Panasonic E-Bike Display Probleme – Schnellhilfe für Neulinge

Panasonic E-Bike Display Probleme

Das Panasonic E-Bike Display blinkt, flackert oder geht nicht an? Die Fahrt können Sie zum Glück auch ohne Unterstützung beenden, doch danach beginnt die Fehlersuche. Über die häufigsten Panasonic E-Bike Display Probleme, was Fehlercodes aussagen und welche Ursachen hinter dem Display-Ausfall stecken könnten, lesen Sie hier.

Die häufigsten Panasonic E-Bike Display Probleme und ihre Lösungen

1. Die LEDs am Display leuchten nicht

Ohne vorherige Symptome fallen die Anzeigen für den Unterstützungsmodus aus oder die Ladestandsanzeige bleibt dunkel.

Lösung: Häufig liegt ein Kontaktproblem vor, wenn das Display einen Tag vorher noch funktioniert hat.
Entnehmen Sie den Akku und setzen ihn neu ein.

Möglicherweise steckten die Anschlüsse minimal verkantet in der Halterung. Reinigen Sie die Pins regelmäßig und achten auf die gleiche Länge der Pole.

Nach längerem Gebrauch lockern sie sich öfter oder drücken sich nach innen.

2. Das Panasonic E-Bike Display blinkt

Die LED für den Unterstützungsmodus blinkt einmal und die Ladestandsanzeige blinkt zweimal immer im Wechsel.

Lösung: Ein unbekannter Fehler ist im System aufgetreten.

Möglicherweise hat die Elektronik im Akku eine Schutzschaltung aktiviert oder im Motor ist eine elektronische Störung entstanden.

In diesem Fall sollten Sie einen Termin mit der Werkstatt vereinbaren.

3. Die Unterstützungsstufe blinkt

Lösung: Der Fehler tritt unter Last auf, wenn schweres Gepäck auf dem E-Bike lastet oder ein steiler Anstieg im hohen Gang gefahren wird.

Der Antrieb ist außerhalb der maximalen Betriebstemperatur. Legen Sie eine Pause ein oder fahren ein Stück ohne Unterstützung, damit sich der Antrieb abkühlen kann.

4. Was bedeutet Fehlercode E5?

Das System erkennt das Panasonic Display aufgrund eines Schaltprüfungsfehlers nicht.

Lösung: Sie benötigen einen 3 mm Inbus, um die Schrauben der Displayhalterung zu lösen und enger zusammenzurücken.

Der Fehlercode E5 entsteht durch zu festes Anschrauben am Lenker, wodurch sich die Kunststoffteile verbiegen. Die verzogene Auflagefläche unterbricht die Kommunikation mit dem System, da die Berührung der Kontakte ausbleibt.

Inbus-Set
ANSEHEN*

5. Das Panasonic Display geht nicht an

Der Totalausfall betrifft ein LED-Display ebenso wie die LCD-Varianten. Selbst die Schiebehilfe funktioniert nicht. Häufig tritt der Fehler zu Beginn der Saison auf.

Lösung: Nach einem Jahr ist die interne Batterie im Akku leer.

Panasonic Displays D0 und D1 arbeiten nicht mit Akkus, sondern Knopfzellen liefern den Strom. Bevor Sie die Batterie austauschen, sollten Sie den Hauptakku aus dem Rahmen nehmen.

  • An Display D0 ist der Batteriewechsel nur nach vorherigem Abbauen vom Lenker möglich. Lösen Sie die Schrauben mit einem Inbusschlüssel, stecken das Kabel ab und öffnen die Abdeckung an der Gehäuseunterseite. Tauschen Sie die Knopfzelle CR1025 aus. Einfacher gestaltet sich der Wechsel mit einer Abdeckung, worin die Batterie bereits eingesetzt ist.
  • Display D1 zeigt bei jedem Einschalten 0:00 Uhrzeit und blinkt. Auch hier öffnen Sie das Batteriefach und tauschen die Knopfzelle aus.

Anschließend stellen Sie noch die aktuelle Uhrzeit und das Datum ein. Detaillierten Anleitungen zum Batteriewechsel am Panasonic Displays haben wir einen speziellen Beitrag gewidmet.

6. Das Panasonic LCD Display blinkt

Der Bordcomputer an einem Raleigh E-Bike blinkt ständig, die Geschwindigkeit zeigt 0 km beim fahren an, doch die Unterstützung funktioniert weiterhin.

Lösung: Der wichtigste Auslöser für die fehlende Geschwindigkeitsanzeige ist der verdrehte Speichenmagnet, dessen Kommunikation mit dem Sensor unterbrochen ist. Der Abstand ist zu groß.

Falls der Fehler immer noch auftritt, überprüfen Sie das Sensorkabel auf Beschädigungen und den Stecker auf Feuchtigkeit und festen Sitz.

7. Panasonic Display Tageskilometer Reset

Der Fahrer hat auf der Rückseite des Panasonic Displays den Resetknopf gedrückt. Er wundert sich, dass sich die Tageskilometer nicht zurücksetzen lassen.

Lösung: Der Reset Knopf an der Rückseite setzt alle im Display gespeicherten Werte auf Werkseinstellungen zurück.

Damit sind auch Angaben zum Radumfang verschwunden, wonach das E-Bike nicht mehr die gewohnte Leistung liefert oder abweichende Kilometerangaben zu gefahrenen Distanzen anzeigt.

Langes Drücken der Mode-Taste, bis der Wert “0” angezeigt wird, löscht die Tageskilometer, die durchschnittliche Geschwindigkeit und das maximal erreichte Tempo.

Ein Sonderfall ist das Überschreiten der 10.000 Gesamtkilometer, die anschließend wieder bei null beginnen.

8. Panasonic Display flackert

Sie nehmen die E-Bikes mit in den Urlaub und transportieren sie auf dem Heckträger. Während der Anfahrt regnet es stark. Bei Ankunft warten Sie besseres Wetter ab, um das Gepäck auszuladen.

Beim ersten Versuch, das E-Bike einzuschalten, flackert das Display und geht kurz danach aus.

Lösung: Sie haben zwar den Motor abgedeckt und den Akku herausgenommen, doch das Display ist ungeschützt der Witterung ausgesetzt.

Normaler Regen macht nichts aus, doch hohe Fahrgeschwindigkeiten erhöhen den Druck der auftreffenden Regentropfen auf die Stärke eines Hochdruckreinigers. Eindringende Feuchtigkeit hat das Display beschädigt.

Öffnen Sie das Gehäuse und lassen die Elektronik trocknen. Feuchten Sie dann ein Wattestäbchen mit destilliertem Wasser oder hochprozentigem Alkohol an und reinigen alle Kontakte.

Fazit

Panasonic Displays werden auf der ganzen Welt benutzt. Verarbeitung in erstklassiger Qualität verspricht lange Lebensdauer, Ausfälle beruhen meist auf anderen Komponenten, die der Bordcomputer mit Abschalten quittiert. Kommunikationsprobleme durch lose Stecker und Feuchtigkeit lassen sich einfach beheben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.