Beste Taschenlampe für Fotografen (2019) – Light Painting und mehr

beste taschenlampe für fotografen test

Was ist die beste Taschenlampe für Fotografen und was ist eigentlich Light Painting? Neulich beobachteten wir zwei Personen im Dunkeln: Die eine fuchtelte mit einer Taschenlampe in der Luft, die andere knipste Fotos.


Empfehlung – Taschenlampe für Fotografen:


Wir gesellten uns dazu und staunten nicht schlecht. Wie von Geisterhand gezeichnet strahlten leuchtende Lichtspuren auf den Bildern – ist das kompliziert?

Nein!

Mit unseren Infos zur Nachtfotografie können Sie heute Abend gleich loslegen!

Gute Taschenlampe für Light Painting – Olight S30R III

Taschenlampe für Fotografen - olight S30R

  • Lumen: max. 1050
  • 1 x Cree XM-L2 CW LED
  • Max. Leuchtweite: 188 m
  • 1 x Lithium Ionen 18650 Akku 3500mh
  • 1 x 4.2V 1000mAh Dockingstation
  • 1 x 50 CM Micro-USB-Kabel
  • Preis: ANSEHEN

Die kompakte Baton-Form der Olight S30R lll lässt sich beim Light Painting, wie ein Schreibstift in der Hand halten. Großartige Effekte lassen sich mit unterschiedlicher Lichtstärke erzeugen.

Die S30R III stellt fünf Lichtmodi bereit:

  • Hoch: 500 Lumen – 210 min
  • Mittel: 120 Lumen – 15 St
  • Niedrig: 12 Lumen – 130 St
  • Mondlicht: 0.5 Lumen – 100 Tage:
  • Turbo: 1050 Lumen – 2 min + 200 min bei 500 Lumen

Der spezielle 18650 Hochleistungsakku bietet lange Laufzeiten, die vor allem im Freien von Vorteil sind.

Olight liefert kontinuierliche Energieversorgung in Form der USB-Magnet-Dockingstation mit.

Alternativ kann die S30R III Taschenlampe bei Foto Shootings mit dem mitgelieferten Micro-USB Ladekabel aus einer Powerbank gespeist werden.

Diese Taschenlampe jetzt auf Amazon kaufen

Stirnlampe für Nachtfotografie – Petzl Tikka

  • Lumen: 5 – 200 lm
  • 3 Leuchtmodi
  • Max. Leuchtweite: 60 m
  • Leuchtdauer: 60 – 400 h
  • 3 x AAA-Batterien
  • Leuchtfarbe: Rot, Weiß
  • Schutzart: IP X4
  • Preis: ANSEHEN

Die beliebte Petzl Tikka leuchtet mit weißem Licht in drei Lichtstufen, wodurch der schwenkbare breite Beam für den Nahbereich, die Bewegung und Fernsicht unterschiedliche Leuchtweiten erzielt.

Beim Wandern zum Standort und zum Aufbauen des Stativs wird schon gute Sicht benötigt.

Für die Nachtfotografie ist Rotlicht unverzichtbar, das sich unabhängig vom Weißlicht einschalten lässt. Die Tikka beherrscht konstantes (und rotes) Blinklicht, das die Gewöhnung der Augen an die Dunkelheit nicht irritiert.

So müssen Astro-Fotografen nicht warten, bis die Blendung durch weißes Licht wieder abklingt, um eine Kometenlaufbahn einzufangen.

Bei Nachtaufnahmen reagiert der Kamerasensor auf jeden Lichteinfall, unabhängig von der Leuchtfarbe.

Diese Stirnlampe jetzt auf Amazon kaufen

Was ist Light Painting?

Als Lichtmalerei bezeichnet man eine Form der Nachtfotografie. Eine Aufnahme mit Langzeitbelichtung erzeugt leuchtende Lichtbahnen einer Lichtquelle mitten im Raum.

Während der Belichtungsdauer speichert der Kamerasensor sämtliche Lichtinformationen. Bei feststehenden Lichtquellen, wie einer Straßenlaterne, hellt das Bild umso mehr auf, je länger die die Belichtung dauert.

Bewegen sich die Lichtquellen in der Belichtungszeit, ziehen sie eine leuchtende Bahn. Jeder kennt wohl Fotos einer stark befahrenen Autobahn, die rechts rote Rücklichter und links weiße Fahrlichter als Linien zeigt.

6 Teile Ausrüstung für gute Lightpaintings

Mit Lomografie, so lautet der Fachausdruck für Lichtmalerei, kann jeder seine eigenen Lichtspuren aufs Bild malen: Die Taschenlampe wird wie ein Pinsel in der Hand geführt.

Diese simple, doch geniale Technik begeisterte selbst Pablo Picasso, einen der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Zusatzausrüstung für Lomografie ist recht überschaubar, sie brauchen nur eine Taschenlampe:

1. Eine Kamera
2. Das Objektiv
3. Ein Fernauslöser
4. Ein Stativ
5. Eine Taschenlampe für Fotografen
6. Geeignete Kleidung

1. Eine Kamera

An der Kamera sollte die Blende sowie die Belichtungszeit manuell einstellbar sein. Die Kunst an diesen Fotos ist, die Belichtung so lange offen zu halten, bis das Painting komplett ausgeführt ist.

Langzeitbelichtungen über 60 Sekunden erfordern einen Bulb Modus. Dabei belichtet die Kamera so lange, wie der Auslöser gedrückt bleibt.

Zu helle Bilder durch Überbelichtung verhindert ein manuell einstellbarer ISO-Wert des Bildsensors.

2. Das Objektiv

Der automatische Fokus und Bildstabilisatoren werden deaktiviert, da ansonsten die Bilder verschwommen werden.

Allgemein ist das Objektiv bei Light Painting eher unwichtig.

3. Ein Fernauslöser

Bei einer Bulb Langzeitbelichtung startet der Fernauslöser die Aufnahme und rastet automatisch während der gesamten Aufnahmedauer ein. Damit müssen Sie den Auslöser nicht selbst betätigen.

4. Ein Stativ

Bereits minimale Erschütterungen der Kamera lassen das Foto unscharf erscheinen. Die Stativbeine sollten daher nur so kurz wie möglich ausgefahren werden. Vermeiden Sie Standorte auf Brücken, da vorbeifahrende Autos den Untergrund in Schwingung versetzen.

5. Eine Taschenlampe für Fotografen

Die Lichtquelle ist das wichtigste Teil der Ausrüstung. Am besten eignet sich eine kleinere Taschenlampe mit guter Leistung, so wie die Olight S30R III. Theoretisch funktionieren auch ein Feuerzeug, Wunderkerzen, Knicklichter oder das Smartphone.

6. Geeignete Kleidung

Helle Kleidung mit glänzenden Accessoires reflektieren Licht und erzeugen unerwünschte Spuren im Bild. Für die Kamera unsichtbar erscheinen Sie in komplett schwarzer Kleidung.

Lichtmalerei mit der Taschenlampe - so klappt es

Halten Sie die Lampe wie einen Schreibstift locker in der Hand und zeigen Sie direkt auf die Kamera, wenn alle Linien die gleiche Stärke aufweisen sollen. Drehen Sie das Licht schräg zur Kamera, um dickere und dünnere Linien zu erzeugen.

Weitere Effekte:

  • Eine langsame Bewegung erzeugt hellere Spuren
  • Mit der Größe des Reflektors wird der Strich dicker
  • Annäherung an die Kamera lassen Spuren dicker erscheinen, wenn Sie sich entfernen, werden die Linien dünner
  • Malen Sie mit Farbfiltern oder bedecken den Lampenkopf mit hitzebeständigen Folien oder Plexiglas-Aufsätzen (Blades)
  • Blinklicht malt unterbrochene Linien
  • Fädeln Sie eine Schnur durch die Lanyardöffnung und lassen die Taschenlampe wie ein Lasso kreisen
  • Texte müssen in Spiegelschrift verfasst werden, dass Sie beim Schreiben sozusagen hinter den Buchstaben stehen – oder schreiben Sie zur Kamera gerichtet normal und spiegeln später das Bild am PC.

Taschenlampe für Fotografen – Ein Gedanke zum Schluss

Der Unterschied einer Taschenlampe als Werkzeug, um Objekte zu beleuchten, und einer Taschenlampe zum Lightpainting liegt allein in der beabsichtigten Anwendung.

Als Mittel zum Zweck erzeugt eine Taschenlampe den Lichtstrahl transitiv dazu, ein anderes Objekt besser sichtbar zu machen.

Beim Lightpainting ist der Lichtstrahl selbst das Objekt, welches kreativ durch Form, Farbe und Dynamik gestaltbar wird.

Fazit – Taschenlampe für Fotografen

Mit der Olight S30R III haben Einsteiger eine gute Taschenlampe für Outdoor Aktivitäten in der Hand.


Empfehlung – Taschenlampe für Fotografen:


Kommt noch Fotoleidenschaft dazu, ist ein neues Hobby geboren: Lichtmalerei. Mit so wenig Aufwand und nur einer Taschenlampe für Fotografen hat man selten so viel Spaß, auch wenn Sie dabei seltsame Blicke der Passanten in Kauf nehmen müssen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: