der MSR Purifier wurde ursprünglich für das amerikanische Militär entwickelt.

Seine Hohlfaser Filterpatronen halten zuverlässig Viren zurück und das Gerät ist selbstreinigend.

Durch 490 g Gewicht eignet sich der MSR Purifier eher für den stationären Einsatz.

MSR Guardian Purifier Wasserfilter und Pumpe

MSR Guardian Purifier Wasserfilter und Pumpe
ANSEHEN

2. Elektrokinetische Filtration

Elektroadsorption wirkt durch positiv geladene Ionen im Filterelement, das Viren mit negativer Ladung wie ein molekularer Magnet bindet.

Die speziellen Elemente sind meist Teil eines mehrlagigen Filtersystems aus Keramik und Aktivkohle. Der Grayl Geopress Wasserreiniger für Weltreisen arbeitet mit einer praktischen Filterpatrone, die pro Minute fünf Liter Trinkwasser bereitstellt.

Nach 250 Liter Wasser oder 350 Zyklen sollten die Kartuschen ausgetauscht werden.

Grayl Geopress Wasserreiniger

Grayl Geopress Wasserreiniger
ANSEHEN

3. UV Wasserfilter

Nach einem 1878 entdeckten physikalischen Prinzip tötet ultraviolette Strahlung Keime ab. UV-C-Licht besitzt mehr Energie als die Frequenzen des sichtbaren Spektrums. Dieser Effekt kommt sowohl in Kläranlagen als auch an Aquarien zum Einsatz – oder bei der mobilen Wasseraufbereitung.

Viren nehmen mit den Molekülen in ihrem Erbgut ultraviolettes Licht auf, vorzugsweise soches mit einer Frequenz von 254 Nanometer.

In Sekundenbruchteilen werden die Gene so modifiziert, dass die Viren sich nicht mehr vermehren können.(1)

Daneben tötet das UV-C-Licht auch Schwebealgen ab und verklumpt Schmutzteilchen, wodurch die größeren Cluster im Wasserfilter hängenbleiben. Allerdings funktioniert die UV-Entkeimung nur bei klarem Wasser.

Nur gegen im Wasser gelöste Antibiotika und weitere Medikamente ist die Bestrahlung wirkungslos.

SteriPen ist der wohl bekannteste Hersteller für mobile Wasserentkeimung.

Für den Outdoorbereich eignet sich der SteriPEN Adventurer Opti schwarz/grün, der mit 1 Liter Wasser in 90 Sekunden eine gute Durchflussmenge leistet und nur 103 g wiegt.

Die Lebensdauer des Wasserentkeimers beträgt laut Hersteller rund 8000 Anwendungen.

SteriPEN Adventurer Opti

SteriPEN Adventurer Opti
ANSEHEN

Zum Betrieb werden zwei CR123A-Batterien benötigt, wodurch der optische Wassersensor in seiner zweiten Funktion als LED- Taschenlampe dient.

Lesenswert:

Fazit

Der Outdoor Wasserfilter gegen Viren ist eine sinnvolle Anschaffung für die Krisenvorsorge, schließlich stammen die Geräte ursprünglich aus militärischer Nutzung. Doch auch während einer Urlaubsreise in südliche oder asiatische Länder kann kontaminiertes Trinkwasser zur unsichtbaren Gefahr werden.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: