Die richtige Größe für Wanderschuhe finden (2019) – 5 einfache Schritte

Die richtige Größe für Wanderschuhe finden

Die richtige Größe für Wanderschuhe zu bestimmen, ist weit aufwendiger, als ein Paar Alltagsschuhe zu kaufen.

Zuerst geht es darum, dem Gelände entsprechendes Schuhwerk zu finden. Eine gute Orientierung dahingehend stellt der Herstellers Meindl mit seinem Kategorie-System für Outdoorschuhe bereit.

Nicht das teuerste Modell ist das Beste, sondern die Passform entscheidet.

Wie Sie bei der Anprobe richtig vorgehen, erfahren Sie im Beitrag.


Wanderschuhe Empfehlung:

Richtige Größe für Wanderschuhe für Damen finden

Lowa Innox GTX Mid Ws für Damen

Warum kaufen? Ganzjähriger Wanderschuh – trocken, trittsicher und robust.

Auf Amazon

Richtige Größe für Wanderschuhe für Herren finden

Lowa Renegade GTX Mid für Herren

Warum kaufen? Stabile Sohle, ideal für unwegiges Gelände und lange Wandertouren.

Auf Amazon


1. Vorbereitungen zum Schuhkauf

Schuhgrößen sind nicht genormt. So kommt es, dass bei verschiedenen Herstellern die gewohnte Größe klein oder groß ausfällt, manchmal auch zu eng oder zu weit. Eine verlässliche Angabe ist die Fußlänge in Millimeter.

Falls die alten Wanderschuhe schon zig Jahre auf dem Buckel haben, sollten Sie nicht einfach die gleiche Größe bei den neuen Schuhen übernehmen. Mit fortschreitendem Alter verändert sich die Anatomie, sodass Ihnen wegen kräftiger Fußballen Wanderschuhe für breite Füße am besten passen.

Günstig sind Modelle mit herausnehmbarer Innensohle. Falls Sie an orthopädische Einlegesohlen gewöhnt sind, verändert sich dadurch ebenfalls das Fußvolumen.


FootActive Outdoor-Einlegesohlen

ANSEHEN


2. Die Füße vermessen

Exakte Vermessung der Fußlänge und -breite im Stehen ergeben die Eckdaten zur Schuhgröße.

  • Beim Vermessen tragen Sie die dicken Wandersocken.
  • Stellen Sie einen Fuß mit der Ferse gegen die Wand
  • Belasten Sie den Fuß und schieben Sie einen eckigen Gegenstand (Buch, Plastikdose) von vorn gegen die Fußspitze
  • Nehmen Sie den Fuß nun weg und messen bis auf den Millimeter genau die Länge
  • Wiederholen Sie die Messung am anderen Fuß.
  • Die Weite können Sie mit einem Maßband über dem Gelenk der Großzehe messen.

Optional können Sie den Fuß auf ein Blatt Papier stellen und mit einem Stift Ferse und Fußspitze nachzeichnen. Falls Sie im Schuhgeschäft kaufen, steht dort ein Messgerät zur Verfügung.

Da Füße oft unterschiedlich groß sind, sollten immer beide Seiten vermessen werden. Der kräftigere Fuß ist relevant für die Schuhwahl.

3. Wie wird die richtige Größe für Wanderschuhe bestimmt?

Anhand der ermittelten Fußlänge plus einer Zugabe nach vorn lässt sich die Schuhinnenlänge bestimmen.

ModellDamenHerren
Flache WanderschuheFußlänge + 8 mmFußlänge + 10 mm
Mittlere u. hohe WanderschuheFußlänge + 11 mmFußlänge + 13 mm

Zwischen zwei Größen?

Falls die Messergebnisse zwischen zwei Größen liegen, sollten:

  • Personen mit schlanken und zierlichen Füßen die kleinere Schuhgröße wählen,
  • bei kräftigen und breiten Füßen zur Sicherheit die größere.

Tragen Sie Einlegesohlen mit Fußbett? Auch dann benötigen Sie eine halbe bis eine ganze Schuhgröße mehr.

Ein zu klein bemessener Wanderschuh macht Ihnen erst beim bergab Laufen zu schaffen: Da der Fuß nach vorn rutscht, schlagen die Zehenspitzen bei jedem Schritt an die Kappe. Bis Sie das Tal erreichen, kann es sehr schmerzhaft werden – schlimmstenfalls kommen Sie mit blauen Nägeln an.

Auch der zu große Schuh macht Probleme: Beim Abrollen entsteht eine dicke Falte, die drücken kann. An dieser Stelle verschleißt zudem das Material frühzeitig.

4. Die Anprobe

Ganz gleich, ob Sie Wanderschuhe im Laden anprobieren oder aus dem Internet ein Paar nach Hause bestellt haben: Nehmen Sie sich mindestens eine halbe Stunde Zeit für den ersten Größen-Check.

  • Nachmittags oder abends ist die richtige Zeit zur Anprobe, da in der zweiten Tageshälfte die Füße immer leicht angeschwollen sind.
  • Tragen Sie die Schuhe mit den dicken Wandersocken
  • Schnüren Sie den Schuh mittelmäßig fest, sodass der Schaft eng genug anliegt.
  • Laufen Sie in der Wohnung herum und steigen Sie Treppen. So bleiben die Sohlen sauber, falls Sie die Schuhe wegen ungenügender Passform umtauschen müssen.
  • Nach einer Viertelstunde sollten Sie nachschnüren, denn die Körperwärme weitet das Material.
  • Suchen Sie eine Möglichkeit, bergauf und bergab zu laufen: Neben vielen Treppen befinden sich Fahrradrampen. In der Wohnung können Sie sich mit dem Absatz an eine Treppenstufe hängen und prüfen, ob der Fuß vorne ankommt.
  • Achten Sie auf fest anliegende Fersen. Auf- und Abbewegung durch den sogenannten “Fersenschlupf”, erzeugt Blasen.
  • Auch seitlicher Halt ist enorm wichtig: Ein Fuß, der im Schuh “schwimmt”, neigt zum Umknicken.

5. Die Wanderschuhe einlaufen

Kümmern Sie sich spätestens zwei oder drei Wochen vor Reisebeginn um neue Wanderschuhe. Behalten Sie ein Paar nur, wenn nach der ausgiebigen Anprobe wirklich nichts drückt oder rutscht. Danach beginnt die Einlaufphase.

Durch stetig verlängerte Tragezeit gibt sich anfängliche Steifheit und Druckstellen verschwinden.

Fazit – Welche Größe sollten Wanderschuhe haben?

Nicht die angesagte Marke oder das tolle Design lässt Sie komfortabel laufen, sondern allein die perfekte Passform.


Wanderschuhe Empfehlung:

Lowa Innox GTX Mid Ws Wanderschuh für Damen

Lowa Innox GTX Mid Ws für Damen

Warum kaufen? Ganzjähriger Wanderschuh – trocken, trittsicher und robust.

Auf Amazon

Lowa Renegade GTX Mid für Herren

Warum kaufen? Stabile Sohle, ideal für unwegiges Gelände und lange Wandertouren.

Auf Amazon


Wanderschuh und Fuß bilden ein Team, dass gut aufeinander eingespielt die längste Etappe mit Bravour absolviert.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: