Welche Winterjacke für kurvige Frauen? – 6 Kriterien und 2 Empfehlungen

Welche Winterjacke für kurvige Frauen

Manche Frauen sind zu beneiden: Ausgeprägte Oberweite, eine betont schlanke Taille und feminin geschwungene Hüften. Mit der richtigen Winterjacke betonen Sie Ihre Schokoladenseiten: Welcher Schnitt steht einer kurvigen Figur? Unser Style-Guide verrät Ihnen, welche Winterjacke kurvige Frauen im rechten Licht erscheinen lässt.

Kurvige Frauen präsentieren sich am besten in figurbetonten Mänteln, Parkas und Winterjacken. Zu lässiger Oversize-Look wirkt unproportional und sieht aus, als wenn Sie einige Kilos zu viel auf die Waage bringen.

Welche Winterjacke steht kurvigen Frauen? 6 entscheidende Kriterien

Welche Winterjacke steht kurvigen Frauen?

Der kurvige Figurtyp, auch X-Figur genannt, braucht nicht viel, um sich ansprechend zu präsentieren.

Ganz im Gegenteil:

Understatement erzielt die beste Ausstrahlung – weniger ist in diesem Falle mehr.

Dekorative Details lenken von der schönen Körperform ab und lassen den gesamten Eindruck überladen wirken. Mit unseren Tipps schaffen Sie Proportionen und kaschieren Problemzonen.

  1. Der Schnitt – Achten Sie auf einen körperumspielenden Schnitt, der locker fällt. Wählen Sie eine taillierte Form oder einen Parka, den Sie mit einem Taillenzug konturieren. Tragen Sie einen Mantel mit Bindegürtel.
  2. Die Länge – Der Saum von Parka oder Mantel endet idealerweise unter dem Po oder auf halbem Oberschenkel. Ausgeh-Jacken mit Schößchen wirken umwerfen. Vermeiden Sie, die breiteste Stelle der Hüfte durch Farbkontraste, Lagenlook oder Saumlänge zu betonen.
  3. Die Kragenform – Auslaufende Revers, eine Kapuze, ein Schalkragen oder asymmetrisches Wickel-Design unterstreichen die schmale Taille. Jede Kragenlösung sollte eine V-Form bilden und die Schultern betonen, damit die Hüfte schmaler erscheint.
  4. Design – Senkrechte Linienführung bringt die Kurven gebührend zur Geltung: Verdeckte oder senkrechte Knopfleisten, Frontreißverschluss, Wiener Nähte, senkrechte oder diagonale Tascheneingriffe. Vermeiden Sie Zierschnallen, Riegel, Klappen und viele glänzende Zipper.
  5. Look – Die beste Wirkung erzielen einfarbige Jacken in mittleren bis dunklen Farbtönen. Helle Farben treten optisch hervor, was optische Übergewichtung erzeugt. Ton-in-Ton wirkt schmeichelhafter, als Kontrastfarben zu kombinieren. Ein farbiges Halstuch oder einen Schal lenken den Blick nach oben und verleihen dem Outfit Lebendigkeit.
  6. Material – Vermeiden Sie dicke, schwere und steife Stoffe, die Ihre Figur erdrücken. Weiche, leichte bis mitteldicke Wattierungen und glatte Stoffe schmiegen sich an den Körper an und betonen Ihre Kurven.

Mit eher schlichtem Design und ruhigen Farben erzielen Sie den größten positiven Effekt. Beziehen Sie auch Ihre Körpergröße mit ein, wenn Sie auf der Suche nach einer guten Winterjacke für kleine Frauen sind.

Merkmale der Sanduhr-Figur

Kurz gesagt: Es ist die legendäre 90 – 60 – 90 Figur, zum höchsten amerikanisch-europäischen Schönheits-Ideal aller Zeiten avanciert.

Ihre Proportionen sind perfekt ausgewogen. Seitdem versuchen Generationen von Frau durch geschickte Outfits diese Silhouette zu erlangen.

Schultern und Hüfte der Sanduhr-Figur weisen die gleiche Breite auf, während die klar definierte Taille deutlich schmaler ist. Manche Frauen haben ein Gefühl übermäßig breiter Schultern, da die Schulterform waagerecht, leicht kantig verläuft. Dies täuscht jedoch, denn im Ganzen betrachtet ergibt sich eine aristokratische, leicht athletische Ausstrahlung.

Der X-Figurtyp hat einen gerundeten Po, der durch die Neigung zu Hohlkreuz noch betonter wirkt. Eine Gewichtszunahme verteilt sich zunächst gleichmäßig, sodass zwei oder drei Kilo mehr kaum ins Auge fallen. Mit zunehmendem Alter und bei großer Zunahme im Bereich von 10 Kilo oder mehr bilden sich am Bauch, am Po und an den Hüften Fettpolster, während die Beine schlank bleiben.

Winterjacke für kurvige Frauen – 2 Empfehlungen

1. Gil Bret Damenmantel

ANSEHEN*

Der elegante Mantel aus 60 % Wolle, 20 % Polyamid, 15 % Kaschmir und 5% Kaschgora fällt dank seiner hochwertigen Materialmischung in fließender, leicht ausgestellter Form. Schmale Ärmel unterstreichen die feminine Note.

Die verdeckte Knopfleiste und senkrechte Nahttaschen verleihen der ausgeprägt kurvigen Figur ein schlankes, größeres Erscheinungsbild. Der wahlweise offen tragbare Stehkragen lockert das betont schlichte Design dezent auf.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen*

2. Marikoo Winterjacke

ANSEHEN*

Die figurbetonte Winterjacke von Marikoo punktet durch zeitloses, schickes Design. Besonderer Blickfang ist das üppige Kunstfell an der Kapuze, das als Windfang hilft, eisige Luft fernzuhalten.

Tipp: Bei schönem Wetter lässt sich die Umrandung durch Lösen der Druckknöpfe einfach abnehmen.

Unter der Abdeckleiste befindet sich der Reißverschluss und eine verdeckte Knopfreihe. Die zwei Eingrifftaschen sind mit flauschigem Fleece gefüttert, die Ärmel mit Klettstreifen und elastischen Innenbündchen winddicht verarbeitet. Der Kordelzug betont Ihre schlanke Taille, während der hinten leicht verlängerte Saum die Beine wärmend bedeckt.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen*

Winterjacke für kurvige Frauen – 7 No-Gos, die gar nicht gehen

  1. Weiter, kastenförmiger Schnitt
  2. Mäntel in A-Form
  3. Gerade aufgesetzte Taschen mit Klappen
  4. Hoch schließende Stehkragen oder Rollkragen
  5. Saum, der genau auf dem breitesten Hüftumfang liegt
  6. Grob strukturierte Stoffe
  7. Voluminöse Daunen- und Teddyjacken

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.