Der Brooks Sattel quietscht – 7 Tipps, wie Sie ihn zum Schweigen bringen

Brooks Sattel quietscht - das können Sie tun

Der Brooks Sattel ist legendär – und genau so berühmt ist sein durchdringendes Quietschen. Trotz bester Pflege verzweifeln Radler daran, die nervigen Geräusche zu lokalisieren und abzustellen. Wir haben Ursachen und Lösungen recherchiert, warum der Brooks Sattel quietscht, damit sie bald leise radeln können.

Brooks Sattel quietscht – 7 sichere Tipps

1. Befestigungen der Spiralfedern fetten

Um das Quietschen am Brooks Sattel zu beseitigen, sprühen Sie etwas Schmiermittel

  • an die zwei Enden der Federn, wo sie befestigt sind
  • an den Niet und die Spannschraube
  • auf die vordere Lagerung in der Nase
  • auf die Klemmung des Drahtes

2. Leder und Metall Kontakt

Ist anschließend das Geräusch immer noch da, reibt wahrscheinlich das Leder ans Metall. Dann sollte man das Leder von unten einfetten unter die vordere und wie in Punkt 1 empfohlen sprühen.

3. Lederfett und Silikonspray

Gründliches Einfetten der Satteldecke von beiden Seiten sowie Einsprühen mit Silikonspray überall dort, wo sich zwei Metallteile berühren, hat zum Erfolg geführt.

Falls etwas Spray an das Leder kommt, sollte das lebensmittelechte Produkt keinen Schaden verursachen.

VIKON Lebensmittelechtes Schmieröl-Spray
ANSEHEN

4. Kontrollieren Sie den Sattelkloben

Als weitere Geräuschquelle kommt der Brooks Sattelkloben infrage. Ziehen Sie die Schrauben fest oder tauschen das Teil aus.

5. Die Satteldecke spannen

Wenn der Sattel schon länger in Gebrauch ist, hilft es möglicherweise, die Satteldecke minimal nachzuspannen. In diesem Moment sollten Sie allerdings auf das Einfetten verzichten, da das Leder aufweicht.

Das Material längt sich und irgendwann ist das Ende der Spannschraube erreicht. Einmal im Jahr dünn einfetten ist ausreichend.

6. Sind alle Speichen fest?

Eine überraschende Ursache fand ein Radler an ganz anderer Stelle als vermutet:

"Zumindest dachte ich es wäre der Sattel.

Nachdem ich den Sattel, da alles andere nicht funktioniert hatte (schmieren der unteren beweglichen Reibepunkte am Sattel) stellte ich dann fest, dass einige Speichen locker waren. Das kann täuschen, muss nicht vom Sattel kommen. Zumindest war es bei mir so." (Quelle: reiserad-forum.de)

7. Das Brooks Blechschild

brooks sattel schild quietscht"Das Knarzen muss nicht unbedingt von den Federn kommen. Die Brooks Sättel haben hinten ein Blechschildchen, welches mit zwei Nieten befestigt ist.

Und diese zwei Nieten sind mitunter so befestigt, dass sie am hinteren Rahmengestell reiben und knarzen. Viele denken dann, dass es die Federn sind, welche so knarzen.

Entweder diese Nieten samt Blechschild entfernen oder ein Stück Plaste drunter klemmen, sollte helfen." (Quelle: mtb-news.de)

Wo kann das Knarzen im Brooks Sattel entstehen? - Erfahrungen aus dem Radforum

Die überwiegende Mehrheit der Brooks Sattel Fahrer teilt die Erfahrung, dass die Lederdecke nichts oder nur sehr wenig mit dem Quietschen zu tun hat.

Als Hauptverdächtige gelten die Federn des Sattelgestells.

Interessanterweise veranstalten die verschiedenen Brooks Sattel Modelle unterschiedliche Konzerte. Ein Radfahrer aus dem Radforum beschreibt es wie folgt:

“Ich fahre mehrere Brooks-Sättel auf meinen Rädern. Und zwar aktuell:
- Brooks B 67: quietscht
- Brooks Conquest All Terrain: quietscht
- Brooks B66: quietscht
und früher
- Brooks Conqueror: hat auch gequietscht.
Meine Frau fährt einen B 66 S, der (nicht sie ) quietscht auch.”

Die Ursache erklärt er sich so:

Alle oben genannten Sättel haben aber ein Gestell mit Spiralfedern hinten. Ich vermute, dass das Quietschen dort entsteht und dass Brooks Sättel ohne Spiralfedergestell entsprechend gar nicht oder viel seltener quietschen.

Mich stören diese Geräusche aber nicht. Eigentlich entstehen die Geräusche doch, weil irgendwo Metall auf Metall reibt?“.

Manche Fette bilden keinen Schmierfilm

Ein Radler sprühte die Metallteile mit W40 Fett ein und wunderte sich, dass nach kurzer Zeit das Quietschen erneut auftrat.

  • Dünnflüssige Öle bilden keinen dauerhaften Schmierfilm, ziehen dafür aber Schmutz an.
  • Dickflüssiges Kettenspray ist wiederum zu viel des Guten, da es klebt und der Fahrer aufpassen muss, seine Kleidung und die Finger nicht daran zu verschmutzen.
  • Besser eignet sich Silikonspray, das die Eigenschaft eines Kriechöls besitzt und somit in jede unerreichbare Stelle eindringt. Silikonspray ist zudem kein Staubmagnet.
  • Eine weitere Alternative wäre Wachsspray, das sehr gut auf dem Untergrund haftet.

Brooks Sattel quietscht? Das gehört dazu!

Das Quietschen ist ein Markenzeichen der Brooks Sattel. Anhand unserer Tipps finden Sie sicherlich die Ursache dafür, oder Sie haben Glück und die lästigen Geräusche hören irgendwann ganz von selbst auf.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.