Die Fahrradkette reinigen – 5 Hausmittel, die jeder vorrätig hat

Fahrradkette reinigen

Je mehr Sie das Fahrrad fahren, umso schneller verschmutzt es. Zwar ist die Fahrradkette ein Verschleißteil, doch regelmäßige Pflege ist trotzdem angesagt. Zum Reinigen der Fahrradkette können Sie Hausmittel verwenden, teure Produkte gehen unnötig ins Geld.

Fahrradkette in regelmäßigen Intervallen reinigen

Eine saubere Kette erspart Ihnen nicht nur Schmierflecken an der Hose, sondern sie hat auch noch praktische Vorteile:

  • Die Lebensdauer der Kassette und der Kettenblätter erhöht sich
  • Der Radler benötigt weniger Kraft zum Pedalieren
  • Die Kette kann länger genutzt werden
  • Leichtgängige Schaltung

Jeder Radler findet mit der Zeit seinen eigenen Rhythmus, wie oft Wartung und Pflege durchgeführt werden. Der Pendler putzt sicherlich in kürzeren Abständen als der Hobby Mountainbiker, der zweimal im Monat auf dem Trail ist.

1. Benötigte Utensilien zur Kettenreinigung

Legen Sie einige saugfähige, saubere Putztücher bereit. Für die Zwischenräume können Sie eine Kettenbürste im Fahrradladen kaufen oder eine ausgediente Zahnbürste benutzen. Eine kleine Drahtbürste ist immer hilfreich und Einweghandschuhe schonen Ihre Hände.

2. Fahrradkette von grobem Schmutz reinigen

Die Reinigung beginnt immer mit der Vorreinigung und einem Lösungsmittel.

  • Schalten Sie zuerst die Kette auf das kleinste Ritzel
  • Geben Sie etwas Spiritus auf das trockene Putztuch
  • Nehmen Sie mit dem Tuch die Kette und lassen sie durch die Hand laufen
  • Kurbeln Sie die Kette zwei oder drei Runden in jede Richtung

Jetzt sollte der sichtbare Schmutz von den Außenseiten verschwunden sein.

3. Reinigung der Kettenglieder innen

Festsitzenden Schmutz zwischen den Kettengliedern rücken Sie effektiv mit einer alten Zahnbürste zu Leibe. Der kleine Bürstenkopf eignet sich ideal, um hartnäckige Fettschmiere zu entfernen. Auch mit einem Zahnstocher erreichen Sie jeden Winkel.

Falls es zuviel Mühe macht, die Verschmutzungen einzeln zu bearbeiten, stellen Sie eine Schüssel mit sehr heißem Wasser bereit, worin etwas Spülmittel aufgelöst ist. Bürsten Sie damit die Fahrradkette gründlich ab, um das Fett zu lösen und wischen die Kette trocken.

Falls Ihnen der Dampfreiniger in den Sinn kommt, um die Fahrradkette zu reinigen, möchten wir an dieser Stelle dringend davon abraten. Es kursieren eine Menge Erfahrungsberichte, die einstimmig davor warnen, dass auch Fett aus Lagern oder sonstigen erwünschten Bereichen ausgespült wird.

4. Rost von der Fahrradkette entfernen

Bei starker Rostbildung kommt die Drahtbürste zum Einsatz, das feine Nacharbeiten übernimmt eine Zahnbürste mit harten Borsten. Unerreichbare Roststellen werden mit einfachem Öl aufgeweicht. Nach kurzer Einwirkzeit lässt sich der Rost abbürsten.

Tipp: Die schnelle Art, Rost von der Fahrradkette zu lösen

Nehmen Sie die Kette vom Bike ab und legen sie auf einen Putzlappen. Geben Sie großzügig Reinigungsbenzin darauf und lassen es einige Minuten einwirken.

Bürsten Sie anschließend den Rost herunter und wischen die Kette mit einem Tuch ab und lassen sie trocken. Falls noch Rost aufblüht, wiederholen Sie den Vorgang noch einmal.

5. Die saubere Kette ölen

Auch dafür gibt es einen Trick, wie die Hände sauber bleiben und das Öl gleichmäßig verteilt wird. Dafür benötigen Sie zwei ausgediente Zahnbürsten, die mit den Borsten gegeneinander zusammenkleben und eine zweite Person, die kurbelt.

Als alternative Schmiermittel haben sich Vaseline oder Kokosöl bewährt. Wischen Sie überschüssiges Fett mit dem Tuch ab.

Fazit – Fahrradkette reinigen ist einfach

Regelmäßige Reinigung der Fahrradkette mit Hausmitteln schon das Budget und verspricht längere Lebensdauer der Komponenten. Wenn alles in Schuss ist, starten Sie garantiert gut gelaunt in die neue Radsaison.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.