Kann man in ein E-Bike einen stärkeren Akku einbauen? Das gibt es zu beachten

Kann man in ein E-Bike einen stärkeren Akku einbauen

Wie jeder Stromspeicher kommt auch der E-Bike-Akku in die Jahre: Die maximale Anzahl der Ladezyklen ist erreicht, die Leistung fällt rapide ab oder ein Defekt beendet die Funktion komplett. Wenn der alte Akku kaputt ist und ein Austausch ansteht, kann man bei der Gelegenheit unbedenklich einen Ersatzakku mit höherer Leistung einbauen? Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie im Beitrag.

Ein stärkerer Akku wertet das Fahrgefühl richtig auf: Achten Sie auf eine kompatible Installation und die benötigte Kapazität für kurze Wege in der City, für Pendlertouren oder ausgedehnte Radreisen mit Gepäck.

Kann man in ein E-Bike einen stärkeren Akku einbauen?

Ja! Im Handel finden Sie eine umfangreiche Auswahl E-Bike Akkus für neue und ältere Modelle. Die Mehrzahl aktueller Fabrikate ist sogar ‘abwärtskompatibel’. Solange der Motor an Ihrem E-Bike einwandfrei läuft, können Sie einen modernen Akku nachrüsten und damit noch besser als vorher fahren.

Was bedeutet abwärtskompatibel? Ein ‘größerer’ Austausch-Akku mit mehr Wh-Leistung lässt sich bei gleicher Spannung und gleichem System (Panasonic, Bosch, Yamaha) problemlos in das E-Bike einbauen.

Einen E-Bike Akku austauschen – darauf sollten sie achten

Wenn Sie ein seit längerem ein Pedelec besitzen und mit der Leistung zufrieden sind, wäre ein kompletter Neukauf unsinnig. Der neue Akku bietet hier eine nachhaltige und verhältnismäßig günstige Lösung. Darüber hinaus gilt es, grundlegende Details zu beachten.

  1. Achten Sie auf die Montage: am Sitzrohr, am Gepäckträger oder am Unterrohr
  2. Das Etikett enthält Angaben zur Spannung in Volt, Typenbezeichnung, Seriennummer und den Hersteller. Anhand dieser Informationen finden Sie einen kompatiblen Austausch-Akku.
  3. Original oder Nachbau? Möchten Sie ein altes Pedelec nachrüsten, bietet der günstige No-Name Akku mit CE-Kennzeichnung eine interessante Option. Markenprodukte enthalten qualitative Bauteile, was sich im hohen Preis niederschlägt. Bei neuen E-Bikes gehen Sie damit auf Nummer sicher.
Bosch PowerPack 500 Frame, 500Wh, inkl. Bedienungsanleitung Rahmenakku, Anthrazit, Wh-36 V
Bosch PowerPack 500 Frame, 500Wh, inkl. Bedienungsanleitung Rahmenakku, Anthrazit, Wh-36 V*
von 671QH|#Bosch
  • Ausgezeichnete Effizienz: Die Bosch Lithium-Ionen-PowerPacks haben die höchste Energiedichte bei geringster Größe und kleinstem Gewicht - das garantiert Fahrspaß pur!
  • Neueste Technik: Memory-Effekt und Selbstentladung war gestern - die Bosch Lithium-Ionen-Akkus sind der neueste Stand der Technik und glänzen mit hervorragenden Leistungswerten
  • Sowohl der Rahmen- als auch der Gepäckträgerakku lassen sich abschließen und für den Ladevorgang zu Hause ganz einfach vom E-Bike abnehmen und wieder anbringen.
  • Dank des Batterie-Management-Systems von Bosch ist Ihr PowerPack sicher vor Überladung, Überhitzung, Unterspannung oder Kurzschlüssen. Das steigert die Lebensdauer der PowerPacks um ein Vielfaches!
  • Um Ihre optimale Reichweite zu berechnen verwenden Sie den hilfreichen eBike Reichweiten-Assistent
 Preis: € 623,53 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein neuer Akku kennt keinen Memory Effekt

Das Phänomen tritt bei älteren Akkus aller Art auf: Kapazitätsverlust bei häufiger geringer Entladung. Anscheinend registriert die Batterie die Menge der letzten Entladung und stellt beim nächsten Einsatz lediglich Energie in zuletzt verbrauchtem Umfang zur Verfügung.

Memory Effekt äußert sich in vorzeitigem Spannungsabfall, wodurch sich die nutzbare Kapazität und damit die Reichweite Ihrer Fahrten ständig verringert.

Bei zeitgemäßen Lithium-Ionen-Akkus haben Sie diese Sorgen nicht:

Häufiges Laden ist dank fortschrittlicher Technologie sogar vorteilhafter, als den Akku komplett zu leeren und dann erst an die Ladestation anzuschließen.

Daumen hoch für den Neukauf!

3 Anzeichen, dass der alte E-Bike Akku richtig funktioniert

Der Akku ist ein Verschleißteil mit begrenzter Lebensdauer. So steht jeder E-Biker irgendwann vor der Entscheidung, den Akku auszutauschen. Dabei ist es für Laien manchmal etwas schwierig, den tatsächlichen technischen Zustand zu beurteilen.

Ob sich die Investition in einen neuen Akku lohnt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Allerdings gibt es konkrete Anhaltspunkte, die eine Beurteilung erlauben, ob der Neukauf sinnvoll ist.

1. Gut gepflegt, doch veraltet

Das Batteriemanagementsystem, kurz BMS, beeinflusst die Effizienz des Akkus entscheidend. Diese zentrale elektronische Schaltung regelt, überwacht und schützt den Stromspeicher. BMS steuert die eingehende und ausgehende Energie sowie die Auslastung der einzelnen Zellen.

Weitere Aufgaben bestehen in der Verhinderung von Kurzschlüssen, Tiefenentladung und Überspannungen.

Ein veraltetes System holt nicht die optimale Leistung heraus, was sich letztendlich in verkürzter Nutzungsdauer und erhöhter Störanfälligkeit bemerkbar macht.

Mit einem neuen Akku wird meist auch ein modernes intelligentes BMS geliefert.

In diesem Falle überwiegen die Argumente für eine Neukauf. Sie profitieren bei Alltagsfahrten von zahlreichen Vorteilen inklusive einer verlängerten Lebensdauer des Stromspeichers.

2. Defekte am E-Bike Akku

Ein defekter Akku verleidet den Spaß am Fahren und bei Aussetzern auf dem Weg zur Arbeit ist Stress vorprogrammiert.

Vor allem bei winterlichen Temperaturen zieht der Motor nicht mehr richtig, wozu noch Kapazitätsabfall auftritt, der die Nutzungsdauer verkürzt. Ständiges Laden wird zur Nervenprobe und verschärft das Problem noch.

Bis zu 1000 vollständige Ladezyklen beträgt die Lebensdauer eines Li-Ionen E-Bike Akkus. Eine Teilladung zwischendurch zählt das System nicht als kompletten Ladezyklus, sondern nimmt als Basis die volle Kapazität.

Wichtig: Nach Erreichen der magischen 1000 Zyklen können Sie den Akku immer noch wie gewohnt benutzen. Hersteller räumen nur geringe sowie langsam einsetzende Kapazitätsminderungen ein, während ein älteres Semester ziemlich schnell nachlässt.

3. Der E-Bike-Akku ist beschädigt

Bemerken Sie verkrustete Kontakte oder Risse im Gehäuse, sollten Sie nicht zögern, den Akku sofort auszutauschen:

Hier besteht akute Brand- oder Explosionsgefahr.

Verpacken Sie den Stromspeicher in einer feuerfesten Tasche und entsorgen ihn vorschriftsmäßig am Recycle-Hof.

Fragen Sie am besten Ihren Fahrradhändler, der Ihnen weiterhilft. Bei einem Brand dürfen Sie unter keinen Umständen mit der Wasserflasche versuchen zu löschen. Schütten Sie Erde darüber oder ersticken den Brand mit einer Decke.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.