Wie funktioniert ein Outdoor Wasserfilter? – Draußen sicher den Durst löschen

Wie funktioniert ein Outdoor Wasserfilter

Wie funktioniert ein Outdoor Wasserfilter? Ist der Aufbau kompliziert? Effektive Reinigung ermöglicht es, direkt aus einem Bach oder Fluss zu trinken.

Falls Sie auf einer langen Tour unterwegs trinken oder in einer Krise Ihr Zuhause verlassen müssen, sichert ein mobiler Filter das Überleben – sind Sie mit der Funktion vertraut?

Wie funktioniert ein Outdoor Wasserfilter – 2 Prinzipien

1. Mechanische Outdoor Wasserfilter folgen einem Prinzip

Das Herzstück mobiler Wasseraufbereitung ist ein extrem kleinporiger Glasfaser- oder Keramikfilter. Das Naturwasser wird mit einer Handpumpe hindurch gepresst und ist sofort trinkbar.

Ein Tropffilter nutzt die Schwerkraft, um das Wasser durch den Filter zu drücken.

Mechanischer Filter – Katadyn Hiker Pro
ANSEHEN

Da dies ohne mechanische Unterstützung abläuft, dauert der Filtervorgang deutlich länger als mit einem Taschenfilter:

  • Zwei Liter Trinkwasser fördert ein Taschenfilter in einer Minute,
  • der Tropffilter benötigt für die gleiche Menge 30 Minuten.

Schwebstoffe, Bakterien und Protozoen werden dabei entfernt.

Bei Kombifiltern ergänzt eine zusätzliche Schicht Aktivkohle das Keramikelement, wodurch sich unangenehm erdiger Geschmack neutralisiert. Einige Ausführungen besitzen noch einen Vorfilter, um das Wasser von Verunreinigungen und Schlamm zu befreien.

Lesenswert:

2. Elektrokinetischer Ionenfilter

In einem dreistufigen Filtersystem wird zur Beseitigung kleinster Viren und Krankheitskeime das Prinzip der Elektroadsorption genutzt.

Die sonst übliche Entkeimung durch Micropur Tabletten ersetzt hier die elektrochemische Aufbereitung durch den positiv geladenen Ionen Filter.

Der Ionentauscher bindet negativ geladene Krankheitserreger und tötet Mikroorganismen durch die antibiotische Wirkung seiner Silber Bestandteile ab.

Wasserfilter mit Elektroadsorption – Katadyn
ANSEHEN

 

Welche Porengröße ist nötig?

  • Protozoen (Giardien, Salmonellen) sind 1 – 15 Mikron groß, was 0.001 mm entspricht.
  • Bakterien sind 0,2 – 5 Mikron groß.

Achten Sie daher auf eine Porengröße von 0,1 Mikron, um Protozoen und Bakterien herauszufiltern.

Wichtig: Viren sind kleiner! Erst ab 0,02 Mikron Porengröße werden Viren sicher gefiltert. Chemische Stoffe eliminiert der Aktivkohlefilter.

Lesenswert: Outdoor Wasserfilter gegen Viren – 3 Arten, Keime sicher abzutöten

Filter Lebensdauer

Hersteller geben eine maximale Filtermenge an, bis das Element ausgetauscht werden muss. Die Nutzungsdauer verlängert sich durch regelmäßiges Reinigen mit klarem Wasser.

Das Filterelement sollte im Winter getrocknet werden, um es vor dem Einfrieren zu schützen, wodurch das Keramik zerbricht.

Fazit

Ein Outdoor Wasserfilter funktioniert ähnlich wie ein Sieb im Mikron Maßstab. Feinste Poren entfernen krankmachende Mikroorganismen und Verschmutzungen, sodass Wasser aus der Natur sicher den Durst stillt.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: