E-Bike Akku lässt sich nicht entfernen – Schnellhilfe für Neulinge

E Bike Akku lässt sich nicht entfernen - Schnellhilfe für Neulinge

Sie möchten schnell noch den Akku an das Ladegerät anschließen, damit er morgen wieder einsatzklar ist? Weit gefehlt, die Batterie steckt in ihrer Aufnahme fest und der E-Bike Akku lässt sich nicht entfernen. Nützliche Tipps, wie Sie den Akku aus der Halterung heraus bekommen, lesen Sie hier.

Warten Sie nicht so lange, bis der Akku klemmt. Kontrollieren Sie schon bei geringem Verhaken die Ursache und richten Sie sie. Regelmäßige Pflege mit WD40 hält das Schloss gängig und das Versetzen der Akkuhalterung lässt die Batterie so leichtgängig herausnehmen, wie in den Werbe-Videos.

E-Bike Akku lässt sich nicht entfernen – Woran liegt es?

Probieren Sie zuerst folgende Ansätze, um herauszufinden, ob der Fehler am Schloss oder an der Halterung liegt:

  • Leuchten Sie mit einer Taschenlampe in den Akkuschacht und schauen, ob ein kleiner Arretierungshaken den Akku blockiert. Von unten her ist in dem Schnapper bei herausgenommenen Akku ein Loch zu sehen, worin eine Schraube steckt. Ist die Schraube locker, verkeilt sich der Mitnehmer-Haken
  • Lässt sich der Schlüssel nur wenig drehen, ist er möglicherweise nicht weit genug eingeschoben.

Das Akkuschloss klemmt

Wenn die Schließzylinder nicht richtig funktionieren, lässt sich der Schlüssel nicht drehen und Sie können den Akku nicht aus der Halterung herausbekommen. Falls eine Abdeckung der Schlüssellöcher fehlt, dringt schnell Wasser in die Mechanik ein, das Korrosion bildet.

Machen Sie das Schloss mit WD40 Kriechöl oder Nähmaschinenöl wieder gängig:

WD-40 Kriechöl
ANSEHEN*

Grafitpulver eignet sich nicht, da es die feine Mechanik innen verstopft. Ziehen Sie den Schlüssel mehrmals heraus und schieben ihn hinein. Bewegen Sie den Bart nach rechts und links, bis sich die Drehung vergrößert.

Wenn Sie den Schlüssel drehen, sollte der Entnahmehebel den Akku freigeben.

Vermutlich ist Schmutz in den Klappmechanismus geraten und verhindert das Öffnen durch die Feder. Gründliches Reinigen wirkt Wunder. Möglicherweise ist die Feder auch gebrochen und muss erneuert werden.

Der Intube Akku lasst sich nicht entriegeln

Im Rahmen eingelassene Akkus haben ihre Tücken. Der Schlüssel lässt sich nicht drehen und die Sicherung, die den Akku zurückhält, bewegt sich nicht.

Schieben Sie den Schlüssel mit Druck in den Schließzylinder, und bewegen ihn erst im Uhrzeigersinn und danach nach links. Danach muss das Schloss neu gerichtet werden.

Intube Akkus sind bekannt dafür, dass sie klemmen.

Die Ursache ist eine minimal schief eingebaute Akku Führungsleiste, die mit dem Verriegelungshaken kollidiert. Bauen Sie die Verriegelung aus und fetten Sie sie.

Das Ausbauen ist schnell erledigt:

  • Sie sehen vier Schrauben. Davon sind zwei Stück sind für das Schloss, diese bitte so belassen!
  • Die anderen beiden Schrauben sind die für die Verriegelung. Abschrauben und Fetten löst das Problem.
  • Schieben Sie die Verriegelung in den Langlöchern ganz nach hinten.

Der Akku klemmt in der Rückhaltesicherung

Am Verriegelungsmechanismus drückt eine Feder ein Plastikbauteil nach vorne, das helfen soll, den Akku aus der Ausnahme zu schieben.

Dieses Teil verhakt sich oft und blockiert die Entnahme.

Mein Tipp: entfernen Sie es einfach. Das Schloss hat dann genügend Platz und verschließt leichtgängig. Der Akku lässt sich einfach einsetzen und herausnehmen.

Schwergängig herauszunehmen wegen Alterung

Lithium-Polymer-Akkus neigen in höherem Alter zu Veränderungen: Sie beginnen, sich aufzublähen.

Ein Spalt zwischen den Gehäusehälften sollte Sie aufmerksam werden lassen, dass etwas nicht stimmt.

Im Falle eines Gepäckträger Akkus ließ sich dieser wegen der Aufblähung gar nicht mehr herausnehmen.

Anstatt ihn im E-Bike zu belassen und die beschädigten Zellen zu laden, sollten Sie zur Werkstatt fahren und den Akku von Fachleuten herausnehmen lassen.

Wenn Sie nichts unternehmen, schreitet die chemische Reaktion der Zellen weiter fort, es entsteht Kurzschluss und letztendlich zerstört der Druck die Halterung.

Der E-Bike Akku lässt sich wegen lockerer Schraube nicht entfernen

Ein häufiger Grund, warum der Bosch Akku schwer rausgeht, ist eine kleine Schraube, die sich selbstständig macht.

Erschütterungen beim Fahren lösen die Schraube, die sich der Verriegelung in den Weg stellt. Fällt die Schraube heraus, wird der Akku beim Öffnen der Abdeckung nicht freigegeben.

  • Schieben Sie das Akkuschloss am Rahmen hoch, indem Sie einen Schraubendreher ansetzen und diesen mit einigen dosierten Hammerschlägen bearbeiten. So schaffen Sie Platz, um den Akku zu entnehmen.
  • Fixieren Sie die Schraube nach dem Hineindrehen mit Schraubensicherung, damit sie an ihrem Platz bleibt.

Defektes Schloss

Falls ein Geräusch beim Drehen des Schlüssels entsteht und das Einsprühen mit Kriechöl oder Teflonfett nicht hilft, könnte das Schloss defekt sein.

Auch das kommt gar nicht so selten vor – machen Sie einen Termin in der Werkstatt und nutzen die Gewährleistungsfrist, um die Reparatur oder einen Austausch vom Hersteller in Anspruch zu nehmen.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.