Neodrives Z20 nachrüsten – Schnellhilfe für Neulinge

Neodrives Z20 nachrüsten

Neodrives Z20 ist ein vollwertiges Antriebssystem, entwickelt von der Alber GmbH. Den laufend optimierten Heckmotor verbauen zahlreiche bekannte E-Bike Marken wie Raleigh, Kalkhoff, Simplon oder Bulls Green Mover. Auch ein Umbausatz ist erhältlich: Kann man ein Fahrrad mit dem Neodrives Z20 selbst nachrüsten?

Neodrive Z20 selbst nachrüsten?

Der Einbau ist einem Neodrive Fachhändler vorbehalten. Der Umrüstsatz enthält folgende Komponenten:

  • Antriebseinheit 250 W
  • Display sMMI (smart Man-Machine Interface)
  • Neodrives Dock inkl. Controller für sMMI und Kabelsatz
  • Lithium-Ionen Akku 36,2 V / 14,5 Ah / 524,9 Wh mit Akkuschiene
  • Kabelbaum mit Montagezubehör
  • Schlüssel und Ersatzschlüssel
  • 220 V Ladegerät
  • Bedienungsanleitung

Die Lieferzeit beträgt rund zwei Wochen.

Der Neodrives Umrüstsatz kostet inklusive Einbau um die 2500 Euro. Die Umrüstung ist nicht in 3 Stunden fertig, erklärt ein Anbieter.

Zunächst entscheidet die Besichtigung, ob sich Ihr Fahrrad überhaupt zum Umrüsten eignet und welche Besonderheiten zu berücksichtigen sind.

Der Einbau umfasst weit mehr als die Montage von Akku, Display, Controller und Drehzahlgeber.

Fachkenntnisse vom korrekten Einspeichen bis zu elektrischer Verbindungstechnik sind unverzichtbar, auch vorhandene Schalt-Brems-Hebel müssen ersetzt werden.

Wo kann ich Neodrive Händler finden?

Besuchen Sie neodrives.com und rufen unter Service die Händlersuche auf.

Durch Eingabe der gewünschten Stadt oder mittels Standortsuche zeigt eine interaktive Karte oder eine Liste im wählbaren Radius von 10 bis 200 km Service Partner und Testcenter an, wo Sie den Neodrives Antrieb probefahren können.

Welche Neodrive Z20 Varianten gibt es?

Die Variante Z20 bis 25 km/h wird derzeit bei 25 E-Bike Marken verbaut, drei Hersteller von S-Pedelecs bis 45 km/h vertrauen auf Xion / Neodrives Antriebe Z20 RS, den Alber seit 2020 produziert. Wer außerhalb öffentlicher Verkehrswege fährt, kann den Z20 relativ einfach auf 32 km/h ‘optimieren’.

Neodrives Z20 Nachrüstsatz

Neodrive Z20 Antriebe waren bisher nur in Komplett-E-Bikes erhältlich, doch seit Kurzem ist ein offizieller Umbausatz erhältlich.

Interessierte bekommen das identische Xion / Green Mover System nun doch, obwohl auf der Alber-Homepage noch zu lesen war, dass es aus Haftungs- und Sicherheitsgründen keinen Nachrüstsatz für Fahrräder geben wird.

Neodrives Umrüstsatz Komponenten

Das komplett vorbereitete Set ist zur Nachrüstung hochwertiger Fahrräder vorgesehen. Es enthält die aufeinander abgestimmten Komponenten der Z20 Neodrive Baureihe: einen Nabenmotor, das LCD-Display, den Controller sowie den Lithium-Ionen-Akku mit 524,9 Wh Kapazität.

Mit dem Neodrives Umrüstsatz wird das Bike mit 40 Nm Drehmoment jeden Hügel wie im Fluge nehmen.

Durch sehr leise, gleichmäßige Laufgeräusche ohne Vibrationen gestaltet der Direktläufer jede Fahrt angenehm. Der Nabenmotor ist kompatibel mit Felgen jeder Größe, auf Wunsch liefert der Händler den Heckmotor fertig eingespeicht. Die Fixierung des Antriebs auf der Achse übernehmen Schnellspanner. Ein Freilauf ist vorhanden und bis 10-fach Steckkassetten können Sie montieren.

Neodrives Z20 Unterstützungsstufen

Der Z20 verfügt über die beiden Modi Eco und Sport mit jeweils fünf Unterstützungsstufen, die der Fahrer über das Bedienteil am Lenker steuert. Daneben wird auch die zweistufige Rekuperation über den Controller bedient und auf dem modernen, gut ablesbaren LCD-Display angezeigt.

Neodrives für S-Pedelec:

Akku & Rekuperation

Der 524,9 Wh Lithium-Ionen-Akku soll unter idealen Bedingungen bis zu 130 km Reichweite leisten. Laut Hersteller sind nach 1100 vollen Ladezyklen noch keine nennenswerten Alterungserscheinungen spürbar. Eine komplette Ladung benötigt bis zu fünf Stunden.

Die integrierte Rekuperation bezeichnet der Hersteller als ‘Bergabfahrtshilfe’, da der Bremsassistent bis zu 10 % kinetische Energie zum Akku zurückführt.

Damit vergrößert sich der unterstützte Radius noch mehr.

Ganz ohne Ihr Zutun verstärkt die automatische Rekuperation die Bremsleistung des Pedelecs, wodurch sich die Zuverlässigkeit erhöht und der Verschleiß auf ein Minimum zurückgeht.

Mit Dynamo Funktion

Eine integrierte Dynamofunktion ergänzt den Umrüstsatz um ein praktisches Detail. Damit ist die Stromversorgung der Beleuchtung jederzeit sichergestellt, auch wenn der Akku leer und das E-Bike ausgeschaltet ist.

USB-Port am Display

Schließen Sie das Smartphone oder ein GPS-Gerät über den USB-Anschluss am Display an, um während der Fahrt aktuelle Fahrdaten aufzurufen oder die interne Handy-Batterie über den Akku aufzuladen.

Feuerfeste E-Bike-Akku-Tasche
ANSEHEN*

Neodrives Z20 Erfahrungen

Die häufigsten Neodrives Z20 Probleme betreffen bergauf fahren, wo der Heckantrieb schnell die Grenze zur Überhitzung erreicht. Diese allgemeine Eigenart von Heckantrieben soll Alber beim neuen Z20 deutlich verringert haben. Die Neodrives App ist nur für Android verfügbar, Apple unterstützt die Anwendung nicht.

Rekuperation, die Rückgewinnung und Einspeisung von Bremsenergie in den Akku, drückt den Wirkungsgrad des Antriebs auf 85 %.

Der rekuperierte Ertrag schwankt je nach Gelände von wenigen bis maximal 30 % in Mittelgebirgslagen, wo längere Abfahrten möglich sind. Energie kann übrigens nur gespeichert werden, wenn der Akku freie Kapazität hat. Ein voller Akku speichert nichts mehr.

Bei Weitem überwiegt jedoch die Neodrives Z20 Zuverlässigkeit: Die Bremsunterstützung genießt unter Cargobike Fahrern einen ausgezeichneten Ruf.

Ruhiges, fast lautloses Fahrgeräusch geht einher mit harmonischer bis kraftvoller Durchzugskraft. Der Verschleiß an Kette und Ritzeln liegt deutlich unter dem von Mittelmotoren.

Neodrives Z20 vs Bosch

 Neodrive NabenmotorBosch CX
Antrieb36 V / 250 W Heckmotor36 V /250 W Mittelmotor
Drehmoment40 Nm85 Nm
Unterstützungsstufen54
Unterstützungsgradmax. 300 %max. 340 %
Akkumax. 524,9 Whmax. 750 Wh
Ladezyklen11001000
Rekuperationjanein
Gewicht4,36 kg2,9 kg

Wer steckt hinter Neodrives?

Die Alber GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Albstadt hat sich vor mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Produktion leichter Elektroantriebe spezialisiert, die im medizinischen Bereich und bei Fahrrädern zum Einsatz kommen. Alle Produkte und über 80 % der Bauteile stammen aus deutscher Produktion.

Der Neodrives Heckmotor kam 2012 auf den Markt und hat bereits 2013 den renommierten Red Dot Award für ästhetisches Industrie-Design erhalten. Der Antrieb kommt unter den Markennamen Xion und Green Mover in hochwertigen E-Bikes zum Einsatz. Momentan ist Neodrives der einzige Heckmotor mit Rekuperation.

Fazit

Ein Neodrives Z20 Heckmotor bietet eine interessante Option zum Nachrüsten hochwertiger City-, Trekking- und Tourenräder. Ständige technische Weiterentwicklung hat Kinderkrankheiten, wie Überhitzung, weitgehend auskuriert: Starke Leistung, minimierter Verschleiß an Antriebskomponenten und leise Laufgeräusche zeichnen das Antriebssystem als solide Alternative zu Komplett-Bikes aus.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.