Achillessehnenentzündung beim Radfahren – Die 6 häufigsten Ursachen

Achillessehnenentzündung beim Radfahren

Darf ich trotz Achillessehnenentzündung Radfahren? Bei sportlichen Bikern ist sie gefürchtet, doch auch Freizeitradler können eine böse Überraschung erleben:

Starke Schmerzen oberhalb der Ferse schränken gewohnte Aktivitäten im Alltag ein. Welche Ursachen stecken hinter einer Achillessehnenentzündung?

6 Häufige Ursachen einer Achillessehnenentzündung beim Radfahren

Radfahren schont die Achillessehne mehr wie beispielsweise Joggen, doch unter Umständen lösen ungünstige Gegebenheiten am Fahrrad Beschwerden aus.

Meist entsteht eine schmerzhafte Achillessehnenreizung als Folge einer Über- oder Fehlbelastung beim Radfahren.

1. Der Sattel ist zu hoch eingestellt

Beim Pedalieren üben die Zehenspitzen Druck aus, den die Achillessehne erzeugt. Stellen Sie die Sattelhöhe nach Anleitung ein und richten den Lenker aus.

2. Zu große Schuhe

Die Fersenkappe zu großer oder abgetragener Schuhe scheuert bei jeder Umdrehung über den Ansatz der Achillessehne.

Shimano Unisex SHME301M Fahrradteile, Schwarz (Black), 43
Shimano Unisex SHME301M Fahrradteile, Schwarz (Black), 43*
von Shimano
  • Vielseitiger Offroad-Schuh, der sowohl bei der Fahrt als auch abseits des Bikes volle Leistung bringt
  • Hochdichtes perforiertes Synthetikleder für einen optimierten Sitz und mehr Atmungsaktivität
  • Superflacher, zurückgesetzter Verschluss bietet besten Fußhalt // Asymmetrisches Riemendesign mindert den Druck auf den Fußrücken
  • Leichte Gummi-Außensohle für Traktion und Grip bei allen Bedingungen // Glasfaserverstärkte Zwischensohle für Kraftübertragung
  • Gewicht: 686 g bei Größe 42 (Paar) // Sohle: Leichte Gummi-Außensohle für Traktion bei allen Bedingungen // System: SPD
Unverb. Preisempf.: € 68,20 Du sparst: € 9,72 (14%) Prime Preis: € 58,48 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

3. Falsch angebrachte Cleats

Schuhe mit zu weit vorne angebrachtem Klicksystem belasten die Zehenspitzen, ähnlich wie bei dem zu hoch eingestellten Sattel. Im falschen Winkel eingestellte Cleats verstärkt sich die Hebelwirkung auf die Sehne.

Lesenswert:

4. Eine verkürzte Wadenmuskulatur

Verhärtete Muskeln an der Wade und am hinteren Oberschenkel bilden sich durch exzessives Training. Die Achillessehne steht permanent auf Zugbelastung. Tipp: Dehnübungen.

5. Überlastung führt zur Achillessehnenentzündung beim Radfahren

Übermotivierte Radler überfordern ihre Kräfte bei langen Touren im untrainierten Zustand. Leistungsfahrer riskieren Beschwerden durch plötzliche Steigerung des Trainingspensums. Gymnastische Aufwärmübungen und angemessene Fahrzeiten beugen vor.

6. Orthopädische Probleme

Fußfehlstellungen wie Hohl-, Knick- oder Senkfuß verursachen übermäßige Belastung der Sehne. Auch die häufig anzutreffende Differenz der Beinlängen kann die Achillessehne einseitig reizen. Einlagen gleichen orthopädische Probleme aus.

Vom Radfahren trotz Achillessehnenentzündung ist dringend abzuraten.

Die Funktion der Achillessehne beim Radfahren

Die stärkste Sehne unseres Körpers verläuft über den hinteren Unterschenkel. Die Achillessehne verbindet das Fersenbein mit dem Wadenmuskel und fängt die Belastung des mehrfachen Körpergewichts beim Laufen oder Springen auf.

Mit ihrer Hilfe hebt sich das Fersenbein, sodass der Radler mit dem Vorderfuß das Pedal herunterdrücken kann.

Welche Symptome treten bei einer Entzündung auf?

Bei einer akuten Entzündung (Tendopathie) treten meist kurz über der Ferse stechende Schmerzen bei Belastung auf. Beim Treppensteigen macht sich eine eingeschränkte Beweglichkeit des Sprunggelenks bemerkbar, zudem ist die Achillessehne an der geschädigten Stelle geschwollen.

Entzündungsherde bilden Überwärmung, auch knarrende Geräusche oder “Schnappen” treten auf. Schmerzen bei Ruhe entstehen bei Dehnung gegen Widerstand. Je nach Schwere der Verletzung benötigt die Achillessehne bis zu zwei Monate Ruhepause zur Verheilung.

Radfahren mit Achillessehnenentzündung führt zu chronischen Beschwerden!

Können sich die geschädigten Fasern nicht regenerieren, wachsen Nerven und Gefäße in die Sehne ein. Zudem bilden sich unflexible Vernarbungen, die als tastbare Knoten an der Sehne reiben und so für dauerhafte Beschwerden sorgen.

Uneinsichtige Radler, die zu früh mit dem Training beginnen, müssen schlimmstenfalls mit einem Riss der Achillessehne rechnen.

Fazit – Achillessehnenentzündung beim Radfahren

Eine Achillessehnenentzündung beim Radfahren lässt sich durchaus vermeiden, wenn Sie die genannten Ursachen beherzigen und das Fahrpensum schrittweise dem aktuellen Leistungsstand anpassen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: