Daunenparka waschen – Die besten Tipps

daunenparka waschen

Sie wollten es lange vermeiden, aber jetzt ist Ihr Daunenparka so dreckig, dass Sie ihn definitiv waschen müssen?

Das Problem: Daunen vertragen die Nässe nicht besonders gut.

Sie fallen in sich zusammen und bilden Klumpen. Infolgedessen lässt auch die Isolierung nach.

Halten Sie sich aber an ein paar Regeln, wird das Waschen und Trocknen Ihrer Daunenjacke kinderleicht und die Daunen werden wieder in ihre ursprüngliche Form und Position zurückkehren.


Beliebte Daunenparkas:

Damen Daunenparka waschen

 Canadian Classics Parkajacke

ANSEHEN

Herren Daunenparka waschen

 The North Face – McMurdo Parkajacke

ANSEHEN


Daunenparka per Hand richtig waschen

Wie Sie Ihren Daunenmantel waschen, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen.

Ich empfehle Ihnen jedoch die Reinigung von Hand, wenn Sie eine recht alte Waschmaschine ohne besonderen Fein-/Schonwaschgang besitzen.

Halten Sie sich dabei an folgende Punkte:

  1. Obwohl der Parka bei der Handwäsche nicht herumgeschleudert wird: Leeren Sie die Taschen und schließen Sie alle Reißverschlüsse.
  2. Waschen Sie ihn nicht im Waschbecken, sondern lieber in der Badewanne. So haben Sie mehr Platz und die Daunen werden nicht übermäßig zusammen gedrückt. Haben Sie keine Badewanne, suchen Sie sich am besten eine andere große Wanne und stellen Sie diese in die Dusche.
  3. Lassen Sie (lau-) warmes Wasser ein.
  4. Verwenden Sie ein spezielles Daunenwaschmittel.
  5. Lassen Sie Ihren Parka für circa 60 Minuten komplett einweichen.
  6. Spülen Sie ihn anschließend mit kaltem Wasser aus. Je öfter und länger sie dies tun, desto sauberer wird er.

No-Gos:

Was Sie keinesfalls tun sollten, ist den Parka nach dem Ausspülen auszuwringen. Dabei werden die Daunen viel zu sehr gequetscht und möglicherweise beschädigt. Lassen Sie das Wasser einfach abtropfen.

Hängen Sie ihn anschließend auch nicht auf einen Kleiderbügel. Legen Sie ihn stattdessen gerade auf einen Wäscheständer und schütteln Sie ihn alle zwei Stunden auf.

Um die Daunen nicht zu beschädigen, sollten Sie außerdem auf Weichspüler verzichten.

Warum darf kein normales Waschmittel oder Weichspüler verwendet werden?

Das Problem bei herkömmlichen Waschmitteln ist, dass sie Proteasen enthalten. Diese Enzyme haben die Eigenschaft Eiweiße zu spalten.

Dies ist auch gut, um normalem Schmutz zu entfernen. Daunen bestehen jedoch selbst aus Eiweiß, dem sogenannten Keratin, welches somit beschädigt werden würde.

Mit Weichspüler wird die Elastizität der Daunen angegriffen, wodurch sie ihre Bauschkraft und Isolationsfähigkeit verlieren.

Wie wasche ich den Daunenparka in der Waschmaschine?

Besitzen Sie eine geeignete Waschmaschine, können Sie auch mit dieser Ihren Daunenparka waschen.
Gehen Sie dabei nach folgendem Muster vor:

1. Verschließen Sie zunächst alle Klett- und Reißverschlüsse, um das Material nicht zu beschädigen.
2. Entleeren Sie jede Tasche.
3. Drehen Sie den Parka auf links.
4. Waschen Sie die Jacke alleine, damit die Daunen nicht durch andere Kleidungsstücke zusammen gedrückt werden.
5. Ein Daunenwaschmittel, was eventuell gleichzeitig die Jacke imprägnieren kann, ist Pflicht. Zum Thema Imprägnierung werde ich Ihnen am Ende des Textes noch genauere Informationen geben.
6. Welches Programm sollen Sie einstellen? Darauf gibt es eine klare Antwort: 30 Grad Celsius und auf keinen Fall mehr.
7. Benutzen Sie ausschließlich einen Schon-/ Feinwaschgang oder einen speziellen Daunenwaschgang.
8. Stellen Sie die Umdrehungen auf maximal 400 bis 1200 ein.
9. Um alle Seifenreste zu entfernen: Lassen Sie am Ende noch einen zusätzlichen Spülwaschgang durchlaufen. Das ist wichtig, da Rückstände die Daunen verkleben und die Isolierung somit negativ beeinträchtigen würden.
10. Nehmen Sie Ihren Parka äußerst vorsichtig aus der Maschine und lassen Sie ihn auf einem Wäscheständer liegend austrocknen.
11. Schütteln und wenden Sie Ihn alle zwei Stunden, um die Daunen gleichmäßig zu verteilen.

Daunenparka waschen – 3 No-Gos

  1. Was Sie beim Daunenmantel Waschen und Trocknen immer beachten müssen, ist, dass Sie kein normales Waschmittel und keinen Weichspüler verwenden.
  2. Außerdem sollte die Waschtemperatur die 30 Grad Celsius nicht übersteigen.
  3. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, vermeiden Sie in jedem Fall den Trockner und lassen Sie den Parka an der Luft trocknen.

Hilfe vom Reinigungs-Profi

Sind Sie sich der ganzen Sache nicht sicher, haben Sie die Möglichkeit Ihren neuen Daunenparka auch zu einer professionellen Reinigung zu bringen.

Natürlich ist das mit gewissen Kosten verbunden, aber Sie müssen sich dann auch keine Sorgen machen, dass Ihr Mantel die Form oder seine Isolierung verliert.

Lesenswert:

Daunenparka waschen – 4 allgemeine Tipps

Hier noch ein paar grundsätzliche Tipps, die Sie beim Waschen des Daunenmantels berücksichtigen sollten.

  1. Waschen Sie ihn nur so oft, wie es unbedingt notwendig ist. Zu viel Wasser kann die Daunen zerstören.
  2. Die beste 1. Hilfe Reinigung ist immer noch das Auslüften an der frischen Luft. Ziehen Sie ihn dafür auf links und lassen Sie ihn mehrere Stunden draußen hängen.
  3. Seien Sie mit einem nassen Parka besonders vorsichtig. Heben Sie ihn sanft aus der Maschine oder Wanne und zerren Sie nicht übermäßig an ihm herum. Ansonsten können die empfindlichen Kammern reißen oder die Daunen zu sehr verrutschen.
  4. Die Imprägnierung sollte alle 4 bis 5 Waschgänge aufgefrischt werden, um die wasserabweisende Wirkung des Parkas zu erhalten. Waschen Sie ihn mit einem speziellen Imprägniermittel oder einer Mischung aus Wasch- und Imprägniermittel.

Fazit

Den Daunenparka selber waschen – sei es per Hand oder in der Maschine – oder doch lieber in die Reinigung bringen?


Beliebte Daunenparkas:

Canadian Classics Parkajacke

ANSEHEN

The North Face – McMurdo Parkajacke

ANSEHEN


Egal, wofür Sie sich entscheiden, achten Sie dabei stets auf einen vorsichtigen Umgang mit der Jacke und befolgen Sie die von mir vorgegebenen Schritte.

Wie sind Ihre Erfahrungen bezüglich der Reinigung Ihres Daunenparkas? Schreiben Sie es uns in die Kommentare.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: