Gazelle E-Bike Akku Reset – Schnellhilfe für Neulinge

Gazelle e-bike Akku Reset

Gazelle E-Bikes sind mit Systemen unterschiedlicher Hersteller ausgestattet, verbaut jedoch auch eigene Komponenten, wie bei dem Innergy E-Bike mit Gepäckträger Akku. Wenn die E-Bike Akku Kapazität nachlässt oder das Display Fehlermeldungen anzeigt, stellt ein Reset in vielen Fällen die Leistungsfähigkeit der Gazelle wieder her.

Zwei Mal jährliches Reset schont den Gazelle Akku und die anderen Antriebskomponenten. Das Zurücksetzen holt die maximale Kapazität aus den Zellen heraus, doch die gesamte Lebensdauer lässt sich leider nicht verlängern: Bei Erreichen der Ladezyklen nach 4 bis 6 Jahren steht der Zellentausch oder letztendlich ein Neukauf an.

Gazelle Akku Neukalibrierung und Reset

Es betrifft Akkus, die schon länger in Gebrauch sind: Die Reichweite lässt immer mehr nach, besser gesagt, am Ladegerät ist der Akku voll geladen, doch ins E-Bike eingesetzt zeigt das Display deutlich weniger Kapazität an. Dies liegt an fehlerhafter Synchronisierung zwischen dem Batterie-Management-System (BMS) und dem Display.

Bevor Sie den E-Bike Akku resetten, sollten Sie die Elektronik kalibrieren. Dabei erhält das BMS neue Werte, wonach es die Kapazität als leer oder voll erkennt. Nicht die Lithium-Ionen-Zellen, sondern die Steuerplatine bildet einen Memory-Effekt und erkennt vorhandene Kapazität nicht mehr. Die restliche Energie ist vorhanden, jedoch nicht nutzbar. Kalibrierung und Reset sind Verfahren zur Akkupflege.

Zwecks Kalibrierung empfiehlt Gazelle, den Akku zwei Mal nacheinander komplett zu entleeren und 100 % zu laden. Fahren Sie mit dem E-Bike, bis sich die Motorunterstützung abschaltet.

Danach führen Sie das Reset durch:

  • Halten Sie die Reset-Taste am Akku mindestens 15 Sekunden dauerhaft gedrückt
  • Das Drücken bereinigt den Arbeitsspeicher des BMS und löscht Fehler
  • Neue Eckwerte zur Erkennung der Kapazität werden gesetzt

Danach können Sie das E-Bike wieder mit der früheren Reichweite einsetzen.

Wo ist die Reset Taste?

Bei Rahmenakkus oder Intube Akkus befindet sich der Reset Knopf neben oder unter den Ladeanzeigen. An einem Gazelle Innergy Gepäckträgerakku ist der Resetknopf im Rücklicht integriert.

Der Gazelle Akku blinkt beim Laden

Dies ist ein gutes Zeichen! Am Innergy Akku quittiert ein blinkender grüner Ladebalken das korrekt angeschlossene Ladegerät. Das Blinken beginnt an der rechten LED und wandert während des Ladevorgangs weiter nach links. Ein Ladebalken steht für 20 % Kapazität. Bei voller Ladung erlöschen alle LEDs.

Gazelle Innergy Silver 36V 8.6Ah Akku
ANSEHEN*

Welche Gazelle Akku Probleme können mit einem Reset gelöst werden?

  • Zu geringe Anzeige des Ladestandes im Display korrigiert ein Reset.
  • Der Motor unterstützt, obwohl der Akkustand leer anzeigt
  • Stark verlängerte Ladezeiten stellt Kalibrierung und Reset richtig
  • Nach der Winterpause balanciert das Reset die Leistung aus

Lesenswert: Gazelle Impulse Motor Probleme

Der Gazelle Akku wird nicht erkannt

Wenn der Akku vom System nicht erkannt wird, sollten Sie zuerst an den Kontakten die Stromspannung messen.

Mit nur geringer oder Spannung am Ausgang liegt der Fehler wohl nicht im BMS, sondern eine Zelle ist defekt, wodurch eine interne Sicherung weitere Nutzung blockiert. Kontrollieren Sie auch die Kontakte in der Akkuaufnahme und alle Stecker am Motor auf Korrosion.

Möglicherweise ist der Akku intakt, doch aufgrund veralteter Software erkennt das System die Komponente nicht. Hier hilft Auslesen mit einem Diagnosetool und gegebenenfalls ein Update, das Ihre Werkstatt aufspielt.

Kann man den Gazelle Akku reparieren?

Wenn resetten erfolglos bleibt und andere Fehler ausgeschlossen sind, sollten Sie innerhalb 2 Jahren nach Kauf auf die gesetzliche Gewährleistung bestehen. Ihr Fahrradhändler schickt den Akku zum Hersteller ein, der im berechtigten Fall einen Austauschakku stellt. Aus Altersgründen auftretende Fehler werden natürlich nicht ersetzt. Jedes Jahr verliert ein Akku 5 bis 8 % an Kapazität.

Wenn eine Zelle defekt ist, kommt eine Reparatur deutlich günstiger. Der Techniker prüft alle Komponenten des Akkus sowie jede einzelne Zelle und deren Verdrahtung.

Es kann sich auch herausstellen, dass der Akku nur tiefentladen ist: Gezielte Stromimpulse stellen die Leistung wieder her.

Welche Kosten entstehen bei der Akkureparatur?

Der Akku ist nach dem Motor die teuerste Komponente am E-Bike. Der Neukauf kann je nach Modell weit über 800 Euro kosten, während sich eine sachgerechte Reparatur auf rund 100 Euro beläuft. Bei der Gelegenheit ist die Erhöhung der Kapazität optional möglich, wodurch Sie größere Reichweite erhalten.

Lesenswert: Gazelle E-Bike Display Bedienungsanleitung – Bosch, Shimano & Impulse

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.