Spyderco Tenacious Taschenmesser im Test – Das Spyderco aus China

Review of: Tenacious
von:
Spyderco
Price:
€€

Reviewed by:
Rating:
4
On 25. Mai 2015
Last modified:20. März 2018

Summary:

EIn gutes EDC-Messer mit kleinen Mängeln.

spyderco tenacious testMit der Ankündigung des Spyderco Tenacious Klappmessers spaltete Spyderco seinerzeit die Messerliebhaber in 2 Lager.

Unerhört: Spyderco, eine respektable und traditionsreiche Firma mit Sitz in den USA produziert ihre Messer in China, setzt billigen Stahl ein und steht dafür auch noch mit ihrem Namen ein!

Das Spyderco Tenacious auf Amazon ansehen

Jahre später sieht man allerdings, dass Spyderco (fast) alles richtig gemacht hatte und mit dem Spyderco Tenacious ein exzellentes Einstiegsmodell geschaffen hatte.

Mehr noch, die Rezensionen schienen sich geradezu mit positiven Lobeshymnen zu überschlagen, dass das Messer definitiv sein Geld wert sei und Spyderco eigentlich zu wenig dafür verlangt (was an sich Quatsch ist, da Spyderco, wie jedes andere Unternehmen auf Gewinnmaximierung aus ist und deshalb seine Margen dem Markt entsprechend berechnet).

Es besteht kein Zweifel daran, dass das Taschenmesser ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, aber ob es dadurch zu einem guten Messer reicht? Lassen Sie es uns herausfinden.

Spyderco Tenacious – Produktdetails

Spyderco Tenacious Taschenmesser
Das Spyderco Tenacious hatte ich mir auf Empfehlung eines Freundes gekauft und weil es der Testsieger diverser Internetforen und –portale war.

Ich suchte nach einem EDC-Messer, was nicht zu teuer sein sollte und eine gewisse Größe mitbringen sollte. Und da kam das Tenacious gerade recht.

Was die Maße angeht, hat das Messer eine Gesamtlänge von 19,7cm, wovon nur 8,3cm auf die Klinge fallen. Die Klinge ist somit nicht wirklich lang, mit knapp 3,8cm dafür aber ziemlich breit!

Die Breite ist auf den ersten Blick und in der Handhabung sehr gewöhnungsbedürftig, mit solch einer Klingenbreite hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Für ein EDC-Messer ist es jedoch nicht so groß, dass das Tragen lästig wird und auch nicht zu klein, dass gröbere Aufgaben nicht erledigt werden können. Die perfekte Größe für ein EDC-Messer eben.

Das Spyderco Tenacious auf Amazon kaufen

Messerstahl

Die blattförmige Klinge des Tenacious wurde aus dem 8Cr13Mov China-Stahl gefertigt, was sich positiv im Preis der Klinge niederschlägt. Der Stahl ist in seinen Eigenschaften mit dem AUS-8 Stahl vergleichbar und besitzt keine nennenswerten Schwächen und Stärken.

Spyderco hat einen guten Job bei der Verarbeitung des Stahls gemacht und aus meiner eigenen Erfahrung lässt sich der 8Cr13Mov gut schärfen und behält diese Schärfe auch angemessen lange.

Es soll natürlich gesagt werden, dass es kein VG-10 ist, geschweige denn S30V. Wer S30V haben möchte, der greift zum Paramilitary 2, findet sich dabei aber auch in einer ganz anderen Preisklasse.

Verglichen mit hochwertigeren Stählen, werden Sie ihr Tenacious Taschenmesser vermutlich etwas öfter nachschärfen müssen.

Das Taschenmesser kommt entweder silberglänzend oder dunkelbeschichtet zu Ihnen nach Hause. Wer den dunklen, taktischen Look mag, wird mit dieser Tenacious Variante glücklich.

Weiterhin gibt es noch die Ausführung mit dem Teilwellenschliff von der ich abraten würde. Die Klinge ist im Gegensatz zum Bear Grylls Ultimate Survival, das es auch mit Teilwellenschliff gibt, einfach zu kurz. Noch weiter verkürzt durch den Wellenschliff lassen sich Schnitzarbeiten nur unnötig aufwändiger gestalten.

Auf der anderen Seite bietet die Klinge ohne Wellenschliff genug Bauch für die meisten EDC-Aufgaben.

Mit seinem Vollflachschliff lässt sich das Messer wie ein Küchenmesser zum Schneiden und Filetieren von kleineren Fisch- und Fleischstücken einsetzen. Es schneidet auch sehr ordentlich durch Karton.

