E-Bike Akku im Rahmen einfach entnehmen – Schnellhilfe für Neulinge

E-Bike Akku im Rahmen entnehmen - Schnelle Anleitung

Einfache Handhabung ist ein wichtiger Punkt bei der E-Bike Kaufentscheidung, doch auch die Optik muss gefallen: Der Akku sollte möglichst einfach zu laden sein und sich fast unsichtbar ins Design unsichtbar einfügen. Das sanfte Entnehmen eines im E-Bike Rahmen integrierten Akkus will geübt sein, damit nichts klemmt – wie es geht, erfahren Sie hier.

Mit zwei Handgriffen: Schlüsseldrehung und Federtase betätigen, lässt sich ein Intube Akku entnehmen. Wichtig ist die gute Pflege des Schlosszylinders, denn wenn sich der Schlüssel nicht drehen lässt, bleibt der Akku vorerst im Bike.

Lässt sich ein im E-Bike Rahmen integrierter Akku entnehmen?

Je weiter sich die Lithium-Ionen-Technologie entwickelt, desto mehr Energiedichte in immer kleinerem Format liefern E-Bike Akkus. Diesen Fortschritt nutzen Hersteller, um ihren Modellen ansprechendes, schlankes Design zu verleihen, das potenzielle Käufer begeistert. Ein weiterer Vorteil ist die gute Gewichtsverlagerung mit tiefem Schwerpunkt sowie erhöhte Steifigkeit des Rahmens.

Beachten Sie den feinen Unterschied der Bezeichnungen:

  • Ein ‘integrierter Akku’ befindet sich in einer Aufnahme und lässt sich herausnehmen,
  • während ein ‘voll integrierter Akku’ fest eingebaut ist.

Bei der zweiten Option empfiehlt sich ein Rahmendesign mit demontierbarem Unterrohr, falls eine Reparatur erforderlich wird.

Per Akkuschloss ist ein Intube E-Bike Akku aus dem Rahmen herausnehmbar

Das Akkuschloss dient der Halterung, unterstützt kontrollierte Entnahme und es schützt vor unbefugtem Zugriff.

Bosch Intube Akkus sind mit Schließsystemen der Marke Abus ausgestattet. Zum Öffnen und Entnehmen gehen Sie so vor:

  • Drehen Sie den Schlüssel im Uhrzeigersinn, wonach sich der Akku am oberen Ende um zwei Zentimeter löst und in die Rückhaltesicherung fällt.
  • Drücken Sie nun oben am Akku die Federtaste, um den Akku herauszunehmen

Einen Yamaha Intube Akku nehmen Sie so heraus:

  • Auch hier ist ein Abus Schloss verbaut. Drehen Sie zunächst den Schlüssel rechts herum
    Der Akku löst sich oben um zwei Zentimeter. Halten Sie mit der freien Hand dagegen.
  • Drehen Sie nun den Schlüssel links herum, um die Entriegelung zu lösen und den Akku herauszunehmen.

Ein Demo-Video sehen Sie hier:

Der Intube E-Bike Akku klemmt im Rahmen – Was tun?

Immer, wenn Sie es eilig haben, funktioniert das Akkuschloss nicht. Die Blockade kann aus unterschiedliche Ursachen entstehen.

  • Der Schlüssel ist nicht weit genug in den Zylinder eingeschoben. Dadurch lässt er sich nicht vollständig drehen
  • Schmutz sammelt sich im Schloss. Sprühen Sie die Mechanik satt mit Kriechöl wie Ballistol oder WD40 ein, um die Beläge aufzuweichen. Schieben Sie den Schlüssel im Schloss vor und zurück, um das Öl zu verteilen. In schwierigen Fällen lassen Sie das Öl eine Stunde oder über Nacht einwirken.
  • Feuchtigkeit führt zu Korrosion. Auch hier macht Kriechöl die Mechanik wieder beweglich und es verdrängt Wasser aus den kleinsten Winkeln. Einwirkzeit verstärkt die Lösekraft.

WD-40 Kriechöl
ANSEHEN*

  • Ein krummgebogener Schlüssel entsteht infolge der oben genannten Probleme. Benutzen Sie den Reserveschlüssel und versuchen. Begradigen Sie einen Stahlschlüssel mit vorsichtigen Hammerschlägen auf einer ebenen Unterlage. Achtung, spröde Pressguss-Schlüssel vertragen die Korrektur nicht.
  • Die Rückhaltesicherung kann sich verklemmen: Beim Aufschließen schiebt eine Plastiknase den Akku in die Entnahmeposition vor. Eine Feder bewegt das Teil manchmal in die falsche Richtung, wodurch es den Akku blockiert. Wenn es oft passiert, können Sie es getrost ausbauen.
  • Auch eine minimal schief montierte Akkuführung kann den Entriegelungsmechanismus behindern. Demontieren Sie die Leiste und fetten die beiden Schrauben für die Verriegelung ein (die anderen beiden halten das Schloss). Versetzen Sie die Sperre in den Langlöchern weiter nach hinten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.