Bosch E-Bike Akku lädt nicht – Schnellhilfe für Neulinge

Bosch E-Bike Akku lädt nicht - Schnellhilfe für Neulinge

Bosch E-Bike Akkus sollen mindestens 500 bis 1000 volle Ladezyklen halten, was ungefähr 5 Jahre Nutzungsdauer entspricht. Doch gerade Ihr Exemplar fällt aus dem Rahmen: Der Bosch E-Bike Akku lädt nicht mehr – was können Sie tun?

Bosch E-Bike Akku lädt nicht – 7x Schnellhilfe für Neulinge

1. Defektes Ladegerät durch Kreuzprobe ermitteln

Zuerst gilt es, die fehlerhafte Komponente zu erkennen.

  • Um ein defektes Ladegerät zu lokalisieren, schließen Sie einen anderen Bosch Akku an. Verwenden Sie nur das Original Ladegerät und kontrollieren, ob kontinuierliche Stromzufuhr durch fest sitzende Stecker gewährleistet ist. Wenn das Laden nicht klappt oder die Kapazität lädt nicht voll, liegt die Ursache beim Ladegerät und Sie brauchen ein neues.

Bosch Compact Charger, 2A
ANSEHEN*

  • Versuchen Sie auch, Ihren Akku an einem anderen Bosch Charger zu laden. Bleibt das erfolglos, stimmt mit der Batterie etwas nicht.

2. Veraltete Software

Bosch veröffentlicht regelmäßig neue Updates, um seine Antriebseinheiten zu optimieren. Die Fachwerkstatt aktualisiert die Software bei der Inspektion mit dem Diagnose-Tool.

Mancher Bosch E-Bike Akku mit einer veralteten Software lädt nicht mehr voll, was ein bekannter Fehler ist.

Falls Sie das E-Bike schon länger nicht zur Wartung gebracht haben, schildern Sie Ihrem Fahrradhändler das Problem. Er liest den Akku aus und sieht anhand der Diagnose den Fehler. Das Aufspielen der neuen Software-Version kann die Kapazität wieder sicherstellen.

3. Tiefenentladung

Den Akku in der Winterpause trocken und bei Zimmertemperatur zu lagern, reicht nicht ganz:

Sorgen Sie am besten für einen Ladestand zwischen 30 % und 60 %. Vergessen Sie die Batterie zu laden, sinkt die Spannung unter den Grenzwert.

Wenn der Bosch E-Bike Akku nicht mehr lädt, dann messen Sie die Spannung mit einem Multimeter. Wenn noch mindestens 2,5 V vorhanden sind, kann ein Profi die Zellen mit Stromimpulsen reaktivieren, bei totaler Entladung hilft nur noch Zellentausch oder ein neuer Akku.

Auch ein defektes Batterie-Management-System kann Ladefehler auslösen. Dieser Defekt ist mit dem Diagnose-Tool beim Fahrradhändler ersichtlich.

4. Ladezeiten beachten

Der Hersteller gibt die Ladedauer für jeden Akku und unterschiedlich starke Ladegeräte bekannt. Nach dem Erreichen der vollen Kapazität sollten Sie den Charger zeitnah von der Batterie trennen. Zwar greift laut offizieller Aussage der Überladungsschutz, doch keine Technik ist perfekt.

Bei Überladung bildet sich in den Zellen Gas, das den Druck im Akku so lange erhöht, bis ein Sicherheitsventil den Stromfluss unterbricht. Weder Laden noch Stromentnahme sind danach möglich. Ihre Werkstatt schickt den Akku nach Bosch ein.

5. Feuchtigkeit

Lang andauernder, starker Regen oder unvorsichtiges Waschen mit dem Schlauch kann aufgrund feuchter Kontakte zu einem Kurzschluss führen. Damit Schäden durch Überspannung ausbleiben, setzt eine Schmelzsicherung ein. Diese Sicherung dürfen Sie selbst austauschen. In der Betriebsanleitung finden Sie Daten für die Ersatz-Sicherung.

6. Ein Akku Reset durchführen

Viele Fehler begründen sich durch verschleppte Fehler in der Software. Das neue Kalibrieren und resetten wieder neue Grenzwerte zum Laden und Entladen, wodurch Ihnen wieder die volle Kapazität zur Verfügung steht. Diese Maßnahme hilft, wenn der Akku nicht voll lädt oder das Display zu wenig Reichweite anzeigt.

7. Hitze und Frost

Starke Sonneneinstrahlung zerstört die Elektrolyten in den Zellen ebenso wie Frost. Beide Umwelteinflüsse beeinträchtigen den Ladevorgang und ‘fressen’ Kapazität.

Blinken 3 LEDs, befindet sich der Akku außerhalb der zulässigen Ladetemperatur. Trennen Sie den Akku vom Ladegerät und warten, bis er die Betriebstemperatur erreicht hat. Zwei blinkende LEDs zeigen einen internen Fehler an, bringen Sie den Akku zum Händler.

Fazit

In dieser Auswahl an Maßnahmen haben Sie hoffentlich die Lösung gefunden. Öffnen Sie keinesfalls den Bosch Akku selbst, sondern lassen das BMS von Ihrem Händler auslesen. Danach entscheidet sich, ob der Akku defekt ist oder eine Reparatur infrage kommt.

Lesenswert: E-Bike Akku voll aber funktioniert nicht

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.