Bosch Powertube 625 E-Bike Akku Reset – Schnellhilfe für Neulinge

Bosch Powertube 625 E-Bike Akku Reset - Schnellhilfe für Neulinge

Falls der Bosch Powertube 625 seinem Namen gar nicht mehr gerecht wird, ist Pflege an der Reihe. Ein Reset bringt die Reichweite wieder auf Vordermann und bügelt Fehler im System aus. Den Bosch Powertube 625 E-Bike Akku Reset können Sie selbst einfach durchführen. Was zu tun ist, lesen Sie hier.

Bosch empfiehlt zur langen Erhaltung der Leistungsfähigkeit, den Powertube 625 zwei Mal jährlich zu kalibrieren und resetten. Lithium-Ionen-Zellen bauen zwar keinen Memory-Effekt mehr auf, doch das elektronische Steuerteil benötigt Pflege, um den korrekten Ladezustand an den Bordcomputer zu übermitteln.

Bosch Powertube 625 E-Bike Akku Reset – So geht’s

Bosch gestaltet die Akkupflege sehr einfach, damit auch jeder Kunde selbst sein E-Bike und den Akku in Ordnung halten kann. Zuerst sollten Sie die Spannung mit einem Multimeter prüfen. Messen Sie die Ampere und vergleichen den Wert mit der Angabe auf dem Etikett am Akku. Fällt das Messergebnis geringer aus, fehlt bereits Speichervermögen.

Crenova Multimeter mit Kapazitätsmessung
ANSEHEN*

Auch die Volt Spannung gibt einen Anhaltspunkt. Bosch Akkus arbeiten mit 36 Volt Nennleistung. Der Messwert sollte nicht geringer ausfallen. Ein voll geladener Bosch Akku weist um die 42 Volt auf.

Rechnen Sie den jährlichen Kapazitätsverlust von etwa 2 % ein, das als normale Alterserscheinung eine volle Ladung verhindert.

1. Vor dem Reset kalibrieren

Da Sie den Akku niemals ganz leer fahren, erkennt das BMS mit der Zeit die restlichen 20 % Kapazität nicht mehr und gibt die Information ‘leer’ ans Display weiter. Ihnen fehlt Reichweite, obwohl die Energie im Akku vorhanden ist. Das ist natürlich ärgerlich, weil Sie speziell für weite Touren ein E-Bike mit großem 625 Wh Akku gekauft haben.

Das Kalibrieren setzt in der Software des Bosch Powertube 625 neue Eckpunkte für die Erkennung der Kapazität. Damit synchronisiert sich das Batterie-Management-System mit dem Display, wodurch die volle Kapazität wieder zur Verfügung steht

2. Wie kann ich meinen Bosch E-Bike Powertube 625 Akku resetten?

Fahren Sie den Akku zwei Mal völlig leer, bis er sich abschaltet und laden ihn anschließend voll. Nach langer Inaktivität nach der Winterpause leeren und laden sie den Akku besser noch drei Mal. Damit ist die Elektronik bereit für das Reset.

  • Neben den LEDs zur Anzeige des Ladezustands befindet sich die Reset-Taste
  • Halten Sie den Knopf 20 Sekunden lang dauerhaft gedrückt
  • Dieser Vorgang löscht Fehler aus der Software und leert den Arbeitsspeicher

Setzen Sie den Akku in das E-Bike ein und warten einen Moment die Synchronisierung des Displays ab. Danach wird der korrekte Ladestand angezeigt und die frühere Reichweite ist wieder in vollem Umfang nutzbar.

In welchen Fällen kann ein Akku Reset helfen?

  • Der Akku lädt nicht – Ein Fehler in der Software bewirkt, dass das Ladegerät den Akku nicht erkennt. Es fehlen bestimmte Informationen, um die Startimpulse in der Akkusteuerung zu verarbeiten. Ein Reset macht das Laden wieder möglich. Falls das Vollladen nicht klappt, kann es an alter Software liegen. Lassen Sie ein Update beim Fahrradhändler aufspielen.
  • Ungewöhnlich langsames Laden – Ein Reset stellt die normale Ladedauer wieder her. Jüngere Akkus, die wenig im Einsatz gewesen sind, laden nicht mehr voll. Zurücksetzen stellt die Leistung wieder her.
  • Das Display zeigt weniger Kapazität an, als das Ladegerät. Durch falsche Informationen des BMS schaltet sich die Motorunterstützung frühzeitig aus.
  • Es ist schon vorgekommen, dass die Tretunterstützung noch aktiv ist, obwohl die Ladestandsanzeige ‘leer’ anzeigt.

Lesenswert: Bosch Powertube 625 vertikal oder horizontal? Die wichtigsten Unterschiede

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.