Softshelljacke Imprägnierung auffrischen in 5 einfachen Schritten

softshelljacke imprägnierung auffrischen

Ihre neue Softshelljacke haben Sie erst zwei oder drei Mal gewaschen, und schon perlt das Regenwasser nicht mehr so ab wie am Anfang. Ist das ein Fall für die Reklamation? Muss neu imprägniert werden? Nein! Der Wetterschutz lässt sich wieder reaktivieren – wie es geht, erfahren Sie im Beitrag.

Gewusst wie: Mit wenig Aufwand lässt sich bei vielen Softshelljacken die Imprägnierung durch moderate Wärmezufuhr auffrischen. Eine Viertelstunde im Trockner schenkt Ihnen eine trockene, warme Outdoor-Saison.

Braucht eine Softshelljacke trotz Membran eine Imprägnierung?

Softshell ist ein meist 3-lagiges Laminat aus robustem Kunstfaser-Obermaterial, Membran und Innenfutter.

Die Membran sorgt für wasserdichte Eigenschaften und führt Schweiß in Form von Wasserdampf nach außen ab. Grundsätzlich verbessert eine Imprägnierung nicht die Wasserdichtigkeit, denn diese stellt die Membran bereits sicher.

Daher sind Imprägniermittel immer als Pflege und Textilschutz zu bewerten und nicht als Maßnahme zur Erhöhung der Wasserfestigkeit.

Zudem verlängert Imprägniermittel die Lebensdauer der Polyesterfasern. Es legt sich als Film um jede Faser, wodurch der Stoff eine Art Lotos-Effekt erhält. Schmutz, Salze und Wasser setzen sich nicht mehr fest, die Softshell bleibt länger sauber und kann ‘atmen’.

Abrieb und Waschen verringern Wetterschutz, sodass der Oberstoff sich voll Wasser saugt. Da Wasser Körperwärme ableitet, minimiert sich die Isolation der Jacke deutlich, auch die Wasserdampfdurchlässigkeit funktioniert kaum noch. Zudem ist nasse Kleidung schwer und fühlt sich unangenehm an.

Wann soll ich die Imprägnierung auffrischen?

Benetzen Sie die Softshelljacke durch einige Tropfen Wasser, um die Reaktion des Stoffs zu sehen:

  • Eine intakte Imprägnierung bildet kleine Wasserperlen, die sich abschütteln lassen oder sofort herunterrollen.
  • Absorbiert das Gewebe Feuchtigkeit, ist Erneuerung angesagt.

Testen Sie an mehreren Stellen die am meisten beanspruchten Bereiche auf den Schultern und an den Außenseiten der Ärmel. Eine verschlissene Imprägnierung bedeutet allerdings nicht, dass die Softshelljacke Wasser durchlässt.

Eine DWR-Imprägnierung reaktivieren

Die meisten Hersteller rüsten Outdoorbekleidung mit einer DWR-Imprägnierung ‘dauerhaft wasserabweisend’ aus. Je nach verwendetem Produkt lässt sich die Funktion durch Wärme neu aktivieren.

Achtung: Kontrollieren Sie vor einer Reaktivierung zuerst das Pflege-Etikett, ob sich die Softshelljacke für eine Wärmebehandlung eignet! Ein durchgestrichenes Trocknersymbol schließt Wärmebehandlungen aus.

Eine Softshelljacke in 5 einfachen Schritten wasserdicht imprägniert bekommen

Mit Waschmaschine und Trockner:

  1. Waschen Sie die Softshelljacke mit flüssigem Waschmittel oder Funktions-Waschmittel. Verschmutzung, Schweiß und Rückstände von Creme beeinträchtigen die Wirkung des Imprägniermittels.
  2. Trocknen Sie die Jacke möglichst an der Luft. Diese Methode verspricht die längste Lebensdauer der Membran. Das Laminat darf auf keinen Fall zu hoch erhitzt werden, da ansonsten die Poren der Membran Schaden nehmen
  3. Falls der Hersteller es erlaubt, stellen Sie den Trockner auf niedrige Temperatur ein, möglicherweise gibt es ein Programm für Funktionskleidung.
  4. Geben Sie die trockene Jacke in die Trommel.
  5. Die Reaktivierung ist in 15 bis 30 Minuten abgeschlossen.

Alternativ lässt sich die Imprägnierung mit dem Bügeleisen reaktivieren:

  1. Stellen Sie niedrige Temperatur ein,
  2. legen ein Geschirrhandtuch auf den Stoff
  3. und bügeln die Softshell mit leichter Hand ohne Dampf.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Reaktivierung mit warmer Luft aus dem Föhn:

  • Effektive Wärmeverteilung erzielen Sie mit der aufgesteckten Diffuser-Düse, deren Noppen auch gleichzeitig Abstand zum Stoff einhalten.

Die Reaktivierung kann einige Male funktionieren, bis sich dieser Effekt erschöpft hat.

Nach einer gewissen Zeit ist eine neue Imprägnierung unumgänglich, die ihrerseits auch wieder reaktivierbar ist. Achten Sie auf Imprägniermittel, die Auffrischung mit Wärme ermöglichen.

Achten Sie daneben auf PFC-freie Imprägniermittel, deren Formel ohne gesundheitsschädliche Fluorchemie auskommt. Bekannte Anbieter wie Vaude, Nikwax, Toko oder Fibertec haben umweltfreundliche Produkte im Programm:

Nikwax Softshell Proof, Einwaschbare Imprägnierung für Softshells, 300 ml
Nikwax Softshell Proof, Einwaschbare Imprägnierung für Softshells, 300 ml
von NIKAH|#Nikwax
  • Gewebe-Art: 100 Prozent Baumwolle
  • Für alle Softshell-Bekleidung
  • Verbessert sterben Atmungsaktivität
  • Packung die Größe: 5.3 L x 18.03 H x 5.5 W (cm)
Unverb. Preisempf.: € 14,00 Du sparst: € 0,52 Prime  Preis: € 13,48 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

DWR-Imprägnierungen sind allerdings nicht fett- und ölabweisend. Doch wer hat am Berg oder im Wald ein Problem damit?

Lesenswert:

Die Softshell darf nicht in den Trockner?

Falls für diese Softshell Wärmezufuhr unzulässig ist, waschen Sie die Jacke wie gewohnt. Im Handel sind Imprägniersprays zur Anwendung auf feuchten oder trockenen Textilien erhältlich, die anschließend an der Luft getrocknet werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.