Welche Socken für Wanderschuhe? 3 Kriterien für blasenfreie Füße (2019)

Welche Socken für Wanderschuhe

Wandersocken – kaum ein anderes Kleidungsstück fristet so ein Schattendasein, wenn es um die Ausrüstung für die Trekking Tour geht. Doch spätestens, wenn an den Fersen Scheuerstellen brennen und Blasen am Zeh jeden Schritt zur Qual machen, kommt die Einsicht. Doch welche Socken sind ideal für Wanderschuhe?

Darauf gehen wir im nachfolgenden Beitrag ein.


Empfohlene Wandersocken:


1. Danish Endurance – Merinowolle Socken für Wanderschuhe

Merino Socken für Wanderschuhe

  • 5 Farben
  • Materialmix: 30% Merinowolle, 36% Nylon, 33% Acryl, 1% Elasthan
  • Größen: 35-38 bis 43-47
  • Preis: ANSEHEN

Die wichtigste Eigenschaft, um Füße trocken und klimatisiert zu halten, ist die gute Luftzirkulation durch Belüftungszonen. Danish Endurance Wandersocken polstern den Fuß rundum von der Ferse über die Seiten bis zu den Zehen, wodurch mehr Wärme und weniger Scheuerstellen auftreten.

Atmungsaktivität, angenehm weiches Tragegefühl und antibakterielle Eigenschaften zeichnet den Fasermix aus. Der hohe Anteil Merino Wolle transportiert Schweiß nach außen ab, wo Feuchtigkeit verdunstet.

Lange Wanderungen, anspruchsvolle Trekking Touren aber auch beim täglichen Gebrauch im Alltag “verlaufen” dank flacher Nähte in allen möglichen Schuhtypen reibungslos.

Daher empfehlen sich die in Europa produzierten Danish Endurance Wandersocken speziell für Berufe mit hohem Laufpensum.

Diese Wandersocken auf Amazon ansehen

2. FALKE TK1 Herren Socken Trekking

  • 6 Farben
  • Materialmix: 42% Polypropylen, 25% Polyacryl, 20% Schurwolle, 12% Polyamid, 1% Elasthan
  • Größen: 39-41 bis 46-48
  • Preis: ANSEHEN

Strumpfexperte Falke optimiert seine Trekking Socken für vier Geländeformen anhand spezieller Eigenschaften der T (4,1,2,5) Bezeichnungen. Die TK1 Variante ist in der Cool oder Wool Ausführung erhältlich, um die Klimatisierung auf mäßige oder kalte Temperaturen abzustimmen.

Starke Polsterung an Knöchel, Achillessehne und Rist dämpfen gezielt die Kontaktstellen im Schuh, wo zuerst Blasen entstehen können. Naturfasern und Funktionsfasern im dreilagig verarbeiteten Mix sorgen für angenehmes Fußklima.

Anschmiegsame Passform sorgt für maximalen Tragekomfort. Die rechte und linke Zehenbox hält die Fußspitzen besonders warm. Verwechslungen, beispielsweise beim Anziehen im dämmrigen Zelt, schließt der eingestrickte roten Buchstabe “R” für “rechts” sicher aus.

Diese Wandersocken auf Amazon ansehen

3 Eigenschaften, die gute Socken für Wanderschuhe ausmachen

Welche Socken für Wanderschuhe? Früher schätzte man handgestrickte Socken, die sich eigentlich nur durch die Farbe unterschieden. Wenn man sich moderne Trekking Socken anschaut, mag man kaum glauben, wie viel Know-how die Hersteller in einem einzigen Paar umsetzen:

  • Unterschiedlich dickes Garn,
  • verschiedene Stricktechniken
  • und komplexe Materialmischungen

ergeben die optimalen Wandersocken für einen Einsatzbereich.

Die richtige Wahl zu treffen, ist gar nicht so einfach.

Über alle Besonderheiten hinweg weisen qualitative Strümpfe jedoch die gleichen generellen Merkmale auf:

  • Abtransport der Feuchtigkeit
  • Faltenfreier Sitz
  • Polsterung, ja oder nein?
  • Das Material

1. Abtransport der Feuchtigkeit

Pro Tag produzieren die Füße bis zu einem Viertelliter Schweiß, der durch Feuchtigkeitsstau Blasen bilden kann.

Der beste Wanderschuh nützt nichts, wenn der Feuchtigkeitstransport von der Haut zur Socke durch den Schuh nach außen nicht funktioniert.

2. Faltenfreier Sitz

Zu weite Socken, die im Schuh Falten bilden, produzieren Druckstellen oder erzeugen Reibung, wodurch sich leicht Blasen bilden oder wunde Stellen entstehen.

3. Polsterung, ja oder nein?

Je schwerer das Gepäck drückt, um so dicker sollte die Polsterung sein. Wo Verstärkungen benötigt werden, hängt auch vom Schuhwerk ab:

Aus welchem Material sind gute Socken für Wanderschuhe?

Ob synthetisch oder natürlich, jede Faser hat Vor- und Nachteile. Ein ausgeklügelter Materialmix bringt optimale Trageeigenschaften für einen bestimmten Einsatzzweck hervor.

Baumwolle

Socken mit hohem Baumwollanteil eignen sich für kurze Aktivitäten wie die Joggingrunde. Die Naturfaser absorbiert schnell den Schweiß, führt sie jedoch nicht ab.

Faltenbildung führt zu Blasen und feuchte Socken produzieren strengen Geruch.

Schurwolle

Schurwolle und Merinowolle nehmen langsam die Feuchtigkeit auf und führen sie direkt ab. In atmungsaktiven Wanderschuhen bleiben die Füße warm und trocken.

Das enthaltene Wollfett besitzt antibakterielle Wirkung, wodurch die Strümpfe geruchsneutral bleiben.

Synthetik

Synthetische Socken regulieren ebenfalls Feuchtigkeit, wärmen jedoch nicht so wie Wolle.

Wenn Sie zu kalten Füßen neigen, sollten Sie zu einem Fasermix mit der Hightechfaser Coolmax greifen, die alle positiven Eigenschaften von Wolle übertrifft: Coolmax wirkt atmungsaktiv, antibakteriell, klimatisierend und geruchshemmend.

Fazit – Welche Socken für Wanderschuhe?

Spezielle Wandersocken unterstützen das Laufen und ergänzen den Trekkingstiefel auf anstrengenden Touren spürbar.


Empfohlene Wandersocken:


Mit dem richtige Materialmix können Sie tagelang unbeschwert und blasenfrei durch die Weltgeschichte stapfen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: