Rost vom Fahrrad entfernen – 10 Mittel, die immer funktionieren

Rost vom Fahrrad entfernen

Wer auf sein schmutziges Fahrrad angesprochen wird, hat sofort Ausreden parat: „Eine Schmutzschicht schont den Lack“. Doch Rost zehrt an der Substanz, ein Sicherheitsrisiko entsteht. Lassen Sie es nicht soweit kommen und holen sich hier ungewöhnliche Tipps, wie sich Rost vom Fahrrad entfernen lässt.

Welche Arten von Rost entstehen am Fahrrad?

Bei günstigen Fahrrädern, die öfter im Freien stehen, schreitet die Korrosion besonders flott voran. Es können sich unterschiedliche Rostarten bilden:

  • Flugrost – Beschädigungen im Lack setzen oberflächlich rötlichen Belag an. Diese Vorstufe von Rost sollten Sie schnell beseitigen, um tiefgehende Korrosion vorzubeugen
  • Rost – hat sich bereits tiefer eingefressen und lässt sich nur aufwendiger entfernen. Wie Sie Rost entfernen, besprechen wir gleich.
  • Weißrost – bildet sich auf Zink. Im Gegensatz zu normalem Rost ist seine Farbe weiß und ohne Feuchtigkeit vergrößert sich der Befall nicht – im Gegensatz zu rotem Rost.
Achtung: Rostlöcher im Rahmen gefährden die Verkehrssicherheit

Stellen am Fahrrad, wo sich häufig Rost bildet:

  • Verschraubungen
  • Sattelrohr
  • Lenker
  • Schutzbleche
  • Felgen und Speichen
  • Lackschäden, Dellen, Kratzer
  • Kette und Zahnkranz
Rostige Schrauben sollten sofort ausgetauscht werden.

10 Mittel, um Rost vom Fahrrad zu entfernen

Falls es Ihnen gerade am Sonntagnachmittag in den Fingern juckt, das Fahrrad auf Vordermann zu bringen, hat der Baumarkt geschlossen, um Pflegemittel zu kaufen. Diverse Hausmittel beseitigen Rost auf natürliche Art.

1. Fahrradreiniger löst Rost

Falls das Schrubben mit Wasser und Bürste zu aufwendig erscheint, gehen Sie die Sache kurzerhand mit einem Fahrradreiniger an. Nach dem Reinigungsprozess wird der chemische Helfer gründlich mit klarem Wasser abgespült.

LIQUI MOLY 6053 Sprühflasche, 1 L
LIQUI MOLY 6053 Sprühflasche, 1 L
Preis: € 11,87 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lesenswert: E-Bike reinigen – 7 Schritte und Besonderheiten bei der Pflege

2. Rostige Schrauben mit Kriechöl lockern

Oberflächlicher Rost lässt sich mit einfachen Mitteln entfernen.

Sprühen Sie verrostete Schrauben und andere Stellen mit einem Kriechöl wie WD 40 ein oder pinseln einen Rostumwandler auf. Das Produkt sollte nun mindestens über Nacht einziehen.

Am nächsten Tag lässt sich der aufgeweichte Rost mit einem Putztuch leicht abwischen. Damit die Mühe auch lange vorhält, sollte ein Rostschutzmittel aufgetragen werden.

Im Handel sind verschiedene Polituren oder Sprays erhältlich, die einen Schutzfilm auf dem Metall bilden.

Rostio Rostumwandler | Rostkonverter mit Pinsel 250 ml
Rostio Rostumwandler | Rostkonverter mit Pinsel 250 ml
Preis: € 10,95
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

3. Mit Cola Rost am Fahrrad entfernen

Kleinteile und die verrostete Fahrradkette, können Sie in Cola einlegen. Das Erfrischungsgetränk enthält Phosphorsäure, die den Rost vom Metall beseitigt. Die Kette und Zahnkränze benötigen nach dem Entrosten Kettenfett oder -spray.

Größere Flächen, wie die Felgen, schmirgeln Sie mit einem Ball aus zusammengeknüllter Alufolie ab, die in Cola getaucht wird. Abschließend wird das Teil mit klarem Wasser abgespült.

LIQUI MOLY 6055 Bike Kettenspray 400 ml
LIQUI MOLY 6055 Bike Kettenspray 400 ml
Preis: € 9,25 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

4. Rost entfernen mit Essig

Verwenden Sie weißen Essig und verfahren wie mit der Cola. Rost von Kleinteilen löst sich nach einigen Stunden im Essigbad auf.

Alternativ eignet sich eine Essig-Öl-Mischung zum Einlegen. Größere Teile werden mit dem in Essig getauchten Alu-Ball abgerieben und mit klarem Wasser abgespült.

5. Zitronensäure entfernt Rost vom Fahrrad

Frisch gepresster Zitronensaft wirkt ebenfalls gegen Rost. Die Wirkung verstärkt sich durch Salz. Reiben Sie die stellen mit einem Mikrofasertuch ab.

6. Backpulver und Natron gegen Rost

Stellen Sie mit etwas Wasser aus Backpulver oder aus Backpulver und Natron eine dicke Paste her und bestreichen die Roststellen damit. Die Einwirkzeit richtet sich nach dem Rostbefall.

7. Mit einem Topfreiniger entrosten

Kleine Stahlwolle-Kissen zur Reinigung von Pfannen und Grills entfernen hervorragend Flugrost. Arbeiten Sie mit leichtem Druck, um Kratzer zu vermeiden.

Rost mit chemischen Mitteln vom Rad entfernen

Sagen Ihnen unsere Hausmittel nicht zu, können Sie auf chemische Reinigungsmethoden zurückgreifen. Hantieren Sie mit diesen aggressiven Substanzen sehr vorsichtig, tragen Handschuhe und eine Schutzbrille, um den Kontakt mit Haut und Augen zu vermeiden.

8. Phosphorsäure 20 % wirkt als Rostlöser

Tragen Sie mit einem Pinsel die Phosphorsäure auf die Roststellen auf, bis diese blank sind. Anschließend wird der Bereich mit gründlich Wasser abgespült und getrocknet. Phosphorsäure 20 % erhalten Sie im Baumarkt.

9. Essigsäure

Für ein Rostlöser-Bad benötigen Sie einen säurefesten Behälter (Keramik) und 12-15 % konzentrierte Essigsäure. Nachdem der Rost verschwunden ist, werden die Teile mit Wasser abgespült.

Damit der Rost nicht zurückkehrt, muss die sauer eingestellte Oberfläche neutralisiert werden. Dazu benötigen Sie basische Natronlauge, jedoch eine Waschmittellauge erfüllt ihren Zweck ebenfalls. Was es bei dieser Methode noch zu beachten gilt, wird in diesem Video erklärt.

10. Backofenreiniger hilft gegen Rost

Leichter Rostansatz lässt sich gut mit Backofenreiniger entfernen. Anschließend gründlich mit Wasser abspülen.

Tiefen Rost vom Fahrrad entfernen

Starke Anfressungen werden mit Schleifpapier, besser mit einem Topfbürsten-Aufsatz für den Akkuschrauber gereinigt. Danach wird Rostumwandler aufgetragen. Nach der Einwirkzeit wird die Stelle mehrmals nacheinander mit Rostschutzgrundierung versiegelt, bevor die abschließende Lackierung erfolgt.

Es lohnt sich, Rost am Fahrrad frühzeitig zu entfernen, denn die Stellen werden immer größer und schlechter zu behandeln. Regelmäßige Pflege mit Rostschutzmitteln erspart Ihnen viel Arbeit und verlängert die Lebensdauer Ihres Fahrrads.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: