Der richtige Schleifstein für Outdoormesser – Körnung und Winkel

Welcher Schleifstein für Outdoormesser - Körnung und Winkel

Outdoormesser sollen nicht nur schneiden, sondern sie werden auch als Werkzeug eingesetzt. Jäger, Angler, Camper und Wanderer sind mit einem scharfen Messer für jede Situation gerüstet. Welcher Schleifstein eignet sich für Outdoormesser?

Der richtige Schleifstein für ein Outdoormesser

Unterwegs mag wohl niemand einen dicken Bankstein mitschleppen. Also wird das Schärfen zu Hause erledigt und für die Tour im Rucksack ein Mini-Schleifer mitgenommen. Die V-förmigen Schleifern zum Durchziehen eignen sich gut für Anfänger.

Vor allem bei hochwertigen Messern sind Sie jedoch mit dem Schleifstein auf der sicheren Seite.

Manche Ausrüster liefern Outdoormesser gleich mit passendem Schleifstein oder man entscheidet sich für einen praktischen Klappschleifer. Beliebt sind auch kleine Keramiksteine.

Welche Körnung wird verwendet?

Für Einsteiger empfiehlt sich ein Schleif Set als komplette Grundausstattung. Es enthält aufeinander abgestimmte Utensilien und es ist preiswerter als Einzelkauf.

  • Vor dem Schleifen werden die Steine gewässert. Wassersteine sind bereit, wenn keine Blasen mehr aufsteigen. Das dauert etwa 10 Minuten. Bei Keramiksteinen steigen keine Blasen auf, weshalb Sie nur zwei Minuten warten müssen.
  • Vorschliff – Körnung 200 – 400: Der erste Schliff erfolgt mit der groben Körnung und etwas Druck. So werden Ausbrüche und sehr stumpfe Schneiden in Form gebracht. Schleifen Sie bogenförmig oder mit der Hin-und-Zurück-Methode so lange, bis ein Grat spürbar ist.
  • Hauptschliff – Körnung 400 – 1000: Schleifen Sie die Schneide in der gleichen Art, doch legen die Finger ohne Druck auf. Wenn der Grat fast verschwunden ist, hat das Outdoormesser nun Gebrauchsschärfe erreicht.
  • Feinschliff – Körnung 1000 – 6000: Dünnere Klappmesser Klingen erhalten extra schnitthaltige Schärfe durch optionalen Feinschliff. Hier hängt das Ergebnis von der Stahllegierung ab.

Abziehen als Finish

Arbeiten Sie eine erbsengroße Menge Schleifpaste in die glatte Lederseite ein und lassen sie antrocknen. Danach wird die Paste nochmals mit einem Messerrücken in eingedrückt.

Ziehen Sie jede Seite die Klinge 4 – 5 Mal auf sich zu, um die Schneide zu polieren. Der Grat wird nun restlos beseitigt, wodurch der Schliff länger scharf bleibt.

Welcher Winkel für Outdoormesser?

Outdoormesser mit stabiler Schneide liegen etwa 45° auf dem Schleifstein, wodurch sich auf jeder Seite ein Winkel von 15° bis 20° ergibt.

Der richtige Schleifstein für Outdoormesser

Idealerweise besitzen Sie einen handlichen Schleifstein für Outdoormesser zum Mitnehmen und ein Schleifstein Set zu Hause, wo Sie in Ruhe die Klinge nach der Tour aufarbeiten können.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: