Teure Winterjacken für Herren (2022) – Man gönnt sich ja sonst nix!

Teure Winterjacken Herren

Teure Winterjacken für Herren – was macht sie so bedonders? Vom Design her sind kaum Unterschiede zu günstigen Preisen erkennbar, doch spätestens in der Praxis kommen die inneren Werte zur Geltung. Erfahren Sie hier alles über die Besonderheiten von Luxus Winterjacken für Herren.

Die Preise teurer Winterjacken für Herren begründen sich mit überdurchschnittlich wärmenden oder innovativen Materialien auf Profi-Niveau, doch auch mit echtem Pelz gefütterte Herren Winterjacken werden getragen. Die Namen berühmter Marken bezahlen Kunden auch, doch allein ein Statement wärmt leider nicht.

Teure Winterjacken für Herren – Über 600€

1. Carinthia ECIG 4.0 Jacket

ANSEHEN*

Die im Polargebiet erprobte Winterjacke ist mit Gore Windstopper Außenmaterial, der 3-fach verstellbaren, abnehmbaren Kapuze und einem einzippbaren Innenkragen für -30 Grad ausgerüstet.

Am Körper ist synthetische 220g/m² G-Loft Isolierung verarbeitet, in den Ärmeln erlaubt 145g/m² G-Loft mehr Bewegungsfreiheit.

Thermofleecefutter in den zwei Außentaschen, zwei RV-Innentaschen und drei Ärmeltaschen bilden zusätzliche Isolations-Lagen.

Der einstellbare Schneefang, Pulswärmer aus Thermofleece, Klettflächen zum Anbringen von Patches und ein integrierter Packsack prädestinieren die Kälteschutzjacke für den professionellen Einsatz.

Pro
+ Stärkere Isolierung am Rumpf
+ Mit Schneefang
+ Wenige Nähte
Contra
– Zu warm für europäische Winter
– 1.500 g Gewicht
– Doppelt so teuer wie durchschnittliche Parkas

Teure Winterjacken für Herren – Über 500€

2. Fjällräven Herren Singi Down Jacket

ANSEHEN*

Dieser lang geschnittene Parka eignet sich ideal für weniger intensive Tätigkeiten bei klarem Winterwetter, denn seine Füllung besteht aus zertifizierten 80/20 Gänsedaunen mit 500 Cuin Bauschkraft (s. Wie viel Cuin für welche Temperatur?) und 295 g/m² Füllgewicht.

  • Als Außenmaterial verwendet Fjällräven G 1000 Original,
  • Schultern und die Sitzfläche sind mit G 1000 Heavy Duty verstärkt.
  • An Ellbogen und Schultern sorgen synthetische Supreme Microloft für ausreichende Isolierung bei Feuchtigkeit, Klettverschlüsse halten die Ärmel innen trocken.

Tunnelzüge an Saum und Taille sorgen für individuelle Passform.

Die mit Kunstfell umrandete Kapuze wärmt alternativ als hoher Stehkragen. Praktisch sind vier Fronttaschen, eine Ärmel- und große Netz-Innentaschen.

Pro
+ Bequeme Passform
+ Strategisch platzierte Kunstfaserfüllung
+ Ethisch vertretbare Daunen
Contra

– Relativ dünn gefüttert
– 1780 g Gewicht bei Größe S
– Teilweise unsaubere Verarbeitung

Teure Winterjacken für Herren – Über 400 Euro

3. Schöffel Warschau 3in1 Parka

ANSEHEN*

Die herausnehmbare, 80 g wattierte Innenjacke erweitert die Tragedauer auf die Übergangszeit.

Zweilagiges Gore-Tex Material der Außenjacke garantiert mit 9.000 MVTR hervorragende Atmungsaktivität, während 25.000 mm Wassersäule Wind und Nässe blockieren.

Der Doppelparka wiegt in der Basisgröße nur 1088 Gramm.

Die Kapuze ist zweifach verstellbar und abnehmbar, einen Schal erübrigt der hoch schließende, innen weich angeraute Stehkragen. Verstellbare Bündchen sowie ein 2-Wege Reißverschluss mit Untertritt und Regenblende bieten zusätzlichen Schutz gegen eisige Kälte.

Pro
+ Flexibel durch 3-in-1 System
+ Langlebige Qualität
+ Angenehm leicht zu tragen
Contra
– Ärmel mit zwei Druckknöpfen nur grob einstellbar
– Das Schlüsselband in der Tasche wurde eingespart
– Zu wenige Taschen

4. The North Face McMurdo Parkajacke

ANSEHEN*

Ursprünglich zum Einsatz in der arktischen Forschungsstation entwickelt, ist das DryVent Außenmaterial auf extreme Minusgrade ausgelegt.

Das recycelte Gewebe ist sehr robust und absolut wasserfest, winddicht und atmungsaktiv. Wenn es zu warm wird, nehmen Sie nur das Kunstfell oder die komplette Kapuze ab.

Der Parka wärmt durch 550 Cuin Gänsedaunen aus rückverfolgbarer Herkunft und seine extra lange Passform, die Platz für weitere Kleidungslagen bietet.

Klettstreifen an den Ärmeln und eine Windleiste schließen Wärmelecks, große und doppelt verarbeitete Taschen nehmen unterwegs benötigte Dinge auf.

Pro
+ Alltagstaugliches, dezentes Design
+ Bequeme Passform
+ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
– Ohne Napoleontasche
– Kapuze nicht höhenverstellbar
– Fällt riesig aus

5. Wellensteyn Rivington RIVI-870

ANSEHEN*

Der klassische Parka überzeugt mit hoher Funktionalität:

  • Warme Polyester-Wattierung hält den Rumpf bei Frost warm, der mit einem Kunstfellbesatz versehene Stehkragen
  • und gerippte Bündchen mit zweifach verstellbaren Riegeln an den Ärmeln verhindern das Eindringen kalter Zugluft.

Die Kapuze ist bei Bedarf abnehmbar.

Der unter einer Knopfleiste liegende 2-Wege Reißverschluss erweitert die Beweglichkeit im Sitzen, Stauraum ist in zwei Pattentaschen, einer Napoleon- und einer Innentasche vorhanden.

Das wasser- und winddichte Obermaterial nimmt kaum Schmutz an, eine laminierte Membran sorgt jederzeit für ausreichende Atmungsaktivität.

Pro
+ Robuster Allrounder
+ Klappbarer Kragen mit Kunstfell
+ Warm und wetterbeständig
Contra
– Ohne Kinnschutz
– Knöpfe wirken etwas zu klassisch
– Offene Taschen

Teure Winterjacken für Herren – Über 300 Euro

6. VAUDE Idris Wool Parka

ANSEHEN*

Zweilagiges Material mit Ceplex Active Membran hält Nässe bei Wanderungen und im winterlichen Alltag mit 10.000 mm Wassersäule, winddichten Eigenschaften und guter Atmungsaktivität stand.

Hohen Tragekomfort bietet der Anteil von 10 % feinster Merino Schurwolle im Innenfutter, der auch die Handwärmertaschen auskleidet.

Vaude fördert Nachhaltigkeit: Die luftige PrimaLoft Black Insulation Eco Wattierung entsteht komplett aus recycelten PET-Flaschen.

Stauraum bieten zwei abgedeckte RV-Taschen, zwei Seitentaschen und eine Innentasche. Dichte Abschlüsse bilden die abnehmbare, weitenregulierbare Kapuze und die Bündchen mit Klettstreifen.

Pro
+ Futter mit Merinowolle
+ grıffıges Material
+ Umweltfreundlich und fair produziert
Contra
– Zu kurze Kapuze
– Enge Passform
– Probleme mit dem Reißverschluss

7. Jack Wolfskin Glacier Canyon Parka

ANSEHEN*

Texapore Außenmaterial macht den Parka wetterfest: 10.000 mm Wassersäule schützt vor Nässe und Wind, während mehr als 6000 g/m²/24 h Dampfdurchlässigkeit dafür sorgen, dass Sie nicht ins Schwitzen geraten.

Sieben Taschen, Microfaser Bündchen sowie die separat abnehmbare Kapuze und Kunstfellrand erhöhen die Funktionalität.

Die Microguard Ecosphere Wattierung bildet ein intensives Wärmepolster und beweist Nachhaltigkeit, da sie zu 100 % recyceltem Polyester besteht.

Darüber hinaus trägt der Glacier Canyon Parka die Qualitätssiegel Fair Wear, bluesign und grüner Knopf.

Pro
+ Herausnehmbare Innenjacke
+ Hoher Wärmerückhalt
+ Viele Taschen
Contra
– Unangenehm hartes Gewebe
– Wenig haltbarer Reißverschluss
– Fällt eng aus

Eine teure Winterjacken-Marke bedeutet Image

Teure Labels wie Carinthia, Jack Wolfskin oder The North Face werden auf der ganzen Welt getragen. Die führenden Hersteller sind Vorreiter für neue Technologien und entwickeln innovative Gewebe.

Wellensteyn Jacken beispielsweise werden von Piloten und Polizisten getragen, da die Funktionalität von Berufskleidung der Hamburger Hafenarbeiter ins Trendbewusstsein für Outdoor-Mode gerückt ist.

Auf die Füllung kommt es an

Den unbestrittenen Vorteilen von Daunen stehen auch einige Nachteile gegenüber, die selbst die teuerste Herren-Winterjacke der Welt unbrauchbar machen.

  • Im Vergleich zur Kunstfaser Primaloft erzielen Daunen mehr wärmende Bauschkraft bei geringerem Gewicht.
  • Wirkliche Wärmeunterschiede zwischen Daunen und Kunstdaunen gibt es allerdings nicht, denn es ist fast gelungen, die Eigenschaften von Daunen nachzubilden. Dazu kommen noch spezifische Vorteile von Kunstfaser, wie Maschinenwäsche und wärmender Effekt bei Nässe.
  • Fleece, das Nonplusultra der mittleren Preisebene, ersetzen Hersteller immer öfter durch Primaloft.

Was kostet die teuerste Herren-Winterjacke der Welt?

Vorweg sei gesagt: Die teuerste Winterjacke ist nicht die wärmste. Winterjacken im fünfstelligen Euro-Wert finden Sie bei den bekanntesten Designern unserer Zeit. Die wärmste Winterjacke der Welt ist zurzeit die Mantra Canada Goose für unter 2000 Euro.

Bei Salvatore Ferragamo können Sie den Reptilleder-Trenchcoat für 250.000 US-Dollar bestellen, dagegen ist der handgefertigte Parka mit Zobelfutter für 14.000 Euro ein echtes Schnäppchen und sicherlich wärmer.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.