Fahrrad Geschwindigkeit berechnen – Schnellhilfe für Neulinge

Fahrrad Geschwindigkeit berechnen

Sie planen eine Fahrradtour und möchten wissen, wann Sie ankommen. Pendler, die ihre Durchschnittsgeschwindigkeit berechnen, steigern durch regelmäßiges Fahrradfahren die Kondition und legen Ihre Heimstrecke jedes Mal ein wenig schneller zurück. Mit einer Formel lässt sich das Fahrtempo bestimmen – wie Sie die Fahrrad Geschwindigkeit berechnen, erklärt dieser Beitrag.

Geschwindigkeit und Beschleunigung mit dem Fahrrad berechnen

Exakte Berechnungen, wie lange Sie mit dem Fahrrad für bestimmte Strecken benötigen, kann es nicht geben. Faktoren, wie Reifendruck, Systemgewicht oder Gegenwind nehmen Einfluss auf die Fahrzeit.

E-Bikes fahren im Schnitt 20 bis 25 km schnell, während sich das herkömmliche Fahrrad unter 20 km/h bewegt, hängen Rennräder mit Tempo 50 km/h und weitaus höher sogar E-Bikes ab.

Durchschnittliche Geschwindigkeit mit dem Fahrrad – Eine grobe Einschätzung

Wie schnell Sie fahren, hängt auch von der Sitzposition ab. Je gebeugter Sie auf dem Bike sitzen, desto mehr Aerodynamik können Sie nutzen. Folgende Durchschnittsgeschwindigkeiten beziehen sich auf die Durchschnittsgeschwindigkeit in flacher Landschaft mit verschiedenen Bike-Typen.

  • Trekking- und Cityrad – zwischen 15 und 22 km/h
  • Mountainbike – um die 20 km/h
  • Pedelec/E-Bike – zwischen 20 und 25 km/h
  • Gravelbike rund 20 bis 25 km/h
  • Rennrad – von 25 km/h bis mindestens 30 km/h

Wie kann ich die Geschwindigkeit bergauf berechnen?

Sie fahren täglich über bergige Landschaft mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Strecke führt 8 km bergauf und 24 km bergab. Die Hinfahrt dauert 2h 50 Min, der Rückweg dauert jedoch 4h 30 Min. Mit welchem Tempo fahren Sie bergauf?

  1. Benötigt werden die Geschwindigkeiten v-aufwärts und v-abwarts.
  2. Hinfahrt: Strecke S-1 bergauf = 8 km Geschwindigkeit v-aufwärts
  3. Hinfahrt: Strecke S-2 bergab = 24 km Geschwindigkeit v-abwärts
  4. Rückfahrt: Aufwärts Strecke S-2 mit Geschwindigkeit v-aufwärts
  5. Rückfahrt: Abwärts Strecke S1 km mit Geschwindigkeit v-aufwärts

Zur Bestimmung der 2 unbekannten Geschwindigkeiten, benötigen Sie diese zwei Gleichungen. Die Berechnung basiert auf den bekannten Werten Zeit T-hin, Zeit T-zurück, Strecke S-1 und Strecke S-2.

Wie kann ich die Geschwindigkeit bergauf berechnen

Lösung:

Erweitern Sie die Gleichung für [Zeit T-hin mit Strecke S-2 / S-1] und subtrahieren die Gleichung für Zeit T-zurück.

Ergebnis:

  • Die Geschwindigkeit V-aufwärts beträgt 6 km/h
  • Die Geschwindigkeit V-abwärts beträgt 16 km/h (Quelle: physikerboard.de)

Zugegeben, die Berechnung verlangt Grundkenntnisse in höherer Mathematik und Algebra. Diesen Umstand erspart Ihnen ein online Leistungs-Rechner bei der Bergfahrt oder Flachfahrt. Geben Sie einfach die verschiedenen Werte in die Maske ein und erhalten Ihr Ergebnis auf Knopfdruck.

BLUEWHEEL E-Bike
ANSEHEN*

Wie schnell legen Sie die Strecken zurück – Untrainierter Fahrer, normale Kondition und gute Fahrradfitness

DistanzUntrainierter FahrerNormale KonditionGute Fahrradfitness
10 kmca. 45 Minuten30 Minuten20 Minuten
20 kmca. 1,5 Stundeneine Stunde
30 kmetwas mehr als 2 Stundenrund 90 Minutenetwas über eine Stunde
40 km2 Stunden 45 Minutenannähernd 2 Stunden
50 km3 - 4 Stundenbis zu 2,5 Stunden2 bis 2,5 Stunden
60 km4 - 5 Stundenbis zu 3 Stunden
70 kmca. 5 Stundenüber 3 Stunden
80 km5 bis 6 Stundenfast 4 StundenGut 3 Stunden
120 km4 bis 5 Stunden
200 km8 bis 10 Stunden
300 km12 bis 15 Stunden

Tempolimit für Fahrradfahrer?

Auch für Fahrradfahrer gelten Tempolimits auf Verkehrsschildern. Wenn Sie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschreiten und geblitzt werden, müssen Sie mit einem Knöllchen rechnen: Es ist nicht relevant, ob Sie die Geschwindigkeit mit oder ohne Motorunterstützung überschritten haben.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.