Griff, Ergonomie und Taschenclip


Der Griff besteht aus mehreren Schichten Stahl, ummantelt von G10 Schalen. Der Stahl wurde ausgefräst, um das Gesamtgewicht des Messers zu reduzieren. Das ist wirklich eine nette Geste, die man bei den günstigen Messern nur selten antrifft.

Die G-10 Schalen sind mit einer leichten Textur versehen, was ein Abrutschen verhindert und gleichzeitig eine bessere Griffigkeit bietet. Ich hatte keine Probleme damit, dass mir das Messer aus der Hand rutschte, die gesamte Ergonomie konnte allerdings etwas besser sein.

Die Kanten des Griffes sind zwar abgerundet, allerdings wirkt und fühlt sich der Griff für mich insgesamt etwas grob an. Die Daumen- und Zeigefingerablagen sind etwas zu breit geraten, kein Vergleich zum ergonomisch perfekten Para-Military 2 aus dem gleichen Hause.

Der Preis und der Name des Tenacious rechtfertigen den harten Einsatz des Messers im Feld und so macht es insbesondere bei gröberen Arbeiten eine gute Figur.

Verlässlicher Taschenclip und günsiger Preis – kann das gut gehen?

Auch bei teureren Herstellern geht gerne mal etwas schief, wenn es um Taschenclips geht. Bei Spyderco müssen Sie sich allerdings keine Sorgen über das Festmachen des Messers machen.

Der sanduhrenförmige Clip bietet guten Halt ohne den Stoff Ihrer Hose zu beschädigen. Besonders für preisbewusste Linkshänder wird das Messer interessant, da der Clip an allen vier Ecken des Klappmessers befestit werden kann und somit links/rechts, Spitze nach oben/unten getragen werden kann.

Das Spyderco Tenacious auf Amazon kaufen

Ausklappen und Schließen

Im geschlossenen Zustand ragt das Spyderhole vollständig über dem Griff, was das Ausklappen des Tenacious einfacher und geschmeidiger macht – mit behandschuhten Händen und auch ohne Handschuhe, bei Regen oder Sonnenschein.

Im Gegensatz zum Paramilitary 2 ist das Tenacious mit einem einfachen, aber dicken Liner Lock ausgestattet, was einen zuverlässigen und guten, aber keinen herausragenden Mechanismus macht.

Ich konnte kein Spiel nach oben/unten feststellen, wohl aber ein kleines Spiel seitlich. Ein weiteres Problem ist, dass es Freiraum zwischen dem Lock und den G-10 Schalen gibt, wo sich Dreck und andere fremde Elemente ansammeln können. Dank seiner offenen Konstruktion, ist das Tenacious einfach zu reinigen.

Zusammenfassung


Ich hatte wirklich Bedenken, dass das Messer in China produziert wird. Ich möchte die chinesischen Messerschmieden nicht schlecht reden, man sollte sich aber dessen bewusst sein und keine Qualität „Made in USA“, wie das Spyderco Police oder Germany erwarten.

Auf der anderen Seite können alle Kaufinteressenten aufatmen, denn die Qualität des Tenacious ist beeindruckend, ganz besonders für ein China Messer.

Es ist kein gelecktes und poliertes Qualitätsmesser, es hat seine kleinen Ungereimtheiten, aber alles in einem, bin ich mit der Ausführung sehr zufrieden.

Pros

  • Verglichen mit anderen Messern aus diesem Segment sehr günstig
  • Ordentliche Balance
  • Premium G-10 Griffschalen
  • Herausragende Qualität zum gegebenen Preis

Cons

  • Der 8Cr13Mov Stahl ist etwas weich
  • Klinge erlaubt kleines Spiel
  • Ergonomie nicht optimal

Das Spyderco Tenacious auf Amazon kaufen

Spyderco Tenacious – Abschließende Gedanken

Die Wörter Preis-Leistungs-Verhältnis kommen einem unweigerlich im Gespräch vor als Argument für die Vorteile des Tenacious.

Nachdem ich das Messer einige Zeit selbst nutzen konnte, muss ich zugestehen, dass das Messer mit seinen knapp 70€ durchaus günstig bepreist wurde. Für das Geld bekommen Sie ein zuverlässiges Messer, das Ihnen über Jahre hin gute Dienste leisten wird.

Wenn Sie noch kein Messer von Spyderco haben sollten, dann ist das Spyderco Tenacious ein guter Einstieg. Es gibt einfach keine Entschuldigung mehr dafür, KEIN Spyderco zu besitzen!

EIn gutes EDC-Messer mit kleinen Mängeln.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: