Stromerzeuger mit oder ohne Inverter – Die Verbraucher entscheiden

Stromerzeugermit mit oder ohne inverter

Brauche ich einen Stromerzeuger mit oder ohne Inverter? Dies ist von mehreren Faktoren abhängig, die wir nachfolgend kurz anschneiden werden. Immerhin sind Inverter nicht gerade billig, doch kann ich an ein herkömmliches Aggregat alles Benötigte sicher anschließen?

Unsere Gegenüberstellung bringt Klarheit bei der Kaufentscheidung!


Beliebte Stromerzeuger:

 

Benzin Stromerzeuger – Einhell TC-PG 2500
ANSEHEN

Inverter Stromgenerator (Benzin) – Matrix 160100475
ANSEHEN


Stromerzeuger mit und ohne Inverter

Welche Art Stromerzeuger sich für Ihre Einsatzzwecke eignet, hängt vor allem davon ab, welche Verbraucher angeschlossen werden.

1. Ohm’sche Verbraucher

Hier handelt es sich um Endgeräte, die den Strom in Licht oder Wärme umsetzen: Heizgeräte, Glühlampen, Kochplatten.

Das Aggregat muss die benötigte Wattzahl plus 20 – 30 % Reserve leisten.

Bemessen Sie die Leistung ausreichend, sodass der Stromerzeuger nicht dauerhaft auf Volllast laufen muss. Ohmsche Verbraucher erzeugen keinen hohen “Anlaufstrom”.

Inverter sind meist nur mit Leistung bis 3 kW üblich und daher für viele Verbraucher (wie Heizung und Haushaltsgeräte) schlicht zu “klein”. Beleuchtung und Kleingeräte beim Camping können betrieben werden.

Herkömmliche Stromerzeuger (Synchrongeneratoren) eignen sich von der Kapazität her für alle Arten Verbraucher. Die lauten Motorgeräusche können Nachbarn als störend empfinden.

2. Induktive Verbraucher

Alle Geräte und Elektrowerkzeuge mit Motorantrieb fallen in diese Gruppe: Bohrmaschinen, Pumpen, Gartenwerkzeuge, ein Kühlschrank oder der Staubsauger.

Beim Start wird die drei- bis sechsfache Nennleistung als Anlaufstrom benötigt, beim Betrieb steht durch Energieverluste der Spulenwicklung nur etwa 70 % der Aufnahmeleistung tatsächlich zur Verfügung.

Inverter besitzen eine Überlastsicherung, die sich bei zu hohen Anlaufströmen ausschaltet. Berechnen Sie die benötigte Leistung plus Leistungsreserve.

Stromerzeuger der geeigneten Leistungsklasse haben kein Problem mit Anlaufströmen.

3. Kapazitive Verbraucher

Mit kapazitiven Verbrauchern wie Entladungslampen, Schaltnetzteilen und Blitzlichtapparate mit Ladefunktion haben wir im Alltag kaum zu tun. Zum Energiebedarf sollten Sie die Herstellerhinweise lesen.

4. Elektronische Verbraucher

Spannungsempfindliche elektronische Geräte nehmen Schaden durch schwankende Stromqualität. Nur ein Inverter Aggregat liefert reine Sinusfrequenz zum risikolosen Betrieb von Laptop, Musikanlage und Tablet.

Der herkömmliche Stromerzeuger eignet sich für empfindliche Elektronik überhaupt nicht, da Schwankungen bis zu 15 % die Elektronik zerstören können.

Inverter

+ Leise Laufgeräusche sind ideal für Campingplatz oder Festival
+ Erzeugt reine Sinusfrequenz zum Betrieb von Laptop, Musikanlage, Smartphone
+ Kompakte Aggregate für den mobilen Einsatz
+ Wirtschaftlich durch variable Bereitstellung der Leistung an den Verbraucher

Stromerzeuger

+ Geeignet für hohen Anlaufstrom induktiver Verbraucher
+ Günstiger in der Anschaffung
+ In größeren Leistungsklassen verfügbar
+ Dieselaggregate sind auf Dauerbetrieb als Notstromaggregat ausgelegt

Fazit

Ein kompakter Stromerzeuger mit Inverter versorgt risikolos elektronische Geräte, die Beleuchtung oder eine Kochplatte mit reiner Sinusfrequenz. Ein Stromerzeuger ohne Inverter eignet sich ideal für Heimwerker, Gartenarbeit oder größeren Leistungsbedarf.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: