Shimano EP8 Aussetzer beseitigen – Schnellhilfe für Neulinge

Shimano EP8 Aussetzer beseitigen

Der Shimano Steps EP8 produziert Aussetzer, obwohl das E-Bike brandneu ist? Keine Sorge, Sie haben kein Montags-Modell erwischt: Kleine Ungenauigkeiten im System bringen den Motor zum Stottern – wie Sie die Ursachen aufspüren und Störungen beseitigen, lesen Sie hier!

Das Shimano Flaggschiff überzeugt durch ausgereifte Technik und Power satt. Aussetzer beruhen in 99 % aller Fälle auf Kleinigkeiten, die den System-Kreislauf unterbrechen. Mit den genannten Tipps beseitigen Sie für den EP8 typische Fehlerquellen und sparen sich den Termin in der Werkstatt.

Shimano EP8 Aussetzer beseitigen – So gehen Sie vor

1. Shimano EP8 Fehlercode W101

Anhand der angezeigten Fehlercode lassen sich Auslöser für die Motor Aussetzer eingrenzen. Obwohl Sie fahren, zeigt das Display null Geschwindigkeit an und die Tretunterstützung vermindert sich spürbar. Alle anderen Fahrdaten werden aktuell angezeigt.

Aufgrund Fehlercode W101 folgt häufigen Aussetzern die komplette Abschaltung des Antriebs: Der Magnet an der Speiche oder auf der Bremsscheibe liefert keine Impulse an den Geschwindigkeitssensor, obwohl alles exakt eingestellt ist?

Dann ist der Abstand zwischen Sensor und Magnet zu groß.

Abhilfe: Montieren Sie unter den Sensor auf der Kettenstrebe eine Unterlegscheibe oder einen Spacer aus Moosgummi, der den Abstand zum Magneten verkürzt. Die Distanz darf zwischen 3 und 17 mm liegen.

2. EP8 Motor Aussetzer am Berg

Immer, wenn Sie zügig einen Anstieg hinauffahren, beginnt der Motor zu stottern.

Hohes Systemgewicht durch Packtaschen oder der zu groß gewählte Gang mit höchster Unterstützungsstufe erhitzen den Akku.

Bei Erreichen des Temperaturlimits schaltet der Motor sich aus und ein.

Abhilfe: Legen Sie einen kleinen Gang ein, erhöhen die Trittfrequenz und lassen es etwas langsamer angehen. Damit entlasten Sie auch Kette und Ritzel.

3. Software kann Aussetzer verursachen

Shimano stellt Software-Updates bereit, die Sie für den EP8 über die E-Tube Project App aus dem App Store oder Google Play herunterladen. Es ist häufiger vorgekommen, dass die aktuelle Firmware mit der schon länger vorhandenen Akku-Software in Konflikt geraten ist.

Abhilfe: Eine gestörte Kommunikation zwischen Akku und Motor führt zu Aussetzern und Abschalten. Spielen Sie entweder die ältere Software erneut auf oder lassen den Akku beim Händler auslesen. Möglicherweise sind noch andere Fehler im Speicher ersichtlich.

4. Wackelkontakt erzeugt Aussetzer

Lose Stecker kommen an jedem E-Bike vor. Die Verbindung zwischen Motor, Display und Akku muss einwandfrei sein, sonst fällt das gesamte System aus.

Abhilfe: Ziehen Sie alle Stecker auseinander und schließen sie so fest, bis Sie ein Klicken spüren. Eine weitere Fehlerquelle bilden Akku-Kontakte. Wischen Sie die Kontakte ab, da sich Schmutz oder Feuchtigkeit negativ auswirken. Etwas Kontaktspray beugt Korrosion vor. Achten Sie auf Knicke der Kabel und Scheuerstellen am Rahmen.

Uvex Fahrradhelm
ANSEHEN*

5. Motorschaden nach Aussetzern

Treten weiterhin Ausfälle auf, erhitzen sich Komponenten, drehen sich die Pedale schwer oder tritt Knacken am EP8 auf, sollten Sie nicht länger abwarten, sondern den Händler aufsuchen. Zwei Jahre nach Kauf haben Sie Anspruch auf Gewährleistung. Der Motor wird zum Hersteller eingeschickt und gegebenenfalls ausgetauscht.

6. Tuning-Chips produzieren Aussetzer

Manchem Biker reichen 85 Nm Drehmoment mit 400 % Unterstützung nicht aus. Ein Tuning-Chip soll die Sensoren manipulieren, um noch mehr Leistung herauszukitzeln. Überhitzung sowie das Missverhältnis zwischen Pedalumdrehungen und Geschwindigkeit führen zu Stottern.

Shimano entwickelt wie Bosch eine Anti-Tuning-Software, die Manipulation erkennt und die Unterstützung abschaltet. Auch nach dem Ausbau des Chips kann dessen Aktivität im Akku ausgelesen werden. Es versteht sich von selbst, dass daraus resultierende Schäden von der Gewährleistung ausgeschlossen sind.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.